Seite 119 von 178 ErsteErste ... 1969109117118119120121129169 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.181 bis 1.190 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.213 Aufrufe

  1. #1181
    Avatar von Samurain

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    283

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    So, nach endlosem Herumärgern mit der Suchfunktion (lustig: wenn man da auf eins der Suchergebnisse drückte, erschien eine Beleidigung ungefähr des Inhalts: "Du Wurm! der Angriff wurde protokolliert") und erfolglosen Absuche dieses Threads eben ohne den Autor zu zitieren, hatte mir gestern nur den Text gespeichert:

    PS:
    Ich bekomme als PRIVATPATIENT übrigens auch keine frei verkäuflichen Medikamente gegen chronische Krankheiten ersetzt. Nur mal so zum Nachdenken. Das ist Über-Vorteilung und m. M. n. nicht zwingend notwendig. Entweder ist man wirklich krank und bekommt verschreibungspflichtige Arznei oder man ist es nicht, dann fällt diese "Medizin" m. M. n. in die Kategorie "Wellness" und sollte nicht bewilligt werden.

    Alternativ müsste jeder Steuerzahler jedes Arzneipräparat i. R. d. EkSt-Erklärung als Sonderausgabe absetzen dürfen...
    Ich bin sauer.
    ZWEI nervige Dinge bestimmen inzwischen mein ganzes Leben: Neurodermitis (24 Stunden Juckterror in der Haut) und der Islam (nicht mal mehr in ein Flugzeug kann man steigen ohne daß man deswegen gefilzt wird, 24 Stunden steht man als Deutscher der von missionierenden Religionen nicht belästigt werden will unter Generalverdacht während die "Gläubigen" vom christlichen Minister Schäuble mit "Reschpeggt" behandelt werden und bald NICHT einmal durch den Nackstscanner müssen weil es gegen den Islam verstößt),
    deswegen kann man hoffentlich verstehen, daß ich beim Wort "Wellness" in diesem Zusammenhang einen solchen Hass kriege, daß ich nicht wüßte wie eine spontane Begegnung mit so einem unakzeptalen Teil wie Ulla Schmidt ausginge.
    Wellness!
    Wäre ich ein ......... wünschte ich dem Schreiber meine Neurodermitis an den Hals, dann hätte er Wellness!
    Nur mal so zum Nachdenken!

    PS: wie man am letzten Satz sieht ist die Zensurfunktion LÄCHERLICH.

  2.  
    Anzeige
  3. #1182
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von rolf2",p="826967
    Faktisch war das aber tatsächlich so, Selbstbestimmung, Wahlrecht, Unterdrückung, legale .............. in der Ehe,
    usw., noch immer sind Frauen nicht gleichberechtigt siehe dazu auch Löhne für gleichwertige Arbeit oder Erziehung, ich glaub den Frauen geht es heute besser mit ihren Rechten
    Es war in Einzelfällen so. Aber es gab sehr viel nette Männer, die ihre Frauen gut behandelt haben. Nun kamen aber Frauenrechtler, die sagten: "auch dein Mann ist ein Mann, also schlecht. Dadurch bist du automatisch unterdrückt". Und obwohl das in der Realität nicht stimmte, dachte nun die Frau, sie müsste nun ihrerseits ihren Mann unterdrücken, um sich selbst zu verwirklichen. Dadurch erhöhte sich die Scheidungsrate von 0 auf 60%.
    Das ist die bittere Realität.

    Und das meine ich mit der Wippe, die zum Gegenteil umkippt.
    Ähnliches geschah in Süadfrika nach der Apartheid.

    Reale Mißstände muß man bekämpfen. Ganz klar. Aber man muss nicht Unzufriedenheit künstlich erzeugen, um einen Gegner von Einzelnen durch eine künstlich geschaffene Armeee auszuschalten. Und der Gegner sind in dieem falle die Unternehmer. Sie werden pauschalisiert als schlecht hingestellt. Man versucht, alle Arbeitnehmer und Arbeitslose zu erzürnen. Obwohl sich die Meherheit sicherlich wohl fühlt.

    Und damit meine ich nicht diejenigen, die tatsächlich halb verhungern. Das sind echte Notfälle. Aber diejenigen, die sich noch Weintrauben oder Thailandreisen erlauben können, deren Kinder in Freiheit und ohne Hungersnot rumtoben können, denen geht es in Wahrheit nicht wirklich schlecht im Vergleich zu anderen wirklich Notleidenden in der Welt. Es wird ihnen eingeredet!

    Zitat Zitat von rolf2",p="826967
    es geht darum das einem Arbeiter garnichtmehr die Möglichkeit gegben wird diesen Billiglohn abzulehnen und somit der Druck auf ehemals gute auskömmliche Löhne zugenommen hat
    Das ist aber bei einem freien Wettbewerb so. Was wäre denn, wenn es keinen Sozialstaat geben würde? Wenn also der Staat nicht aufkommen würde. Und du wärst auf Jobs wirklich angewiesen? Wenn dann 50 Bewerber da sind und du wimmerst um dein Leben. Spätestens dann würdest du doch alles tun, um den Job zu bekommen - eben auch zu einem geringern Lohn. Die Alternative hieße nämlich Sterben.

    Also in der natürlichen Welt von Angebot und Nachfrage käme es gar nicht zum Zwang einer ARGE und trotzdem würden Menschen den geringen Lohn annehmen. Und der wäre vermutlich noch viel tiefer.

    Das ist nun mal so und das ist auch richtig so.

    Und umgekehrt wäre es, wenn es plötzlich mehr Jobs als Bewerber geben würde. Dann müssten die Firmen auch viel höhere Löhne - auch ohne Zwang - zahlen.

    Das heißt: die Lösung ist es, wenn sich Jobs und Angestellte die Waage halten würden. Dann - und nur dann - hätte man einen tatsächlich angemessenen Lohn.

    Es müssen also nur genug Arbeitsplätze her. Das geht u.a. dadurch, dass sich viele Arbeitslose selbstständig machen. Oder indem man Unternehmen den Anreiz gibt, mehr Arbeitsplätze zu schaffen, denn Arbeit ist ja genug da. Eine effktive Möglichkeit: Steuern senken.

    Das ist alles. Ganz einfach! Da muss man keine H4-Sätze kürzen oder erhöhen, keine Mindestlöhne einführen, keine Zwänge durchsetzen und keine Steuern erhöhen.

    Nur Steuern senken und einige Arbeitlose müssen die Fronten wechseln. Völlig easy!

    Danke für den Applaus im Voraus! Unser Name ist Knarf (für die Geschichtsbücher euer Enkel).

  4. #1183
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="826947
    Obwohl es in Berlin 350 000 Hartz4ler gibt, wird hier kein Schnee geräumt, kein Eis weggemacht, die Leute brechen sich zu Hunderten die Haxen ! Na und ? Kratz schlichtweg niemanden, keiner ist zuständig. Ich glaub, das gibt es in keiner einzigen Stadt in Europa, einfach sagenhaft, diese totale ........rei, Gleichgültigkeit und Faulheit.
    Da kennst du Europa noch nicht.

  5. #1184
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    @Corad_reloaded
    Zeig mir mal einen einzigen Firmenchef, der seinen Angestellten auch nur einen Cent mehr zahlt, als er unbedingt muß ! Der müsste doch blöd sein.


    Dies ist ganz richtig und liegt in der Natur der Sache als Geschäftsmann, die ihm vom Staat gegebenen mittel auszuschöpfen. Wenn der Staat die Möglichkeiten schafft das Lohngefüge zu unterwandern und auszuhöhlen. Der Unternehmer hält sich an die gesetzlich vom Staat geschaffenen Regeln. Ob es moralisch gerechtfertigte, für ein gesundes zusammen leben unserer Gesellschaft ist, steht auf einem anderen Blatt. Diese Regeln hat der Staat mit gesunder Weitsicht aufzustellen. Mit vorsichtigen Optimusmus wage ich zu bezweifeln angesichts der vorherschenden Diskrepanzen, das ihm das in den letzten 15-20 Jahren gelungen ist. Besonders fehlte es ihm an weitsicht über die von ihm vorgenommen Änderungen. Es ist an dem Staat und deren Vertreter die Fehler einzugestehen und die Konsquenzen zu tragen.
    Kein Geschäftsmann und kein Hatz 4 Empfänger sind die schuldigen. Einzig und allein die Politik und ihre Ausbügelvertuschungstaktik.


    Fakt ist eins, der wirtschaftliche untergang des Ostblock wurde ander subventionspolitik der Betriebe fest gemacht. Jeden Arbeitsplatz den ich in der Bundesrepublik durch Aufstockung und durch Arbeitsamtliche Maßnahmen subventioniere, ist kein Arbeitsplatz. Wenn ein Unternehmen keinen Gewinn aus normal angestellten erziehlen kann, ist es nicht Marktfähig. So hard es klingt, bei jedem Schuldner (auch bei Peter Zwegert) wird irgend wann ein Strich unter die Rechnung gemacht und aufgelistet was real und nicht fiktiv oder könnte, eingenommen wird. Dann werden die fiktiven Arbeitsplätze ganz schnell raus fallen. Es ist an der Zeit das die Bundesregierung langsam dies auch tut und sich zum Schulnerberater begibt.


    Ps.: Die kleinen Mittelständler oder die sich noch dazu zählen weil sie irgend ein Gewebe angemeldet haben. Die die so auf Guido als Heilsbringer hoffen. Der Guido wird euch schön, ist auch wörtlich zu nehmen, von hinten vor einem Spiegel F***en und euch dabei immer schön ins Gesicht grinsen. Ihr werdet es nicht erst nicht merken weil er extra für euch viel Gleitmittel benutzt. Erst wenn er mit euch fertig ist und ihr euch hinsetzen und ausruhen wollt, werdet ihr merken das euch der Allerwerteste ziehmlich brummt. Dann wird er euch immer noch ins Gesicht grinsen und euch sagen, er habe euch nichts versprochen, ihr tatet es alles freiwillig.
    Könnte das jetzt noch sinnbildlich weiterführen aber ich laß es lieber.
    Jedenfalls werdet ihr neben dem Gleitmittel noch viel mehr ausbluten.
    Der Guido arbeitet in anderen Ebenen und für andere Interessenten. Ihr seid allenfalls der mittel zum zweck. Natürlich seit ihr viele. Da kann man doch nicht ... . Doch kann man und hat man immer schon getan in jeder Zeitepoche und jeder Gesellschaftsordnung. Wenn nichts da ist werdet ihr immer bluten. Hartz 4, falls es das dann noch gibt, ist allenfalls nur noch ein Randthema.

  6. #1185
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    @wcknarf

    Denk noch mal nach, in deinem letzte Post, hast du dich nicht von einem Absatz zum anderen selber wiedersprochen?

  7. #1186
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="827004
    @wcknarf

    Denk noch mal nach, in deinem letzte Post, hast du dich nicht von einem Absatz zum anderen selber wiedersprochen?
    Que?

    Aus dem zweiten Absatz ergibt sich die Forderung nach einer freien Marktwirtschaft, durch das sich ein automatisches Gleichgewicht zwischen Jobs und Bewerbern ergibt. Also eine Waage.

    Aus dem ersten Absatz ergibt sich, dass man nur in Not geratenen Menscehn helfen, aber nicht jemand einreden sollte, er sei in Not.

    WO ist da der Widerspruch.

    Eine Wippe im Gleichgewicht hat ja kein Oben und Unten. Alle befinden sich auf einer Ebene. D.h. es gibt auch keine Not. Nur eben das Einreden, dass man nicht im gelichgewicht, sondern unten sitzt.

    Also wo ist da der Widerspruch? Es ist die Lösung des Welthungers, des Weltfriedens, der Arbeitslosigkeit, der Ungerechtigkeit, des Neids und der Gier.

    Gegen mein natürliches Modell können eigentlich nur diejenigen sein, die zur Zeit oben sitzen, also die Reichen. Und die wollt ihr doch alle ausnehmen.
    Durch mein Modell (das ja auch im wesentlichen dem Westerwelle-Modell gleicht) geschieht das aber nicht durch Zwang, sondern vollautomatisch durch ein Naturgesetz!

    Wie ihr seht, haben wir ja alle das gleiche Ziel (auch Westerwelle). Nur der eine einfache Weg führt in die Sackgasse und mein Umweg führt wirklich ans Ziel.

    Aber es gab ja Studien, dass H4-Empfänger keine große Bildung haben. Wie sollen sie auch den komplexeren Weg durchschauen? Aber dafür habt ihr ja mich. Um es mit einfachen Worten zu erklären.

    Ich sei gepriesen!

  8. #1187
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="826965
    Was für ein Geschwafel !

    Dieses Netbook http://www.notebooksbilliger.de/netb...warz+windows+7
    Acer Aspire One D250 schwarz Windows 7 kostet beim Mediamarkt 299 €. Bei Notebooksbilliger nur 269 €

    Wo kauft man ? Natürlich bei Notebooksbilliger. So werden die Verkäufer im Niedriglohnsektor beim Mediamarkt eben demnächst auch Hartzler.......
    Das die Geizsaublödmärkte, ausgenommen mit ihrer Aktionsware, nicht billiger, sondern oft sogar am teurersten sind, ist kein Geheimnis. Viele fallen nur auf die aggressive Werbung rein und kaufen ohne zu vergleichen....

    Ich würde den Laptop übrigens bei meinem Fachhändler um die Ecke kaufen, der eben auf Anfrage sagt, er würde den Internetpreis halten. Er bietet mir außerdem einen Tag- und Nacht Notrufservice, wenn es mal Probleme gibt...welcher Geizsaublödmarkt oder Internetshop kann das....

  9. #1188
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    @wcknarf
    Aus dem zweiten Absatz ergibt sich die Forderung nach einer freien Marktwirtschaft, durch das sich ein automatisches Gleichgewicht zwischen Jobs und Bewerbern ergibt. Also eine Waage.


    Das ist der Punkt. Willst du das erreichen durch mehr Deregulierung. Weitest gehend die Deregulierung des Kapitalmarktes weißt du ja wo das hin führt oder hat? Oder?
    Dein Naturgesetz.
    Es ist ein zusammenspiel vielerlei von Komponenten. Du hast wahrscheinlich auch schon mal gehört wenn die Konzentration auf einer Seite zu hoch ist, das daß ganze System kippt und nicht reversibel oder sehr lange Zeit benötigt um sich zu erholen, nach dem der Schadeinfluß eleminiert wurde.(Assoziation zu Gewässern)
    Übertrage dies mal auf die Gesellschaft und stell dir annährend die Folgen vor. Die Realität wird noch weiaus heftiger.

    Ich verstehe ja halbwegs deine Welt.
    Du kommst aus der Computerbranche, teilst die Welt in Gut und Böse oder 1 und 0, an und aus, ja und nein. Dazwischen gibt es für dich nichts. Wenn du etwas ändern willst, erwartest du das daran an dem du was geändert hast auch eine Reaktion einstellt.
    Bei der komplexitität und den dynamischen Strukturen eines Staates stellen sich aber auch reaktionen an anderen Stellen ein. Nicht nur an den unbedingt nachfolgenden an denen man was verändert hat. Auch der Mensch ist keine Maschine, da gibt es noch hunderte Variationen von "jaein" zwischen ja und nein. Die Dynamik ob etwas angenommen, aktzeptiert wird von vielerlei Faktoren bestimmt. Es kann etwas noch so gut sein, kommt es zur falschen Zeit, zu früh oder zu spät, hat es eine schwere Aktzeptanz.
    Ja ja der Faktor Mensch wieder besseren wissens zu unberechenbar. So einfach wie die Welt manchmal scheint, ist sie nicht.

  10. #1189
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von aalreuse",p="827026
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="826965
    Was für ein Geschwafel !

    Dieses Netbook http://www.notebooksbilliger.de/netb...warz+windows+7
    Acer Aspire One D250 schwarz Windows 7 kostet beim Mediamarkt 299 €. Bei Notebooksbilliger nur 269 €

    Wo kauft man ? Natürlich bei Notebooksbilliger. So werden die Verkäufer im Niedriglohnsektor beim Mediamarkt eben demnächst auch Hartzler.......
    Das die Geizsaublödmärkte, ausgenommen mit ihrer Aktionsware, nicht billiger, sondern oft sogar am teurersten sind, ist kein Geheimnis. Viele fallen nur auf die aggressive Werbung rein und kaufen ohne zu vergleichen....

    Ich würde den Laptop übrigens bei meinem Fachhändler um die Ecke kaufen, der eben auf Anfrage sagt, er würde den Internetpreis halten. Er bietet mir außerdem einen Tag- und Nacht Notrufservice, wenn es mal Probleme gibt...welcher Geizsaublödmarkt oder Internetshop kann das....
    Das Gejammer mit dem Niedriglohnsektor ging mir ehrlich gesagt schon immer am Aasch vorbei, denn der Niedriglohnsektor wurde von den Kunden geschaffen und das Gejammer ist deshalb pure Heuchelei. Die Kunden wollen nun nur BilligBilligBillig, da soll sich dann keiner nen Kopf drum machen, was die Leute da verdienen.

    Für sein Leben ist nunmal jeder selbst verantwortlich und dass man eine gute Ausbildung braucht, ist sicher den meisten klar, dann sollten sie sich halt drum bemühen und nicht immer nach dem Staat schreien. Je besser Ausbildung und Leistung desto höher ist der Lohn. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.

    Auf der einen Seite über niedrige Löhne der anderen jammern (die einem im Grunde eh egal sind), auf der anderen Seite jedem Billigstangebot hinterherhecheln, blöder gehts doch nicht mehr.

  11. #1190
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="826999
    @Corad_reloaded
    Zeig mir mal einen einzigen Firmenchef, der seinen Angestellten auch nur einen Cent mehr zahlt, als er unbedingt muß ! Der müsste doch blöd sein.
    Nein, der ist kurzsichtig und dumm. Wie sagte schon Henry Ford, Autos kaufen keine Autos.....

    Ban Bagau hat völlig recht. Ein Unternehmer der alle Möglichkeiten, die der Staat und seine Regelungen bietet, mitnimmt und sich dann um die Finanzierung dieser Möglichleiten drückt, weil er seinen Gewinn an der Steuer vorbei ins Ausland bringt, ist in den Augen der FDP Anhänger wie Knarfie und Conrad ein Held..... dabei sind das die wirklichen und größten Sozialschmarotzer im Lande.....

    .... ein Arbeitsloser der die Möglichkeiten nutzt und damit kaum zurecht kommt wird von der gleichen Klientel als saufender und ungebildeter Nichtsnutz diffamiert, der gefälligst mit einem Gnadenbrot zufrieden zu sein hat...

    Im übrigen frage ich mich schon lange, warum muss/soll der H4 Satz auf unter Frisörlohn gesenkt werden? Warum wird das Frisörhandwerk als so minderwertig angesehen und schlecht bezahlt? Es ist ja sogar vom Handwerk zur niederen Dienstleistung dekradiert worden. Warum soll die Arbeit eines Frisörs weniger wertvoll als die eines Elektrikers oder Busfahres sein?... Gleiches gilt für andere Berufe. Die gehören endliche aufgewertet...

    Aber das ist ja schon lange so in unserer Gesellschaft, die "weiße Kragen Berufe", und wenn man bei dert Bank nur die Kontoauszüge sortiert, werden als höherwertiger angesehen als diejenigen bei denen man sich die Hände schmutzig macht...

    ...dabei erahnen die wenigsten wieviel Wissen es erfordert bis ein Dachdecker oder Zimmermann die Latte an der richtigen Stelle festnagelt. Das die Mathematik, die ein Zimmermann für seinen Beruf braucht, sehr komplex ist. Das Handwerker grundsätzlich wenigstens genauso helle Köpfe sein müssen wie Büroangestellte und obendrein na klar auch noch das Geschick für ihren Beruf mitbringen müssen, so das an sie wesentliche höhere Anforderungen gestellt werden....trotzdem werden sie geringer angesehen und meist geringer bezahlt....da läuft es mächtig verquer in der Denkweise unserer Gesellschaft....

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36