Seite 53 von 54 ErsteErste ... 34351525354 LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 531

Hartz 4 nuechtern

Erstellt von strike, 24.09.2010, 07:18 Uhr · 530 Antworten · 22.442 Aufrufe

  1. #521
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    diese regierung hat bereits jetzt ihre abwahl zementiert.
    ich habe gerade auch mal im bbg gelesen..........mein gott, das geistige kommt dort eindeutig zu kurz.

  2.  
    Anzeige
  3. #522
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Auf Anraten eines Members habe ich im "B.." gelesen. Befindet sich dort die ausgelagerte "Geschlossene" des Nittaya?

    Die Regierung scheint in Abhängigkeit von Lobbyisten geraten zu sein. Man sieht es besonders an der Bevorzugung der Energieriesen bzgl. freier Preisgestaltung und der "Erhöhung" der Hartz4-Sätze um 5 Euro.

    Armes Deutschland.
    Steht auch nicht die SPD hinter der Entscheidung, die Ökosteuer für energieintensive Industrien abzufedern???
    Ich mag die Grünen, insbesondere sind mir die Herren Kretschmann und Palmer sehr symphatisch (durfte beide schon persönlich kennenlernen), aber Sie entwickeln sich wieder zu einer reinen Anti-oder Protestpartei, sind gegen alles. So Politik darf man als Oppositionspartei machen, aber in der Regierungsverantwortung haben sie bisher meistens völlig versagt.

  4. #523
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    inzwischen dürfte aber selbst dem hartneckigsten cdu/csu oder fdp wähler die politik für die unternehmen aufgefallen sein. ziemlich dreist die kosten dafür immer wieder dem bürger aufzubürden. ich bin zwar kein raucher und trinke keinen alkohol ............richtig ist diese politik nicht und insbesondere die fdp wird die quittung in den umfragewerten finden.

  5. #524
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Und, ist es die überwiegende Schuld ALG II-Empfänger, dass sie keinen Job haben?
    Dass ein Heer von Arbeitnehmern mit einer Vollzeit-Arbeit nicht von ihrem Lohn leben können und auf Existenzminimum aufstocken müssen? Ist das deren Schuld?
    Bis wohin möchtest Du denn den H4-Satz abgesenkt sehen?
    Eine Zahl bitte.
    Ich will keinen H4 Satz gesenkt haben! Ich will das der Arbeiter/Angestellte .... seine Miete Brutto zahlen kann, ... das was uns mal stark gemacht hat!!! Ihr alten Penner habt alles vergessen, ... Wenn Opa seine Rente hat

  6. #525
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    frau von der leyen hat nicht einmal den mut die realen arbeitslosendaten zu veröffentlichen.............weil dann eine zahl offenbart werden müsste die dieser frau gar nicht in ihren profilierungswahn passt.
    diese zahl siedele ich mal zwischen 4,5 - 5 millionen an, tendenz nach oben.

  7. #526
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    frau von der leyen hat nicht einmal den mut die realen arbeitslosendaten zu veröffentlichen.............weil dann eine zahl offenbart werden müsste die dieser frau gar nicht in ihren profilierungswahn passt.
    diese zahl siedele ich mal zwischen 4,5 - 5 millionen an, tendenz nach oben.
    Mei wingman. Es gilt seit Jahren, dass die Arbeitslosen nach dem statistischen Verfahren dort angegeben werde. Im internationalen Vergleich hat D noch einen strengen Maßstab wer als Arbeitsloser gilt.

    Wenn sich die Zahl der Arbeitslosen reduziert, so veringert sich auch die Zahl incl. der Schattenarbeitslosen. Soweit mir bekannt ist ein weiterer Fakt viel mehr von Interesse, nämlich, dass die Zahl der Erwerbstätigen trotz Verrentungswelle mit starken Jahrgängen steigt.

  8. #527
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat:
    "Der Bundesrechnungshof prangert eklatante Mängel im Hartz-IV-System an: Ein-Euro-Jobs sind demnach kaum eine Hilfe für Langzeitarbeitslose. Der grundsätzliche Vorwurf der Prüfstelle: Die Jobcenter haben ihre Arbeit seit 2005 nicht verbessert.

    Menschen ohne Jobs sollen an regelmäßige Arbeit gewöhnt und an den Arbeitsmarkt herangeführt werden. Das war die Idee hinter den Ein-Euro-Jobs. In der Theorie gut, in der Praxis häufig ein Desaster.

    Tatsächlich bringen die vom Staat geförderten Jobs nicht viel und sind zudem oft rechtlich fragwürdig - das ist das vernichtende Fazit, das der Bundesrechnungshof jetzt fällt. In einem internen Bericht übten die Kontrolleure laut "Süddeutscher Zeitung" scharfe Kritik an den Jobcentern und ihrer Vergabe von Ein-Euro-Jobs. Die geförderten Arbeitsgelegenheiten seien in der Mehrzahl der Fälle nicht geeignet, die Chancen von Langzeitarbeitslosen "auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen", heißt es demnach in der Untersuchung.

    Bereits in der Vergangenheit hatte die Prüfstelle das Instrument der Ein-Euro-Jobs scharf kritisiert. In ihrem Bericht bemängelten die Kontrolleure laut "SZ", dass bei mehr als der Hälfte der geprüften Fälle von Ein-Euro-Jobs die Voraussetzungen für eine staatliche Förderung fehlten. Entweder habe es sich bei den Arbeiten nicht wie vorgeschrieben um eine zusätzliche Tätigkeit im Interesse der Allgemeinheit gehandelt oder aber durch die Ein-Euro-Jobs sei nichtgeförderten Unternehmen Konkurrenz gemacht worden...."

    Arbeitsmarkt: Rechnungshof hält Ein-Euro-Jobs für wirkungslos - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

    Der Vorwurf, dass Ein-Euro-Jobs hauptsächlich dazu dienen, Deutschland weiter in den Niedriglohnsektor zu bringen, wird wieder einmal bestätigt.
    Wer hat bisher davon profitiert?

  9. #528
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    die kommunen und gemeinden sowie einige gemeinnützige organisationen profitieren ohne frage davon. ist der 1 euro jobber dazu noch ein gut ausgebildeter facharbeiter und bringt sich motiviert ein (weil er glaubt etwas nützliches, gutes zu tun) noch umso mehr.
    auf der strecke bleibt der arbeitslose.........da ihn dieser job nicht aus seiner situation verhilft. einen festen job hat über diesen weg noch keiner gefunden.
    zeit und leiharbeit..........auch hier wird kaum jemand eine feste stelle finden (bis auf ganz wenige ausnahmen).

  10. #529
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    @ Monta du schriebst..:

    " Der Vorwurf, dass Ein-Euro-Jobs hauptsächlich dazu dienen, Deutschland weiter in den Niedriglohnsektor zu bringen, wird wieder einmal bestätigt.

    Wer hat bisher davon profitiert? "
    ______________________
    ______________________

    Gute Frage.

    Wie vor xxx Monaten schonmal meinerseits erwähnt..
    ..ist das Teil..Beschäftigung für H4 ler/ ALG2 ler.." eine Krake. Eine Riesekrake,die sich über D. - Land ausgebreitet hat.

    Vor XXX Monaten hatte ich mich dafür interessiert, etwas Licht in das Dickicht,das Geflecht zu bringen, rein interessehalber, mit Blick / Recherche auf unsere Hauptstadt.

    Eine " Industrie " , ein deutscher " Industriezweig ", die / der auf der ganzen Welt einmalig sein dürfte..subvensioniert mit xx Steuermillionen..:-)

    Deutschland --> Erfinderland.

    Arbeitslosen, ganz speziell Langzeitsarbeitslosen per --> 1 Eurojob,das frühe Aufstehen u.a. ( wieder ) anzuerziehen..nicht als Zieldiese Menschen auf den 1 sten Arbeitsmarkt zu bringen. No..no.

    Was ist nötig in D.-Land ? Was ist wirklich nützlich für die Einwohner ?

    Da gibts u.a. " Arbeitsgelegenheiten "..
    ..wo das Jobcenter Ihrer Klientel anschreibt..z.B. 2009.

    ..ich freue mich, Ihnen folgende Arbeitsgelegenheit vorschlagen zu können..

    ( Vorschlagen.. wer nicht bereit ist, wird ohne plausible Ablehnungsgründe...sanktioniert. )

    Gebäudesanierung in einem Studentendorf in Berlin. ( zur Winterzeit ) Nix mit Heizung in den diversen Sanierungshäusern..Alles Alte aus den Räumlichkeiten raus...nebst Heizung.
    Eine sogenannte Entkernung.

    40 Std/Woche, 1050 brutto, befristet Okt. bis März des nächsten Jahres.

    Oder..

    Helfer/ rin Bau
    Verschönerung von Schulen...( z.B. Malerarbeiten,Tapezieren,Putzarbeiten, Reparaturen an Fenstern,Türen..usw. ) )
    40 Std./ pro Woche..1050 Euro brutto. Per gGmbH als Arbeitgeber,...befristet von Okt. - Ende Febr. des nächsten Jahres.

    Bei 1050 Brutto...gibts aus meiner Sicht wieder den berühmten H4 Aufstocker..so Er / Sie den Antrag für die Zeit stellen mag..

    Andere wiederum, sitzen sich in einer über das Jobcenter geförderten Massnahme, den Arsch in Räumlichkeiten platt.. :-)

    Die Krake, incl. ihrer zahlreichen Nebenarme,die das Ganze managen, hat ihren BÜRO - Arbeitsplatz, ihr Salär, soo lange, wie die Fördermittel fliessen...:-)

    Das sind aus meiner Sicht die wahren Profiteure...Oder ? Smile.

    comovis - Partnerin für Beschäftigung und Bildung | Trägerverzeichnis

    Schwerpunktthema im November 2010: Die Beschäftigungsindustrie - Die dubiose Welt der Maßnahmeträger - 25.10.10 - Joachim Maiworm in cl.medien.contraste

    1-Euro-Jobs: Träger der Jobs - die "Kopfgeldjäger"

    1-Euro-Jobs

  11. #530
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ich bin ein totaler gegner der 1 euro jobs, der leiharbeit und zeitarbeit (auch hier wird gnadenlos ausgebeutet). die 400,- euro jobs müssen eng eingegrenzt werden. es darf nicht sein, das facharbeiterjobs unter 400 euro regelung fallen.
    und endlich muss ein mindestlohn her................firmen die diesen nicht zahlen wollen oder angeblich nicht können scheinen dann eh nahezu pleite zu sein.

Ähnliche Themen

  1. Hartz 4 bei Trennung
    Von joerg im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.01.11, 16:31
  2. Mal wieder Hartz 4
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.10, 21:30
  3. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  4. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36