Seite 35 von 54 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 531

Hartz 4 nuechtern

Erstellt von strike, 24.09.2010, 07:18 Uhr · 530 Antworten · 22.454 Aufrufe

  1. #341
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Wenn es keine Kündigungsfristen geben würde oder die Kündigungsfrist nur maximal 1 Woche wäre,...
    Und dann?
    Dann läuft der Kapitalismus völlig aus dem Ruder?

  2.  
    Anzeige
  3. #342
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Wenn es keine Kündigungsfristen geben würde oder die Kündigungsfrist nur maximal 1 Woche wäre, würde es keine Zeitarbeitsfirmen geben. Die wären dann nämlich überflüssig.
    Dann hätten wir auf jeden Fall weniger Arbeitslose. In Dänemark funktionierts...warum bei uns nicht? Es gäbe sicher Arbeitgeber, die dieses Recht mißbrauchen würden.....Diskutieren sollte man es auf alle Fälle!

  4. #343
    Monta
    Avatar von Monta
    Funktioniert so wie bei den 400 Euro Jobs?
    Das ist doch ein Missbrauch ohne Ende.

  5. #344
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Wenn ich Hartzer wäre, sagen wir mal seit einem Jahr, und ich würde einen Job angeboten kriegen, wo ich 936 € netto hätte, ich würde ihn nehmen. Selbst wenn ich vorher 3000 € netto hatte, würde ich für 936 € arbeiten gehen, im Kaufhaus oder Supermarkt Regale auffüllen oder sonstwas. Und das muß man verlangen können !

    Denn es gibt genug Leute, die sich für dieses Geld abrackern, morgens aufstehen, hinfahren, und sich den Herausforderungen stellen. Und ich habe Hochachtung vor diesen Leuten. Sehr große Hochachtung sogar. Das sind eben Leute, die jammern nicht, die machen einfach.

    Das ist sehr kurz und einfach gefasst meine Meinung zum Thema Arbeitslosigkeit und Hartz4.

    Im aktuellen "Spiegel" ist auch ein Beispiel aufgeführt, wo jemand durch Arbeit weniger hat, als vorher mit Hartz4. Und ich erinnere an das Beispiel bei Anne Will im Januar oder Februar, ein Ehepaar, 3 Kindern, mit Nebenjob jeweils zusätzlich je 160 €........ich habs ja damals vorgerechnet und keiner hats mir geglaubt, obwohl die Zahlen für H4 frei verfügbar sind, und ich hab sogar noch zuwenig gerechnet, weil die obendrein sogar noch 300 € Elterngeld bekommen, (allerdings nicht mehr ab Januar), was ich nicht wußte....... Kann sich jeder hier raussuchen den Thread.



    Ich nicht. Du bist halt der klassische Salonkommunist
    sagen und schreiben kann man viel. wenn mein auto kein benzin brauchen würde und die sonstigen laufenden kosten nicht wären könnte ich auch für lau arbeiten nur um mein gewissen zu beruhigen.
    ich brauche allein 200,- euro an treibstoffkosten. 354,- euro warmmiete, 68,- strom = bis jetzt 622,- euro, 34,- euro monatlich umgerechnet steuern versicherung auto, 20,- euro internet, 20euro telefon.............ich rechne und ich habe bestimmt noch nicht alles = 696,- euro. verbleiben gerade noch 240,- für 2 personen im monat.
    ich bezweifele das unser conrad dafür arbeiten würde/könnte. seine ausgaben sind garantiert erheblich höher.

    oder wie knarfi vorgeschlagen hat mal eben für 6 monate für nothing. es wäre nicht schlecht wenn man bei der realität bleiben würde.
    wer heute noch frisör erlernt sollte sich im klaren sein immer sehr wenig stundenlohn zu verdienen zu können. ein toter beruf. dann lieber bäcker, die werden noch relativ anständig bezahlt. dann müssen sich die leute halt selbst die haare schnippeln.

  6. #345
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von Henk Beitrag anzeigen
    Dann hätten wir auf jeden Fall weniger Arbeitslose. In Dänemark funktionierts...warum bei uns nicht? Es gäbe sicher Arbeitgeber, die dieses Recht mißbrauchen würden.....Diskutieren sollte man es auf alle Fälle!
    diese arbeitgeber gäbe es nicht nur eventuell........es wäre für sie ein eldorado der ausbeutung.

  7. #346
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117
    Die ganze Hartz4 Debatte kommt doch erst zustande seit dem Arbeit sich nicht mehr lohnt! Früher ist man auch, halt etwas später in Arbeitslosenhilfe und dann in die Sozialhilfe versunken. Und ich kenne noch Leute aus DM Zeiten die hatten nach Abzug, von Ihrer Arbeitslosenhilfe, von Miete, Strom, Telefon noch 200 DM im Monat übrig. Da hat aber keiner nach gekräht! Und warum nicht? Weil man selbst im Supermarkt als Regalauffüller ein Bruttogehalt von knapp 3000 DM bekam!
    Selbst ne Klofrau im Kempinski hat Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld bekommen und konnte im Urlaub nach Mallorca fliegen.
    Und wie ist es jetzt?!!
    Im Supermarkt arbeiten Studenten die die Regale fürn Appel und Ei auffüllen, Klofrauen gibt es nicht mehr, sind jetzt billige 6 Euro Stundenlohn zahlende "Dienstleistungsunternehmen" deren Angestellte noch Hartz4 aufstocken müssen!
    Weil die die früher mal konsumiert haben ohne nachzudenken nichts mehr verdienen gibt es nur noch Dreck "Made in China" zu kaufen, ..... dieser Kreislauf ist nicht mehr aufzuhalten! Die Konsumer Wirtschaft besteht ja nur noch auf billig Produzieren, Qualität und den Preis dafür zu zahlen kann sich nur noch ein gewisser Teil leisten. Osteuropa und China hat unsere Binnenwirtschaft schon längst geschluckt!
    In Zukunft wird es nur noch Platz geben für Hochqualifizierte Arbeitskräfte.
    Soziale Marktwirtschaft ist Geschichte, unsere Kinder werden vielleicht später bei Jobverlust kein "Soziales Netz" mehr haben was Miete, Heizung, Wasser trallala übernimmt!
    Die Motivierten Freiheitskämpfer der Zukunft tun mir jetzt schon Leid, das wird ein Globales Gemetzel und nicht vergleichbar mit allen Weltkriegen! Wollen wir hoffen das ein Genie geboren wird :-)

  8. #347
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Persönlich, also auf mich bezogen, finde ich es gut, weil es mir Möglichkeiten eröffnet, allgemein halte ich es jedoch für eine Katastrophe, weil mindestens die Hälfte der Bürger für sowas nicht fit genug sind.
    Exakt! Und daher ist es wichtig, diese Bürger auf die Zukunft rechtzeitig vorzubereiten und fit zu machen. Kreativität kann man durchaus lernen. Doch damit muss man früh anfangen - im Elternhaus, in Kindergärten, in Schulen. Doch da tut sich ja leider gar nichts. Im Gegenteil: es gibt ja mittlerweile Unterrichtstunden, wie man Hartz4-Formulare ausfüllt. Ist doch logisch, dass dann ganz besonders motivierend für die Jugend ist. Die Schulinhalte hinken generell mindestens eine Generation der Realität hinterher. Das ist das Problem. Und Erwachsene meinen, sie könnten in ihrer Bildung auf Schulniveau stehen bleiben. Daher können viele Ältere keine neuen elektronischen Geräte bedienen und glauben, die Jobs und deren Bezahlung müssten noch wie früher sein.

  9. #348
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von Rooy Beitrag anzeigen
    Die ganze Hartz4 Debatte kommt doch erst zustande seit dem Arbeit sich nicht mehr lohnt! Früher ist man auch, halt etwas später in Arbeitslosenhilfe und dann in die Sozialhilfe versunken. Und ich kenne noch Leute aus DM Zeiten die hatten nach Abzug, von Ihrer Arbeitslosenhilfe, von Miete, Strom, Telefon noch 200 DM im Monat übrig. Da hat aber keiner nach gekräht! Und warum nicht? Weil man selbst im Supermarkt als Regalauffüller ein Bruttogehalt von knapp 3000 DM bekam!
    Selbst ne Klofrau im Kempinski hat Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld bekommen und konnte im Urlaub nach Mallorca fliegen.
    Und wie ist es jetzt?!!

    Soziale Marktwirtschaft ist Geschichte, unsere Kinder werden vielleicht später bei Jobverlust kein "Soziales Netz" mehr haben was Miete, Heizung, Wasser trallala übernimmt!
    Die Motivierten Freiheitskämpfer der Zukunft tun mir jetzt schon Leid, das wird ein Globales Gemetzel und nicht vergleichbar mit allen Weltkriegen! Wollen wir hoffen das ein Genie geboren wird :-)
    Ich habe vor nicht allzulanger Zeit eine Toilettenreinigungsfachkraft gesprochen, die über 2,50 Euro Stundenlohn verfügt. Das Trinkgeld muß abgegeben werden und das wird sogar per Videokamera überwacht. Natürlich wird diese keine Sozialleistungen beantragen.

  10. #349
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Ich habe vor nicht allzulanger Zeit eine Toilettenreinigungsfachkraft gesprochen, die über 2,50 Euro Stundenlohn verfügt. Das Trinkgeld muß abgegeben werden und das wird sogar per Videokamera überwacht. Natürlich wird diese keine Sozialleistungen beantragen.
    Konkrete Lösung:
    der Staat lässt sofort zu, dass jeder Geschäfte betreiben darf, wo und wann er will.
    Als Toiulettebnfrau, würde ich dann direkt neben dieser Toilette eibne mobel Toilettenstation aufstellen. Diese würde ich besonders sauber halten. dazu vielleicht noch ein kleines Geschenk für jedeme Gast, z.B. ein Bonbon.

    Preis: statt 50 Cent nur 40 Cent. Investition einmalig vielleicht 1000 EUR. Evtl. noch eine kleine Miete oder anteilige Gewinnabgabe für den Grundstücksbesitzer. Abzgl. Steuern, Bonbons etc. bleiben evtl. 15 Cent netto für jeden Gast plus 10 cent Trinkgeld. Pro Stunde kommen evtl. 50 Kunden. Macht einen Stundengewinn von 12,50 EUR. Bei 12 Stunden Öffnungszeit pro Tag, macht das bei 30 Tagen im Monat 4500,- EUR netto! Die Investition ist also schnell wieder drin.
    Nach einigen Jahren kann man von den Zinsen leben, bzw. eine Mitarbeiterin einstellen und all den Urlaub nachholen.

    Der Staat muss nur die Gesetze abschaffen und liberaler werden und die Menschen müssen nur einfache Ideen motiviert umsetzen. Diese Abzocker mit ihren Videokameras können dann sehe, was aus ihnen wird. Aber wenn die Dame nur meckert und nichts unternimmt, bleibt ihr halt nur ein lebenslanger Job am Existenzminium. Selbst wenn man den Unternehmer bestrafen und gesetzlich zu mehr Lohn verpflichten würde, würde er ja nicht mehr ausgeben. Dann sucht er sich halt andere Bereiche, wo er abzocken kann. So etwas wird die Mentalität dieser Abzocker nicht ändern und auslöschen. Solche Leute muss man mit anderen Ideen (siehe oben) schlagen!

    Anstatt Toilettenfrauen also vor Ort zu bedauern, sollte man ihnen vielleicht mal solche Denkanstöße vermitteln.
    Dass man auch die Regierung durchaus in Bedrängnis bringen kann und evtl. zu Gesetzesänderung bewegen kann, zeigen Stuttgart21 und Bücher von Sarrazin.

  11. #350
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Hiermit möchte ich mich mal wieder für einige Zeit aus Protest aus deisem Forum verabschieden.
    Wer meint, man dürfe das offizielle "Jugendwort des Jahres 2009" nicht öffentlich äußern und deshalb meine Postings löscht, der hat es auch nicht verdient, meine Beiträge zu lesen. Andere bezahlen dafür schließlich sehr viel Geld.

    Habt euch also wohl!

Seite 35 von 54 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hartz 4 bei Trennung
    Von joerg im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.01.11, 16:31
  2. Mal wieder Hartz 4
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.10, 21:30
  3. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  4. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36