Seite 14 von 54 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 531

Hartz 4 nuechtern

Erstellt von strike, 24.09.2010, 07:18 Uhr · 530 Antworten · 22.481 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.556
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    wir zahlen 68,- euro im monat hier an die SVO. das aber erst seit meine frau da ist. um davon herunter zu kommen müsste ich ihr das duschen und kochen rationieren...............
    ist eben so das energie immer teurer wird.
    Heisst dass jetzt, schmutzige Frau und mehr Salat

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von andydendy Beitrag anzeigen
    Wie kann einer der keine Ahnung von Hartz4 hat überhaupt soviel Blödsinn reden.
    Die Proficard ist die billigste Monatskarte die das im Hamburger Raum für Berufstätige
    gibt, wird jeden Monat vom Gehalt über den AG abgebucht.
    Den Stromverbrauch haben auch alle meine Nachbarn und in meinem Haushalt
    leben vier Personen.
    Wieso kommst Du eigentlich darauf das ich keinen Vollzeitjob habe?
    Habe ich doch nirgendwo behauptet, dass du keinen Vollzeitjob hast. Du gehst aber schainbar davon aus, dass du werterhin 100 EUR an Strom ausgeben willstm wenn du Hartz4 erhältst. Oder umgekehrt: gibst du auch weiterhin 100 EUR, aus, wenn du Multimmionär wärst?
    Es ist doch vermessen, zu fordern, JEDER Mensch sollte gleich viel ausgeben dürfen, wollen, müssen.
    Wenn dem so wäre könnten wir Geld ganz abschaffen. Jeder bekommt ales gesxghenkt. Und die Arbeit machen Sklaven aus Afrika. Sind ja keine Deutsche und daher endet dort das soziale Gewissen. Wäre doch die Lösung!

    Das Leben ist eben ungerecht. Es gibt immer Situationen, wo es einem besser oder schlechter geht. Wenn ich plötzlich im Lotto gewinne, kaufe ich mir doch auch mal ein Auto oder etwas anderes. Und so sollte es auch logisch sein, dass ich auf Dinge verzichten muss, wenn ich mal arbeitslos werde. Was ist da so schlimm dran ????

    Hier sind anscheinend viel, die als Kinder zu stark verwöhnt worden sind. Konsum ohne Ende, aber kein Sparen gelernt. Schließlich hat man ja die Gemeinschaft, die für einen aufkommt. Ist das sozial? Natürlich nicht. Das ist Egoismus pur!!!

    Zu den Punkten: die Proficard ist zwar die günstigste Monatskarte in Hamburg (hatte ich damals selber), aber die braucht kein Arbeitsloser!!! Wer nur ein paar mal mit der Bahn fährt, der kauft Einzel- oder Zehnerkarten. Das ist dann noch günstiger als eine Proficard!

    Ich kenne viele aus meiner Arbeitszeit, die lange Zeit H4 bezogen, weil sie mit mir arbeitslos geworden sind. Ich habe einigen Tipps zum Sparen gegeben. Z.B. en Stromanbieter wechseln, weil die viel günstiger sind. Als Antwort kam dann häufig: nöö, mit meinem Anbieter bin ich sehr zufrieden, weil er zuverlässig war. Da fällt einem doch nichts mehr ein. Wer sich in der Arbeitslosigkeit den Luxus gönnt, einen schienbar zuverlässigeren Anbieter zu nehmen, der darf sich nicht beschweren, dass ihm Geld fehlt.

    Wenn ich stinkreich bin, dann kann ich auch ein AKW kaufen, aber doch nicht, wenn ich von der Gemeinschaft subventioniert werde.

    Ich bin jetzt 6 Jahre selbstständig und habe lange Zeit für unter 1 EUR/h gearbeitet. In der Zeit habe ich mir fast nichts gekauft, was nicht absolut lebensnotwendig wäre. Ist das unwürdig? Musste ich deshalb sterben? Nein, es war notwendig und selbstverständlich. Dafür wird es mir dann irgendwann auch mal besser gehen.
    Allerdings bin ich eben auch flexibel und kann mich den Lebenssituationen anpassen. Ich setze halt auch mal meinen Kopf ein und liege nicht nur faul auf dem Sofa.

    Gibt gerade heutzutage so viele Möglichkeiten aus Sch... Geld zu machen. Bei Maischberger wurde das am Dienstag auch thematisiert. Alle reden nur, aber Unternehmer Christian Rach sieht das so wie ich: nicht labern, sondern handeln. Die Politik soll sich endlich raushalten und die Unternehmer mal tun lassen. Wichtig sei aber, dass die Leute ihre Chance erkennen und nicht ständig faule Ausreden finden, warum sie gerade mal keine Zeit haben, einen Job anzugehen. Die Menschen sind einfach zu träge und verwöhnt. Schuld ist natürlich das Bildungssystem. Da wird ja auch nur gelernt, wann Cäsar regiert hat, aber nicht, wie man sein Leben meistert.

    Das ganze System ist einfach Mist, ob Bildung, Sozialsystem, Krankensystem.... komplett in der Sackgasse. Festgefahren. Kaputt. Am Ars.... Also am besten Deutschland abschaffen und ein neues Land aufbauen mit einem neuen Grundgesetz und einem komplett neuen liberalen politikfreien System. Dann sollten Motivationstrainer aus Amerika oder Japan kommen und die ehemals Deutschen würden wieder Auftrieb bekommen. Aber so ist alles verloren. Ein müdes Volk wird schlafen wie Dornröschen. Gute Nacht!

  4. #133
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Mir unklar..von welchem Stromkunden du da ausgehst.. Der, der 1 X in der Woche duscht? 2 X in der Woche kocht ? 3 X in der Woche den TV und PC einschaltet ?
    Es geht um den Durchschnitt. Ich hatte damals in meiner Hamburger Singlewohnung rund 28 EUR. Aber ich achtete ja auch größtenteils nicht aufs Sparen. Da konnte dann auch schon mal eine Lampe anbleiben, der PC und TV den ganzen Tag laufen usw.

    Übrigens sind TV und PC auch nicht der große Energefresser. Dann sind vor allem Wärmeerzeuger wie Ofen oder Fön, aber auch Waschmaschine. Gibt ja Leute, die nur 5 Kleidungsstücke waschen.

    Übrigens gerade bei Maischberger gesehen, als sich eine Hartzerin beschwert hätte, sie müsse mittags soagr manchmal om Vortag essen. Oh mein Gott! Wie schlimm muss es mir gehen! Meine Frau kocht für mich immer 3 Tage im Voraus. Ich esse also praktisch 2 mal Reste vom Vortag! Obwohl wir stinkreich sind. Wie abartig von mir!
    Nennt mich Ratte!

    Oder wenn ich höre, dass sich manche Hartzer nur einen Urlaub im Jahr erlauben können. Oder höchstens einmal im Monat ins Kino können. Ach...? Oder ganz dreist war die Forderung; die Hartzerin möchte auf das Niveau der arebitenden Bevölkerung kommen. Klar, gleiches Geld für alle. Nur die einen arbeiten und die anderen jammern, dass sie immer noch zu wenig bekommen.

    Wo soll das noch hinführen? Mann, H4 ist ein GESCHENK !!! Das wäre so, als wenn ich zu meinen Freunden am Geburtstag sagen würde: was, ich schenkt mir nur 50 EUR? Nächtes Mal will ich aber 100 EUR haben.
    Es gibt nicht viele Länder, die Sozialleistungen anbieten. Und bei so wenig Dankbarkeit für diese Errungenschaft halte ich es für einen Fehler, Sozialleistungen weiterhin aufrecht zu erhalten. Soll man Abzockerei noch fördern? Nein! Die wirklich Bedürftigen können sich ja dann bei ihren Kollegen bedanken, die sie in Verruf gebracht haben.

  5. #134
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742
    an KCWKNARF-
    was du da schreibst-dein Zitat-Wo soll das noch hinführen? Mann, H4 ist ein GESCHENK !!!

    Wie kann man so einen Mist schreiben?Und ich schreibe das noch gelinde.am liebsten würde ich es noch mieser schreiben-aber dann werde ich gespeert.
    Schei.e.Haste mich verstanden?

  6. #135
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Diese Bedarfsliste der Koalition ist überhaupt nicht den tatsächlichen Bedarf der Menschen gerecht. Hier wird von Politikern den Menschen das Minimum vorgeschrieben, während sie sich an anderer Stelle laufend bereichern.
    Ich habe es ja gerade angedeutet. Du kannst doch nicht erwarten, dass die Gemeinschaft für das bisherige Leben eines gut Verdiendenen aufkommt. Natürlich hatte ein Reicher bislang i.d.R. ein teures Leben, weil er sich halt viel gegönnt hat. Nun kommt ein Schicksalsschlag (z.B. Arbeitslosigkeit) und er möchte, dass dieser Luxus durch Sozialhilfe weiter bestehen bleibt ??? Das hat mit SOZIAL absolut nichts zu tun.
    Natürlich wird es schwer, sich von vielen Dingen zu verabschieden und für einige Zeit auf dem Minimum zu leben. Aber das ist nun mal so.

    Zudem kann man ja auch Vorsorge treffen. Dein Kollege war also selbstständig bei einer Firma beschäftigt. Erstmal ist das offiziell ja gar nicht erlaubt. Und zudem hat er nun den Salat. Hätte er legal für mehrere Firmen gearbeitet, hätte er nicht einen Totalverlust erlitten. Wer solch ein hohes Risiko fährt und sich nur auf einen Auftraggeber verlässt, der darf danach nicht meckern, dass er zu wenig Hartz 4 bekommt. Sorry, das ist von mir nicht abgehoben, sondern einfach Dummheit von ihm. Ich hatte den Fehler auch schon mal gemacht. Ich wurde zurecht dafür bestraft, habe daraus gelernt und baue jetzt immer auf mehrere Auftraggeber.

    Dass sich Politiker selbst die Diäten erhöhen finde ich natürlich auch Mist, da Politiker ohenhin nutzlos sind. Aber das kann man hier nicht vergleichen. Das eine ist ja praktisch ein Lohn für tatsächliche Arbeit (auch wenn sie noch so sinnlos ist), das andere ist ein Geschenk der Gemeinschaft, um einen Hungertod der Person zu verhindern. Noch ist Hartzer ja kein anerkannter Beruf! Auch wenn das viele anscheinend so sehen wollen.

    Sozialhilfe war am Anfang dazu da, um Sozialschwache zu helfen - zeitweise. Inzwischen ist daraus ein Geschäftszweig und Dauerzustand geworden. Ich persönlich kenne einige, die am Anfang Angst hatten, in H4 zu fallen. Inzwischen sind sie froh, haben sich daran gewöhnt un meinen, sie wären ja schön blöd, eine schwere Arbeit anzunehmen. Ich kann diesen Leute gut verstehen, weil ich genauso denken würde. Ich gönne denen das auch. Aber ich habe selber eine Familie und zu kämpfen. Da möchte ich die Fehlpolitik nicht unterstützen.

    Natürlich würde ich das als Hartzer anders sehen. Klar würde ich alles versuchen, noch mehr zu bekommen. Was kümmert mich denn die Gemeinschaft?

    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Dieser in Hartz4 vorkommende Zynismus einiger Member spricht zeichnet ein klares Bild über die Verfasser.
    Großer Irrtum. Gerade die Kritik sagt viel darüber aus, dass die Verfasser sehr sozial sind. Denn wer sind die Verlierer dabei? Die wirklich Bedürftigen! Die werden doch von den anderen betrogen. Es gibt immer mehr Regeln, Forderungen, Ausnahmen, Kontrollen etc. Nur, weil es eben viele gibt, die das System ausnutzen. Darunetr leiden diejneigen, die wirklich hilfe benötigen. Diejenigen, die unverschuldet in Not geraten sind. Diejenigen, die wirklich keine Arbeit finden. Das ist also kein Zynismus, sondern soziales Mitgefühl.
    Kriminelle Banden können andere unterstützen, z.B. die Politiker. Ich setze mich lieber für die Schwachen ein.

  7. #136
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von EO Beitrag anzeigen
    an KCWKNARF-
    was du da schreibst-dein Zitat-Wo soll das noch hinführen? Mann, H4 ist ein GESCHENK !!!

    Wie kann man so einen Mist schreiben?
    Hast wohl in der Schule aufgepasst, oder?
    Vor Bismarck gab es in Deutschland keine Sozialleistungen. Ebenso gibt es in vielen Ländern keine. Was ist das also? Natürlich ist das ein Geschenk.
    Aber es spricht Bände, dass du so etwas nicht als solches ansiehst.

    Gerade kam meine Katze an: sie habe ein Recht darauf, dass sie Futter von mir bekommt. EO meint, es wäre kein Geschenk, dass ich sie täglich ernähre. Es sei ihr Recht. Und morgen wolle sie täglich noch ein Hühnerbein dazu...

    Denk über die Fabel mal nach. Und fahr mal deine Gewaltbereitschaft ein paar Stufen runter. Ist neben maßlosigkeit und Egoismus ein weiterer deutscher Wesenszug, den ich nicht mag.

  8. #137
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742
    He Pee Niko.Du musst mir mal was erklären.Wie soll ein Verein es machen?Da sind Vollzahler die wie schon gesagt 37 Euros bezahlen.Die Kinder fangen heute schon bei den Minis an.
    Dann sagt ein Verein ,weil wie du es möchtest-ok,alle Hatz4 Kinder sind frei.es sind vieleicht 20 Kinder?Tendenz steigend?Dann sagen die Eltern-wenn "Die "so bevorteilt werden,soll das mit uns auch geschehen.Man vergisst aber-das man auch von den Mitgliedbeiträgen auch Strom/Flutlicht/heizung/Wassergeld bezahlen muss.Da die Kommune hier in Hagen bei 1 Milliarde verschuldet ist,soll nun die Sportstättennutzungsgebühr eingefürt werden.Dadurch werden die Beiträge in allen Vereinen steigen.
    so hier die Einfügung deines Textes.

    Zitat von EO
    [...] Da soll es ne Pauschale von 20 Euro geben.Nun kostet bei uns im Verein der billigste Beitrag 37 Euro im Jahr
    [...]



    Und weiter? Wenn nur 20 € zum ausgeben vorhanden sind, dann kommt eine Mitgliedschaft in einem solchen Verein nicht in Frage. Wo liegt das Problem?
    Es soll auch Teile der arbeitenden Bevölkerung geben, die sich nicht eine Mitgliedschaft bei den Rotariern, Lions oder im örtlichen Jachtclub leisten können.




    [...]
    Wenn bekannt wird ,das bei uns 20 Euro Kinder spielen,was glaubt ihr was die Vollzahler sagen?. [...]


    Traurig genug, dass in Eurem Verein Bedürftige überhaupt Beitrag zahlen müssen. Aber dann noch eine potentielle Neiddebatte befürchten zu müssen, lässt tief blicken.

    nun gibt es nicht nur unseren Verein ,sondern viel mehr (Millionen in Deutschland).
    Wenn man die Beiträge dann auf ein Gesamtniveau absenken könnte?-wie soll man die Gesamtkosten tragen?.

  9. #138
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742
    So Mister kcwknarf-und ich mag es nicht-wenn man keine Ahnung hat(in diesem FAll von HAtz4 und deren Auswirkungen und Anfeindungen/Mobbing/moderen Sklave zu sein etc.).
    Es ist leider so auch erwiesen-das HAtz4ler kaum aus ihrer Situation rauskommen.Es gibt immer mehr Leute die unter Lohndumping leiden.Die verdienen so wenig,das sie aufstocken müssen,und so trotzdem an der Grenze leben.
    Und apropo sparen/Strom/Gas usw.
    Ich weiss auch nicht mehr wo ich sparen soll.Meine Frau duscht in der Firma-Mein Sohn und ich jeweils 3mal die Woche nach dem Sport im Verein.
    Mein Kühlschrank hat Energieklasse A.
    Und meine Gasheizung ist im Winter bei 20 Grad eingestellt.

  10. #139
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von EO Beitrag anzeigen
    He Pee Niko.Du musst mir mal was erklären.Wie soll ein Verein es machen?Da sind Vollzahler die wie schon gesagt 37 Euros bezahlen.Die Kinder fangen heute schon bei den Minis an.
    Dann sagt ein Verein ,weil wie du es möchtest-ok,alle Hatz4 Kinder sind frei.es sind vieleicht 20 Kinder?Tendenz steigend?Dann sagen die Eltern-wenn "Die "so bevorteilt werden,soll das mit uns auch geschehen.Man vergisst aber-das man auch von den Mitgliedbeiträgen auch Strom/Flutlicht/heizung/Wassergeld bezahlen muss.Da die Kommune hier in Hagen bei 1 Milliarde verschuldet ist,soll nun die Sportstättennutzungsgebühr eingefürt werden.Dadurch werden die Beiträge in allen Vereinen steigen.
    so hier die Einfügung deines Textes.

    Zitat von EO
    [...] Da soll es ne Pauschale von 20 Euro geben.Nun kostet bei uns im Verein der billigste Beitrag 37 Euro im Jahr
    [...]



    Und weiter? Wenn nur 20 € zum ausgeben vorhanden sind, dann kommt eine Mitgliedschaft in einem solchen Verein nicht in Frage. Wo liegt das Problem?
    Es soll auch Teile der arbeitenden Bevölkerung geben, die sich nicht eine Mitgliedschaft bei den Rotariern, Lions oder im örtlichen Jachtclub leisten können.




    [...]
    Wenn bekannt wird ,das bei uns 20 Euro Kinder spielen,was glaubt ihr was die Vollzahler sagen?. [...]


    Traurig genug, dass in Eurem Verein Bedürftige überhaupt Beitrag zahlen müssen. Aber dann noch eine potentielle Neiddebatte befürchten zu müssen, lässt tief blicken.

    nun gibt es nicht nur unseren Verein ,sondern viel mehr (Millionen in Deutschland).
    Wenn man die Beiträge dann auf ein Gesamtniveau absenken könnte?-wie soll man die Gesamtkosten tragen?.

    Jau, erst privatisieren was geht und vor allem Geld bringt, und dann wird der Buerger zur Kasse gebeten um die von SEINEN Steuergeldern finanzierten allgemeinnuetzigen Staetten weiterhin betreiben zu koennen und in funktionsmaessigen Zustand zu erhalten...

    Deutschland verkommt immer mehr zu einer Komoedie, besser einer 3 Groschen Oper!

  11. #140
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von EO Beitrag anzeigen
    So Mister kcwknarf-und ich mag es nicht-wenn man keine Ahnung hat(in diesem FAll von HAtz4 und deren Auswirkungen und Anfeindungen/Mobbing/moderen Sklave zu sein etc.).
    Zum einen habe ich durchaus Erfahrung - wie erwähnt. Und zum anderen geht es hier um das System im Ganzen und nicht um Einzelfälle. Erst wenn sich im ganzen etwas ändert, ändert es sich etwas für Einzelfälle - es sei denn, die Einzelfälle kümmern sich selber um eine Verbesserung.

    Zitat Zitat von EO Beitrag anzeigen
    Es ist leider so auch erwiesen-das HAtz4ler kaum aus ihrer Situation rauskommen.
    Wer hat da bewiesen? Die Frage ist doch wie? Wenn man sich auf die Arge oder den Staat an sich verlässt, mag deine Aussage stimmen. Die Angestellten der Jobagenturen sind reine Befehlsempfänger und die arbeiten nur für ihren Lohn. Ob die nun 5 leute einen Job beschaffen oder 100 ist doch wurscht. Der Gehaltscheck ist identisch. Warum sich also anstrengen, den leuten Jobs zu vermitteln? Zumals die erfahrungsgemäß keine Ahnung haben, wozu die Bewerber geeignet sind. Sie kommen ja nicht aus der Branche, sondern sind gelernte "Bürokräfte". Völliger Dummpfug also. Uneffektiv, untaunglich und daher unnütz.
    Und die Politiker? Die haben doch noch weniger Ahnung von der Materie. Sind nur machtgeil und denken nur an die nächste Wahl. Wer sich also darauf verlässt, ist verlassen und wird nartürlich kaum Chance auf einen Arbeitsplatz haben.

    Das geht nur mit echter Eigeninitiative. Und zwar ohne Ausreden, Abgehobenheit oder Stolz. man muss halt auch mal SCh... fressen, um langfristig an den Millionen zu kratzen. Und das kann fast jeder, der will. Arbeit ist ja ohne Ende da. Man muss sie halt nur finden und annehmen. Wir leben ja zum Glück nicht mehr in Zeiten, in denen man für jede Arbeit eine Ausbildung braucht.
    Wer aber meint, das ist mitr zu unterbezahlt, das ist zu anstrengend, das ist nicht das, was ich machen wollte, die Arbeitszeiten liegen schlecht, der Anfahrtsweg ist zu weit, der Chef ist zu blöd, die Mitarbeiter zu langweilig, der Urlaub zu kurz, dann liegt es nicht am geringen H4, sondern an einem selber. Dann sind die eigenen Ansprüche einfach zu hoch.
    Mann, dabei ist es doch so einfach, in wenigen Jahren zum Millionär zu werden, wenn man sich nur mal etwas anstrengt und sein Köpfchen bewegt.

    Ich sehe es doch an mir selber. Ich hätte schon längst die erste Mille. Aber ich möchet eben nicht mehr als 100 Stunden die Woche arbeiten, weil ich noch etwas für meine Familie haben möchte. Aber dann bin ich halt selber Schuld, dass es eben gerade mal zu einem guten Leben reicht. Wem soll ich jetzt die Schuld dafür geben? Doch nur mir selber. Mir reicht das aber aus. Lieber sein Leben mit ausreichend Kohle genießen, als immer nach mehr schielen und die Gemeinschaft immer mehr anpumpen.

    Zitat Zitat von EO Beitrag anzeigen
    Es gibt immer mehr Leute die unter Lohndumping leiden.Die verdienen so wenig,das sie aufstocken müssen,und so trotzdem an der Grenze leben.
    Sie dürfen aufstocken! Zudem können sie sich entwicklen. Die Chancen, eine neue Arbeit zu finden, wenn man gerade in Beschäftigung ist, ist viel höher als bei Arbeitslosigkeit. Ich hatte auch mal bei McDonalds gearbeitet und später in einer Zeitarbeitsfirma. Aber dann gleich weitergesucht uns es vergingen kaum 2 Monate und schon hatte ich einen Topjob. Aktiv werden und bleiben! Den "Mini"job als Sprungbrett ansehen und nicht als Dauerzustand! Netzwerke schmieden bei Kunden, Geschäftspartnern, Kollegen, im Internet... Dann muss auch keiner leiden. Mit Vitamin A werden rund 70% aller Arbeitsplätze besetzt. Also Kneipenbesuche nicht nur zum Saufen nutzen, sondern um Jobs zu finden! Sich dort aufhalten, wo die Entscheidungssitzer rumstehen. Das ist alles kein Geheimnis.

    Zitat Zitat von EO Beitrag anzeigen
    Und apropo sparen/Strom/Gas usw.
    Ich weiss auch nicht mehr wo ich sparen soll.Meine Frau duscht in der Firma-Mein Sohn und ich jeweils 3mal die Woche nach dem Sport im Verein.
    Mein Kühlschrank hat Energieklasse A.
    Und meine Gasheizung ist im Winter bei 20 Grad eingestellt.
    Mach mal eine monatliche Haushaltsaufstellung und ich sage dir, wo ich sparen würde.
    Auf Anhieb sticht mir der Verein ins Auge. Warum in einer Notsituation wie Arbeitslosigkeit ein Verein? Das war das erste, was ich bei meiner Arbeitslosigkeit gekündigt habe. Sport treiben kann man auch ohne Verein, z.B. Jogging im Park, Radfahren (günstige Räder findet man bestimmt bei Ebay), schwimmen im Sommer im See usw. Nicht alles, was kostenlos ist, ist auch gleich schlecht. Wer Geselligkeit liebt, kann seine Vereinskollegen ja ansprechen und fragen, ob man nicht gemeinsam joggen nöchte.
    Oder noch besser: man gründet selber einen Verein, stellt sich selber als Kassenwart ein und hat somit gleich wieder einen Job. Ideen haben und umsetzen !!!

    Mir fallen z.B. morgens beim Aufstehen im Schnitt 2 neue Ideen ein, wie ich Geld verdienen könnte - also praktisch 2 neue Jobs. Leider fehlt mir die Zeit, die alle umzusetzen. Die sind aber z.T. so großartig, dass ich sie ungern einfach so rausposaunen möchte. Muss mal schaue, was ich daraus mache. Oder habe ich einfach nur einen schlaueren Kopf als andere? Glaub ich eigentlich nicht. Müsste jeder können, denke und hoffe ich.

Seite 14 von 54 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hartz 4 bei Trennung
    Von joerg im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.01.11, 16:31
  2. Mal wieder Hartz 4
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.10, 21:30
  3. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  4. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36