Seite 27 von 67 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 668

Griechenlands Banken bald ohne Geld, ein Faß ohne Boden oder gehts doch noch??

Erstellt von hueher, 20.06.2015, 22:36 Uhr · 667 Antworten · 32.763 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.071
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    ... diese grosszuegige geste spricht sich schnell herum.


    aus SPIEGEL ONLINE : SPAM - SATIRE

  2.  
    Anzeige
  3. #262
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    nicht nur knueppeln@yogi sondern zahlen, speziell fuer gr. oeffentlichen dienst. denn es werden gerade leute zu tausenden wiedereingestellt. es war
    schon in der vergangenheit ein mittel, um sich mehrheiten bei wahlen zu sichern. diese grosszuegige geste spricht sich schnell herum.

    mfgpeter 1
    Ich hege zwar wenig Sympathie für Herrn Tsipras, aber für die Wiedereinstellung der Mitarbeiter im öffentlichen Dienst kann er gar nichts, das geht auf ein richterliches Urteil zurück. Dass ihm dies in die Hände spielt steht außer Frage.

  4. #263
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.434
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Der Hosenanzug müßte eigentlich wegen dieses Desasters zurück treten...
    Griechenland erfüllte die Voraussetzungen nicht, um in den Euro aufgenommen zu werden, da sind wir uns einig, aber das war noch unter Gerhard Schröder, der ist schon abgewählt worden, der kann nicht mehr zurücktreten...

    Immerhin haben es andere Staaten wie Portugal oder Irland auch geschafft, die Auflagen der Eu zu erfüllen und bis Ende des letzten Jahres ging es ja auch ein wenig aufwärts in Griechenland. Dann kam aber die Regierung Tsipras und hat die anderen Euroländer brüskiert und jetzt ist die Lage verfahren... Ich denke, das beste für Griechenland und auch für Europa wäre es, wenn die Griechen mit Ja stimmen und die Regierung Tsipras daraufhin zurücktritt und die Euroländer mit einer neuen griechischen Regierung verhandeln. Ich sehe keinen Grund, warum Angela Merkel deswegen zurücktreten sollte, für die griechische Regierung kann sie nichts.

    Was mir gefällt an ihr: sie hat offenbar immer gute Nerven und ist geduldig (der Thailänder würde sagen: dschai jen)

  5. #264
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.270
    @chissbaer

    mein kenntnisstand :das urteil wurde in 1. instanz gesprochen und die vorgaengerregierung hat das urteil angefochten. es wurde zur endgueltigen
    klaerung an den obersten gerichtshof verwiesen. das urteil steht noch aus. quelle g4s eigentuemer athen

    mfg
    peter1

  6. #265
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.699
    Wohin mit Griechenland, Herr Riße?: "Tsipras' Weg ist hier zu Ende" - n-tv.de

    ziemlich gut auf den Punkt gebracht in dem Interview :

    "Griechenlands größtes Problem ist nicht der Euro, sondern dass das Land keine funktionierenden Verwaltungsstrukturen hat, insbesondere das Steuersystem. Ich verstehe auch nicht, warum eine linke Regierung da nicht rangegangen ist. Die Griechen sollen die zweitgrößte Gruppe der Immobilienbesitzer in London bilden. Diese Leute haben auch Milliarden in der Schweiz. Das Geld müsste sich eine Regierung holen, dann wäre sie auch glaubwürdiger. Ungeachtet dessen, halte ich die Sparpolitik, die von Deutschland ausgeht, grundsätzlich übertrieben für Europa. Hier hätte ich mir mehr den US-amerikanischen Weg gewünscht. Bei Griechenland muss man aber im Moment davon ausgehen, dass das Geld in irgendwelchen Beamtenapparaten versickert."

  7. #266
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Griechenland hat 320 Mrd € Schulden; da ist es wurscht wer an der Regierung ist, ein Großteil (oder alles) des Geldes ist eh futsch.

    In meinen Augen muß Griechenland einen Neustart hinlegen, d.h. auch raus aus dem Euro (ev. auch aus der EU).

    Das in Deu die CDU/CSU auf die Syriza einprügeln, weil die links ist ist für mich schlechter Stil und Patreipolitik, die dem Land nicht hilft.

    Tsipras ist jetzt 6 Monate im Amt, was will man da auf die Schnelle erwarten!! Letztlich sind die Beamten ja wohl immer noch da und so mancher wird mit beiden Beinen auf der Bremse stehen.

    Da die USA Griechenland in der EU (und in der Nato) sehen wollen, werden die Europäer Griechenland auch weiter alimentieren müssen; Deutschland vorne weg.

    Der IWF hat den Bedarf ja schon mal geschätzt; 50 Mrd € bis 2017!!

  8. #267
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ist es richtig, dass sie besser gestellt wurden als private Investoren?
    Natürlich nicht, aber das war nicht der Kern meiner Aussage, sondern dass es falsch ist so tun, als bekämen nur die Banken das Geld. Genau diese Aussage habe ich jetzt schon öfters gelesen, das ganze Geld ginge nur an die Banken, IWF und EZB und die Griechen sähen davon nichts.

    Dabei wird absichtlich oder mangels besseren Wissens einfach außen vor gelassen, dass die Schulden ja nicht aus dem Nichts entstanden sind, sondern der griechische Staat die ursprünglich mal aufgenommen hat wofür auch immer.

  9. #268
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.707
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Griechenland hat 320 Mrd € Schulden ...

    ... und die superreiche griechische Mischpoke hat 330 Mrd € weggebunkert

    Ähh, jetzt ist mir entfallen, auf welche Idee ich da gekommen bin ...

  10. #269
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Griechenland hat 320 Mrd € Schulden; da ist es wurscht wer an der Regierung ist, ein Großteil (oder alles) des Geldes ist eh futsch.

    In meinen Augen muß Griechenland einen Neustart hinlegen, d.h. auch raus aus dem Euro (ev. auch aus der EU).
    EU und der damit verbundene Freihandel ist doch sinnvoll für die griechische Wirtschaft, nicht aber der starke Euro. Insofern wäre das beste für Griechenland Schuldenschnitt und zurück zur Drachme.

  11. #270
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.125
    Sicher ein schlauer Kopf der Yanis Varoufakis !

    Nur war er, laut dem Lebenslauf sehr selten in seiner Heimat:

    Seine Hauptaufenthaltsländer waren neben Griechenland, England, Australien und die USA.
    Seit Januar 2015 isser Finanzminister, ein halbes Jahr später ist das Land komplett am Boden ?

    Wer sind die im Hintergrund agierenden, in den MSM liest man nur seinen Namen..


    Nach dem Erwerb der Hochschulreife an der Privatschule Moraitis in Athen studierte Varoufakis Wirtschaftsmathematik an der Universität Es5ex[3] und mathematische Statistik an der Universität Birmingham. Zwischen 1983 und 1985 lehrte er zunächst in Es5ex, wo er zwei Jahre später in Ökonomie promovierte. Von 1986 bis 1988 war er Fellow und Lehrkraft an der Universität Cambridge. Zudem dozierte er an den Universitäten von East Anglia, Glasgow und Sydney, bevor er im September 2000 an die Universität Athen als Professor für Ökonomie berufen wurde. Ab 2013 lehrte er als Gastprofessor an der Lyndon B. Johnson School of Public Affairs der Universität Texas in Austin.[4]
    Darüber hinaus widmete er sich wieder der Lehre, ab 2013 als Gastprofessor an der University of Texas.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Yanis_Varoufakis

Seite 27 von 67 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Bayer Obdachlos und ohne Geld
    Von Sammy33 im Forum Event-Board
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 27.07.10, 18:40
  2. Chevit mai mi Kha - ein Leben ohne Ehre
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 08.12.06, 09:38