Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

God Bless America!

Erstellt von strike, 15.12.2010, 09:28 Uhr · 38 Antworten · 2.716 Aufrufe

  1. #31
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    Die USA mit Europa zu vergleichen ist schon ziemlich gewagt.
    Mit Deutschland, England, Frankreich ok. Auch in diesen Ländern gibt es arme Gegenden, die sind aber bei weiten nicht so arm wie die ärmsten in Bulgarien und Rumänien.
    Bzgl. Dan Diego gebe ich dir recht, ist aber nur ein paar Kilometer bis Mexiko (da bist Du dann auf nem anderen Planeten).
    Gruß

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Die USA mit Europa zu vergleichen ist schon ziemlich gewagt.
    Mit Deutschland, England, Frankreich ok. Auch in diesen Ländern gibt es arme Gegenden, die sind aber bei weiten nicht so arm wie die ärmsten in Bulgarien und Rumänien.
    Bzgl. Dan Diego gebe ich dir recht, ist aber nur ein paar Kilometer bis Mexiko (da bist Du dann auf nem anderen Planeten).
    Gruß
    Was gibt es schöneres als ein paar Tage nach Baja California zu fahren um in Tijuana so richtig die Sau rauszulassen? - San Diego ist da echt optimal.

    Und um genau das geht es mir, dass immer über katastrophale Zustände im US-amerikanischen Sozial- und Gesundheitswesen hergezogen wird, obwohl es in der EU nur in ein paar Ländern besser ist. - Ich sage ja nicht, dass mir diese Zustände in den USA gefallen, da sie ja andere Möglichkeiten hätten, aber noch weniger gefällt mir das mit dem Finger Zeigen auf die Zustände in den USA, ohne es selbst gesamteuropäisch besser lösen zu können.

    Gesamteuropa ist mit dem BIP pro Kopf eine absolute Nullnummer, ein Entwicklungsgebiet, im vergleich zu den USA, und das BIP pro Kopf ist nunmal entscheidend um den durchschnittlichen Wohlstand der Bürger irgendwie messen zu können. Kaufkraftbereinigt, versteht sich.

  4. #33
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin,

    Was ich nicht verstehe ist, warum die meisten Amerikaner sich so vehement gegen eine gesetzliche Krankenversicherung sperren. Ein Kollege des Mannes meiner Cousine, seineszeichens beschäftigt bei Coca Cola in Atlanta Ga, ist jetzt privatinsolvent weil er die gleiche Krankheit hatte, die auch mich vor kurzen fast dahingerafft hatte. Er hat jetzt mehrere hunderttausend Dollar Schulden am Arsch, ich merke die 90€ für's Krankenhaus und die paar Kröten für Medikamente gar nicht.
    Wievielen Menschen dort wird eine Lebenserhaltende Therapie verweigert weil sie nicht oder nicht richtig krankenversichert sind?

    Im Prinzip kann's mir oder uns hier ja egal sein, aber es wundert mich eben...


    Gruß, Chris

  5. #34
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Rumänien/Bulgarien mit Staaten in der USA zu vergleichen ist; sorry; Unsinn. Die haben eine ganz andere Historie, sind gerade dabei sich in Europa zu etablieren.
    Das der Obama es gerade mit Hängen und Würgen geschafft hat, einige wesentliche Neuerungen im Gesundheitswesen umzusetzen spricht für sich.

    Wenn Du in Tijuana warst hast Du wahrscheinlich auch mitgekriegt, wie sich die Amis dort benehmen. Mexico= our Backyard sagt dir sicher was.

    Gruß

  6. #35
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Rumänien/Bulgarien mit Staaten in der USA zu vergleichen ist; sorry; Unsinn. Die haben eine ganz andere Historie, sind gerade dabei sich in Europa zu etablieren.
    Ich vergleiche nicht Äpfel mit Birnen, sondern den status quo zweier Regionen. Die Schuldfrage, also warum etwas so ist, ist zwar diskussionswürdig, aber war nicht Bestandteil meines Vergleichs. Aber ich habe sowieso dazu geschrieben, dass es mir hauptsächlich um das mit dem Finger Zeigen auf USA-Verhältnisse geht. Und das wirkt auf mich einfach nur lächerlich. - Abgesehen davon kann ich auch Gott mit dem Teufel vergleichen, ohne dass dies ein Problem wäre. Mit dem Gleichsetzen sollte man halt vorsichtig sein.

    [/QUOTE]
    Wenn Du in Tijuana warst hast Du wahrscheinlich auch mitgekriegt, wie sich die Amis dort benehmen. Mexico= our Backyard sagt dir sicher was.
    [/QUOTE]

    Den Ausdruck "die Sau rauslassen" hab ich nicht umsonst gewählt. Man könnte es mit Bürgern nörlicher Länder vergleichen, die auf Ski-Urlaub sind.....

    Ich war schon länger nicht mehr in den USA, habe aber noch Freunde aus meiner Schulzeit dort. Soll heissen, das letzte Mal, dass ich länger als 3 Tage am Stück in den USA war, ging ich dort in die Schule. Und da war altersbedingt das Verwegenste der Tausch von Raubkopien für den C64, und nicht das Reisen nach Baja California. Abgesehen davon war ich an der Ostküste. Wilmington, Delaware.

  7. #36
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    C64; das ist ja schon eine Weile her. War mein erster PC (wenn man das so nennen möchte)
    Ich war bestimmt 30 Mal in den USA, überwiegend geschäftlich, aber auch privat. Vom Norden bis zum Süden, von der Ost- bis zur Westküste vieles gesehen. Natürlich nicht alles, dazu ist das Land einfach zu groß.
    M.E. ist das Land seit einige Jahrzehnten in der sozialen Entwicklung steckengeblieben. Das damit auch die Gesellschaft Schaden nimmt steht ausser Frage.
    Obama hat da versucht einiges zu verbessern, wird aber von der herrschenden Oberschicht weitgehend nicht unterstützt.
    So wird halt aus einem Hoffnungsträger ein Wasserträger.

  8. #37
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Der C64 war auch mein erster Rechner. ;)

    Mit der USA-Erfahrung hast Du mir auch jeden Fall einiges voraus, da ich nur bis zu meinem 12. Lebensjahr dort lebte(bin aber kein US-Bürger, sondern Österreicher) und meine Erinnerungen naturgemäss die eines Kindes sind.

    Dass ein bissl mehr soziale Elemente fehlen finde ich auch, vor allem dehalb, weil die Gesellschaft sich das auch problemlos leisten könnte. Die von Chris angesprochene, gesetzliche, Krankenversicherung zum Beispiel. - Da wäre ich zwar auch nicht für ein europäisches Modell, bei dem jeder Schnupfen gratis behandelt wird, und man damit 3x die Woche zum Arzt laufen kann, aber auf jeden Fall für eine Basisversicherung, die jedem Bürger Notfälle bezahlt, der es sich nicht leisten kann. Und Situationen, in denen ein Bürger vom Gutverdiener zum Konkursfall wird, aufgrund von einer Krankheit, ist auch ein Relikt, das im 21. Jh. bestimmt nichts mehr verloren hat. - Inwieweit das unter Obama jetzt schon Formen annimmt hab ich aber nicht gezielt verfolgt.

    Sonst halte ich dieses Eigenverantwortungsmodell schon für eine feine Sache. Also auf jeden Fall besser als Kaputtbesteuerung und unendliche Genehmigungsverfahren wie in vielen europ. Ländern.

  9. #38
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, möchte wissen, was das in einen reines Thai Forum zu suchen hat!.

  10. #39
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von eber Beitrag anzeigen
    Hallo, möchte wissen, was das in einen reines Thai Forum zu suchen hat!.
    Das müsstest Du in einem reinen Thai-Forum nachfragen, aber ich glaube, dass in einem reinen Thai-Forum sowas nichts verloren hätte.

    Hier im Nittaya ist es so, dass in der Rubrik "Politik und Wirtschaft ausserhalb Thailands" eben genau Thai-Themen nichts verloren haben.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Domain Registry of America
    Von Kali im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.02.05, 07:22