Seite 59 von 63 ErsteErste ... 9495758596061 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 590 von 630

GEZ Zwangs(Demokratie)abgabe

Erstellt von Uns Uwe, 18.10.2012, 21:38 Uhr · 629 Antworten · 35.583 Aufrufe

  1. #581
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.065
    Ich wiederhole mich hier zwar aber um den Staatsvertrag zu erfüllen bedarf es einen einzigen Senders. In etwa der Form der Deutschen Welle. Kultur, Bildung und Information.
    Niemand braucht dazu einen Günter Jauch etc..
    Diese ganzen Spartenkanäle etc. könnten in ein Paysystem geändert werden. Wer es schauen möchte soll dafür bezahlen aber nicht zwangsweise müssen.
    Das derzeitige System unterstützt in der jetzigen Form einen Lobbyistenkonzern.

    Dann gab es noch die Figur des Herrn Hessling, der gtreue Untertan der dem Kaiser die Stiefel küsste.
    Wie viele Hesslings gibt es heute?
    Ein wenig Frankreich täte Deutschland gut.

  2.  
    Anzeige
  3. #582
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.799
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    ... wenn es nur werbefinanziertes Fernsehen gäbe ...
    Gibt es dem Himmel sei Dank ja nicht.
    Neben dem zwangsfinanzierten Staatsfernsehen, kann man durchaus woanders sein Geld - dann allerdings freiwillig - ausgeben. Das gilt besonders für Thailand.

    Aber klar: da müsste man ja selbst entscheiden und es ist doch so viel einfacher/bequemer von Väterchen Staat an die Hand genommen zu werden

    Ansonsten bin ich mal gespannt, wie hoch die nun schon seit längeren diskutierte und nun von Polenz wieder priorisierte Presse-Demokratie-Abgabe ausfällt und an wenn welche Printmedien das Geld dann ausgeschüttet wird.

  4. #583
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.799
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole mich hier zwar aber um den Staatsvertrag zu erfüllen bedarf es einen einzigen Senders. ...
    Das kapieren viele eben nicht oder legen den Begriff "Grundversorgung" sehr weit aus.

    Warum muss ich die Champignon Liga mitfinanzieren, warum das Gekreische beim europäischen Sängerwettbewerb, warum sinnfreie "Wetten dass?" - Sendungen, warum mich an den 45 Millionen für inhaltsleere "Talk"Shows beteiligen, ganz zu schweigen von ideologisch geprägten Sendungen?

  5. #584
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.868
    @franki, wenn ich Dich so schreiben sehe und Dein Verhalten auf das Kulinarische übertragen täte, dann würde ich sofort annehmen, daß Du alles isst, was man Dir vorsetzt - ganz ohne nachzudenken.

    Und klar ist ÖR- Rundfunk wichtig... wenn dieser halbwegs neutral berichten würde.

  6. #585
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.917
    Das man an der einen oder anderen Stelle sparen kann und muß habe ich nie in Abrede gestellt. Ein paar Länderanstalten könnte man ruhig noch zusammenlegen und dadurch ein paar Stellen - vor allem in der Verwaltung - einsparen. Das ist nur nicht so einfach umzusetzen, denn viele von den Mitarbeitern sind praktisch unkündbar...

    An anderen Stellen wird offenbar schon zuviel gespart:

    Münchner "Tatort"-Kommissare kritisieren Sparmaßnahmen - SPIEGEL ONLINE

  7. #586
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.799
    Ein gutes Beispiel, @franki.
    Ist Deines Erachtens die Produktion eines "Tatort"-Krimis tatsächlich durch den Auftrag einer Grundversorgung gedeckt?

  8. #587
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.322
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    ....denn wer die Sender durch seine Werbung finanziert, der kann natürlich auch das Programm und die Berichterstattung bestimmen.
    Was hat den der normale Bürger für einen Einfluss, denn der finanziert das Staatsfernsehen ja zwangsweise? Ist der irgendwo in einem Gremium vertreten? Es ist doch de facto so, dass das ganze staatliche Rundfunk- und Fernsehgebilde von Politikern (meist abgehalfterte) durchsetzt ist und die Direktiven für die Berichterstattung von dort kommen. Sie denken eben für den Bürger mit und setzen ihm dann das "vorverdaute" Elaborat vor.

  9. #588
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ein gutes Beispiel, @franki.
    Ist Deines Erachtens die Produktion eines "Tatort"-Krimis tatsächlich durch den Auftrag einer Grundversorgung gedeckt?
    Ich gebe es zu, ich schaue gerne Tatort, ohne Werbeunterbrechungen. Dafür kann man meinetwegen bei der Übertragung von Sport-Großereignissen sparen. Was alles zur 'Grundversorgung' gehört, das sieht wohl jeder anders.

  10. #589
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.322
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole mich hier zwar aber um den Staatsvertrag zu erfüllen bedarf es einen einzigen Senders. In etwa der Form der Deutschen Welle. Kultur, Bildung und Information.
    Vollkommen richtig!
    Am Beispiel von Rheinland-Pfalz: Nach dem Krieg hatte man SWF (Südwestfunk in RP/Mainz) und SDR (Süddeutscher Rundfunk in BW/BadenBaden). Aufgrund von Sparzwängen hat man 1998 fusioniert zum SWR mit den beiden Sendeanstalten.
    Nach Einführung des neuen Zwangbeitragssystem sind die aber plötzlich wieder aufgequollen wie Hefekuchen (es war wieder Geld da in Hülle und Fülle). Hatten wir in RP bis dato nur Mainz, gibt es jetzt auch regionale Sendeanstalten in Kaiserslautern, in Trier, in Koblenz und in Ludwigshafen. Zur vollen Stunde kommen die Nachrichten aus Mainz und zur halben Stunde die "Nachrichten" regional. Man bekommt also jetzt stundenlang immer die gleiche Info, dass bei Lieselotte Müller aus Kleinkaltnackig heute die Kartoffelsuppe angebrannt ist! Muss ich das wissen, besonders wenn ich keine Kartoffelsuppe mag?

  11. #590
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.911
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Was alles zur 'Grundversorgung' gehört, das sieht wohl jeder anders.
    Eben, und genau darum streiten wir uns ja. Wegen mir bezahle ich ARTE, wenn ich das schauen möchte, aber den ganzen anderen Mist (einschließlich Tatort, Sport...) möchte ich nicht mitzwangsfinanzieren.

    Aber genau um diese Freiheit geht es: Zu Bezahlen für das was man sehen MÖCHTE.

    Das Beispiel mit dem Essen ist schon nicht schlecht. Ich möchte auch kein TTIP, abgepacktes Aldi Fleisch etc. pp. Blöd wirds aber, wenn mich jemand zwingt das zu konsumieren und dann auch noch dafür zu bezahlen.

Seite 59 von 63 ErsteErste ... 9495758596061 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.07.05, 21:23
  2. GEZ kassiert ab : 1.Jan. 2007 Internetgebühren !!!!
    Von Sammy33 im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.05.05, 17:55
  3. Gedanken zu Kneipen und Demokratie
    Von moselbert im Forum Forum-Board
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.11.04, 20:11
  4. 14. Oktober - der lange Weg zur Demokratie
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.03, 12:39
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.03, 15:50