Seite 8 von 20 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 195

GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

Erstellt von Nokhu, 01.06.2007, 18:30 Uhr · 194 Antworten · 15.288 Aufrufe

  1. #71
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    Ich würde die GEZ abschaffen und vom Eingesparten für jeden der seine Gebühr zahlt
    einen Decoder mit PIN spendieren. Dann kann jeder der zahlt auch TV sehen, und die
    Nutzer im Ausland müssten dann wohl oder übel auch ran.
    Was glaubt ihr warum die Gebühren so hoch sind. Vormittagsprogramm ARD und ZDF
    das gleiche, aber jeder Sender hat ein Büro in New York in bester Lage versteht sich.
    Die haben mehr Auslandskorrespondenten wie CNN oder BBC.
    Die Durchschnitts Betriebsrente bei den öffentlich Rechtlichen beträgt stolze 1500 €.
    Also bewerbt euch!

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    Die Einnahmen aus GEZ betrugen 2007 über 7,2 Milliarden Euro. Das entspricht etwa dem Bruttosozialprodukt von Laos mit knapp 7 Millionen Bürgern!!!!
    Auch ich in meinem Hotel muss für jedes Zimmer GEZ zahlen. Egal ob belegt oder leer!
    Und obwohl meine Gäste schon GEZ gezahlt haben, wird 2 Mal abkassiert.
    Die Privaten kassieren in den Hotels auch ab, sogar von der Sat-Schüssel bis ins Zimmer fallen noch Gebühren an.
    Wenn die sich alle über Werbung finanzieren müssten, wären sie sparsamer.

  4. #73
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    Heutzutage braucht man eh keine Bildung mehr aus dem TV-Gerät. Jeder kann sich kostenpflichtig oder kostenlos im Internet informieren. Jeder kann weltweit eigene Sendungen ins Netz stellen - bezahlt oder umsonst. Und dabei kann man sich auch noch mehrere Meinungen ansehen und ist nicht auf die Staatspropaganda angewiesen.

    ARD und ZDF sind also im Prinzip völlig unnötig. Phoenix ist z.B. nicht viel informativer als das private N-TV oder N24. Und wie z.B. die 3.Programmen mit ihren teuren Rechten für die 3.Fußball-Liga umgehen, spottet jeder Beschreibung.

    Daher sollten alle Sender privatisiert werden - bezahlt durch Werbung oder wie beim Pay-TV. Für einige Sendungen würde ich z.B. gerne freiwillig einige Cent bezahlen. Aber Zwang ist immer der falsche Weg - ob über GEZ oder Steuern.

  5. #74
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    inzwischen haben sich die ard und zdf in jedem verfügbaren medium etabliert sodas man ihnen kaum noch entkommen könnte (gebührenrechtlich).
    selbst die raubritter waren zu ihrer zeit nicht so dreist.
    trotzdem gibt es noch tricks nicht bezahlen zu müssen und nach wie vor kommen die GEZ Schergen nicht in meine wohnung.

  6. #75
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    Hat man wirklich ein Chance, gegen diese Gebührenabzocke???

    Ich denke nein.

    Seht euch mal die Privaten an. Die wollen jetzt ebenso absahnen. Der Trick dabei ist, dass diese es allmählich machen. Heute werben sie noch mit dem Digitalen HD Fernsehen für nen paar Dreieurofünfzig (Smardcard) und Morgen schalten sie die analogen Sender ab. Und schon müssen auch alle anderen, die sich noch das kostenlose Privatfernsehen leisten können, blechen dann auch. Und das Beste an der Sache ist, dass dann alle auch noch für die tollen Werbezeiten bezahlen müssen. Werbung, die dann eigentlich nicht mehr von Nöten ist.

    Mal Nachdenken, wie man da raus kommt?

    Hab´s vergessen. Die Gebühren auf Internettaugliche Computer fehlt ja noch!



    Gruß

    Andichan

  7. #76
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    Zitat Zitat von Andichan",p="801889
    Seht euch mal die Privaten an. Die wollen jetzt ebenso absahnen.
    Damit habe ich gar kein Problem.
    Denn die musst Du nicht bezahlen, geschweige denn ansehen.
    Es sei denn, Du willst dies explizit.
    Also "Up To You".

    Das ist bei den ÖR schon etwas anders.
    Da musst Du löhnen.
    Ob Du willst oder nicht, ob Du Dir dies anschauen willst oder nicht.
    Nix "Same Same".

    Ist de Unterschied für Dich jetzt erkennbar?

  8. #77
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    Schaun wir mal wie die Privaten das durchsetzen können.

    Wenn die Zuschauer nicht mitziehen, und die Zuschauerzahlen dadurch zu gering sind, brechen die Werbeeinnahmen rapide zusammen.

    Bei den dösigen Amis funktioniert das zwar ganz gut, aber ich denke nicht, dass sich das so eins zu eins auf Deutschland übertragen lässt.

    Ich bin bisher auch ganz gut ohne Premiere, Sky und den ganzen Kram zurecht gekommen.

    Bei den Privaten funktioniert immer noch die Marktwirtschaft und nicht die Wegezollmentalität und das Raubrittertum der Öffentlich Rechtlichen.



    phi mee

  9. #78
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    Zitat Zitat von wingman",p="801845
    trotzdem gibt es noch tricks nicht bezahlen zu müssen und nach wie vor kommen die GEZ Schergen nicht in meine wohnung.
    Demnächst müssen sie das ja auch nicht mehr.

    Zahlen musst Du trotzdem, es sei denn, Du bittest sie in Deine Wohnung, Dann darf aber auch nicht mal ein Radiowecker vorhanden sein. Und sie werden stichprobenartig wieder kommen. Und wenn Du dann nicht sofort beweist, daß Du keine Geräte hast, musst Du zahlen.

  10. #79
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    Zitat Zitat von phi mee",p="801915
    Bei den Privaten funktioniert immer noch die Marktwirtschaft und nicht die Wegezollmentalität und das Raubrittertum der Öffentlich Rechtlichen.
    Zudem darf man nicht die neue Macht der Konsumenten durch das Internet vergessen. Vor 3 Tagen haben in Italien Blogger 350.000 Menschen gegen Berlusconi auf die Strasse gebracht.

    Fernsehen muss man nur sporadisch und gemeinsam boykottieren, dann werden die Werbekunden denen schnell was husten. "Money for nothing and the chips for free" wird nicht laufen.

  11. #80
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: GEZ: ARD und ZDF fordern 8,5% höhere Gebühren

    Zitat Zitat von Paddy",p="801926
    *
    Trotz düsterer Zukunftsaussichten:
    Meinst du, dass so etwas vor einem Gericht bestand hätte?

Seite 8 von 20 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unions-Politiker planen höhere Abgaben für Kinderlose
    Von Leipziger im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.02.12, 13:47
  2. Ruhestand in Thailand - höhere Kaufkraft als in Europa?
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 25.08.10, 20:15
  3. Kinderschützer und Europol fordern mehr Web-Sperren
    Von Doc-Bryce im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.09, 10:33
  4. Verleger fordern Schutz vor und Geld von Suchmaschinen
    Von antibes im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.09, 17:46
  5. Grüne fordern höhere Flugpreise....
    Von Simmi im Forum Touristik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.01.05, 21:42