Seite 5 von 51 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 505

Generation des Recht5extremismus'

Erstellt von franky_23, 12.11.2012, 16:24 Uhr · 504 Antworten · 21.585 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    es geht um Geld


    Jugendhilfeportal |*DBJR: Ohne Investition in Jugendverbände wuchert der Recht5extremismus

    Verbände und Organisationen wollen sich staatliche Zuschüsse erhalten

    auf der anderen Seite wird extrem gegen rechte Jugendorganisationen in Ostdeutschland vorgegangen;

    Bereits im Jahre 2007 wurde der HdJ das tragen von Uniformen verboten



    wie wäre es mit solchen Projekten?

    http://www.mainpost.de/regional/franken/Schulverweigerung-Wenn-aus-Fehlstunden-Fehljahre-werden;art1727,7130875

    2009 wurde der
    HdJ (Heimttreue deutsche Jugend) komplett verboten
    Du meinst, dass die Studie nur dazu dienst, die Zuschüsse zu sichern?

    Weshalb wurde denn die HdJ verbuten? Wegen der geistigen nähe zur HJ?

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Micha, eine Diskussion kann man immer führen. Was mir bei dir auffällt ist, dass du die Vietnamesen in Schutz nimmst. Du bist mit einer Vietnamesin verheiratet. Es ist dein gutes Recht. Vor ein paar Tagen habe ich zahlen gepostet, dass in Berlin prozentual extrem viele Vietnamesen abgeschoben werden. Das weil sie immer so rechtstreu sind?
    Franky, ganz richtig.
    Aber es geht nicht um "Rechtstreue", sondern darum, ob Nachbarn einen persönlich beeinträchtigen oder sogar gefährlich werden können. Das ist (um es nicht an Vietnamesen festzumachen) bei Ostasiaten generell nicht so.



    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Antisemitismus oder Ausländerfeindlichkeit gibt es der Studie zufolge auch unter Migranten. Vor allem diejenigen ohne deutsche Staatsbürgerschaft erreichen der Studie zufolge besonders hohe Werte.
    Angesichts des Nahostkonflikts dürfte klar sein, wo Antisemitismus unter Migranten besteht, nämlich genau bei dem Personenkreis, denen auch Vietnamesen (sicherlich auch andere Ostasiaten) lieber aus dem Weg gehen.

    Die Annahme von Ausländerfeindlichkeit bei Leuten ohne deutsche Staatsbürgerschaft ist als genereller Vorwurf natürlich absurd.

    Die Ablehnung gilt, wie gesagt (und von Dir oben zitiert) problematischen Mitbürgern, unabhängig von ihrer Abstammung.

    Antibes hat natürlich eine generelle Wertung abgegeben.
    Auch wir (d.h. meine Frau, ich und unsere Kinder) haben keine derartigen Probleme in Leipzig.
    Unsere asiatischen Bekannten klagen auch nicht.

    Warum wohl?
    Weil ruhige, freundliche und hilfsbereite Nachbarn, welche die Gewohnheiten des Gastlandes achten, eben doch geschätzt werden - ein weiteres Indiz dafür, daß Ablehnung nicht generell was mit Rasse und Herkunft zu tun hat.

    Die unbestrittene Tatsache recht5extremer Einstellung hat damit nichts zu tun.

  4. #43
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl
    @ Franky-23
    trotz der "Rechtsradikalenschwemme" konnte ich nachts in Ostdeutschland in verschiedenen Staedten waehrend meines beruflich bedingten Aufenthalts dort als Frau auch nach 24:00 Uhr voellig unbelastet durch die Stadt gehen.
    In Frankfurt geht das nicht, aber nicht aufgrund vom Rechtsradikalen.
    Jetzt stell dir vor welche Problematik bei uns Frauen Prioritaet hat.

  5. #44
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Denke F hat ein paar besondere Stadtgebiete, während andere unproblematisch sind. Meine Frau wäre z.B. im Ostteil von Berlin nicht alleine auf die Straße.

    Nichtdeutsche wurden auch im Osten schon angegangen, ...
    Dein persönlicher Eindruck bleibt dir unbenommen.
    Bist du dann der Meinung, dass mehr Rechtsradikale - die es auch im Westen gibt - für die Sicherheit einer Frau in der Nacht sorgen?

  6. #45
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Franky, ganz richtig.
    Aber es geht nicht um "Rechtstreue", sondern darum, ob Nachbarn einen persönlich beeinträchtigen oder sogar gefährlich werden können. Das ist (um es nicht an Vietnamesen festzumachen) bei Ostasiaten generell nicht so.
    Was mich stört, ist dass Menschen, pauschalierend abgeurteilt werden, dass es heisst, hier keine aus dem Auffanglager, ... . Genausowenig würde ich Vietnamesen pauschalierend verurteilen. Denn die Berichte über Menschenhandel stimmen sehr nachdenklich. Wer sagt denn, dass die Personen aus einem Auffanglager sich nicht integrieren? Soweit ich weiss sitzen derzeit noch einige vor dem Brandenburger Tor, die in einem Sternmarsch vom Süden (Würzburg) aufbrachen. Im Bayrischen Durchgangslager Zirndorf bei Nürnberg wohnen Menschen in Zelten und Barraken. Keiner will sie haben, ....




    Angesichts des Nahostkonflikts dürfte klar sein, wo Antisemitismus unter Migranten besteht, nämlich genau bei dem Personenkreis, denen auch Vietnamesen (sicherlich auch andere Ostasiaten) lieber aus dem Weg gehen.

    Die Annahme von Ausländerfeindlichkeit bei Leuten ohne deutsche Staatsbürgerschaft ist als genereller Vorwurf natürlich absurd.

    Die Ablehnung gilt, wie gesagt (und von Dir oben zitiert) problematischen Mitbürgern, unabhängig von ihrer Abstammung.
    Dagegen habe ich nichts. Ein typisches Merkmal der Recht5extremisten war und ist, dass vielfach eine größere Anzahl von Einzelfällen selektierend dargestellt wird um somit eine Stimmung zu erzeugen. In meinem Verwandtenkreis erklärt(e) ab und an die ältere Generation, dass es auf Deutschen Straßen immer gefährlicher wird. Der Umstand, dass in absoluten Zahlen deutlich weniger auf den Straßen sterben hilft da wenig, oder es kostet einfach viel Mühe da Überzeugungsarbeit zu leisten.

    Sicherlich ist es nicht jeder, nicht jeder äussert seine Meinung öffentlich. Teilweise ist es auch eine Situation, dass viele in Parallelwelten leben, so dass man die Probleme erst erkennt, wenn sich diese überschneiden.

    Jede Gang, Gruppe die die Freiheit des anderen nicht achtet ist eine Gruppe die ein bisschen mehr ihr Hirn einschalten sollte.

  7. #46
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl
    Ich weiss wo ich mich sicher fuehle.
    Diese Recht5extremismusdebatte kommt zum richtigen Zeitpunkt.

  8. #47
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    wie wäre es mit solchen Projekten?

    [/FONT][/COLOR]http://www.mainpost.de/regional/franken/Schulverweigerung-Wenn-aus-Fehlstunden-Fehljahre-werden;art1727,7130875
    ​[COLOR=#000000][FONT=Times New Roman]


    Du meinst, dass die Studie nur dazu dienst, die Zuschüsse zu sichern?

    Weshalb wurde denn die HdJ verbuten? Wegen der geistigen nähe zur HJ?
    die Umfragen werden meist organisiert von den bestehenden Organisationen,
    um ihre eigene Verbandsstruktur durch staatliche Zuschüsse zu sichern,

    doch aus meiner Sicht ist das Ergebnis ihrer Arbeit unzufriedenstellend.

    Zum Thema HDJ, man war wohl der Ansicht, dass die Jungs dort quasi paramilitärisch ausgebildet werden.

  9. #48
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Was mich stört, ist dass Menschen, pauschalierend abgeurteilt werden, dass es heisst, hier keine aus dem Auffanglager, ... .
    Eine nachvollziehbare Reaktion:
    Man schert nicht generell über einen Kamm, möchte aber kein Risiko eingehen. Zweifellos bestehen Risiken, z. B. weil arme Flüchtlinge den relativen Reichtum sehen, aber legal kein Geld verdienen dürfen, oder wenn auf andere Weise schnelles Geld verdient wird, mit Drogen u. a. Zurecht bestehen Befürchtungen, daß sich das Umfeld und damit die Lebensqualität verschlechtert.
    Da haben nicht betroffene Theoretiker gut Reden. Wie gezeigt, versuchen auch Ausländer sich dem zu entziehen.

    Selbstverständlich kenne ich die von Dir angesprochenen Erscheinungen bei Vietnamesen. Entscheidend ist, daß sich die Deutschen dadurch nicht bedroht fühlen. Auch wenn man alles Illegale verurteilt: Es stört nicht, was man nicht wahrnimmt. Der deutsche Normalbürger pauschalisiert eben nicht, sondern stört sich vor allem an Erscheinungen, welche das Wohnumfeld fühlbar verschlechtern können.

    Glaub nicht, daß ich es mir einfach mache. Jede positive Begegnung mit Migranten freut mich außerordentlich, gerade weil es negative Erscheinungen gibt.

    Wer jede Kritik als ungerechtfertigte Lüge Recht5extremer abtut, muß im Umkehrschluß annehmen, daß alle Migranten Unschuldslämmer sind.
    Das ist natürlich ebenso falsch und pauschal gedacht.

  10. #49
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo franky_23und hier eine Erklärung :

    Ein heilloser Männerüberschuß

    Triebwähler - so kann man die jungen Männer nennen, die gerade in Angela Merkels Heimat der NPD zum Erfolgen verholfen haben. Denn es ist nicht nur politischer Radikalismus, der Motive für dieses Wahlverhalten liefert.

    NPD-Wähler: Ein heilloser Männerüberschuß - Debatten - FAZ

  11. #50
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.046
    Und hier kann man es nachlesen :http://www.fes-gegen-recht5extremism...mbruch_www.pdf

Seite 5 von 51 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 21.09.12, 06:17
  2. Generation Google
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 15.02.08, 04:09
  3. Next-Generation-Spam ?
    Von Conrad im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.03.07, 11:08