Seite 29 von 51 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 505

Generation des Recht5extremismus'

Erstellt von franky_23, 12.11.2012, 16:24 Uhr · 504 Antworten · 21.592 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Man fragt sich schon wieviele schützende Hände beim Verfassungsschutz die NPD salonfähig machten.
    NPD und Verfassungsschutz ist doch praktisch dasselbe.

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    NPD und Verfassungsschutz ist doch praktisch dasselbe.
    Wenn dem so waere, wuerde es bestimmt ein konsequenteres Vorgehen gegen Straftaten aus der sogenannten linken Szene geben.
    Oder sind diese Straftaten blosse Hirngespinste?

    Die NPD wird meines Erachtens zu einem Popanz aufgebaut und haette ob ihrer wirklichen politischen Bedeutung und Praesenz diese Beachtung bzw. das permanente Erwaehnen in den Medien und bei Kommentaren unserer politischen Eliten niemals verdient.

    Dieses Land hat Probleme mit einer ganz anderen Dringlichkeit zu loesen.
    Wenn diese geloest wuerden, haetten derartige Parteien ueberhaupt keinen Zulauf bzw. Nachwuchs.
    Insofern wird hier in der falschen Reihenfolge agiert.

    Aber so bleibt wenigstens keine Zeit und kein Raum fuer die Menschen, ueber etwas andere, wirklich wichtige und ihre tatsaechliche Lebenssituation bzw. Zukunft viel nachdruecklicher praegende Entscheidungen nachzudenken .....

  4. #283
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Dann fahr halt mal an der B 88 entlang, ...

    Du träumst davon, dass extreme Strömungen in einer Gesellschaft eliminiert werden können? Das gelingt weder von Rechts noch von Links. Das Einzige was leistbar scheint sind die Dimensionen einzuschränken.

    Was sind für dich prägendere Entscheidungen? Frag mal Personen die in einem radikalen Umfeld leben müssen.

    strike, du sprichst in einer Form, dass Probleme gelöst werden müssten. Eine Sprachvariante die eine Eigenverantwortung und die Erkenntnis zur aktiven Beteiligung vermissen lässt.

    Andere haben zu tun.

  5. #284
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    ... Du träumst davon, dass extreme Strömungen in einer Gesellschaft eliminiert werden können? ....
    Wie kommst Du darauf, vor allem auf "eliminieren"?

    Ich behaupte allerdings, dass diese "extremen Stroemungen" - sowohl links als auch rechts! (wobei das ja bis auf die Farbgebung (fast) das gleiche ist und beide Gruppierungen gegen die Demokratie kaempfen) - politisch voellig unbedeutend und ohne jede Chance auf spuerbaren Einfluss auf die Bevoelkerung waeren, wenn man den Menschen ihre Sorgen und Aengste nehmen wuerde, statt sie staendig zu bestaerken.

    Ich moechte gar nicht wissen, wieviel Menschen heute den aktuell Maechtigen noch Verantwortungsbewusstsein und Gemeinsinn unterstellen.

  6. #285
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Billiger geht es nun wirklich nicht. Da antwortet jemand auf das Posting mit einer eigenen Meinung - und schon wird er von Franky wieder in die rechte Ecke gestellt.
    Ich habe keine Probleme damit, in die "rechte Ecke" gestellt zu werden, denn ich bin rechts: wertkonservativ.

    Und das was uns da als "rechts" vorgegauckelt wird, ist tatsächlich links, wovon nur abgelenkt werden soll. Wie hieß noch einmal die Partei des Ausländers? Genau: NationalSOZIALISTISCHE ARBEITERpartei. Sozialisten, wie Honecker und Co.

    Bei anderen Sozialisten, bei Kommunisten, Stalinisten und Maoisten - die wie viel mehr Millionen Leichen im Keller liegen haben? - wird komischerweise kein solches Gedöns um die Mordopfer gemacht. Meine Schlußfolgerung: Die müssen für die gute, gerechte Sache gestorben sein. Anders kann ich mir nicht erklären, daß Fritze Kuhn vor wenigen Tagen noch mit der Mao-Bibel wedelnd diese als Leitfaden empfahl. Genau so links wie "mein K(r)ampf".

  7. #286
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    eliminieren muss nicht zwangsläufig ein aktive Akt sein.

    Auch hier ist wieder die einst in der DDR so verbreitete Haltung und auch in der Bundesrepublik mehrheitsfähige Ansicht offensichtlich. Andere haben Sorgen zu nehmen!

    Sorgen machen ist ein individuelles Wesensmerkmal. Das kann im Grunde jeder selbst für sich beseitigen. Was du dann wieder suggerierst, dass "man" sich sorgen und die Änste nehmen und nicht verstärken sollte ist eine Frage, die - zunächst -jeder sich selbst stellen sollte.

    Deine Statements verpackst häufig in der Unperson. Zunächst sollte jeder Mensch für sich Verantwortung übernehmen. Lieber auf die da oben schimpfen. Wenn jemand für sich Verantwortung übernimmt, so kann er dies auch in einem bestimmten Maße fordern.

  8. #287
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Knut_0815 Beitrag anzeigen
    Und das was uns da als "rechts" vorgegauckelt wird, ist tatsächlich links, wovon nur abgelenkt werden soll. Wie hieß noch einmal die Partei des Ausländers? Genau: NationalSOZIALISTISCHE ARBEITERpartei. Sozialisten, wie Honecker und Co.
    Ich dachte, dass er irgendwann eingebürgert war? Eingebürgerte sind für dich ggf. auch Ausländer? Wenn dem so wäre, sind weitere Statements durchaus erklärbar.

    Bei anderen Sozialisten, bei Kommunisten, Stalinisten und Maoisten - die wie viel mehr Millionen Leichen im Keller liegen haben? - wird komischerweise kein solches Gedöns um die Mordopfer gemacht.
    Selbst in totalitär anfälligeren Staaten wurden schon Stalinstatuen demontiert. Auch die ein oder andere Mao Darstellung verschwand.


    Meine Schlußfolgerung: Die müssen für die gute, gerechte Sache gestorben sein. Anders kann ich mir nicht erklären, daß Fritze Kuhn vor wenigen Tagen noch mit der Mao-Bibel wedelnd diese als Leitfaden empfahl. Genau so links wie "mein K(r)ampf".
    Wohl auch eine Folge und die der Verdrängungsmechanismen zuzuschreiben ist.

    Knut ist ja schon von Haus ein ein in BW nicht heimischer Name. Wie sollte dieser auch einen in BW verstehen.

    Hast mal einen Link wo von der von dir beschriebenen Person das von dir beschriebene Schriftstück allgemein als Leitfaden empfunden wurde? Entspringt es auch nur deiner dir ureigenen persönlichen Emfindung. Sozusagen ein Roth´scher Leisetreter?

  9. #288
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    NPD und Verfassungsschutz ist doch praktisch dasselbe.
    Wundert mich, dass dir noch niemand nahelegte du solltest dir überlegen, dass dies ja auch eine Verleumdung darstellen könnte.

  10. #289
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    *
    Ich gestalte mein Leben selbstverantwortlich - jedenfalls da, wo es der "Staat" zulaesst - da mach Dir mal keine Sorgen.
    Aber da meine grundsaetzliche Einstellung zum Leben und meinen Optimismus - der Aengste bei mir selbst nicht grossartig aufkommen laesst - nicht soviele Menschen teilen, wie ich es mir wuenschte, habe ich mir gewagt fuer diese zu sprechen.

    Und Dein Verweis auf die DDR trifft mich nicht: der habe ich beizeiten auch und besonders den Ruecken gekehrt, weil selbstverantwortliches Leben dort noch weniger moeglich war als in Westdeutschland.

    Wo man deutlich mehr Moeglichkeiten ha(e)t(te) und dennoch viele lieber einen warmen Beamtensessel anstreben und sich gerne Hierachien unterwerfen, um ja keine Verantwortung uebernehmen zu muessen, weil einem das Denken ja ueber Verwaltungsvorschriften abgenommen wird.*

    Leider etabliert sich in Deutschland nach meinem Empfinden - dass ich mich immer noch traue auch zu formulieren - eine NeuSprech- und GutDenk Kultur (manche nennen es gar Diktatur), die die von Dir gepriesene Selbstverantwortung und ein selbstbestimmtes Denken gar nicht mehr zulaesst bzw. Renitente und Abweichler ins gesellschaftliche Abseits stellt.

    Du argumentierst uebrigens in eine aehnlicher Weise.


    * dies soll in keiner Weise ein Pauschalisierung gegen alle Beamte sein.
    Ich habe sehr nette und fleissige in der Verwandtschaft.

  11. #290
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Mag sein, dass wir einiges ähnlich sehen. Der Verweis auf die DDR war nicht persönlich.

    Dass Selbstverantwortung nicht mehr zugelassen wird? Das halte ich für ein Gerücht. Wenn du aber allgemeine, uneingeschränkte Freiheit unter dem Schutz eines fürsorglichen Staatsgebildes meinst. Da gebe ich dir Recht, dass es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt.

    Dass in jedem Staatsgebilde unterschiedliche Strömungen vorhanden sind, ist in großfamiliären Strukturen, Vereinen, Betrieben erfahrbar.

    Diejenigen die eine Selbstverantwortung für sich nicht mehr erkennen, stehlen sich aus der Verantwortung.

Seite 29 von 51 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 21.09.12, 06:17
  2. Generation Google
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 15.02.08, 04:09
  3. Next-Generation-Spam ?
    Von Conrad im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.03.07, 11:08