Seite 8 von 50 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 492

Gender Mainstreaming

Erstellt von strike, 24.10.2014, 09:34 Uhr · 491 Antworten · 26.932 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Naja, was heisst einmischen. Weil es in der Schule angesprochen wird mischt man sich ja nicht gleich ein. Es bleibt ja am Ende dem einzelnen ueberlassen was er macht. So wuerde ich das zumindest sehen.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.471
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Naja, was heisst einmischen. Weil es in der Schule angesprochen wird mischt man sich ja nicht gleich ein. Es bleibt ja am Ende dem einzelnen ueberlassen was er macht. So wuerde ich das zumindest sehen.
    Sorry, ich weiß jetzt nicht auf welchen Text Du dich dabei beziehst. Das was da im Eingangsbeitrag beschrieben wird, geht weit über "in der Schule angesprochen" hinaus.

  4. #73
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.494
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Ich denke es ist angeboren. Wer schw.ul ist der ist es egal ob die Eltern das vorleben oder nicht. Gleiches gilt fuer bi und Trans5exualitaet.
    Ich sehe hier auch Menschen, die sind das eine Jahr dies und das andere Jahr das und denke nicht, dass das "angeboren" ist.

    Ansonsten stimme ich Micha zu. Wuerden diese ganzen Sonderlinge nicht so ein Gewese um ihr Sonderling Dasein machen, alles waere in Ordnung.

  5. #74
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Das eine mit dem anderem zu vergleichen ist schon heftig. Ich stell mir grad vor was passiert wenn Dein Kind mit 20, 30, 40 oder 50 Jahren zu Dir kommt und sagt das er / sie aber sofort bi, homo oder trans5exuell leben wird. Verstoesst Du dann Dein eigenes Kind, oder bezeichnest es als Bas.tard und parasitaer?
    Dann hätte ich das so hinzunehmen. Aber um das Schwulsein ging es mir nicht, sondern darum, daß die Kinder schwul gemacht werden - siehe den Beitrag der Jungen Freiheit. Dort ist sehr treffend beschrieben, das aggressive Mädchen entstammt einer versoffenen Hetero-Familie, die anderen nicht, darum sind sie toll.

    Und: Schwulsein wird als "modern" beschrieben, wer will nicht "modern" sein, als fortschrittlich, da sind nur wir dämlichen Heteros ist Wege.

    Mir ist egal, was einer ist, solange er mich in Ruhe läßt, aber ich begehre dagegen auf, wenn man an mir - wie schon unter den Kommunisten und nationalen Sozialisten - Menschenversuche macht oder machen will. Und ich habe etwas dagegen, wenn an sich bedeutungslose Minderheiten mit einem Mal die Richtschnur schlechthin sein sollen.

    Das mit dem Bas.tard hast Du nicht verstanden.

    Und: Zwei Männlein sind, wie auch zwei Weiblein, kein Paar - es sind zwei Personen. Mann und Frau sind ein "Paar", ein linker und ein rechter Schuh ein "Paar" Schuhe usw. Und da Paare die Keimzellen der Gesellschaft sind, sind sie für diese wichtiger als zwei... und sind deswegen (z. B. steuerlich) besser gestellt.

  6. #75
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Knut_0815 Beitrag anzeigen
    Und da Paare die Keimzellen der Gesellschaft sind, sind sie für diese wichtiger als zwei... und sind deswegen (z. B. steuerlich) besser gestellt.
    Das wuerde ich nun gern erklaert bekommen. Warum sollte beispielsweise ein Mann mit seiner Frau, welche keine Kinder haben, steuerlich besser gestellt sein als zwei zusammen lebende Maenner / Frauen ohne Kinder? Alle Variationen leisten fuer die Gesellschaft das gleiche und nur weil eine Konstellation theoretisch Nachwuchs zeugen koennte, stellt man sie steuerlich / rechtlich besser?

  7. #76
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Naja, was heisst einmischen. Weil es in der Schule angesprochen wird mischt man sich ja nicht gleich ein. Es bleibt ja am Ende dem einzelnen ueberlassen was er macht. So wuerde ich das zumindest sehen.
    Der Staat, hier in Form der Schule, mischt sich ein! Art. 6 II. GG: "Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die ihnen zuvördst obliegende Pflicht."

    Dazu zählen auch und insbesondere Aufklärung und 5exualerziehung!

  8. #77
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.378
    Zitat Zitat von Knut_0815 Beitrag anzeigen
    ............
    Fettes Danke @Knut. Genauso sehe ich das auch.
    Allerdings hast Du dich damit (nach Ansicht einiger Gutmenschen hier) in recht5extreme Ecke gestellt.

    Warte mal die Kommentare ab die jetzt folgen.

  9. #78
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Das wuerde ich nun gern erklaert bekommen. Warum sollte beispielsweise ein Mann mit seiner Frau, welche keine Kinder haben, steuerlich besser gestellt sein als zwei zusammen lebende Maenner / Frauen ohne Kinder? Alle Variationen leisten fuer die Gesellschaft das gleiche und nur weil eine Konstellation theoretisch Nachwuchs zeugen koennte, stellt man sie steuerlich / rechtlich besser?
    Daß sie (zumindest noch) steuerlich besser gestellt sind, ist schlicht und ergreifend Fakt. Warum? Weil sie eben die einzige Konstellation sind, aus der Kinder hervorgehen können. Die schlechter zu stellen, wäre diskriminierend (im rechtlichn Sinne, da gleiche Sachverhalte gleich zu behandeln sind). Das steht ja so auch im Art. 6 I. GG: "Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutz des Staates." Bekanntlich sind zwei Männlein bzw. zwei Weiblein nicht nur kein Paar, sondern auch kein Ehepaar (sondern eine "Lebensgemeinschaft").

  10. #79
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Knut_0815 Beitrag anzeigen
    Der Staat, hier in Form der Schule, mischt sich ein! Art. 6 II. GG: "Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die ihnen zuvördst obliegende Pflicht."

    Dazu zählen auch und insbesondere Aufklärung und 5exualerziehung!
    Dazu koennte man auch Mathe, Kunst und Religion zaehlen und auch das wird in der Schule unterrichet. Im uebrigen gibt es Aufklaerungsunterricht in der Schule ja nicht erst seit gestern. Das wird seit Jahren im Biologieunterricht behandelt. Dieser Unterricht soll ja lediglich erweitert werden und aufzeigen das es auch andere Formen der 5exualitaet gibt neben der klassischen Mann / Frau Geschichte.

    Im uebrigen, es gibt mehr als genug Kinder welche zu Hause nicht aufgeklaert werden weil die Eltern selber komplett verklemmt sind und das Thema 5ex totgeschwiegen wird.

  11. #80
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Fettes Danke @Knut. Genauso sehe ich das auch.
    Allerdings hast Du dich damit (nach Ansicht einiger Gutmenschen hier) in recht5extreme Ecke gestellt.

    Warte mal die Kommentare ab die jetzt folgen.
    Wer mich deswegen in die rechte Ecke stellt, stellt auch das Grundgesetz dorthin...

Seite 8 von 50 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was lautet der Mainstream?
    Von Phommel im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.10, 10:03
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.05, 17:48