Seite 17 von 53 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 527

Gender Mainstreaming

Erstellt von strike, 24.10.2014, 09:34 Uhr · 526 Antworten · 29.920 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    5.288
    Ministerpräsident Winfried Kretschmann zeigt sich gesprächsbereit. Kirchenvertreter sind geladen, um über den Bildungsplan zu diskutieren. Ein vorprogrammiertes Possenspiel am Thema vorbei.

    Warum? Lt. Grundgesetz haben wir eine Trennung von Kirche und Staat. Warum dürfen sie überall mitreden bzw. Einfluss nehmen?

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.898
    Jan Fleischhauer meint:

    Wann ist das richtige Alter, um mit Kindern über die Vorzüge des Oralverkehrs zu reden? Mit zehn, zwölf oder 14 Jahren? Schwierige Frage, werden Sie jetzt als fortschrittlich gesinnter Mensch vielleicht sagen: Was rät denn der Fachmann?

    Wer bei der Beantwortung der Frage schwankt, wann die Zeit für die Aufklärung über den B_low_job gekommen ist, findet in dem Ratgeber "5exualpädagogik der Vielfalt" Antworten. Für das Autorenteam sollte man als Heranwachsender spätestens mit zwölf wissen, wo der ".P_enis sonst noch stecken" könnte. Ab der Altersstufe 14 empfehlen die Fachleute die Beschäftigung mit V_ibrato_r, "Taschenmu_schi" und Lederpeitsche.

    "S_exualpädagogik der Vielfalt" ist nicht irgendein Ratgeber, falls Sie Zweifel an der Seriosität haben: Das Buch gilt als Standardwerk und wird von großen S_exualwissenschaftlichen Institutionen empfohlen. Zu den Autoren gehören namhafte Professoren.

    Für mich war neu, wie früh man in Deutschland mit der Einführung in das weite Reich der S_exualität beginnt, muss ich gestehen. Ich ging bislang davon aus, dass Kinder im Aufklärungsunterricht vor allem etwas über Verhütungsmittel lernen, um ungewollte Schwangerschaften zu vermeiden. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass offenbar auch die Einübung in S_exualtechniken, die selbst vielen Erwachsenen fremd sind, zum Unterrichtsstoff gehört. Aber ....
    ...
    ...
    Man sollte meinen, dass es langsam langweilig wird, die klassische Familie zu erledigen. Aber offenbar gibt es links der Mitte ein unstillbares Bedürfnis, den abweichenden Lebensentwurf zur Norm zu erklären. Den neuen Aufklärern reicht es nicht, dass jedermann seine S_exualität so leben kann, wie er sich das wünscht, sie müssen ständig hören, dass dies auch völlig in Ordnung so ist. Dass gerade der Wunsch nach Bestätigung nicht Selbstbewusstsein verrät, sondern genau das Gegenteil, scheint ihnen dabei zu entgehen.

    Die eigentliche Pointe ist: Auch schwule Eltern halten nichts davon, dass Kindern die Wonnen des Fessels_exes nahegebracht werden, bevor sie sich zum ersten Mal geküsst haben. Wer glaubt, dass ein Ehepaar die aufdringliche Frühaufklärung besonders begrüßen würde, nur weil die Partner das gleiche Geschlecht haben, versteht weder etwas von Homos_exualität noch von Elternschaft.


    Jan Fleischhauer über S_exualkunde und Familienbild - Kolumne - SPIEGEL ONLINE

  4. #163
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.069
    Bei der ganzen Diskussion fehlt mir immer mehr auf, daß offensichtlich bei Niemanden ein Interesse besteht, die für uns unumgänglichen,jedoch für die weitere Entwicklung eher wertvollen sogenannten"Kopfnoten"beizubehalten.Ebenso wichtig erscheinen mir grundsätzliche Fächer wie Deutsch(Grammatik/Rechtschreibung),Mathematik,sowie techn. Fächer.
    Wenn die Plagen aber vom Strampler an daran gewöhnt werden beim zukünftigen p.o.p.p.e.n irgendwelche "Dinge"in den Mund zu nehmen, respektive ins Hinterteil zu stopfen-kann es doch zu irreparablen Schäden der menschlichen Psyche kommen. Man stelle sich einerseits vor ich stecke ein Thermometer meinem süssen Racker in den Hintern- mache ich mich dann mitverantwortlich, wenn er in seiner Pubertät nur noch Kerle anguckt.Andererseits verbietet man Kindern öfters mit dem Daumen zu lutschen.Ja aber ein Pillermann darfs dann schon mal sein. Ich frage mich ehrlich,wie ich 3 Kinder zeugen konnte, welche ohne all diesen Quark zu vernünftigen,höflichen und fleissigen Menschen entwickelt haben(zugegeben mit der Ordnung hat es nicht so gefunzt!)
    Muß ich mich jetzt für mein abnormes Fehlverhalten entschuldigen oder selbstkasteien ?Und wenn man bedenkt, daß diese sog. Gender-Mainstreamer eigentlich alle in unserem Alter sind-wo kommen die alle jetzt her ?Vielleicht habe ich mit dem Einen oder Anderen die Schulbank gedrückt und wie konnte ich mich dann so fehlentwickeln?

  5. #164
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.904
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Muß ich mich jetzt für mein abnormes Fehlverhalten entschuldigen oder selbstkasteien ?Und wenn man bedenkt, daß diese sog. Gender-Mainstreamer eigentlich alle in unserem Alter sind-wo kommen die alle jetzt her ?Vielleicht habe ich mit dem Einen oder Anderen die Schulbank gedrückt und wie konnte ich mich dann so fehlentwickeln?

  6. #165
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.069
    @uwalburg-beim heiligen Propheten, hab ich mich doch erst heute Nacht irgendwo als Abbild von ZZ-Top geoutet. Und nun stellst Du so ganz unbedarft ein Foto aus meiner Jugendzeit ins Netz.Übrigens ist der vor mir Sitzende heute een gannz wichtscher Professor für Genderismus an eener Uni in Leipzsch und möchte nur noch mit "Professorx"angesprochen werden. Meines bescheidenen Wissens nach arbeitet er an streng geheimen Projekten der Bundesregierung zum langsamen Umbau der deutschen Bevölkerung in ein Volk voller Deppen Narren. Aber Psssst-nich weitersagen !!!!

  7. #166
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.479
    Hallo @Chumpae,
    diesen deinen Beitrag Gender Mainstreaming unterschreibe ich bedenkenlos.

    Nur hier widerspreche ich dir deutlich :
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    ... der Bundesregierung zum langsamen Umbau der deutschen Bevölkerung in ein Volk voller Deppen Narren.
    Die haben die Express Version gewählt. Die haben nur noch 1 Vorwärtsgang, dafür aber 5 Rückwärtsgänge.

  8. #167
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.069
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Hallo @Chumpae,
    diesen deinen Beitrag Gender Mainstreaming unterschreibe ich bedenkenlos.
    Nur hier widerspreche ich dir deutlich :
    Die haben die Express Version gewählt. Die haben nur noch 1 Vorwärtsgang, dafür aber 5 Rückwärtsgänge.
    Danke für den berechtigten Einwand @nokhu. Mit Verweis auf meine Berichterstattung aus der Zukunft des ehemaligen Dummerlandes wirst Du erkennen, daß ich weder die Einwirkzeit noch die Reaktionsgeschwindigkeit mit der dieses land kaputtgemacht werden wird, unterschätzt habe.

  9. #168
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.898
    Berlin: Politiker fordern Badezeiten nur für Trans5exuelle - DIE WELT

    Falls der Link nicht funktioniert: beim Aufruf die "5" in der URL einfach durch ein "s" ersetzen.

  10. #169
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.078
    Ich habe auch etwas Verständnis für die Trans5exuellen, weil ich mitbekommen habe, was für Verhältnisse in den berliner
    Schwimbädern herrschen. Da kann mir niemand erzählen, dass Transse5exuelle dort nicht diskriminiert werden. Am besten wäre es, wenn die Trans5exuellen sich an die örtlichen Imame wenden.
    Columbiabad in Neukölln: Bei Schwimmbad-Randale soll der Imam schlichten - Berlin - Tagesspiegel




    Auch Schwule und Lesben haben in Berlin nicht immer viel zu Lachen, wie man an dem folgenden Link erkennen kann.

    Gewalt-Bilanz 2013: 290 Übergriffe auf Homo5exuelle in Berlin - Berlin - Tagesspiegel

  11. #170
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.898
    Hornscheidt jedenfalls hat gemeinsam mit der Arbeitsgruppe „Feministisch Sprachhandeln“ der Humboldt-Universität einen Vorschlag entwickelt, bei dem alles, was eine männliche/weibliche Zugehörigkeit ausdrückt, durch ein x ersetzt wird. Zum Beispiel: „Liebx Professx“.

    Na dann.

    Viel Spass,
    eux liebx Moderatx

    Gendergerechte Sprache: Hornscheidts Vorschlag

Seite 17 von 53 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was lautet der Mainstream?
    Von Phommel im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.10, 10:03
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.05, 17:48