Umfrageergebnis anzeigen: Meine Vermögenssicherung

Teilnehmer
43. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich mache mir keine Gedanken und denke meine Vermögenswerte sind in Deutschland sicher

    4 9,30%
  • Ich mache mir große Gedanken, da ich kein Vertrauen mehr zur deutschen Politik habe

    18 41,86%
  • Mein Vermögen ist in Deutschland, beziehungsweise in Europa gut und sicher angelegt

    6 13,95%
  • Habe kein Vermögen, um was ich mir Sorgen machen müsste

    15 34,88%
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 102

Geldanlage in Europa sichern

Erstellt von Hans.K, 23.10.2011, 16:20 Uhr · 101 Antworten · 5.276 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Nokhu, wie du schon sagtest, ein Vermögen kann für den Einen bei 20000€ anfangen was für Andere eher ein Witz wäre. Die Mehrheit der Member wird wohl nicht über ein wirklich großes Bar- Vermögen verfügen, eine eigene Immobilie hingegen, werden wohl einige von uns haben.
    Mir geht es bei diesem Beitrag um Barvermögen was z.B. auf dem Konto oder sonst wo liegt und im Falle eines Währungsverfalls schrumpft oder nichts mehr wert ist!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von Kai Gai Beitrag anzeigen
    @ Nokhu : "Die Wurzel allen Übels liegt im Vergleich"

    ergo:

    Über Geld redet man doch nicht
    das tun nur die Neureichen, besonders die aus dem Isaan.

  4. #23
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Ackerland kann man nicht einfach kaufen .
    Man braucht einen landwirtschaftlichen Betrieb .
    Alles nicht so einfach .
    Kauf besser Aktien u. darauf einen PUT Optionsschein , dann bist du sicher .

    Sombath


    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Geld, ob Euro oder Doller sind zurzeit sehr gefährdet, Gold ist teuer, zumal man beim Ein- und Verkauf relativ große Einbußen hat. Die Zukunft, denke ich, wird bestimmt nichts Gutes bringen, also was soll ich machen um eine Wertbeständigkeit zu haben, beziehungsweise mein „Vermögen“ nicht durch eine drohende Staatspleite ganz zu verlieren?

    Mein Vorschlag wäre da z.B. Ackerland zu kaufen. Ackerland ist nicht, oder noch nicht zu teuer und hat im Falle eines Falles die besten Renditeaussichten zumal die jährliche Grundstückssteuer kaum zu Buche schlägt.

    Weitere Vorschläge gesucht!

  5. #24
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Anlageform

    Nur was beleihbar ist, kann Geld erzeugen. Land gehört mit Sicherheit dazu.

    Sachwerte sind Dinge die ich anfassen kann, sie müssen frei von Rechten dritter sein, sie müssen bezahlt sein, ich muss Eigentümer sein,
    bei Aktien gewährt mir das keiner

    Die Phase für Aktienkäufe kommt wieder, aber jetzt ist abwarten angesagt, außer in der Nahrungsbranche, Alkohol, Tabak, Bau & für den Aufbau befindliche Unternehmen. Zement, Glas, Holz & Maschinen wie Caterpillar etc.

    Wer ethisch und moralisch Skruppelos ist, dem stehen auch Waffenhersteller als Invest an.

    Gold und Silber ist – im Gegensatz zu Aktien oder Anleihen - an keine Verbindlichkeiten oder Versprechungen geknüpft, sollte auch für Geringverdiener bei Seite gelegt sein.

    Eine Frage betrifft auch ob bei Nachkommen/folgern eine Anlageform angedacht ist. Für Kinderlose nicht.

  6. #25
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Ackerland kann man nicht einfach kaufen .
    Man braucht einen landwirtschaftlichen Betrieb .

    Sombath
    Bei uns im Rheinland zum Glück nicht!

  7. #26
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486
    @Nokhu

    Es ist im Zusammenhang mit der Fragestellung wirklich unerheblich wo jetzt Vermögen für den Einzelnen anfängt oder eben nicht. Wirkliche Vermögen sind in Sicherheit also geht es hier, im Auge des jeweiligen Betrachters, um Kleinvermögen, Ersparnisse, private Altervorsorge u.s.w.

    Diese sind auf jeden Fall gefährdet. Allein schon die extrem niedrigen Zinsen und Renditen, größtenteils unter der Inflationsrate, mit der Tendenz zur weiteren Verschlechterung, werden hier viele treffen. Den ewigen Hartzler wird es natürlich nicht kratzen, aber jeder der privat vorsorgt oder vorgesorgt hat sollte sich Gedanken machen, denn die realen Ergebnisse dieser Vorsorge schrumpfen derzeit munter vor sich hin und das wird sich noch verschärfen.

    Einen möglichen totalen Absturz des Euros selbst mal noch aussen vor gelassen.

    Heute einen recht interessanten und aus meiner Sicht recht realistischen Bericht gelesen zu "neues aus Absurdistan" Die Busch-Trommel - Neues aus Absurdistan - teleboerse.de

  8. #27
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Hab das bisschen was ich hatte in ne PV-Anlage mit Überschusseinspeisung gesteckt, macht sichere 4% am Anfang, bei steigenden Strompreisen +x? mehr.

  9. #28
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Hab das bisschen was ich hatte in ne PV-Anlage mit Überschusseinspeisung gesteckt, macht sichere 4% am Anfang, bei steigenden Strompreisen +x? mehr.
    Im Interesse der "Normalbevölkerung" hoffe ich mal, dass das keine gute Anlage war.

  10. #29
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    ... Heute einen recht interessanten und aus meiner Sicht recht realistischen Bericht gelesen zu "neues aus Absurdistan" ...
    Ich denke jeder weiss oder ahnt es zumindestens, dass es mit dem Euro zu Ende geht.
    Dieser Gedanke erschuettert mich nicht mehr.
    Im Gegenteil - alles andere wuerde mich wundern.

    Worueber ich mir Gedanken mache sind die Szenarien danach.
    Gibt es da irgendwelche Infos, konkretere Denkmodelle, fuer das Deutschland "after the crash"?

    Das Argument "Der Untergang des Euro kam so ueberraschend, so dass wir gar keinen Plan B haben!" lasse ich - wenn es soweit ist - nicht gelten.

  11. #30
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Im Interesse der "Normalbevölkerung" hoffe ich mal, dass das keine gute Anlage war.
    Wieso? Glaubst Du wirklich den Strommultis, wenns um Preiserhöhungen geht? Und was ist Normalbevölkerung? (Ich denke hab ne nahe Ahnung was Du meinen könntest) HILF MIR,WAS MEINST DU?
    Auserdem hab ich tiefgestapelt, liege eher bei 8%p.a. +x

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WL-Lan bei XP sichern
    Von Thaigirl im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.11, 09:39
  2. E-mails MS Office sichern - wie?
    Von Luftretter im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.10, 16:18
  3. Frage zu Geldanlage
    Von i_g im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.12.09, 07:18
  4. GELDANLAGE!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 15.04.09, 21:24
  5. Desktop sichern
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.09, 16:19