Umfrageergebnis anzeigen: Welcher Partei gebt ihr eure Stimme?

Teilnehmer
51. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • CDU/CSU

    2 3,92%
  • SPD

    1 1,96%
  • DIE LINKEN

    3 5,88%
  • DIE GRÜNEN

    2 3,92%
  • FDP

    1 1,96%
  • AFD

    29 56,86%
  • PIRATEN

    1 1,96%
  • FREIE WÄHLER

    2 3,92%
  • SONSTIGE

    4 7,84%
  • NICHTWÄHLER

    6 11,76%
Seite 6 von 20 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 194

Europa Wahl 2014

Erstellt von strike, 09.03.2014, 09:47 Uhr · 193 Antworten · 9.682 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Sind diese "Phänomene" eigentlich in Portugal, Spanien, Deutschland, Griechenland nicht existent?

  4. #53
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Keine Ahnung warum dies hier am Plan nicht aufgezeigt wurde??? In GR ist es die "Morgenröte" aber diese sind eher mehr "N.a.z.i.s" als normale rechts außen und in D gibt es auch keine "normale" Rechte, denn die Glatzen sind dumpfe Re.c.k.e.n.................... Spanien hat auch noch sehr viele ehemalige und ewig.ge.strige!! Obwohl die Ungarn extrem ra.s.s.i.s.t.i.sch rechts sind.

  5. #54
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung warum ....................
    Also diese +35 Abgeordneten beziehen sich nur auf die angeführten Länder?

  6. #55
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Sind diese "Phänomene" eigentlich in Portugal, Spanien, Deutschland, Griechenland nicht existent?
    @Yogi, als Phänomene würde ich das nicht bezeichnen (das wäre ja dann nicht zu erklären). Das resultiert aus der Politik der letzten Jahre und die lässt sich innerhalb Europas nicht mehr so einfach staatenweise voneinander trennen. Ich weiß nicht, ob "Globalisierung" hier das richtige Wort ist.
    Die Probleme sind doch in vielen EU-Staaten gleich und das heutige Nord- Südgefälle in Europa kennen wir doch aus Italien seit vielen Jahrzehnten.
    Meine Meinung dazu ist: dass Großkapital und -industrie der Politik schon sehr lange die Richtung vorgeben, die Politiker noch ihr Eigeninteresse und ihre persönlichen Befindlichkeiten hineinpacken (GB kann es nicht mit F, usw.), sich das Ganze dann von den Banken wie Goldmann & Sachs absegnen lassen und es ihrer zunehmend unzufriedeneren Kundschaft präsentieren.
    Das wird in den Ländern wie Portugal usw. nicht anders sein. Man hat der ganzen Südschiene mit dem Beitritt zur EU goldene Zeiten versprochen und sich damit z.T. äußerst instabile wirtschaftliche und politische Verhältnisse ins EU-Haus geholt. Man wusste z.B. vorher genau, dass die Griechen bei der Vorlage ihrer Zahlen beim Beitritt kräftigst gelogen haben. Die hatten wie Portugal und Spanien aber auch gerade erst ihre faschistische Zeit hinter sich, die galt es als Demokratien zu stabilisieren.

    Die ganzen Probleme und Wünsche der Politik waren den Großbanken auch bekannt und die haben durch ihre Lobby natürlich auch bei der Einrichtung ihrer Vollkaskoversicherung mitgewirkt.
    Fazit für mich: Der Euro kam viel zu früh und ich bin heute dafür, Pleiteländer ausscheren zu lassen. Die haben die Kohle ja auch nicht gegessen, sondern z.T. in Prachtbauten und Infrastruktur investiert und die laufen ja nicht weg. Aber die "Wähler" müssen jetzt Einschnitte hinnehmen und wer will das schon?
    Daher denke ich, dass der Anteil der EU-Kritiker in den von Dir genannten Ländern auch vorhanden ist.

  7. #56
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Ja nur auf diese Länder! Könnten auch eventuell sehr viel mehr werden, denn in FR hatte die letzte Wahl gezeigt was kommen könnte. Und in Ö wird auch schon fleissig die Werbetrommel für die FPÖ geschlagen. ich denke, die EU Wahl wird sich etwas verändern in die rechte Ecke.........ist doch sicher nicht so schlecht, wenn es eine starke Oposition in Brüssel geben wird? Denn die Roten&Schwarzen sind einfach zu mächtig ( Lobbymässig )!
    Das hat gerade wieder gezeigt, daß, die Brüsseler die Einfuhr von GEN-Honig beschlossen haben, gegen den Widerstand der Deutschen und Österreicher! Honig muß nicht als Genprodukt bezeichnet werden, es muß nur noch ein Verfallsdatum angegeben werden!??! Das ist Schwachsinnig, denn Honig hat kein Verfallsdatum, er hält ewig.
    Es wird Zeit diesen EU Wahnsinn irgendwie einzubremsen................

  8. #57
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Das hat gerade wieder gezeigt, daß, die Brüsseler die Einfuhr von GEN-Honig beschlossen haben, gegen den Widerstand der Deutschen und Österreicher! Honig muß nicht als Genprodukt bezeichnet werden, es muß nur noch ein Verfallsdatum angegeben werden!??! Das ist Schwachsinnig, denn Honig hat kein Verfallsdatum, er hält ewig.
    Analog zu dem Chemie-Wein der Amis, der nie eine Traube gesehen hat. Die EU in Brüssel hat auf Druck der USA die Genehmigung für den Import gegeben. Für ein Produkt, dessen Herstellung in jedem EU-Land verboten ist!
    Im Prinzip gilt das für den ganzen Gen-Kram, was da vornehmlich aus USA kommt. Der Verbraucher will es nicht, nirgendwo in der EU aber die (unsere!!!) Politiker erlauben ihm nicht, das eine vom anderen unterscheiden zu können! Damit wäre der ganze Kram nämlich vom Markt!
    Besser ist es beim Bier gelaufen, wo sich DE gegen die Importe aus Belgien wehren wollte (Reinheitsgebot - was immer man davon hält). Ging nicht. Das Bier kam in DE auf den Markt und? Es wollte keiner haben! Es ist heute ein kleines Nischenprodukt für Hartgesottene.

  9. #58
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Sind diese "Phänomene" eigentlich in Portugal, Spanien, Deutschland, Griechenland nicht existent?

    @Yogi-ich denke mal, daß es sicher auch in den o.g. Ländern so etwas gibt. Mich stört an der von @hueher eingegebenen Statistik mehr, daß es sich in den jeweiligen Ländern nicht unbedingt um N.A.Z.i.s oder etc. p.p. handelt-sondern mehr um "besorgte Bürger". Ich würde persönlich nie und nimmer eine Partei wählen, welche sich irgendwie mit der Vernichtung irgendwelchen menschlichen Lebens identifiziert-sehr wohl bin ich aber interessiert daran, daß Menschen unter Wahrung der Gesetze ihres(unseres) Gastlandes aufgenommen und akzeptiert werden und sich letztendlich zum Wohle ihres Gastlandes und auch zu ihrer eigenem Wohlstand beitragen.
    Ich habe soeben diesbezüglich eine Diskussion mit einer gemischt schwarzafrikanisch-schweizerischen Familie diesbezüglich am Abend-Buffet führen dürfen und erfahren, daß diese Frau unendlich dankbar dafür ist schlußendlich nun den Mann fürs Leben für sie und iihre 4-köpfige Familie gefunden zu haben. Die abendliche Diskussion fand ohne irgendwelche Aufgeregtheiten bei gutem Wein am Lago Viverone im Norden Italiens statt.

  10. #59
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    . Ich würde persönlich nie und nimmer eine Partei wählen, welche sich irgendwie mit der Vernichtung irgendwelchen menschlichen Lebens identifiziert-sehr wohl bin ich aber interessiert daran, daß Menschen unter Wahrung der Gesetze ihres(unseres) Gastlandes aufgenommen und akzeptiert werden und sich letztendlich zum Wohle ihres Gastlandes und auch zu ihrer eigenem Wohlstand beitragen.
    .
    So sollte es sein - aber das Gleichgewicht ist schon längst aus dem Ruder gelaufen. Angefangen von der Familienzusammenführung bis zum falschen Verständnis von Demokratie, also dass hier jeder Barbare machen kann, was er will.
    Es ist sowas von absurd, dass es Leuten in Europa - die sich ganz klar als unsere Todfeinde zu erkennen geben, gestattet wird hier zu agitieren und sich breit zu machen.
    Sie nutzen die wirtschaftliche Situation aus und vergiften mit ihrer dreckigen Ideologie ganze Armeen von jungen Migranten.

    Ich habe neulich mit einem älteren Türken ein Schwätzchen gehalten - sein Sohn wurde mit seinen Freunden in einem Billard Cafe von Bärtigen angehalten, dass Spiel zu unterbrechen und beten zu gehen.

    Wenn sich schon die Türken über solche Auswüchse beschweren, wie ist das möglich, dass die deutschen Sesselfurzer in Berlin nicht tätig werden?
    Vielleicht weil es Sesselfurzer sind?

    Ausser diesen unfähigen Laberinnen und Laberern sind natürlich extreme Rechtsgruppierungen genau so schlecht für die Sache.

    Norwegen hat ebenfalls gigantische Probleme mit Zuwanderern - hauptsächlich aus dem arabischen Raum. Das bekommt hier keiner mit, der sich nicht extra schlau macht.

    Wenn dann nun ein Geisteskranker, den das stört, dafür zig Kinder und Jugendlich abknallt, dann ist das natürlich - ausser der Tat an sich - eine Katastrophe für alle, die diese Zustände nicht länger hinnehmen wollten.

    Denn seit diesem Tag, darf in Norwegen noch nicht mal drüber geredet werden.


    Ich vermisse die Zeiten, wo unsere einzigen Probleme mit Ausländern waren, dass Italiener unsere Mädels anbaggern.

  11. #60
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    daß es sich in den jeweiligen Ländern nicht unbedingt um N.A.Z.i.s oder etc. p.p. handelt-sondern mehr um "besorgte Bürger".
    @chumpae
    ...um die "besorgten Bürger" ignorieren zu können, muss man sie aber erst mal in die rechte Ecke stellen (wer auch immer das definiert) und sie diffamieren - sonst geht's nicht. Da ist die Politik (europaweit) sehr findig, und es funktioniert ja auch weitestgehend.
    Kritik kommt in DE ohnehin immer aus der gleichen Ecke, die selbst jetzt noch, nach 70 Jahren, mit immer dem gleichen Fingerzeig soviel politische und wirtschaftliche Macht hat, dass es einem schlecht werden kann.

Seite 6 von 20 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Europa-Wahl ! Wer geht hin?
    Von Nokhu im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 20.05.09, 07:14
  2. Wahl zur Miss Thailand/Europa
    Von Udo Thani im Forum Thailand News
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.03.06, 22:26
  3. Kanzler-Wahl im Nittaya
    Von Jens im Forum Sonstiges
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 20.10.02, 08:24
  4. Der Wahl Krimi.
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.02, 09:48
  5. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01