Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

EU-Wahl richtunsgweisend?!

Erstellt von strike, 07.06.2009, 18:04 Uhr · 41 Antworten · 3.130 Aufrufe

  1. #21
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    Zitat Zitat von Thaimax",p="733888
    Es sind ja nicht die Unternehmen, die für eine ungerechte Verteilung sorgen, sondern der Staat, das sollte man bei aller roten Ideologie nicht vergessen.
    Sorry, aber der Staat sind wir alle.

    Es handelt sich um gewählte Regierungen, die von den Unternehmen geschmiert sind und deshalb für diese Verteilung sorgen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="733890

    Auf jeden Fall ist es nach den Vorgängen der letzten 12 Monate der absolute Wahnsinn, wie hier gewählt wurde.
    Paddy, das ist aber in ganz Europa zu beobachten. Die Leute sind unzufrieden, aber gewählt wird bis auf ein paar Prozentpunkte wie immer.

    Ich habe es ja schon öfteres geschrieben, ich bin nicht unbedingt der Meinung, dass Demokratie die beste Regierungsform ist, zumindestens verstehe ich dieses bedingungslose Befürworten der Demokratie nicht.
    Darin findet man auch eine Teilbegründung meiner oftmals sehr zynischen Bemerkungen über die amerikanischen Methoden den Völkern dieser Erde eben diese aufzuzwingen.

    Ich halte Demokratie, so wie sie heute in allen demokratischen Ländern praktiziert wird, auf jeden Fall nicht als das geeignetste Mittel um die Macht vom Volk ausgehen zu lassen, von Jahr zu Jahr erscheint mir Gegenteiliges immer mehr zum Status zu werden...

  4. #23
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="733893
    Sorry, aber der Staat sind wir alle.
    Wo ist da jetzt der Widerspruch zu dem was ich geschrieben habe

  5. #24
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    Zitat Zitat von Thaimax",p="733894
    Zitat Zitat von Paddy",p="733890

    Auf jeden Fall ist es nach den Vorgängen der letzten 12 Monate der absolute Wahnsinn, wie hier gewählt wurde.
    Paddy, das ist aber in ganz Europa zu beobachten. Die Leute sind unzufrieden, aber gewählt wird bis auf ein paar Prozentpunkte wie immer.

    Ich habe es ja schon öfteres geschrieben, ich bin nicht unbedingt der Meinung, dass Demokratie die beste Regierungsform ist, zumindestens verstehe ich dieses bedingungslose Befürworten der Demokratie nicht.
    Darin findet man auch eine Teilbegründung meiner oftmals sehr zynischen Bemerkungen über die amerikanischen Methoden den Völkern dieser Erde eben diese aufzuzwingen.

    Ich halte Demokratie, so wie sie heute in allen demokratischen Ländern praktiziert wird, auf jeden Fall nicht als das geeignetste Mittel um die Macht vom Volk ausgehen zu lassen, von Jahr zu Jahr erscheint mir Gegenteiliges immer mehr zum Status zu werden...
    Das Problem ist doch, daß Mehrheiten durch Minderheiten zustandekommen.

    Die eigentliche Mehrheit wählt ja gar nicht mehr; wobei es eine Illusion bleibt, man könne sich dadurch vom Ergebnis distanzieren.

  6. #25
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    Zitat Zitat von Thaimax",p="733897
    Zitat Zitat von Paddy",p="733893
    Sorry, aber der Staat sind wir alle.
    Wo ist da jetzt der Widerspruch zu dem was ich geschrieben habe
    Hier:

    Zitat: "Prinzipiell ist es so, dass kein Staat seinen Bürgern/Unternehmen irgendetwas geben kann, was er ihnen vorher nicht weggenommen hat."

    Deshalb hatte ich mir erlaubt, den Begriff Staat, in diesem Zusammenhang, durch den Begriff Regierung zu ersetzen.

    Ich greife mir jedenfalls nicht in die eigene Tasche und schmeiss es unter diejenigen, die ohnehin bereits mehr haben.

  7. #26
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="733904


    Zitat: "Prinzipiell ist es so, dass kein Staat seinen Bürgern/Unternehmen irgendetwas geben kann, was er ihnen vorher nicht weggenommen hat."

    Deshalb hatte ich mir erlaubt, den Begriff Staat, in diesem Zusammenhang, durch den Begriff Regierung zu ersetzen.

    Ich greife mir jedenfalls nicht in die eigene Tasche und schmeiss es unter diejenigen, die ohnehin bereits mehr haben.
    OK, jetzt hab ichs verstanden

    Ja, das machst Du nicht, und würden sicherlich die wenigsten Anderen machen, umso überraschender, dass es die demokratisch gewählte Regierung in Vertretung für diese Leute macht

    Und ja, deswegen finde ich das Wahlergebnis natürlich auch zum Lachen und halte eine in dieser Form praktizierte Demokratie für eben genau das Gegenteil von dem, was sie suggeriert. (Für Conrad: Ein Diktator oder Monarch würde geteert und gefedert werden, aus dem Land gejagt werden, die demokratische Regierung wird wieder gewählt nachdem sie zig Milliarden der Bevölkerung in den Sand gesetzt hat. Die Bürger sind natürlich selber schuld, sie haben es ja entschieden, ist in einer Demokratie nunmal so, die beste Regierungsform um den Bürgern das Fell über die Ohren zu ziehen und ihnen anschliessend auch noch die Schuld in die Schuhe zu schieben)

  8. #27
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    vorläufig, aber mal als Info:

    Mecklenburg-Vorpommern:

    REP 1,4 % (1,0 %)

    Familie 2,4 % (1,9 %)

    Tierschutz 1,3 % (1,5 %)

    AUF 0,2 % (-)

    DVU 1,0 % (-)

    Freie Wähler 0,7 % (-)

    Piratenpartei 0,8 % (-)


    Brandenburg:

    REP 0,7 % (1,3 %)

    Familie 2,2 % (1,7 %)

    Tierschutz 1,5 % (1,6 %)

    AUF 0,2 % (-)

    DVU 1,7 % (-)

    Freie Wähler 0,5 % (-)

    Piratenpartei 0,9 % (-)


    Bremen:

    REP 0,5 % (0,9 %)

    Familie 0,5 % (0,5 %)

    Tierschutz 1,0% (1,5 %)

    AUF 0,1 % (-)

    DVU 0,7 % (-)

    Freie Wähler 0,3 % (-)

    Piratenpartei 1,1 % (-)


    Schleswig-Holstein:

    REP 0,4 % (0,5 %)

    Familie 0,9 % (0,6 %)

    Tierschutz 0,9 % (1,2 %)

    AUF 0,1 % (-)

    DVU 0,4 % (-)

    Freie Wähler 0,5 % (-)

    Piratenpartei 0,9 % (-)


    Nordrhein-Westfalen:

    REP 1,0 % (1,2 %)

    Familie 0,6 % (0,7 %)

    Tierschutz 1,0% (1,1 %)

    AUF 0,1 % (-)

    DVU 0,3 % (-)

    Freie Wähler 0,4 % (-)

    Piratenpartei 0,8 % (-)


    Hessen:

    REP 1,2 % (2,3 %)

    Tierschutz 0,9 % (1,3 %)

    AUF 0,1 % (-)

    DVU 0,2 % (-)

    Freie Wähler 0,7 % (-)

    Piratenpartei 0,9 % (-)


    Bayern:

    ÖDP 2,1 % (2,4 %)

    REP 1,3 % (2,3 %)

    BP 1,0 % (1,0 %)

    Tierschutz 0,8 % (0,9 %)

    AUF 0,1 % (-)

    DVU 0,2 % (-)

    Freie Wähler 6,7 % (-)

    Piratenpartei 0,7 % (-)


    Niedersachsen:

    REP 0,7 % (0,9 %)

    Familie 0,6 % (0,7 %)

    Tierschutz 0,9 % (1,0 %)

    AUF 0,1 % (-)

    DVU 0,3 % (-)

    Freie Wähler 0,4 % (-)

    Piratenpartei 0,8 % (-)

  9. #28
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    Alles verschenkte Stimmen, die zudem prozentual den wirksam gewählten Parteien zukommen.

  10. #29
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    Zitat Zitat von Paddy",p="733912
    Alles verschenkte Stimmen, die zudem prozentual den wirksam gewählten Parteien zukommen.
    Wenn das gilt, würde das Wählen kleiner Parteien nie Sinn machen.
    :-(

  11. #30
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: EU-Wahl richtunsgweisend?!

    Zitat Zitat von strike",p="733914
    Zitat Zitat von Paddy",p="733912
    Alles verschenkte Stimmen, die zudem prozentual den wirksam gewählten Parteien zukommen.
    Wenn das gilt, würde das Wählen kleiner Parteien nie Sinn machen.
    :-(
    Leider ist das die Realität. Ich würde "die Linke" auch nicht wählen, wenn es da nicht zumindest die Chance gäbe über 5% zu kommen. Ich würde dann gar nicht mehr wählen und zumindest damit meine Stimme nicht indirekt den falschen geben.

    Allerdings ist nichtwählen gleichfalls keine Lösung.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wahl in NRW
    Von Sammy33 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 18:46
  2. Wahl-O-Mat
    Von phimax im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.09, 07:58
  3. 18.01.09 Wahl in Hessen
    Von Fred im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 00:01
  4. Wahl am 23.12.07
    Von Conrad im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.07, 02:37
  5. Der Wahl Krimi.
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.02, 09:48