Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 133

ESM - nein !!!

Erstellt von Waitong, 30.06.2012, 08:44 Uhr · 132 Antworten · 7.326 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Das sollte man ernst nehmen.

    Im Prinzip bin ich vollkommen für die Europäisierung und die Zusammenarbeit der Staaten, auch in finanziellen und ökonomischen Fragen, aber eine zunehmende Zentralisierung der Macht ist keine gute Lösung dafür. Der ESM überreicht der Hochfinanz die politische Kontrolle auf einem Silbertablett. Das begünstigt Investoren, Banken, Spekulanten und Schuldenmacher, und benachteiligt Steuerzahler und Sparer. Eigentlich nicht schwer zu verstehen. Ich denke auch dass der ESM sehr viel Konfliktpotential mit sich bringt, da die Nationalregierungen ständig gezwungen werden politische Autonomie gegen Liquidität einzutauschen. Sollte das etwa die Staaten Europas näher zusammenbringen? Merkel hat einen riesigen Fehler gemacht.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.666
    Zitat Zitat von klaustal Beitrag anzeigen
    hallo erst einmal
    moin hermann,die rechtschreibfehler darfst du behalten,ansonsten sind alle wörter bei dir verschwendung.
    Tach auch! Meine Empfehlung: Lass dir doch von deinem Sohn (9) erst Beiträge erklären und dann deine Antworten noch korrekturlesen, damit es für dich (ihn) nicht so peinlich wird!

  4. #43
    Avatar von fred1

    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    517
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ohhhh Gott, der poese Sarrazin!

    Wenn der gegen irgendetwas ist, dann muss ein anstaendiger Deutscher dafuer sein.
    Alle anderen sind verkappte ......

    Pfui, pfui, pfui.

    also nur kommunisten sind die guten in deiner welt??

  5. #44
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ... Sollte das etwa die Staaten Europas näher zusammenbringen? ...
    Die Frage darf man ja leider nicht mehr stellen, ohne dass einem antieuropaeische Motive unterstellt werden.

    Das, was passiert, geschieht zum Wohle Europas.
    Basta!


    Schon lange vermute ich, dass die Konsequenzen der Entscheidungen in den letzten Jahren die europaeischen Buerger entzweit.
    Eine solche in Gang gekommene Misstrauensspirale laesst sich nicht eben mal aufhalten oder gar umdrehen.
    Aber leider wird vom Zeitgeist nur noch grenzenloser Optimismus und blindes Vertrauen in die Kompetenzen der politischen Entscheidungstraeger geduldet ......

  6. #45
    Avatar von fred1

    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    517
    das hat mit europa ueberhaupt nichts zu tun. jeder ist fuer reisefreiheit, freien dienstleistungs-und kapitalverkehr sowie gegen handelsschranken.
    es ist reiner betrug der hier passiert- die nachfolgeorganisation der udssr- EUDSSR !

    ein vereintes europa wurde bereits 1955 als europaeische gemeinschaft fuer kohle und stahl gegruendet mit dem gedanken handelsschranken zwischen den laendern zu beseitigen sowie
    -freien dienstleistungs-, personen und kapitalverkehr
    -eine gemeinsame handelspolitik gegenueber drittstaaten
    -eine schaffung europaeischer institutionen zu gewaehrleisten

    zwei jahre spaeter folgte der ewg-vertrag.
    erst 1992 wurde die ewg in eu umbenannt. die sogenannten vertraege von mastricht besagen rechtsverbindlich:
    artikel 104b im eu vertrag: Die Nichtbeistands-Klausel (auch No-Bailout-Klausel) bezeichnet eine fundamentale Regelung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU), die in Art. 125 AEU-Vertrag festgelegt ist. Sie schließt die Haftung der Europäischen Union sowie aller Mitgliedstaaten für Verbindlichkeiten anderer Mitgliedstaaten aus.
    artikel 104b wurde im wortlaut von art 124 aeu vertrag uebernommen und auch 2009 im vertrag von lissabon bestaetigt.

    Die Hauptfunktion der Nichtbeistands-Klausel besteht darin, EU-Staaten zu eigenverantwortlicher Haushaltsdisziplin zu bewegen. Sie sollen nicht darauf hoffen können, bei unsolider Haushaltsführung später durch andere EU-Staaten in der Bedienung ihrer Schulden im Notfall unterstützt zu werden (siehe auch Moral Hazard). Sie ergänzte damit die im Stabilitäts- und Wachstumspakt festgeschriebenen Verschuldungsgrenzen, die ebenfalls eine potenziell unsolide Haushaltsführung verhindern sollten.

    dazu kommt:
    jeder weiss, dass griechenland niemals die unfassbaren betraege zurueckzahlen wird. der konkurs von griechenland stand bereits vor vielen jahren fest. die verschleppung eines konkurses stellt einen strafbaren tatbestand dar, welcher mit gefaengnis bestraft wird. eine verschleppung eines konkurses vergroessert naemlich den schaden.

    wie jeder sehen kann, hat ein freier dienstleistungs- personen- und kapitalverkehr ueberhaupt nichts mit dem gescheiterten euro-experiment zu tun.

    sollen vertraege weiterhin relevant sein oder kann in hinkunft jeder irgendwelche vertraege abschliessen, ohne sich um die einhaltung zu kuemmern? ist das ein startschuss fuer die totale anarchie? betrug und vertragsbruch werden nicht mehr verfolgt? muss in hinkunft niemand mehr kredite zurueckzahlen?

    jede wirtschaft eines landes kann nur dann gut funktionieren, wenn es seine waehrungspolitik selbst bestimmen kann.

    alle verantwortlichen dieses groessten betruges in der geschichte der menschheit sollten von den buergern abgewaehlt und dann unter anklage gestellt werden.

  7. #46
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von fred1 Beitrag anzeigen
    alle verantwortlichen dieses groessten betruges in der geschichte der menschheit...
    Ein wenig krass ausgedrückt, aber im Kern ist das korrekt. Was sich die Politgestalter mit der ESM ausgedacht haben, kann man nur als "Zocken auf höchster Ebene" bezeichnen. Zum Glück gibt es viel Widerstand dagegen. Wenn letztlich zwischen dem Euro und der Abgabe der Kontrolle an die Hochfinanz entschieden werden muss, würde ich lieber den Euro gehen sehen. Aber ich denke auch das kann verhindert werden.

    Cheers, X-pat

  8. #47
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.666
    Preisfrage (paßt zum Thema, sehr informativ):

    Wieviele LKW würden zum Transport der Schuldenbeträge der PIIGS-Länder bzw. Banken benötigt?

    Antwort Bank Run: Euro Debt Crisis: Who Loaned the Money?
    Vielleicht sind so die Beträge noch nachvollziehbar!?

  9. #48
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Der größte Betrug der Menschheit ist nicht der ESM, sondern die sogenannte Demokratie.

  10. #49
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Das Bundesverfassungsgericht hat ihn als Sachverständigen für die ESM-Klagen bestellt. Doch schon im Vorfeld macht Ifo-Chef Hans-Werner Sinn öffentlich Front gegen die Beschlüsse des Euro-Gipfels.

    >>> Vor der ESM-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: Der Anti-Euro-Kreuzzug des Hans-Werner Sinn - Staatsverschuldung - FOCUS Online - Nachrichten

    Hoffentlich sind die Richter klar im Kopf und lassen sich nicht von Politikern unter Druck setzen.

  11. #50
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    ESM: Chefs machen sich die Taschen voll | Drucken |
    07.07.2012
    Wie üblich bei EU-Institutionen sorgen die Mitarbeiter erst einmal für sich selbst durch üppige Gehälter. Der Chef des Euro-Rettungsschirms soll mehr verdienen als die Bundeskanzlerin. Aber auch für alle anderen sind überhöhte Gehälter vorgesehen.

    Der dauerhafte Euro-Rettungsschirm ESM wird seinen Angestellten hohe Gehälter bieten. So soll der ESM-Chef mehr verdienen als Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Das geht aus den als „vertraulich“ gekennzeichneten „Beschäftigungsbedingungen“ hervor, die der "Welt am Sonntag“ (08. Juli) vorliegen. Für den Geschäftsführenden Direktor ist ein Grundgehalt von 324.000 Euro brutto jährlich vorgesehen. Zum Vergleich: Die Grundbezüge der Bundeskanzlerin betragen rund 190.000 Euro. Auch mit Aufwandentschädigung und Abgeordnetendiät kommt sie auf weniger als 290.000 Euro. Das Gehalt des obersten Euro-Retters orientiert sich an EU-Institutionen. Sein Salär dürfte in etwa dem von Kommissionspräsident José Manuel Barroso entsprechen. Der kommt zwar nur auf rund 304.000 Euro Grundgehalt, in Brüssel gibt es allerdings noch hohe Zulagen. Die genauen Zulagen beim Rettungsschirm sind in dem 15-seitigen Papier nicht aufgeführt. Mehr Geld gibt es auf jeden Fall für den EZB-Präsidenten Mario Draghi, der gut 370.000 brutto plus Zulagen bekommt. Wer ESM-Chef wird, ist noch offen. Als ein Kandidat gilt der Deutsche Klaus Regling, der den vorläufigen Rettungsschirm EFSF leitet. Auch die normalen Mitarbeiter des ESM dürfen sich auf eine ordentliche Bezahlung freuen. Für leitende Angestellte sind 64.000 bis 167.000 Euro vorgesehen. Und auch für Assistenten und Hilfskräfte ist beim ESM, der seinen Sitz in Luxemburg haben wird, gut gesorgt: Ein Mindestbetrag von 22.000 Euro ist festgeschrieben. Die Höchstgrenze liegt bei 72.000 Euro. Diese Summen gelten laut Dokument theoretisch auch für Praktikanten – wobei es die beim ESM vorerst nicht geben soll. Ende des Jahres sollen beim Rettungsfonds rund 75 Angestellte arbeiten. Der ESM wird im Endstadium über 700 Milliarden Euro Kapital verfügen. Deshalb braucht er Finanzprofis, die das Geld verwalten. Das wird auch als Begründung für die Gehaltsstruktur angeführt: „Das Hauptziel der Vergütungspolitik des ESM besteht in der Einrichtung eines wettbewerbsfähigen Vergütungspakets“, heißt in dem Entwurf der Beschäftigungsbedingungen, die noch vom ESM-Direktorium beschlossen werden müssen.

    der Sauladen Europa wird immer größer

    resci

Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beziehung ja/ nein?
    Von wayne im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 11.04.11, 18:44
  2. Visum ja/nein
    Von hawksoft im Forum Touristik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.03.10, 04:50
  3. Deine Rede sei ja, ja und nein, nein ...
    Von guenny im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.07, 14:24
  4. Fischsauce ja/nein ?
    Von Thai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.09.05, 14:50
  5. Unterhaltszahlungen ja/nein???
    Von Gerd-Cook im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.01, 18:18