Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

ES wird enteignet, Schäuble und Merkel klauen unser Erspartes.

Erstellt von Samuimike, 03.07.2014, 08:11 Uhr · 22 Antworten · 1.868 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Samuimike

    Registriert seit
    16.08.2012
    Beiträge
    415

    ES wird enteignet, Schäuble und Merkel klauen unser Erspartes.

    Im Herbst sorgte ein Papier des Internationalen Währungsfonds für Furore: Sparer sollen enteignet werden. Was damals nur eine Idee war, ist seit Anfang Juni Gewissheit: FOCUS Online zeigt die neuen Pläne der Staatsretter.

    IWF-Plan bei drohender Staatspleite: Staatsretter wollen deutsche Anleger enteignen - Konjunktur - FOCUS Online - Nachrichten

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuimike

    Registriert seit
    16.08.2012
    Beiträge
    415
    Henkel hatte Recht

    "Rentner und Sparer werden enteignet": Hans-Olaf Henkel entlarvt die "Euro-Lügner" - n-tv.de

  4. #3
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.012
    Der Artikel aus dem Focus sagt lediglich aus, dass Besitzer von Staasanleihen verschuldeter Staaten zur Kasse gebeten werden sollen. Und dies dann im Rahmen eines Schuldenschnitts, so dass man auf einen gewissen Prozentsatz oder, falls es ganz schlecht läuft, auch auf die ganze Anlage verzichten muss.

    Also bitte keine Panik, es wird nicht auf sämtliches Erspartes zugegriffen. Es wird wohl hauptsächlich Versicherungsverträge (LV u.ä.) betreffen, die mit solchen Anlagen arbeiten. Wer privat Staatsanleihen kauft, sollte sich also mittlerweile des Risikos bewusst sein, dass es zum Ausfall der Anlage kommen kann.

    Finde ich aber absolut richtig. Wer eine risikoreiche Anlage wählt (z.B. griechische Staatsanleihen), sollte sich am Ende nicht beschweren, dass die Kohle weg ist. Man kann nicht verlangen, dass die Allgemeinheit für das Risiko der Anleger aufkommt. Allerdings sollte dies auch für Banken gelten, die sich verspekulieren und die im Moment immer wieder von Steuerzahler aufgefangen werden. Vielleicht sollte man einfach mal ein paar Banken als Warnschuß über die Wupper gehen lassen, dann werden die Herren im Vorstand vielleicht auch mal vorsichtiger.

  5. #4
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321
    Ja, Anleger sind keine Sparer.

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Finde ich aber absolut richtig. Wer eine risikoreiche Anlage wählt (z.B. griechische Staatsanleihen), sollte sich am Ende nicht beschweren, dass die Kohle weg ist. Man kann nicht verlangen, dass die Allgemeinheit für das Risiko der Anleger aufkommt.
    Genau, für dieses Risiko gibt es einen Zinsaufschlag.

    Der eigentliche Skandal ist, dass der risikofreie Zins so niedrig gehalten wird.

  7. #6
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Ja, Anleger sind keine Sparer.
    Genau wegen dieser Denkweise haben wir so eine unterentwickelte Aktienkultur in Deutschland. Sparer sollten auch Anleger sein.

  8. #7
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    Moin,moin

    die Enteignung findet ueber die Sozialgesetzgebung und Kommunalverordnungen statt, ebenso die Entwertung der Sparguthaben Zins - Inflationsrate =
    negativer Kapitalzuwachs. Im Mai 14 hatte ich NZD $ empfohlen, damals 1 Euro = NZD 1.60, heute 1Euro = NZD 1.554 hurra ein Gewinn von 2.5 %
    steuerfrei , dann noch 4 % p.a. auf woechentliches Termingeld gilt ab NZD 250.0000.
    mfg
    Peter1

  9. #8
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.688
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Genau wegen dieser Denkweise haben wir so eine unterentwickelte Aktienkultur in Deutschland. Sparer sollten auch Anleger sein.
    Aktienkultur ? Wikipedia
    Die Aktienkultur in Deutschland wurde in den Medien wiederholt als unterentwickelt eingestuft. Als Ursache dafür wurden unter anderem die negativen Erfahrungen mit der ehemals als „Volksaktie“ gefeiertenTelekom-Aktie und mit einer Reihe dubioser Börsengänge in der Zeit von ca. 2007 bis 2012 genannt.

    Und nicht zu vergessen: Die Schiebereien und Betrügereien nicht nur, aber vorzugsweise, am "Neuen Markt"
    Fazit für viele Kleinanleger: Taschen leer - Schnauze voll!

  10. #9
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Der Artikel aus dem Focus sagt lediglich aus, dass Besitzer von Staasanleihen verschuldeter Staaten zur Kasse gebeten werden sollen.
    diese sind meist Rententräger, die Betroffen wissen dies meist gar nicht

  11. #10
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Genau wegen dieser Denkweise haben wir so eine unterentwickelte Aktienkultur in Deutschland. Sparer sollten auch Anleger sein.
    Schon.
    Dann sparen sie und legen das Ersparte zusätzlich an.

    P.S. Zur Überschrift:
    Liest Mike Perry Rhodan?..............

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schäuble und die Folter
    Von resci im Forum Sonstiges
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 05.05.07, 01:12
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.01.06, 01:52
  3. Es wird ernst!
    Von doc.gyver im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.07.04, 16:52
  4. Es wird teurer ...
    Von wasa im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.03, 16:36
  5. Es wird anders.
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.03.03, 10:36