Seite 15 von 17 ErsteErste ... 51314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 162

Es spricht einiges dafür das Cannabis-Verbot in Deutschland aufzuheben

Erstellt von socky7, 11.09.2014, 00:22 Uhr · 161 Antworten · 9.029 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    7.502
    dann bin ich ja beruhigt.

    Um das klarzustellen. In besimmten Situationen setzt das Weichei aus und kann sehr mutig sein.
    Da bindet es blutende Wunden ab, beruhigt Andere und organisiert Hilfe
    Allerdings zittert es nachher dann mächtig und wundert sich über sich selbst.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.512
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen

    Um das klarzustellen. In besimmten Situationen setzt das Weichei aus und kann sehr mutig sein.
    Da bindet es blutende Wunden ab, beruhigt Andere und organisiert Hilfe

    Wie muß ich mir das jetzt vorstellen , Notfall bei deinen Lurchen und Echsen ?

    " Weitergehen, hier gibts nichts zu sehen, nur ein Klauenbruch, der Notarzt ist schon unterwegs"

  4. #143
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    7.502
    Ja genau so ungefähr

  5. #144
    Avatar von heidi

    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    214
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen

    Psychoaktive Substanzen wirken immer bei verschieden Menschen auch verschieden.

    das kann ich nur bestätigen, seitdem ich die psychose von jemandem nach cannabis plus KANNA konsum monatelang miterlebt habe, bis er wieder gesund war.

    auslöser war ein gemisch von purem grass und kanna. 1 joint davon hatte er alleine geraucht. ich war nicht dabei!

    womöglich war er für psychose prädisponiert, aber seitdem bin ich vorsichtig, dass das zeug so harmlos ist

    trotzdem bin ich aus vielen gründen für die legalisierung, vor allem von cannabisöl, das wissenschaftlich nachweisbar krebzellen töten soll.

    kanna ist übrigends eine wurzel aus südafrika und wird in pulverform legal in shops und internet für ein paar euro angeboten. es erhöht die wirkung von cannabis um ein vielfaches. er hatte somit eine überdosis an cannabinoiden, was die psychose ausgelöst hat. das wusste vorher aber keiner.

  6. #145
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    7.502
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    schau, Euterindentropen, Einige haben damals in der Jugend die unglaublichsten Sachen gemacht und haben nun, im nicht einmal Rentneralter, längst ausgesorgt.... Also seh das nicht so eng...
    Beachboy ich vermute mal das sind dann Berufssöhne oder Erben.

  7. #146
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720
    Zitat Zitat von heidi Beitrag anzeigen
    kanna ist übrigends eine wurzel aus südafrika und wird in pulverform legal in shops und internet für ein paar euro angeboten. es erhöht die wirkung von cannabis um ein vielfaches. er hatte somit eine überdosis an cannabinoiden, was die psychose ausgelöst hat. das wusste vorher aber keiner.
    Was Kanna macht oder nicht macht, davon habe ich keine Ahnung und konnte auch auf die Schnelle nichts ergoogeln. Möglicherweise verstärkt es die Wirkung von Cannabinoiden, aber das macht Alkohol auch (Mischkonsum). Eine "Überdosis" an Cannabinoiden führt zu Schläfrigkeit; der User pennt einfach weg. Jedenfalls ist bis heute weltweit kein schädigender oder gar tödlicher Fall von THC-"Überdosierung" dokumentiert.

    Wie auch immer: Der überwiegende Teil der Cannabis- und Alkoholkonsumenten kommt mit der jeweiligen Droge klar. Abends ein Joint zum Relaxen - warum nicht? Abends zwei Gläser Riesling zum Relaxen - warum nicht?

    Dass es immer Fälle geben wird, wo jemand täglich drei Flaschen Riesling wegsäuft oder fünf Gramm Ganja wegpafft, daran ändern auch schlaue Vorträge vom Onkel Doktor oder Verbote von Vater Staat nichts . Da liegt das Problem im individuellen Suchtverhalten des jeweiligen Konsumenten.

    Tatsache ist, die überwiegende Mehrzahl der Alkohol- und Cannabiskonsumenten kommt mit ihrem Leben klar, und sie sind produktive Mitglieder unserer Gesellschaft.

    Der kleine, psychosozial beeinträchtigten "Rest" der Konsumenten braucht auf jeden Fall die Hilfe und Unterstützung der Solidargemeinschaft. Ob er aber mental und sozial besser dastehen würde, wenn er niemals mit Alkohol oder Cannabis in Kontakt gekommen wäre, das vermag niemand mit Sicherheit zu sagen.


  8. #147
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.798
    Ganz klar dass man nicht pafft vor oder bei der Arbeit. Weil dann ist man breit und total entspannt und weiss nicht wieso man sich die Arbeit überhaupt antun soll, die Konzentration ist weg.

    Hingegen am Feierabend nen Splif zum Runterkommen und zur Entspannung oder am Wochenende zwei drei zum Relaxen hat mir geholfen gegen den Stress und das kapitalistische Ratrace in der Arbeitswelt. Und das seit über 40 Jahren.




  9. #148
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720
    Zitat Zitat von waltee Beitrag anzeigen
    Hingegen am Feierabend nen Splif zum Runterkommen und zur Entspannung oder am Wochenende zwei drei zum Relaxen hat mir geholfen gegen den Stress und das kapitalistische Ratrace in der Arbeitswelt. Und das seit über 40 Jahren.
    [IRONIE] Echt jetzt? Seit über 40 Jahren? Und du liegst immer noch nicht sabbernd, psychotisch und HIV positiv vom Haschisch spritzen in der Gosse? Da hast du aber Glück gehabt! [/IRONIE]

    ​Kenne ich irgendwo her ...

  10. #149
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    7.502
    Ich kenne Einige die zumindest seit 20 -30 Jahren ki.ff.en oder ge.ki.ff.t haben
    und im leben stehen. Psychische Erkrankungen nehmen gesamtgesellschaftlich
    zu. Insofern sind da auch immer Ki.ff.er dabei.
    Wer in jungen Jahren spürt, dass er gut damit und auch gut ohne kann - warum nicht ?
    Ich war für mich skeptisch.
    Ich würde es persönlich nurnoch machen wollen wenn ich malwieder langzeit rundum glücklich, zufrieden und frei von Ängsten wäre - also vermutlich nie mehr.
    Dass man seine Psyche lebenslang immer voll und ganz im Griff hat glauben Tennys alle.
    Im Laufe des Lebens lernt man dass es im Umfeld so viele betreffen kann, dass man später ernüchtert ist und das
    Ganze hoffentlich etwas realististischer einordnet.

  11. #150
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Ich kenne Einige die zumindest seit 20 -30 Jahren ki.ff.en oder ge.ki.ff.t haben
    und im leben stehen. Psychische Erkrankungen nehmen gesamtgesellschaftlich
    zu. Insofern sind da auch immer Ki.ff.er dabei.
    Wer in jungen Jahren spürt, dass er gut damit und auch gut ohne kann - warum nicht ?
    Ich war für mich skeptisch.
    Ich würde es persönlich nurnoch machen wollen wenn ich malwieder langzeit rundum glücklich, zufrieden und frei von Ängsten wäre - also vermutlich nie mehr.
    Dass man seine Psyche lebenslang immer voll und ganz im Griff hat glauben Tennys alle.
    Im Laufe des Lebens lernt man dass es im Umfeld so viele betreffen kann, dass man später ernüchtert ist und das
    Ganze hoffentlich etwas realististischer einordnet.
    Ich war über 40 Jahre ordentlich dabei. Irgendwann ist meine jahrzehntealte "Quelle" aufgrund Ablebens versiegt. Am Mannheimer Hauptbahnhof wollte ich mich als alter Depp auch nicht rumdrücken und habe es von jetzt auf nachher gesteckt. Ohne Probleme. Wenn ich heute mal auf ner Party zu einer Tüte eingeladen werde - gerne! Wenn nicht, auch in Ordnung.

    Soviel zu meiner persönlichen Erfahrung mit "Cannabis-Abhängigkeit".

Ähnliche Themen

  1. Italiener sagen: dolce farniente (süßes Nichtstun). Gibt es das auch in Deutschland ?
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.04.12, 22:37
  2. Das soziale Netz in Thailand .
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 26.03.04, 19:43
  3. LKW Verbot in Bangkok
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.02, 21:33
  4. Das erste Wheinachten in D-Land
    Von hamburg im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.11.02, 16:36
  5. Das Potter Projekt in Asien
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 08:00