Seite 6 von 54 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 532

Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

Erstellt von Samuianer, 12.02.2010, 10:33 Uhr · 531 Antworten · 15.016 Aufrufe

  1. #51
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="824533
    Zitat Zitat von Dieter1",p="824520
    Wenn man mit Hartz besser faehrt als wie mit Arbeit liegt das nicht daran, dass die Hartzsaetze zu hoch sind, sondern daran, dass die Loehne laecherlich niedrig sind.
    Dann erkläre mir doch mal, du Rechenkünstler, wie das realistisch gemacht werden soll? Das konnte mir nämlich noch niemand erklären.

    In Frankreich sieht man doch, was passierte, als Mindestlöhne eingeführt worden sind. Die Jugendarbeitslosigkeit stieg heftig an.
    Ganz einfach: wer ausbildet zahlt weniger Steuern.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Samuianer",p="824518
    Immer diese Lügen seitens der Roten.

    Zitat Zitat von Dieter1",p="824520
    Wenn man mit Hartz besser faehrt als wie mit Arbeit liegt das nicht daran, dass die Hartzsaetze zu hoch sind, sondern daran, dass die Loehne laecherlich niedrig sind.
    Und nichts anderes.

    V.a. müsste/sollte die Einheitssozialhilfe überarbeitet werden. Es kann nicht sein, dass ein Mensch der nach Deutschland übersiedelt keinerlei Leistung zuvor erbrache die gleichen Ansprüche erhält als ein Mensch, der jahrelang Leistung für die Sozialkasse erbrachte.

  4. #53
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Silom",p="824569
    V.a. müsste/sollte die Einheitssozialhilfe überarbeitet werden. Es kann nicht sein, dass ein Mensch der nach Deutschland übersiedelt keinerlei Leistung zuvor erbrache die gleichen Ansprüche erhält als ein Mensch, der jahrelang Leistung für die Sozialkasse erbrachte.
    Warum nicht so:
    V.a. müsste/sollte die Einheitssozialhilfe überarbeitet werden. Es kann nicht sein, dass ein Mensch [s:3a296f4074]der nach Deutschland übersiedelt[/s:3a296f4074] keinerlei Leistung zuvor erbrache die gleichen Ansprüche erhält als ein Mensch, der jahrelang Leistung für die Sozialkasse erbrachte

  5. #54
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="824565
    Ganz einfach: wer ausbildet zahlt weniger Steuern.
    War klar, dass du mir das nicht logisch erklären kannst. Genausowenig wie Silom und all die anderen.

    Immer nur fordern kann jeder. Klingt ja auch gut: "Reichtum für alle", Mindeslöhne einführen, H4-Sätze erhöhen.... Super Wahlversprechen, die nur alles gemeinsam haben.

    Sie sind so viel wert, wie wenn ich euch versprechen würde, ich schenke euch jedem eine Villa am Meer.

    Diese ganzen Versprechen und Wünsche sind einfach mit staatlichen Eingriffen völlig unrealistisch. Jedenfals in der Fülle. Natürlich könnte man Mindestlöhne angeben, wenn einem die höhere Arbeitslosigkeit und die vermehrte Armut wurscht ist. Natürlich könnte man auch die H4-Sätze weiter anheben, wenn einem egal ist, dass dadurch noch mehr Menschen lieber arbeitslos sein wollen und Reichere ins Ausland abwandern.

    Klar, alles im Einzelnen ist das möglich. Doch ihr werdet eine Katastrophe anrichten, die seinesgleichen sucht.

    Nur ich kann von euch diese Logik ja nicht erwarten. Schließlich wart ihr ja alle nur auf einer deutschen Schule. Und da lernt man zwar das Liebesleben der Ringelkäfer, aber keine einfachen Zusammenhänge.

  6. #55
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="824573
    Zitat Zitat von Silom",p="824569
    V.a. müsste/sollte die Einheitssozialhilfe überarbeitet werden. Es kann nicht sein, dass ein Mensch der nach Deutschland übersiedelt keinerlei Leistung zuvor erbrache die gleichen Ansprüche erhält als ein Mensch, der jahrelang Leistung für die Sozialkasse erbrachte.
    Warum nicht so:
    V.a. müsste/sollte die Einheitssozialhilfe überarbeitet werden. Es kann nicht sein, dass ein Mensch [s:0f375a12e6]der nach Deutschland übersiedelt[/s:0f375a12e6] keinerlei Leistung zuvor erbrache die gleichen Ansprüche erhält als ein Mensch, der jahrelang Leistung für die Sozialkasse erbrachte

    Das muss dann aber von VORNHEREIN klar gestellt werden - nicht im NACHHINEIN wenn alle staatlichen Betrieberuntergewirtschaftet wurden, dan "ausgegliedert und anschliessend verscheuert wurden - das Geld verjubelt.... wie?

    Das koennen sich nur immune Politiker leisten und anschliessend marode, verzockte Banken und Grossbetriebe "retten", von denen sich dann die Menaetscher gigantische Belohnungen, auch als "goldener Fallschirm" bekannt, selbst zu schanzen!


    Wegschliessen das Pack!

    Das ist das Problem, war immer das Problem und wird immer das problem beliben solange man das zulaesst!

    Nichts gegen "freie Marktwirtschaft" und Kapitalismus aber das ist modernstes Rom, ach' wie bei den Pharaonen!



    Arbeitsrecht:

    Ausgangspunkt des Arbeitsrechts ist der Arbeitsvertrag, durch den das Arbeitsverhältnis überhaupt erst begründet wird. Der Arbeitsvertrag ist eingebettet in ein komplexes System arbeitsrechtlicher Regulierungen durch Betriebsvereinbarungen, Tarifverträge....der Arebitsvertrag ist durch den Zeitvertrag abgeloest worden!


    Sozialrecht:

    Sozialrecht dient der Erfüllung des grundgesetzlichen Auftrags zur Sicherung des Sozialstaatspostulats.


    * Sozialversicherung und Arbeitsförderung (Arbeitslosenversicherung),

    * soziale Entschädigung bzw. Versorgung (z. B. Schwerbehindertenrecht, Kriegsopfer- und Gewaltopferentschädigung),

    * soziale Förderung (Wohngeld, Kindergeld, Erziehungsgeld, Ausbildungsförderung), und

    * Soziale Hilfen bzw. Grundsicherung (Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitsuchende).


    .... Ruft Guido in die Kueche: " 'n Eimer Wasser in die Suppe, kommen Gaeste!"

  7. #56
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="824576
    Zitat Zitat von Paddy",p="824565
    Ganz einfach: wer ausbildet zahlt weniger Steuern.
    War klar, dass du mir das nicht logisch erklären kannst. Genausowenig wie Silom und all die anderen.

    Immer nur fordern kann jeder. Klingt ja auch gut: "Reichtum für alle", Mindeslöhne einführen, H4-Sätze erhöhen.... Super Wahlversprechen, die nur alles gemeinsam haben.
    Du bist ja auch ein sehr begrenzter Klientelvertreter der FDP und kannst das nicht verstehen. Nicht mal, daß es bei meinem Vorschlag um Steuererleichterung geht, statt um Forderung.

    Warum lässt man eigentlich Arbeitgeber nicht zahlen, für Schule und Ausbildung die vorher von der Allgemeinheit finanziert wurden, deren Früchte aber allein ihm zukommen?

    Und merk Dir endlich mal: Es gibt keine einmaligen Beihilfen für Schränke, Waschmaschinen und Kühlschränke.

  8. #57
    Avatar von

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Knarfik erkennt halt nicht, dass wer nix verdient auch nix kaufen kann. Wenn es nach ihm geht kommen ganz eifnach imemr weniger Kunden in seinen Laden und er muss immer mehr Leute entlassen.

    Wenn aber das Lohnniveau um sagen wir 5 % steigt koennen die Leute nachdem sie ihre Grundbeduerfnisse schon befriedigt haben auch diese 5 % direkt in den Konsum stecken. Ergo kommt eine hoehere Umsatzsteigerung zustande als die Lohnerhoehung ausmacht.
    Dazu noch sind seine Mitarbeiter besser motiviert und er kann auch besser qualifizierte Leute einstellen was seinen Usatz zusaetzlich anhebt.

    Ein Kaufmann der fuer eine niedrige Lohnsumme eintritt
    hat jedenfalls seinen Beruf verfehlt. :-)

  9. #58
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="824594
    Warum lässt man eigentlich Arbeitgeber nicht zahlen, für Schule und Ausbildung die vorher von der Allgemeinheit finanziert wurden, deren Früchte aber allein ihm zukommen?
    Na, du bist ja ein Käsekuchen...
    Wer zahlt denn im Moment für alle? Die Arbeitgeber! Sie zahlen mehrfache direkte Steuern, zahlen Löhne und somit dann auch noch indirekte Steuern.
    Was sollen denn die Arbeitgeber noch alles zahlen?

    Wenn ich Arbeitgeber wäre, würde ich mur das schon lange nicht mehr gefallen lassen. Ach, bin ich ja theoretisch. Gut, dass ich mich daran nochmal erinnert habe.

    Zitat Zitat von Paddy",p="824594
    Und merk Dir endlich mal: Es gibt keine einmaligen Beihilfen für Schränke, Waschmaschinen und Kühlschränke.
    Natürlich gibt es die. Habe ich selber gesehen.

    Zudem findet man entsprechede Gesetezstexte überall, z.B. hier:

    Erstausstattung einmalige Beihilfen
    Abweichend von § 20 Abs. 1 SGB II und § 28 Abs. 1 SGB XII werden nach § 23 Abs. 3 Nr. 1 – 3 SGB II und § 31 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 SGB XII einmalige Leistungen festgeschrieben, die nicht von den Regelleistungen/-sätzen erfasst und somit bei Bedarf ergänzend zu gewähren sind. Hierbei handelt es sich um Leistungen für:

    Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräte ,
    Erstausstattungen für Bekleidung einschließlich bei Schwangerschaft und Geburt ,
    mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen.
    Neben den Beziehern von Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld und Sozialhilfe haben auch solche Personen einen Anspruch auf einmalige Beihilfen nach § 23 Abs. 3 Nr. 1 bis 3 SGB II oder § 31 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 SGB XII, die keine Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts erhalten, aufgrund ihres geringen Einkommens und Verm46;gens zur Deckung dieses Bedarfes jedoch nicht in der Lage sind.


    Quelle:
    http://www.sozialticker.com/erstauss...lige-beihilfen

  10. #59
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Extranjero",p="824598
    Wenn aber das Lohnniveau um sagen wir 5 % steigt koennen die Leute nachdem sie ihre Grundbeduerfnisse schon befriedigt haben auch diese 5 % direkt in den Konsum stecken.


    Es mag ja irgendwo Länder geben, wo dem abhängig Beschäftigten sein dazu verdientes Geld bzw. eine Erhöhung des Einkommens in voller Höhe in der eigenen Tasche verbleibt.
    In Deutschland wäre mir das vollkommen neu.

  11. #60
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Extranjero",p="824598
    Knarfik erkennt halt nicht, dass wer nix verdient auch nix kaufen kann. Wenn es nach ihm geht kommen ganz eifnach imemr weniger Kunden in seinen Laden und er muss immer mehr Leute entlassen.
    Du hast meine Logik nicht richtig gelesen, oder?
    Der Arbeitnehmer hat eben nichts von einer Erhöhung. Entweder fliegt er oder er muss die höheren Peise zahlen, weil der Unternehmer diese anheben muss.
    Also nix mit größerer Kaufkraft. Das Gegenteil ist natürlich der Fall.

    Und es ist einafch nicht wahr, dass sich die Menschen weniger erlauben können. Ich sehe es doch selber. Meine Einnahmen wachsen stetig, obwohl ich gar nicht viel mache. Daran merkt man doch, dass die Menschen scheinbar immer mehr Geld in der Tasche haben.

    Und es ist auch objektiv so: die Preise der wichtigsten Produkte sinken. Einzige Ausnahme noch sind die Mieten. Wohl dem, der eigenes Eigentum hat, denn dem kratzt es nicht. Und anscheinend haben das genügen Leute.

    Man darf nicht vergessen, dass 10% der Bürger 90% der Umsätze produzieren, nämlich die Reichen. Also auch von daher ist es doch völlig egal, ob ein Arbeitsloser 10 EUR mehr in der Tasche hat. Entscheidend sind die Nettolöhne der eher Besserverdienenden. Die müssen angehoben werden, damit der Rubel rollt. Klingt zwar unsozial. Ist aber wirtschaftlich ein Fakt.

    Das ist ja auch der Grund, warum Krankenkassen nun alle aufnehmen müssen. Vorher konnten sie entscheiden, wen sie nehmen. Und es war in der Tat so, dass sie lieber einen Wohlhabenden aufnehmen als 3 Arbeitslose, de komischerweise auch öfters "krank" werden. Ist halt so.

    Also nehmt euch mal nicht so wichtig, was das Bruttosozialprodukt angeht (von wenigen Branchen mal abgesehen, die ich hier aber mal nicht aufzählen möchte -wäre ja wieder politisch unkorrekt).

    Hegt und pflegt lieber die Reichen, dann geht es euch auch gut. Ist ein ganz normales Naturgesetz. Und auch der einzige Weg!

    Ich habe ein soziales Herz für alle Hilfsbedürftigen. Und daher unterstütze ich eben alle machbaren Wege.
    Ihr aber denkt nur an euch und schadet damit am Ende alle Hilfsbedürftigen und euch selber. Nicht immer ist der direkte Wege der Richtige! Die Umwege (und sehen sie eigentlich völlig merkwürdig aus) sind oftmals die besseren. Und genau das ist hier der Fall! Irgendwann werdet ihr das auch begreifen. Hoffentlich ist es dann nicht zu spät.

    Um es mal deutlich zu sagen: im Gegensatz zu Paddy selber setze ich mich für Paddy mit meinem Modell (das ja in etwas der FDP entspricht) ein! Klingt komisch, ist aber so.

Seite 6 von 54 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Empfehlenswerte Sprach-Lern-Software...?
    Von LEON im Forum Treffpunkt
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.09.13, 10:29
  2. Sprach Programm fürs Handy
    Von thailand-classified im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 15:39
  3. integrations(sprach)kurse in koeln
    Von mot daeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 17:04
  4. Sprach TECHNIK ....
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 12:53