Seite 52 von 54 ErsteErste ... 2425051525354 LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 532

Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

Erstellt von Samuianer, 12.02.2010, 10:33 Uhr · 531 Antworten · 15.104 Aufrufe

  1. #511
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von MOE",p="855866
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="855619
    [...]eine Koaliation mit Kanzler Westerwelle [...] hätte dann das Volk komplett überzeugt.
    Könntest Du uns Ungläubigen bitte mal erläutern, über welche berufliche Qualifikationen und Erfahrungen Herr Westerwelle verfügt, die ihn zu mehr befähigen würden, als zum Sozius in einer Provinzanwaltskanzlei, die Parksünden und Nachbarschaftshändel um Maschendrahtzäune und Hartbrandwichtel bearbeitet?


    MfG

    MOE
    Qualifikation oder Erfahrung hat er zwar nicht, aber das braucht er ja auch nicht weil er in einer Lobbyisten-Partei arbeitet. ;-D
    Sein eigenes Konto ist dadurch gut gefüllt und lacht sich über die deutschen Wähler kaputt.

  2.  
    Anzeige
  3. #512
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von MOE",p="855866
    Könntest Du uns Ungläubigen bitte mal erläutern, über welche berufliche Qualifikationen und Erfahrungen Herr Westerwelle verfügt,
    Nun ich bin zwarnicht knarfie aber ich antworte mal. Herr Westerwelle ist ein verzogener Sohn eines Anwalts, der sich mit Vaters Geld durch Studium gefressen hat und zufällig auch Anwalt wurde. Hat nach dem Studium noch ein bischen bei Papa gejobt und ist dann zum Politiker mit Sprung in der Schallplatte geworden. Seit er aufgetaucht ist, sondert er, egal zu welchen Thema befragt, die gleichen Sprechblasen ab. Steurn senken, Steuern senken, Steuern senken. Steuernsenken hilft bei dem gegen alles, sogar gegen Haarausfall.... Hat in seinem Leben noch nie richtig gearbeitet und will sich zum zweiten Führer aufschwingen.... der Mann ist einfach nur eine Witzfigur. Oder wie es Helmit Schmidt ausdrückte, als ernst zu nehmender Politiker ist Westerwelle bisher nicht in Erscheinung getreten....n

  4. #513
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="855854
    Zitat Zitat von zappalot",p="855779
    wobei steuersenkungen das gebot der stunde waeren,
    warum? Außerdem erzähle wenn Du Steuersenkungen forderst, wo Du sparen d.h. kürzen möchtest!
    Je mehr Steuern verlangt werden, die dann irgendwie umverteilt werden, desto mehr Kontrolle und Überwachung gibt es. - Dadurch schwillt auch der Staatsapparat wahnsinnig an. - Es dreht sich leider immer mehr in die Richtung "Kontrolle braucht Macht", anstatt dass es umgekehrt wird.

    So ein Staat, der immer mehr Steuern und Abgaben fordert, verkommt automatisch auch immer mehr zu einem Überwachungsstaat.

    Ich sehe lieber ein paar Hungernde mehr, und, das ist mein voller Ernst, hungere lieber selber, als dass ich ständig überwacht und kontrolliert werde. - Das mögen andere anders sehen, tun sie auch, aber es wird meine Meinung garantiert nicht ändern. Und ich schau schon, dass ich wo wohne, wo ich meine Meinung auch in Zukunft sagen darf, ohne dass ich in Schwierigkeiten komme.

  5. #514
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="855871
    Zitat Zitat von MOE",p="855866
    Könntest Du uns Ungläubigen bitte mal erläutern, über welche berufliche Qualifikationen und Erfahrungen Herr Westerwelle verfügt,
    Nun ich bin zwarnicht knarfie aber ich antworte mal. Herr Westerwelle ist ein verzogener Sohn eines Anwalts, der sich mit Vaters Geld durch Studium gefressen hat und zufällig auch Anwalt wurde. Hat nach dem Studium noch ein bischen bei Papa gejobt und ist dann zum Politiker mit Sprung in der Schallplatte geworden. Seit er aufgetaucht ist, sondert er, egal zu welchen Thema befragt, die gleichen Sprechblasen ab. Steurn senken, Steuern senken, Steuern senken. Steuernsenken hilft bei dem gegen alles, sogar gegen Haarausfall.... Hat in seinem Leben noch nie richtig gearbeitet und will sich zum zweiten Führer aufschwingen.... der Mann ist einfach nur eine Witzfigur. Oder wie es Helmit Schmidt ausdrückte, als ernst zu nehmender Politiker ist Westerwelle bisher nicht in Erscheinung getreten....n
    das dürfte in der welt wohl einzigartig sein. deutschland hat einen unfähigen homo5exuellen aussenminister der zudem noch recht oft seinen lebensgefährten bei seinen amtsreisen im gepäck hat.

  6. #515
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Nun hat er wieder "(s)ein" populistisches Thema:

    "Kernbestand der Souveränität"
    Westerwelle lehnt EU-Eingriffe ab

    Außenminister Westerwelle wehrt sich gegen die EU-Pläne, in die Haushalte der Mitgliedsstaaten einzugreifen.

    http://www.n-tv.de/politik/Westerwel...cle870347.html

  7. #516
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="855881
    Nun hat er wieder "(s)ein" populistisches Thema:

    "Kernbestand der Souveränität"
    Westerwelle lehnt EU-Eingriffe ab

    Außenminister Westerwelle wehrt sich gegen die EU-Pläne, in die Haushalte der Mitgliedsstaaten einzugreifen.

    http://www.n-tv.de/politik/Westerwel...cle870347.html
    Dieser böse Westerwelle. Es wäre ihm doch tatsächlich lieber, dass der Haushalt Deutschlands von Deutschland aus, und nicht von Brüssel aus, bestimmt wird.

    Das ist ja nun wirklich unglaublich. Man sollte überprüfen, ob das nicht gegen irgendein Gesetz verstösst, vielleicht ist es einfach so nationalistisch gedacht, dass man ihm einen Strick daraus drehen kann. Wenn nicht, für Rücktrittsforderungen wirds schon reichen.

    Wenn ich für Staatsgebilde wäre, würde mein erstes Anliegen sein souverän entscheiden zu dürfen, vor allem über die Finanzen.

  8. #517
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Thaimax",p="855890
    Dieser böse Westerwelle. Es wäre ihm doch tatsächlich lieber, dass der Haushalt Deutschlands von Deutschland aus, und nicht von Brüssel aus, bestimmt wird.
    Na, denn lassen wir alle anderen auch auf dieser Schiene weiterwursteln und zahlen eben bis alles zusammenbricht.

    Ich wusste doch, daß dies gut ankommt.

    Im Übrigen geht es nur um die Prüfung der Einhaltung vereinbarter Kriterien. ;-D

  9. #518
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="855894
    Zitat Zitat von Thaimax",p="855890
    Dieser böse Westerwelle. Es wäre ihm doch tatsächlich lieber, dass der Haushalt Deutschlands von Deutschland aus, und nicht von Brüssel aus, bestimmt wird.
    Na, denn lassen wir alle anderen auch auf dieser Schiene weiterwursteln und zahlen eben bis alles zusammenbricht.

    Ich wusste doch, daß dies gut ankommt.

    Im Übrigen geht es nur um die Prüfung der Einhaltung vereinbarter Kriterien. ;-D
    Mir schon klar, dass Du Zentralismus einer individuellen Gestaltung der Länder bevorzugst. Wundert mich nicht.

    Soso... zuerst postest Du, dass er gegen "Eingriffe" ist, jetzt schwächst Du ab, indem Du von "Prüfung" sprichst. - Und nein, Du musst nicht aus dem Artikel zitieren, den, und gefühlt 5 andere zum gleichen Thema, habe ich heute schon gelesen.

    War das ein plötzlicher Anfall von Populismus, Paddy? Oder doch einfach nur eine wiedergegebene, schlechte Interpretation. - Ich meine das mit "Eingriffe" und "Prüfung".

  10. #519
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Thaimax",p="855897
    Zitat Zitat von Paddy",p="855894
    Zitat Zitat von Thaimax",p="855890
    Dieser böse Westerwelle. Es wäre ihm doch tatsächlich lieber, dass der Haushalt Deutschlands von Deutschland aus, und nicht von Brüssel aus, bestimmt wird.
    Na, denn lassen wir alle anderen auch auf dieser Schiene weiterwursteln und zahlen eben bis alles zusammenbricht.

    Ich wusste doch, daß dies gut ankommt.

    Im Übrigen geht es nur um die Prüfung der Einhaltung vereinbarter Kriterien. ;-D
    Mir schon klar, dass Du Zentralismus einer individuellen Gestaltung der Länder bevorzugst. Wundert mich nicht.

    Soso... zuerst postest Du, dass er gegen "Eingriffe" ist, jetzt schwächst Du ab, indem Du von "Prüfung" sprichst. - Und nein, Du musst nicht aus dem Artikel zitieren, den, und gefühlt 5 andere zum gleichen Thema, habe ich heute schon gelesen.

    War das ein plötzlicher Anfall von Populismus, Paddy? Oder doch einfach nur eine wiedergegebene, schlechte Interpretation. - Ich meine das mit "Eingriffe" und "Prüfung".
    Ich hatte einen Link zu einem Artikel gepostet, dessen Überschrift das Wort "Eingriffe" beinhaltet. Im Text stellt sich heraus, daß damit ein Kontrollmechanismus gemeint ist. Vollquote ist ja nicht gewünscht.

    Es kann nur richtig sein, wenn alle beteiligten Länder ihre Haushaltspläne vorher auf Einhaltung gemeinsam verabschiedeter Kriterien überprüfen lassen müssen.

    Innerhalb dieses Rahmens dürfen sie ja weiterhin autark beschliessen.

    Aber ohne diese Regelung wird insbesondere Deutschland zahlen bis der letzte pleite ist und anschliessend dann auch Insolvenz anmelden. Die Verpflichtung dazu wurde bereits eingegangen.

    Fakt ist, bisher vereinbarte Regeln wurden nicht eingehalten. Darum nun die Krise.

    Ergo geht's nicht ohne Überprüfung.

    Was Westerwelle für Deutschland ablehnt, kann er von anderen Ländern nicht erwarten. D.h. die 750 vereinbarten Milliarden würden platzen und der Euro mit.

    Nein, ich persönlich halte gar nichts von Zentralismus.

    Aber man kann nun mal nicht nur ein bisschen schwanger gehen. Alternativ muss man dann abtreiben, d.h. die EU platzen lassen und wieder die DM einführen. Dann sind allerdings auch deutsche Banken pleite und die Exportwirtschaft allemal.

  11. #520
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="855900

    Fakt ist, bisher vereinbarte Regeln wurden nicht eingehalten. Darum nun die Krise.

    Ergo geht's nicht ohne Überprüfung.
    Man könnte auch eine deutsche Lösung wählen, das wären dann einfach noch mehr Regeln.

    Ad Fullquotes: Stimmt, aus Erfahrung wissen wir ja, dass Du das sehr ernst nimmst.

Ähnliche Themen

  1. Empfehlenswerte Sprach-Lern-Software...?
    Von LEON im Forum Treffpunkt
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.09.13, 10:29
  2. Sprach Programm fürs Handy
    Von thailand-classified im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 15:39
  3. integrations(sprach)kurse in koeln
    Von mot daeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 17:04
  4. Sprach TECHNIK ....
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 12:53