Seite 46 von 54 ErsteErste ... 364445464748 ... LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 460 von 532

Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

Erstellt von Samuianer, 12.02.2010, 10:33 Uhr · 531 Antworten · 15.111 Aufrufe

  1. #451
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="833429
    Zitat Zitat von Paddy",p="833219
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="833184
    Zitat Zitat von Paddy",p="832722

    Verstehe die Aufregung nicht. Der Mann ist Satiriker und hat im Grunde recht. Ist es seine Schuld, daß es deutsche Tradition ist, über Eingängen ihre zynische Denke zu offenbaren? Über´m Reichstagseingang steht doch auch "dem deutschen Volke" und was läuft dort tatsächlich? - Lobbyistenvertretung!
    Dass du das alles nicht verstehst ist ja nun wirklich nicht neu
    Wahrscheinlich liegt das Problem darin, daß auch Du dem Zynismus und faschistoider Denke verfallen bist.

    Du findest für 500 € keine Designerschuhe und T-Shirt in Berlin und bist danach total gefrustet...; zur Kompensation steigerst Du Dich in Neid und Missgunst, liest täglich die moderne Version des Stürmers, das Hetzblatt BILD oder Du konsumierst RTL.

    Wie soll dabei ein reales Verstehen einer Situation rauskommen, die von Deiner eigenen (noch) Lichtjahre entfernt ist?


    PS. Eine Psychotherapie könnte zu einem ausgewogenem Selbstwertgefühl verhelfen, welches keine Fussabtreter und keinen Rassismus mehr benötigt.
    Was du immer hast mit den Designerschuhen, es ging um stinknormale Clarks, eigentlich nix besonderes. Und das ich nunmal eine bestimmte Klamottenmarke bevorzuge, ist wohl auch nichts besonderes, da ist dein Neid völlig unangebracht. Wenn man gut verdient, gönnt man sich eben auch mal was, das ist wohl auch nichts besonderes.

    Wie lange kassierst du eigentlich schon Stütze ? 30 Jahre ? Oder sinds sogar 35 Jahre ? Erzähl doch mal, bist doch sonst nicht so schüchtern
    Nein, ich bin nicht neidisch, wenn jemand, dafür ausgestattet mit 500 € in einer Stadt wie Berlin, kein Paar Schuhe und ein T-Shirt finden kann und darüber auch noch jammert.

    Der ist für mich allenfalls extrem dekadent.

    Warum sollte ich Dir eigentlich berichten, seit wann ich Hartz IV beziehe? Du machst doch aus knapp 5 Jahren ohnehin gleich 35 und ignorierst weiterhin, daß dies hauptsächlich gesundheitliche Gründe hat. Z.B. hatte ich, nur in dieser Woche, 5 Termine bei unterschiedlichen Fachärzten und drei weitere sind bereits gebucht.

    Sei froh, daß Du nicht in einer solchen Situation bist. Aber da sind dann ja die Schuhe.....

  2.  
    Anzeige
  3. #452
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Chumphon",p="833430
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="833184
    das große Verdienst- und eiserne Ritterkreuz am Bande mit Diamanten, Juwelen und Eichenlaub
    Nun eine schlimme Nachricht für Dich, der wohl mehrere Jahre Winterschlaf gehalten hat: Das deutsche Reich existiert nicht mehr, nun heißt es Bundesrepublik Deutschland.
    Da erkennt Conrad keinen Unterschied.

  4. #453
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Nun, Conrad kauft sich teure Treter.........ich habe mir dafür desöfteren vercromte Motorenteile für mein Bike geleistet. Jedem sein Ding was er sich kaufen möchte wenn er die Moneten dafür übrig hat.
    Das Thema hier ist allerdingst ein anderes.

    Davon abgesehen........wer handwerklich nicht zwei linke Hände hat und nicht völlig verblödet ist wird immer ein gutes Zubrot finden.

  5. #454
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von wingman",p="833446
    Nun, Conrad kauft sich teure Treter.........ich habe mir dafür desöfteren vercromte Motorenteile für mein Bike geleistet. Jedem sein Ding was er sich kaufen möchte wenn er die Moneten dafür übrig hat.
    Du erkennst manchmal auch nicht den Kern um den es geht.

    Von mir aus soll sich teure Treter kaufen wer will. Aber danach im Forum zu behaupten (und damit zu prahlen), für 500 € nichts passendes (adäquates) in einer Stadt wie Berlin gefunden zu haben und dann noch über Hartz IV Empfänger herzuziehen, ist schon etwas dekadent. Nicht wahr?

  6. #455
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Das hatte ich bereits damals verstanden, nur reagiere ich schon lange nicht mehr auf jede Provokation.
    Solltest du auch nicht mehr tun, das schont deinen Blutdruck und auch die Nerven.
    Diese Member kannst du nicht bekehren oder überzeugen.
    Mein Standpunkt zu ALG II Betroffenen dürfte klar sein, schlieslich war ich zwei Jahre selbst betroffen.
    Es kann jederzeit sein das ich wieder beim Amt antreten darf.........Firma Pleite oder was sonst eintreten kann.

  7. #456
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Westerwelle warb für Luxushotel

    Hamburg - Dem FDP-Chef und Außenminister Guido Westerwelle droht möglicherweise neuer Ärger. Wie der „Spiegel“ berichtet, trat der Vizekanzler bei der Eröffnung des Bonner Luxushotels Kameha Grand auf. Zu den Veranstaltern des Events gehört Westerwelles Lebensgefährte Michael Mronz. Der FDP-Chef hatte das Hotel vor Gästen wie Thomas Gottschalk oder Begum Aga Khan feierlich eröffnet und als eines der weltweit „spannendsten Hotels“ gelobt. Westerwelle sagte dem Magazin, er habe die Veranstaltung als Bonner Wahlkreisabgeordneter besucht. Mronz ließ über einen Sprecher erklären, Westerwelle habe „kein Honorar oder geldwerte Vorteile erhalten“.

    Nach Angaben des Magazins prägen Westerwelles enge Verbindungen zu Unternehmern auch seine dienstlichen Auslandsreisen. Zu Delegationen des Außenministers gehörten demnach Manager, die zuvor an die FDP gespendet hatten. So sei bei seiner für diese Woche geplanten Südamerikareise Ralph Dommermuth dabei. 2005 habe der Gründer von United Internet 48 000 Euro an die FDP überwiesen.

    Bei Westerwelles Antrittsbesuchen in Estland, Japan und China im Januar war dem Bericht zufolge Cornelius Boersch Teil der Delegation. Der deutsche Unternehmer ist Gründer der Schweizer Beratungs- und Beteiligungsfirma Mountain Partners Group. Er hat der FDP laut „Spiegel“ bislang über 160 000 Euro gespendet. Bis kurz nach der Wahl sei Westerwelle ferner im Beirat eines Tochter-Unternehmens gewesen und habe dafür jährlich mindestens 7000 Euro kassiert. Zu den Gästen gehörte außerdem Miele- Chef Reinhard Zinkann. Miele ist Ko-Sponsor des von Mronz vermarkteten Aachener Reitturniers.

    In der Debatte um Sponsorengelder für Parteien prescht die CSU-Landesgruppe im Bundestag vor: Statt einer Änderung des Parteiengesetzes schlägt ihr Parlamentarischer Geschäftsführer Stefan Müller ein „Sponsoringtransparenzgesetz“ vor. Es soll Empfänger von Sponsorengeldern zur Offenlegung aller Zahlungen zwingen, berichtet der „Spiegel“. Betroffen wären nicht nur Parteien, sondern auch Universitäten, Fernsehsender oder Umweltverbände. „Einfluss auf die öffentliche Meinung nehmen nicht nur die Parteien“, begründete Müller die Initiative. Kampagnen führten schließlich auch Nichtregierungsorganisationen, Verbraucherschutzvereine und andere Verbände. ddp

    (Erschienen im gedruckten Tagesspiegel vom 07.03.2010)

    http://www.tagesspiegel.de/politik/art771,3049954

  8. #457
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von wingman",p="833472
    Diese Member kannst du nicht bekehren oder überzeugen.
    Das glaube ich selbst auch nicht und darum geht es mir deshalb auch gar nicht.

    PS. Ich habe Tabletten gegen Bluthochdruck. Zudem würde mir ohne diesen (u.A.) kein Umzug bewilligt.

  9. #458
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    "Aktive Förderung"
    Westerwelle setzt auf Familie

    Die Debatte um die Vermischung privatwirtschaftlicher und öffentlicher Interessen erfasst den Bundesaußenminister von allen Seiten. Offenbar berücksichtigt Westerwelles Einladungspraxis auf Auslandsreisen die geschäftlichen Interessen seiner Familie mehr als bisher bekannt.

    Bundesaußenminister und FDP-Chef Guido Westerwelle, der zur Zeit in Lateinamerika die Werbetrommel für die deutsche Wirtschaft rührt, bekommt zu Hause Feuer von allen Seiten. Nach seinen umstrittenen Äußerungen über Hartz-IV-Empfänger sorgt derzeit seine Einladungspraxis auf Auslandsreisen nicht nur bei der Opposition für spitze Nachfragen.

    Offenbar protegiert Westerwelle auf seinen Reisen stärker als bislang bekannt die geschäftlichen Interessen seiner Familie. Nach Berichten über die gegenwärtige "private" Begleitung seines Lebensgefährten nach Südamerika wird nun über die Delegationszusammensetzung auf Westerwelles Asien-Tour von Mitte Januar berichtet.

    So gehörte laut "Berliner Zeitung" zu der Wirtschaftsdelegation, die ihn Mitte Januar nach Asien begleitete, die Ludwigshafener Firma seines Bruders Kai Westerwelle. Mit dabei war demnach auch ein Geschäftspartner seines Lebensgefährten, des Sportevent-Managers Michael Mronz.

    Am 13. Januar war Westerwelle zu einer viertägigen Auslandsreise nach Japan und China aufgebrochen. Er sei von einer kleinen, nur zehn Unternehmer umfassenden Wirtschaftsdelegation begleitet worden. Dazu habe Ralf Marohn, Mehrheitseigner und Geschäftsführer der Firma Far Eastern Fernost Beratungs- und Handels GmbH, gehört. Anteilseigner des Ludwigshafener Unternehmens ist demnach neben Marohn auch Kai Westerwelle. Ein weiterer Miteigentümer der Firma ist die Mountain Partners AG aus der Schweiz. Das Unternehmen gehöre dem Westerwelle-Freund und FDP-Großspender Cornelius Boersch, der ebenfalls zusammen mit dem Außenminister nach Asien gereist sei.

    Boerschs Mountain Partners AG unterhalte seit Jahren geschäftliche Kontakte mit den Westerwelle-Brüdern. Die 1992 gegründete Firma von Kai Westerwelle habe sich der "aktiven Förderung" der Beziehungen zwischen Ostasien und Deutschland verschrieben. Die Far Eastern GmbH, die in den letzten Jahren Umsätze zwischen anderthalb und zwei Millionen Euro gemacht habe, betreibt nach eigenen Angaben vier Büros in China und kooperiert mit dem Wirtschaftsministerium in Rheinland-Pfalz. Der Far-Eastern-Miteigner Boersch sei zudem Geschäftspartner von Mronz. Im vergangenen Jahr habe eine der Schweizer Boersch-Firmen die Mehrheit an der Mainzer Technologiefirma Arygon AG übernommen, zu deren Aktionären und Aufsichtsratsmitgliedern 2009 auch Mronz gezählt habe.

    http://www.n-tv.de/politik/Westerwel...cle769915.html

    Spätrömische Dekadenz oder schlichte Korruption?

  10. #459
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="835059
    Spätrömische Dekadenz oder schlichte Korruption?
    Das nennt man "Wirtschaftsimpulse setzen". Ganz normaler Prozeß.

  11. #460
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="835059
    Spätrömische Dekadenz oder schlichte Korruption?
    Weder noch. Vorteilsnahme im Amt! etwas das einem kleinen Angestellten oder einem Arbeitnehmer im vorübegehenden Beamtenstatus auf jeder Verwaltungsebene den Job kosten würde.....

Seite 46 von 54 ErsteErste ... 364445464748 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Empfehlenswerte Sprach-Lern-Software...?
    Von LEON im Forum Treffpunkt
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.09.13, 10:29
  2. Sprach Programm fürs Handy
    Von thailand-classified im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 15:39
  3. integrations(sprach)kurse in koeln
    Von mot daeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 17:04
  4. Sprach TECHNIK ....
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 12:53