Seite 35 von 54 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 532

Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

Erstellt von Samuianer, 12.02.2010, 10:33 Uhr · 531 Antworten · 15.019 Aufrufe

  1. #341
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="829338

    Wenn die ARGE H4-ler zum Schneeschippen schickt, dann bitte anständig nach Straßenmeistereitarif bezahlt und berechnung der Leistung an die Hausbesitzer, Städte, Kreise und Gemienden, die ihrer Räumpflicht nicht nachkommen....

    .... ab in die Grünalagen... ja, bei tariflicher Bezahlung für Gartenbaubetriebe....
    Versteh ich nicht... es ist doch viel einfacher die Leute zu kündigen, die jetzt dort arbeiten um sie dannach über die ARGE zu zwingen den gleichen Job für die Hälfte, oder noch weniger, zu machen

    Die Unterstützung des Volkes ist dieser Vorgehensweise gewiss, stärker als jeglicher logische Zusammenhang ist nunmal die Missgunst...

  2.  
    Anzeige
  3. #342
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Thaimax",p="829351
    Zitat Zitat von aalreuse",p="829338

    Wenn die ARGE H4-ler zum Schneeschippen schickt, dann bitte anständig nach Straßenmeistereitarif bezahlt und berechnung der Leistung an die Hausbesitzer, Städte, Kreise und Gemienden, die ihrer Räumpflicht nicht nachkommen....

    .... ab in die Grünalagen... ja, bei tariflicher Bezahlung für Gartenbaubetriebe....
    Versteh ich nicht... [highlight=yellow:9d374135a1]es ist doch viel einfacher die Leute zu kündigen, die jetzt dort arbeiten um sie dannach über die ARGE zu zwingen den gleichen Job für die Hälfte, oder noch weniger, zu machen [/highlight:9d374135a1]

    Die Unterstützung des Volkes ist dieser Vorgehensweise gewiss, stärker als jeglicher logische Zusammenhang ist nunmal die Missgunst...



    Genau da liegt der Haken begraben, was die Westerwellen eigentlich wirklich wollen, billigste Arbeiter, die vom Staat bezahlt werden, auf die dadurch immens gesteigerten Gewinne sind dann auch keine Steuern zu entrichten, die hat gefaelligst der Arbeitnehmer, da er ja zahlenmaessig die weit groessere Bevoekerungsschichtm it den groessten Anspruechen ausmacht zu entrichten - das ist dann "soziale Gerechtigkeit" frei nach Freiherr Guido von und zu Schwesterwelle!

  4. #343
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.814

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="829311
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="829146
    Zitat Zitat von aalreuse",p="829139

    oder wir holen uns Nachwuchs in Land.

    .....
    Wenn das so einfach wäre.....erstmal gibts ja in D keine Jobs und das wird noch sehr lange so bleiben, solange legen wir die Einwanderer "auf Halde".....bis zum Jahr 2035....
    Ich sag ja, viele sind so verbohrt das sie das Problem nicht erkennen wollen. Das Jahr 2035 wird die Spitze der Entwicklung sein, losgehen tut es defacto bereits nächstes Jahr, wenn der erste geburtenstarke Nachkriegsjahrgang 1946 in die Rentenkasse einschlägt...
    Probleme erkennen, wo keine sind ist tatsächlich nicht einfach Besorgen wir den 4 Mio. Arbeitslosen die wir jetzt im Moment haben einen Job, schon stimmts wieder. Die 2 Mio. türkischen Staatsbürger, die in D Hartz4 kriegen, schicken wir in die Türkei zurück, für türkische Staatsbürger ist schließlich der türkische Staat zuständig und nicht der deutschen.

    Die Probleme die wir dann im Jahr 2035 haben lösen wir dann im Jahr 2035.

  5. #344
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="829367

    Probleme erkennen, wo keine sind ist tatsächlich nicht einfach Besorgen wir den 4 Mio. Arbeitslosen die wir jetzt im Moment haben einen Job, schon stimmts wieder. [highlight=yellow:8a57550cac]Die 2 Mio. türkischen Staatsbürger, die in D Hartz4 kriegen, schicken wir in die Türkei zurück, für türkische Staatsbürger ist schließlich der türkische Staat zuständig und nicht der deutschen.[/highlight:8a57550cac]

    Die Probleme die wir dann im Jahr 2035 haben lösen wir dann im Jahr 2035.



    Volle Zustimmung, da gibt es noch unzaehlige andere Ethniene die Sozialleistungen geniessen aber eigentlicvon dr nationalitaetszugehoerigkeit keinen Anspruch haben duerften!

    Das sind die wahren Sozialschmarotzer - sollen sich mal bei knarfi erklaeren lassen wie das mit dem Ueberleben geht - man muss halt nur auch WOLLEN!

  6. #345
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="829367
    Zitat Zitat von aalreuse",p="829311
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="829146
    Zitat Zitat von aalreuse",p="829139

    oder wir holen uns Nachwuchs in Land.

    .....
    Wenn das so einfach wäre.....erstmal gibts ja in D keine Jobs und das wird noch sehr lange so bleiben, solange legen wir die Einwanderer "auf Halde".....bis zum Jahr 2035....
    Ich sag ja, viele sind so verbohrt das sie das Problem nicht erkennen wollen. Das Jahr 2035 wird die Spitze der Entwicklung sein, losgehen tut es defacto bereits nächstes Jahr, wenn der erste geburtenstarke Nachkriegsjahrgang 1946 in die Rentenkasse einschlägt...
    Probleme erkennen, wo keine sind ist tatsächlich nicht einfach Besorgen wir den 4 Mio. Arbeitslosen die wir jetzt im Moment haben einen Job, schon stimmts wieder. Die 2 Mio. türkischen Staatsbürger, die in D Hartz4 kriegen, schicken wir in die Türkei zurück, für türkische Staatsbürger ist schließlich der türkische Staat zuständig und nicht der deutschen.

    Die Probleme die wir dann im Jahr 2035 haben lösen wir dann im Jahr 2035.

    Du willst es einfach nicht begreifen.... das Problem steht unmittelbar vor der Haustür.... wir haben derzeit zwar noch real 6 Mio arbeitslose, mit denen man die nächsten 5-6 Jahre noch überbrücken kann. Wobei man klar nicht jeden Arbeitslosen überall einsetzen kann. Eine strukturelle Arbeitslosigkeit von etwa 4-6% wird immer bleiben...

    Nur die meisten qualifizierten Langzeitarbeitslosen sind tatsächlich die welche vom Arbeitsmarkt aussortiert wurden.... die "alten" 40 Jahre und älter. Genau die problematische Altersgruppe um die es geht und hinter der nichts mehr kommt.....

    Das Problem haben wir nicht in 20 Jahren, das Problem haben wir jetzt. Denn Gegenmaßnahmen brauchen eine gewisse Zeit bis sie politsch durchgesetzt sind und anfangen zu greifen.... das Problem muss jetzt angegangen werden.... jetzt muss sich auch Deutschland für Zuwanderung attraktiv machen.... in 20 Jahren ist das zu spät....

    .... zu spät auch für die großen Konzerne die ihre Produktionstätten abziehen bzw. nicht mehr erneuern oder schlicht schließen. Nicht weil in der langfristigen Planung die Lohnkosten zu hoch sind, sondern weil es bald nicht mehr genug Arbeitskräfte gibt. Da muss, wenn wir eine führende Wirtschaftsnation bleiben wollen, das richtige Signal kommen! Jetzt!

  7. #346
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.814

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="829316

    Nur das die wenigsten heut so viel verdienen das sie eine solide Altervorsorge aufbauen könnten. Wenn man für den der keine Steuern zahlt die Steuern kürzt bringt das nichts...

    ...
    Du siehst das alles anscheinend nur mit dem Tunnelblick deiner eigenen Armut. Übrigens würde ich mich mal erkundigen, was das Wort Armut eigentlich bedeutet. Es bedeutet einen Mangel an Nahrung, Kleidung und Unterkunft.

    In Deutschland gibt es aber niemanden, dem es an Nahrung, Kleidung und Unterkunft mangelt, dank Hartz4. Es kann jeder eine Unterkunft haben, so er nur will.

    Der überwiegenden Mehrheit in D geht es wirtschaftlich ausserordentlich gut und Leute, die wegen ihrer geringen Qualifikation wenig verdienen hat es schon immer gegeben, ausser in der DDR.....

    Da die Kosten für den Sozialstaat seit Hartz4 geradezu explosionsartig anwachsen, kann von einem Rückzug des Sozialstaats keine Rede sein.

  8. #347
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="829367
    Die 2 Mio. türkischen Staatsbürger, die in D Hartz4 kriegen, schicken wir in die Türkei zurück
    Das aber insgesamt über 10 mio Türken in D-Land wohnen von denen dann über 8 Mio Steuern und Abgaben zahlen, die Unternehmen gegründet haben und auch vielen vielen deutschen Arbeit geben wird immer vergessen.

    Die Türken sind zwar die größte Ausländergruppe in Deutschland, aber es gibt weit aus mehr Nationen deren pozentualer Anteil im H4 sicher nicht geringer ist.

    An dem Spruch sieht man nur wie undifferenziert, pauschal ja populistiusch auf bestimmte Personengruppe eingdroschen wird.... Du machst da keine Ausnahme..... ist ja so bequem und lenkt von den wahren Problemen ab....

    Mit der rechtsradikalen Parole "Deutschland den deutschen Ausländer raus" kommen wir nicht weiter.

    Ohne unsere ausländischen Mitbürger ist Deutschland nicht überlebensfähig, da beist die Maus keinen Faden ab....

  9. #348
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.814

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="829382
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="829367
    Die 2 Mio. türkischen Staatsbürger, die in D Hartz4 kriegen, schicken wir in die Türkei zurück
    Das aber insgesamt über 10 mio Türken in D-Land wohnen von denen dann über 8 Mio Steuern und Abgaben zahlen, die Unternehmen gegründet haben und auch vielen vielen deutschen Arbeit geben wird immer vergessen.

    Die Türken sind zwar die größte Ausländergruppe in Deutschland, aber es gibt weit aus mehr Nationen deren pozentualer Anteil im H4 sicher nicht geringer ist.

    An dem Spruch sieht man nur wie undifferenziert, pauschal ja populistiusch auf bestimmte Personengruppe eingdroschen wird.... Du machst da keine Ausnahme..... ist ja so bequem und lenkt von den wahren Problemen ab....

    Mit der rechtsradikalen Parole "Deutschland den deutschen Ausländer raus" kommen wir nicht weiter.

    Ohne unsere ausländischen Mitbürger ist Deutschland nicht überlebensfähig, da beist die Maus keinen Faden ab....
    Für türkische Staatsbürger ist der türkische Staat zuständig. Oder nicht ? Das sind Tatsachen, und die haben weder was mit "Populismus" zu tun und mit "Rechtsradikal" schon mal überhaupt nichts.

    Wer die deutsche Staatsbürgerschaft haben will kann sie kriegen. Wenn die Voraussetzungen dafür stimmen.

  10. #349
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Natürlich wird sich ein Westerwelle wenig um Schgneeschippen kümmern müssen. Er hat vorgesorgt.

    Westerwelle kassierte Honorar von Liechtensteiner Bank

    Guido Westerwelle hat die Nebeneinkünfte ordnungsgemäß deklariert: 35 Vorträge für Firmen und Verbände, juristisch alles einwandfrei. Politisch brisant sind solche Jobs aber doch - wenn es sich beim Auftraggeber um eine Liechtensteiner Bank handelt, bei der deutsches Schwarzgeld versteckt wurde.

    Berlin/Zürich - Nach dem Wirbel um die Millionen-Spende des Mövenpick-Milliardärs August Baron von Finck könnte FDP-Chef Guido Westerwelle nun wegen eines bezahlten Auftritts für eine Liechtensteiner Bank in Erklärungsnöte geraten. Am 11. April 2007 hatte Westerwelle, damals noch Oppositionsführer der FDP, auf Einladung der LGT Bank Schweiz AG in Zürich einen Vortrag gehalten, den er sich mit mehr als 7000 Euro honorieren ließ.

    ANZEIGE
    Die LGT Bank Schweiz AG ist eine Tochter der Liechtensteiner LGT Group, einem Finanzunternehmen des örtlichen Fürstenhauses. Im Februar 2008 geriet die LGT Group über eine weitere Tochter, die LGT Treuhand, ins Zentrum der Affäre um millionenschwere Schwarzgeldkonten, die deutsche Steuersünder in Liechtenstein vor dem Fiskus versteckt hatten. Zuvor war der Treuhand eine Reihe geheimer Kundendaten abhanden gekommen, die - gespeichert auf mehreren DVDs - den deutschen Behörden zugespielt worden waren.

    SPIEGEL-Fragen zur genauen Höhe des LGT-Honorars und zu seinem Verwendungszweck ließ FDP-Sprecher Wulf Oehme unbeantwortet. "Sämtliche freiberuflichen Tätigkeiten aus der Zeit vor seinem Eintritt in die Bundesregierung", erklärte er auf Anfrage, seien "vom FDP-Vorsitzenden nach Recht und Gesetz dem Bundestagspräsidenten angezeigt und von diesem veröffentlicht worden".

    Quelle

  11. #350
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="829378
    Da die Kosten für den Sozialstaat seit Hartz4 geradezu explosionsartig anwachsen, kann von einem Rückzug des Sozialstaats keine Rede sein.
    Warum ist das denn so? Weil das System H4- das FDP Bürgergeld ist des selben Geistes Kind in anderen Gewändern- normale Arbeitsplätze vernichtet, das allgemeine Lohnniveau immer weiter nach unten zieht und immer mehr Bedürftige produziert... Das ist von den meisten Unternehmern und deren Verbänden so sogar so gefordert... Kein Mindestlohn aber ein staatlich garantiertes Mindesteinkommen durch Kombilohn. Nur die Steuern dafür wollen sie nicht zahlen. Gleichzeitig sollen zum Kombiliohn sämtliche Unternehmersteuern abgeschafft werden, na klar bei weiterer Aufrechterhaltung und Ausweitung aller Subventionen. Immer mehr werden in die Armut getrieben und können bald keine Steuern und Abgaben mehr leisten und bei denen die sie noch zahlen könnten werden sie abgeschafft. Aber trotzdem soll der Staat das gesamte Risiko übernehmen, Rettungspläne finanzieren, das Gesundheitsystem über nicht vorhandene Steuern finanzieren, etc das ist doch Utopie, das kann nicht funktionieren....

    Darum ja auch die H4 Debatte. Erst wurden etwa 20% der Arbeitnehmer via Leiharbeit und Prekärzwang in den Billiglohnsektor gezwungen, dann wurden die Löhne gedrückt und jetzt will man um das Lohnabstandgebot wieder herzustellen die Sozialleistungen kürzen..... dann kann man die Löhne noch weiter senken und die Sozialkosten steigen weiter, etc..... das ist ein Irrweg.

    Da die Leistungen für den einzelnen gekürzt werden, ist der Sozialstaat sehr wohl auf dem Rückzug... da die Zahl der Bedürftigen aber weiter rapide steigt, wird die Gesamtsumme der Kosten nicht geringer...

    Der Sozialstaat ist nicht dazu da den Unternehmern das Geschäfts- und Kostenrisiko abzunehmen um ihnen anschließend auch noch 100% der Gewinne zu lassen .... auch wenn die Unternehmer es gerne so hätten...

Seite 35 von 54 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Empfehlenswerte Sprach-Lern-Software...?
    Von LEON im Forum Treffpunkt
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.09.13, 10:29
  2. Sprach Programm fürs Handy
    Von thailand-classified im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 15:39
  3. integrations(sprach)kurse in koeln
    Von mot daeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 17:04
  4. Sprach TECHNIK ....
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 12:53