Seite 34 von 54 ErsteErste ... 24323334353644 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 532

Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

Erstellt von Samuianer, 12.02.2010, 10:33 Uhr · 531 Antworten · 15.023 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="829028
    [...]
    Wir werden bis zum Jahre 2035 wenigstens 9 Millionen zusätzliche Einwanderer brauchen, um den Status Quo, der auch für die Inländischen Arbeitgeber wichtig ist, einigermaßen halten zu können. Allein über die Steuern und Abgaben der vorhandenen nachfolgenden Arbeitskräfte wird das nicht zu finanzieren sein.
    [...]
    Was sollen wir mit 9 Mio Einwanderern, wenn wir schon heute 4 Mio abgabepflichte Arbeitsstellen zuwenig habe, um eigene Vollbeschäftigung zu garantieren.

    Um das jetzige Rentensystem weiter zu finanzieren, gibt es nur die Möglichkeit mehr Geld hineinzupumpen.
    Das geschieht entweder über mehr Abgabenpflichtige, die wir in mangels Arbeitsstellen aber nicht haben werden, oder durch eine Erhöhung der Abgaben.

    Das Letztere erscheint mir irgendwie wahrscheinlicher...

  2.  
    Anzeige
  3. #332
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="829063


    Was sollen wir mit 9 Mio Einwanderern, wenn wir schon heute 4 Mio abgabepflichte Arbeitsstellen zuwenig habe, um eigene Vollbeschäftigung zu garantieren.
    Du hast die Problematik nicht begriffen..... ab nächstes Jahr gehen die geburtenstarken Nachkriegsjahrgänge ab 1946 auf Rente. Jährlich bis zum Pillenknick des Jahrganges 1967 haben wir dann jedes Jahr 1,2-1,7 Mio Neurentner. Denen je nach Jahrgang nur zwischen 550.000-800.000 Geburten und netto etwa jährlich 40.000 Zuwanderer der Jahre 1990-2009 gegenüberstehen. Will heißen in den nächsten Jahren gehen dem deutschen Arbeistmarkt jährlich bis zu einer Millionen Arbeitskräfte verloren. Diese Dimension des Problems ist den wenigsten bewußt. Eine gewisse Zeit wird man das mit den jetzt arbeitslosen ausgleichen können. Aber schon jetzt klagen viele Branchen über Nachwuchsprobleme sowohl quantitativ als qualitativ.

    Das Problem ist aber, das auch die Arbeitslosen die Altersstruktur wiederspielen und der größte Teil der Arbeitslosen, speziell die Langzeitarbeistlosen, heute zwischen 40- und 60 Jahren alt sind. Zwar kann man die welche heute zwischen 40 und 50 sind und noch relativ gut im Saft stehen nehmen, um die jetzt 65 Jährigen für eine Weile zu ersetzen. Aber die werden auch älter. Diejenigen die wie ich heute mitte 40 Sind wird es am härtesten treffen, denn nach uns kommt nicht mehr viel....

    Seit Anfang der 70er gibt es in Deutschland mehr Todesfälle als Geburten. Allein die Zuwanderung hat Deutschland bisher am leben erhalten. Diese Tatsache ist zwar unpopulär aber die Wahrheit.

    Wenn man jetzt Maßnahmen trifft die Zuwanderung zu erhöhen, so dauert es eine Weile bis das politisch durchgesetzt ist und die Maßnahmen anfangen zu greifen. Und man hätte jetzt noch Zeit Leute auszubilden. Aber das kostet natürlich alles Geld.....

    Es gibt nur zwei zwei ernsthafte Möglichkeiten dem ganzen zu entkommen. Entweder stampfen wir die Altersgrenze ein und jeder arbeitet bis er in die Kiste springt oder wir holen uns Nachwuchs in Land.

    Eine Möglichkeit wäre, nachdem wir unsere Arbeitsplätze exportiert haben, fangen wir an unsere Rentner zu exportieren..... natürlich ohne Sponsering... mal sehen wer uns unsere Rentner ohne Einkommen abnimmt.....

  4. #333
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="829139

    oder wir holen uns Nachwuchs in Land.

    .....
    Wenn das so einfach wäre.....erstmal gibts ja in D keine Jobs und das wird noch sehr lange so bleiben, solange legen wir die Einwanderer "auf Halde".....bis zum Jahr 2035....

    Die einfachere Lösung wäre, wenn es denn so weit ist holen wir sie (wenn sie denn, was unwahrscheinlich ist, tatsächlich nach Deutschland und nicht eventuell lieber woandershin wollen), da gibts dann auch genug, denn bis dahin hat sich die Menschheit mehr als verdoppelt.....

    Also jetzt schon Probleme lösen wollen, die wir vielleicht im Jahr 2035 haben.....das haben sich bestimmt die Grünen ausgedacht....Einwanderung "auf Vorrat", wenn wir sie dann brauchen, holen wir sie einfach aus dem Schrank......

  5. #334
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Auf die 650 ausgeschriebenen Stellen der ARGE zum Schneeschippen haben sich in Berlin innerhalb kürzester Zeit 27.000 Hartz4-Bezieher gemeldet und sie konnten leider nur jeden vierzigsten Bezieher diesen Job geben.

    Inzwischen alles Schnee von Gestern.

    Viel Wind um NIX.

  6. #335
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von antibes",p="829192
    Auf die 650 ausgeschriebenen Stellen der ARGE zum Schneeschippen haben sich in Berlin innerhalb kürzester Zeit 27.000 Hartz4-Bezieher gemeldet und sie konnten leider nur jeden vierzigsten Bezieher diesen Job geben.

    Inzwischen alles Schnee von Gestern.

    Viel Wind um NIX.
    Faules Pack... die 26.350 übrig Gebliebenen haben sich einfach nicht intensiv genug darum bemüht. Sanktion. Jetzt.

  7. #336
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="829139
    Es gibt nur zwei zwei ernsthafte Möglichkeiten dem ganzen zu entkommen. Entweder stampfen wir die Altersgrenze ein und jeder arbeitet bis er in die Kiste springt oder wir holen uns Nachwuchs in Land.
    Es gibt eine viel bessere Möglcihekite:
    Steuern und Sozialabgaben radikal kürzen, so dass jedem viel mehr Geld zum Sparen fürs hohe Alter übrigbeliebt.

    Zusätzlich könnte sich die Gesellschaft wieder so humansieren, dass die jüngeren Verwandten für die Älteren persönlich aufkommen und sie pflegen. So, wie es jahrtausendelang erfolgreich durchgeführt wurde und auch noch in vielen humanen Ländern wie Thailand immer noch gehandelt wird.

    Für die wenigen Alten ohne Verwandten oder Freunde reichdn dann die geringfügigen Sozialgelder, die zur Verfügung stehen.

    Das Rentensystem ist schon seit Jahrzehnten in Gefahr. Das war erkennbar. Wer sich darauf verlässt ist eh selber Schuld. Ich zahle schon lange nicht mehr in die gesetzliche Rentenkasse ein. Bin ja nicht blöd.
    Aber dafür hole ich bald meine Eltern nach Thailand, um sie persönlich zu versorgen. Denn mit der deutschen Rente kommen sie in Deutschland natürlich nicht klar.
    Ich freu mich drauf!

  8. #337
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="829146
    Zitat Zitat von aalreuse",p="829139

    oder wir holen uns Nachwuchs in Land.

    .....
    Wenn das so einfach wäre.....erstmal gibts ja in D keine Jobs und das wird noch sehr lange so bleiben, solange legen wir die Einwanderer "auf Halde".....bis zum Jahr 2035....
    Ich sag ja, viele sind so verbohrt das sie das Problem nicht erkennen wollen. Das Jahr 2035 wird die Spitze der Entwicklung sein, losgehen tut es defacto bereits nächstes Jahr, wenn der erste geburtenstarke Nachkriegsjahrgang 1946 in die Rentenkasse einschlägt...

  9. #338
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="829252
    Zitat Zitat von aalreuse",p="829139
    Es gibt nur zwei zwei ernsthafte Möglichkeiten dem ganzen zu entkommen. Entweder stampfen wir die Altersgrenze ein und jeder arbeitet bis er in die Kiste springt oder wir holen uns Nachwuchs in Land.
    Es gibt eine viel bessere Möglcihekite:
    Steuern und Sozialabgaben radikal kürzen, so dass jedem viel mehr Geld zum Sparen fürs hohe Alter übrigbeliebt.

    Zusätzlich könnte sich die Gesellschaft wieder so humansieren, dass die jüngeren Verwandten für die Älteren persönlich aufkommen und sie pflegen. So, wie es jahrtausendelang erfolgreich durchgeführt wurde und auch noch in vielen humanen Ländern wie Thailand immer noch gehandelt wird.
    Nur das die wenigsten heut so viel verdienen das sie eine solide Altervorsorge aufbauen könnten. Wenn man für den der keine Steuern zahlt die Steuern kürzt bringt das nichts...

    Und was die Pflege der alten durch die jungen angeht, so wurde dises Prinzip nie aufgelöst.... es wurde lediglich aus der Familie ausgelagert, ...

  10. #339
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  11. #340
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Doc-Bryce",p="829329
    Zitat Zitat von Thaimax",p="829195
    Zitat Zitat von antibes",p="829192
    Auf die 650 ausgeschriebenen Stellen der ARGE zum Schneeschippen haben sich in Berlin innerhalb kürzester Zeit 27.000 Hartz4-Bezieher gemeldet und sie konnten leider nur jeden vierzigsten Bezieher diesen Job geben.

    Inzwischen alles Schnee von Gestern.

    Viel Wind um NIX.
    Faules Pack... die 26.350 übrig Gebliebenen haben sich einfach nicht intensiv genug darum bemüht. Sanktion. Jetzt.
    ich würde dann eher sagen, schnee weg, dann ab in die grünanlagen. dort gibt es das ganze jahr was zutun.
    Das Schneeschippen ist in D-Land eindeutig geregelt. Für die Gehwege...dazu gehören auch die Fußgängerzonen... sind die Hausbesitzer verantwortlich. Für die Straßen sind je nach Rangordnung auf Gemeinde, Kreis oder Bund zuständig.

    Wenn die ARGE H4-ler zum Schneeschippen schickt, dann bitte anständig nach Straßenmeistereitarif bezahlt und berechnung der Leistung an die Hausbesitzer, Städte, Kreise und Gemienden, die ihrer Räumpflicht nicht nachkommen....

    .... ab in die Grünalagen... ja, bei tariflicher Bezahlung für Gartenbaubetriebe....

    Es ist nicht einzusehen warum die Arbeit eines H4lers weniger wert seins soll als die eines Normalarbeitnehmers....

    ..... dabei wird aber immer eines vergessen, mit solchen Maßnahmen erzeugt man Probleme auf dem ersten Arbeitsmarkt... weil man den Unternehmen die Arbeit wegnimmt...

Seite 34 von 54 ErsteErste ... 24323334353644 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Empfehlenswerte Sprach-Lern-Software...?
    Von LEON im Forum Treffpunkt
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.09.13, 10:29
  2. Sprach Programm fürs Handy
    Von thailand-classified im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 15:39
  3. integrations(sprach)kurse in koeln
    Von mot daeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 17:04
  4. Sprach TECHNIK ....
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 12:53