Seite 31 von 54 ErsteErste ... 21293031323341 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 532

Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

Erstellt von Samuianer, 12.02.2010, 10:33 Uhr · 531 Antworten · 15.082 Aufrufe

  1. #301
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="828931
    Zitat Zitat von Paddy",p="828914
    Meine Würde bleibt gewahrt, wenn ich selbst einschätze, welche Leistung ich bringen kann (will) und ein Feedback nur dann erfolgt, wenn ich danach gefragt habe.

    Ich maße mir schliesslich auch nicht an, im Leben Anderer rumzupfuschen.
    Du hast das Leben einfach nicht verstanden. Das ganze Leben ist ein Wettbewerb. Und natürlich pfuschst "du" im Leben anderer rum, wenn du einen Job bekommst und ein anderer dafür leer ausgehst. In dem Moment bist du nämlich der Konkurrent des anderen und schlägst den aus dem Rennen.

    Bin gespannt, ob sich Paddy, Aalreuse, Wingman & Co. für einen Maximallohn einsetzen.
    Da ich fast immer ausschliesslich selbständig war, habe ich auch nie Anderen einen Job weggenommen. Inzwischen bin ich zu alt und krank um das nachzuholen. Wäre ich das nicht, käme widerum nur eine selbständige Tätigkeit in Frage.

    Darüber hinaus bin ich für eine Deckelung der Löhne auf maximal das 20 fache eines allgemein gültigen Mindestlohns.
    Vor allem Gehälter im Millionenbereich sind m.E. sittenwidrig.

  2.  
    Anzeige
  3. #302
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="828931
    Jedes Bewerbungsgespräch ist also eine Castingshow. Insofern müsste ja jedes Bewerbungsgespräch gegen die Menschenwürde verstoßen.
    Als ich noch auf Jobsuche war, habe ich mehrfach erlebt das es auch anders geht. Da haben Firmen bewusst zunächst nur nach der Qualifikation, den Weiterbildungen und den letzten drei Jobs gefragt. Nicht nach alter etc. Die fachlich geeignetsten Bewerber wurden zum Eignungtest und Erstgespräch geladen auch da ging es nur um die Fachkompetenz. Erst im dritten Schritt wurde durch ein weiteres Gespräch, an dem dann auch neben der Personalabteilung Geschäftsleitung und Betriebsrat beteiligt waren, aus den fachlich kompetentesten Bewerbern die passende Persönlichkeit rausgesucht.... bis hierhin war ich öfter gekommen, nur für den letzten Schritt hat es dann nicht gereicht....

  4. #303
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="828935
    Da ich fast immer ausschliesslich selbständig war, habe ich auch nie Anderen einen Job weggenommen.
    Du hast aber anderen Unternehmern ihre Kunden weggenommen.
    Selbst als Arbeitsloser veränderst du das Leben von anderen. Das ganze Leben ist Konkurrenz.
    Es reicht also nicht, dass du selber gut bist oder du meinst, deine Leistung reicht es.
    Du muss besser sein als andere. Darauf kommt es an.

    Das ist z.B. auch schon in der Schule so.
    Eine 3 ist ja nicht immer eine 3. Lehrer verteilen ihre Noten fast immer anhand des Klassendurchschnitts.
    nehmn wir mal ein Diktat. Unser lehrer hat das sogar immer vorgerechnet. Klassendurchschnitt waren z.B. 4 Fehler.
    dann hat er folgenden Schlüssel erstellt:
    0 Fehler = 1
    1-2 Fehler = 2
    3-4 Fehler = 3
    5-6 Fehler = 4
    7-8 Fegler = 5
    ab 9 Fehler = 6

    Nehmen wir an, ich hätte 4 Fehler gemacht. Dann hätte ich eine 3 bekommen.

    Hätte ich aber in der Parallelkassse gesessen, in denen die Schüler beser waren, hätte es vielleicht so ausgesehen:

    Durchschnitt: 3 Fehler
    0 Fehler = 1
    1 Fehler = 2
    2-3 Fehler = 3
    4-5 Fehler = 4
    6-7 Fegler = 5
    ab 8 Fehler = 6

    Mit einem identischen Diktat und 4 Fehlern hätte ich eine 4 bekommen. Das ist eine Tatsache.

    Und daran sieht man halt: man muss wissen, wie man im Vergleich zu seinen Mitbewerbern steht, um seine eigene Leistung richtig einschätzen zu können.

    In der Schule hatte ich das irgendwann erkannt. Daher habe ich in der Oberstufe die Kurse gewählt, in denen ich eher schwächere Schüler vermutet habe. Und dadurch habe ich das Abi gschafft. Und so kann man sich im Prinzip durch das ganze Leben "mogeln".

    Und so sollte es auch bei Jobbewerbungen sein. Man sollte sich logischerweise vor allem dort bewerben, wo man die schwächste Konkurrenz erwartet. Und die erkennt man eben nur durch solche offenen "Spiele".

  5. #304
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Thaimax",p="828928
    Abgesehen von der Asylpolitik ist es vernichtend, dass man Einwanderern ohne jeglicher Gegenleistung Geldleistungen in Form von Hartz4 bezahlt.
    Dies ist so nicht ganz richtig. Nicht EU-Ausländer können und werden bis zu zwei Jahre von sämtlichen Sozialleistungen ausgenommen werden. Mit Ausnahme derer die auf Beitragsleistungen beruhen. Sprich ein nicht EU-Ausländer der Arbeitet und in die GKV einzahlt hat selbstverständlich auch Anspruch auf die Leistungen der GKV, der AV usw. Dies gilt seit dem 1.1.2005.

    Im Gegensatz dazu können [highlight=yellow:2a74d195f3]alle EU-Ausländer[/highlight:2a74d195f3] im Rahmen der Freizügigkeit innerhalb der EU ihren ersten Wohnsitz nach Deutschland verlegen, um hier H4 zu kassieren...... was z.B. im Grenzgebiet zu Polen fleißig gemacht wird. Ofiziell in Deutschland wohnen und in Polen arbeiten. So subventioniert der deutsche Steuerzahler auch polnischen Unternehmern die Lohnkosten ....

  6. #305
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="828943
    Im Gegensatz dazu können [highlight=yellow:abae92bf8c]alle EU-Ausländer[/highlight:abae92bf8c] im Rahmen der Freizügigkeit innerhalb der EU ihren ersten Wohnsitz nach Deutschland verlegen, um hier H4 zu kassieren...... was z.B. im Grenzgebiet zu Polen fleißig gemacht wird. Ofiziell in Deutschland wohnen und in Polen arbeiten. So subventioniert der deutsche Steuerzahler auch polnischen Unternehmern die Lohnkosten ....
    Ehrlich? Hast du einen Link?

  7. #306
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="828938
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="828931
    Jedes Bewerbungsgespräch ist also eine Castingshow. Insofern müsste ja jedes Bewerbungsgespräch gegen die Menschenwürde verstoßen.
    Als ich noch auf Jobsuche war, habe ich mehrfach erlebt das es auch anders geht. Da haben Firmen bewusst zunächst nur nach der Qualifikation, den Weiterbildungen und den letzten drei Jobs gefragt. Nicht nach alter etc. Die fachlich geeignetsten Bewerber wurden zum Eignungtest und Erstgespräch geladen auch da ging es nur um die Fachkompetenz. Erst im dritten Schritt wurde durch ein weiteres Gespräch, an dem dann auch neben der Personalabteilung Geschäftsleitung und Betriebsrat beteiligt waren, aus den fachlich kompetentesten Bewerbern die passende Persönlichkeit rausgesucht.... bis hierhin war ich öfter gekommen, nur für den letzten Schritt hat es dann nicht gereicht....
    Ja, und? Was ist darin jetzt anders als bei einer Castingshow? Läuft bei DSDS z.B. ähnlich. Erst wird die gesangliche Qualität überprüft, danach das Tanzen, im dritten Step die Ausstrahlung auf der Bühne. Dazwischen wird dann schon ausgesondert.

    Jedes Bewerbungsverfahren läuft im Prinzip genauso ab - schon seit 1000 Jahren.

    Nur halt mit dem Unterschied, dass man bei Castingshows seine eigene Leistung in Bezug auf andere Kandidaten besser einschätzen kann als bei einzelnen Bewerbungen, bei denen man nicht weiß, wie man steht. Das ist im Übrigen auch ein Problem bei den Gehaltsforderungen. Wenn ich wüsste, dass meine Konkurrenz schwächer ist, würde ich natürlich mehr Lohn fordern können. Ein offenes Casting wäre also auf jeden Fall besser für die Arbeitnehmer.

    Aber es verstößt ja gegen die Menschenwürde... schon klar.

  8. #307
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Solche Castingshows gabs schon. Hieß in den USA "The Apprentice" und wurde auch da, wo auch sonst, erfunden, mit Donald Trump. In Deutschland gabs das so ähnlich mit Rainer Calmund http://www.reinercalmund.de/projekte...-big-boss.html

  9. #308
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="828946
    Ja, und? Was ist darin jetzt anders als bei einer Castingshow?
    Ganz einfach, das ganze ist nicht öffentlich. Das ganze gehört zur Privatsphäre sowohl vom Arbeitgeber als auch vom Arbeitnehmer ...

  10. #309
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von aalreuse",p="828943

    Im Gegensatz dazu können [highlight=yellow:5adbafb4fd]alle EU-Ausländer[/highlight:5adbafb4fd] im Rahmen der Freizügigkeit innerhalb der EU ihren ersten Wohnsitz nach Deutschland verlegen, um hier H4 zu kassieren...... was z.B. im Grenzgebiet zu Polen fleißig gemacht wird. Ofiziell in Deutschland wohnen und in Polen arbeiten. So subventioniert der deutsche Steuerzahler auch polnischen Unternehmern die Lohnkosten ....
    Ich las vor einiger Zeit einen Artikel über einen ehemaligen Anwalt, man entzog ihm die Zulassung, der tausende Polen dem deutschen Sozialstaat, sprich Hartz4, zuführte, indem er aus irgendwelchen Archiven deutsche Vorfahren ausmachen konnte.

    Ein Bombengeschäft, er soll mit einem, oder mehreren Imbobilienmaklern zusammenarbeiten, die auch gleich die richtigen Hartz4-Wohnungen bereitstehen haben, in die aber nur sehr selten eingezogen wird, weil diese Polen in Polen bleiben, lediglich zu Amtsterminen über die Grenze nach Deutschland kommen. - Sanktionen haben sie ja keine zu befürchten, weil sie ja nicht deutsch können....

    Aber ist klar, wichtiger ist es natürlich den faulen Deutschen auf den Pelz zu rücken anstatt gesetzliche Regelungen und Kontrollen zu schaffen um so einen Missbrauch zu unterbinden. - Es ist ja auch viel logischer begründbar, 5 Mio. Leute als faul zu bezeichnen, weil sie nicht in der Lage sind sich 500.000 Jobs untereinander aufzuteilen

  11. #310
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von antibes",p="828945
    Zitat Zitat von aalreuse",p="828943
    Im Gegensatz dazu können [highlight=yellow:3883289f58]alle EU-Ausländer[/highlight:3883289f58] im Rahmen der Freizügigkeit innerhalb der EU ihren ersten Wohnsitz nach Deutschland verlegen, um hier H4 zu kassieren...... was z.B. im Grenzgebiet zu Polen fleißig gemacht wird. Ofiziell in Deutschland wohnen und in Polen arbeiten. So subventioniert der deutsche Steuerzahler auch polnischen Unternehmern die Lohnkosten ....
    Ehrlich? Hast du einen Link?
    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=vKGuEo2dqVw[/youtube]

Seite 31 von 54 ErsteErste ... 21293031323341 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Empfehlenswerte Sprach-Lern-Software...?
    Von LEON im Forum Treffpunkt
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.09.13, 10:29
  2. Sprach Programm fürs Handy
    Von thailand-classified im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 15:39
  3. integrations(sprach)kurse in koeln
    Von mot daeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 17:04
  4. Sprach TECHNIK ....
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 12:53