Seite 23 von 54 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 532

Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

Erstellt von Samuianer, 12.02.2010, 10:33 Uhr · 531 Antworten · 15.010 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von wingman",p="826450
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="826427
    Ich habe gleich gesagt, dass eine Koalition Union/FDP nichst bringt. Das wäre so, als wenn Gott mit dem Teufel einen Deal eingeht.
    Beim Wahlometer lag die FDP bei mir ganz weit oben und die Union ganz weiten unten (auf einer Ebene mit NPD & Co.).
    Das kann nicht gut gehen.

    Westerwelle hat einen entscheidenden Fehler gemacht. Er hätte vor 5 Jahren mit Schröder eine Koalition eingehen sollen. Er war damals mit der SPD auf einem richtigen Weg. Heute ist aber Merkel und die jetzige SPD eine große Filz-Sauce, die nur ihre eigenen Macht im Sinn haben.

    Den Fehler kann Westerwelle leider nicht beheben, wenn Schröder wurde ja vom Volk, den eigenen Genossen und den Medien verscheucht.

    Daher kann der Weg nur heißen: die absolute Mehrheit anstreben. Evtl. ist es dazu noch mal nötig, die Parteien des Grauens, also die Volksbetrüger Union/SPD/Grüne ranzulassen (mit den Linken will ja eh keiner), um Deutschland mal komplett zu zerstören. Dann wird das Volk erkennen, dass Westerwelle doch der Heilsbringer war und schon sind 51% möglich.
    derzeit zimmert unser westerwave die sargnägel selbst in die gelbe kiste. die fdp war schon immer a) eine wendehalspartei und b) unfähig wie derzeit nur zu gut sichtbar.
    genau, guckst du hier:
    Liberale sprechen über Westerwelle-Entmachtung
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...678254,00.html

  2.  
    Anzeige
  3. #222
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="826494
    Bedauerlich, daß niemandem auffällt, daß er damit eine Forderung fälchlicherweise als Exklusivthese der FDP in den Raum stellt, die von allen Parteien, einschliesslich der Linken, schon immer als Selbstverständlichkeit gesehen wird.

    Wo also ist eigentlich der spezielle politische Plan der FDP? Was soll das Ganze eigentlich?
    Ganz einfach:

    Alle anderen Parteien haben 60 Jahre nur davon gelabert, um Stimmen zu bekommen. Die FDP fordert und verspricht nicht, nur, sie handelt auch! Und das ist der große Unterschied!

  4. #223
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="826502
    Zitat Zitat von Paddy",p="826494
    Bedauerlich, daß niemandem auffällt, daß er damit eine Forderung fälchlicherweise als Exklusivthese der FDP in den Raum stellt, die von allen Parteien, einschliesslich der Linken, schon immer als Selbstverständlichkeit gesehen wird.

    Wo also ist eigentlich der spezielle politische Plan der FDP? Was soll das Ganze eigentlich?
    Ganz einfach:

    Alle anderen Parteien haben 60 Jahre nur davon gelabert, um Stimmen zu bekommen. Die FDP fordert und verspricht nicht, nur, sie handelt auch! Und das ist der große Unterschied!
    Gaydo Sisterwave kann aber nicht handeln, wenn er, abgesehen von allen anderen Parteien, auch noch in seiner eigenen Parteien auf massiven Widerstand stösst.

    Diese Bürgergeld-Geschichte fände ich ja vom Ansatz her sehr gut, irgendwo hab ich mal gelesen, dass die Hartz-Verwaltung ein Drittel der ausgezahlten Beiträge ausmacht, leider kommt halt niemand auf die Idee, dass das Totverwalten der Beiträge halt auch nicht so die Lösung ist. Wahrscheinlich weil es einfacher ist auf Hartz4-Empfänger loszudreschen, und ganz besonders einfach, wenn man es personifizieren kann, weswegen man alle paar Monate einen Dübel ausgräbt....

  5. #224
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="826502
    Zitat Zitat von Paddy",p="826494
    Bedauerlich, daß niemandem auffällt, daß er damit eine Forderung fälchlicherweise als Exklusivthese der FDP in den Raum stellt, die von allen Parteien, einschliesslich der Linken, schon immer als Selbstverständlichkeit gesehen wird.

    Wo also ist eigentlich der spezielle politische Plan der FDP? Was soll das Ganze eigentlich?
    Die FDP fordert und verspricht nicht, nur, sie handelt auch! Und das ist der große Unterschied!
    Bei Verwendung der gängigen Definition der OECD und der EU arbeiten in Deutschland mittlerweile 6,5 Millionen Menschen im Niedriglohnsektor. Offiziell gibt es 1,3 Millionen Aufstocker, die Hälfte davon geht sogar einer Vollzeitbeschäftigung nach. Der Lohn reicht aber trotzdem nicht aus, den Lebensunterhalt zu bestreiten. Der Staat muss zusätzlich Hartz IV zahlen.

    Wenn die Löhne unter das Existenzminimum gedrückt werden, führt das jegliche Diskussion über das Lohnabstandsgebot ad absurdum. In Deutschland existiert eine Art Kombilohn-Modell, in dem der Staat Unternehmen massiv subventioniert. Eine weitere Lohnerosion bekommen wir nur in den Griff, wenn wir einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn einführen."

    Fazit: Stimmt. Die Lösung des Problems kann jedoch nicht in geringeren Hartz-IV-Regelsätzen liegen, sondern die Löhne im unteren Bereich müssen wieder stärker steigen.

    http://www.stern.de/politik/deutschl...e-1543926.html

    Ja, die FDP handelt. Nur in die falsche Richtung.

  6. #225
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="826510
    Bei Verwendung der gängigen Definition der OECD und der EU arbeiten in Deutschland mittlerweile 6,5 Millionen Menschen im Niedriglohnsektor.
    Das muss diese Definition mal der Realität angepasst werden.

    Zitat Zitat von Paddy",p="826510
    Offiziell gibt es 1,3 Millionen Aufstocker, die Hälfte davon geht sogar einer Vollzeitbeschäftigung nach. Der Lohn reicht aber trotzdem nicht aus, den Lebensunterhalt zu bestreiten. Der Staat muss zusätzlich Hartz IV zahlen.
    Aber der Staat müsste den vollen Betrag zahlen, wenn die Leute arebitsleo wären.
    Die meisten Unternehmer zahlen doch nicht sow enig, weil ihnen danach ist, sodnern weil sie nichta dners können!

    Die Alternativ hieße: kein Personal einzustellen. Das hieße wiederum weniger Umsätze, weniger Steuern. Also deutlich mehr Schulden für den Staat!

    Was meinst du, wenn ich Unternehmer wäre und mich der Staat zwingen würde, einen bestimmten Lohn zu zahlen. Dann würde ich meinen Mitarbeiter rauswerfen (müssen), weil ich es mir nicht erlauben könnte. Ich würde dann seine Arbeit selber mitmachen.

    Oder aber, ich habe tatsächlich Millionen auf meinem Konto. Dann würde ich halt den ganzen Laden schließen. Ich habe ja genug, um mich zur Ruhe zu setzen. Denn man darf nicht vergessen: viele Unternehmer haben es ja auch gar nicht mehr nötig, einen Betrieb aufrecht zu erhalten. Sie tun es einfach nur noch, damit ihre Mitarbeiter einen Job haben. Nun werden sie also gezwungen, ihr soziales Engagement über den Haufen zu werfen.

    Das Unternehmen, dass diese Gängelung mitmacht, muss schon sehr staatstreu und irgendwo in einer sehr beschränkten Umsatz/Gewinnzone sein, um diese linken Vision umzusetzen. Wieviel werden das sein? 30% ?
    Und alle anderen schmeißen ihre Leute auf die Straße oder erhöhen die Kundenpreise.... Ihr versteht es einfach nicht.

    Aber ich finde es lustig, wenn es mal umgesetzt wird. Ich muss mir nur rechtzeitig Strategien zurechtlegen, wie ich das für mich persönlich gewinnbringend nutzen kann. Dürfte kein Problem sein. Goldgräberstimmung!

  7. #226
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="826517
    Was meinst du, wenn ich Unternehmer wäre und mich der Staat zwingen würde, einen bestimmten Lohn zu zahlen. Dann würde ich meinen Mitarbeiter rauswerfen (müssen), weil ich es mir nicht erlauben könnte. Ich würde dann seine Arbeit selber mitmachen.

    Oder aber, ich habe tatsächlich Millionen auf meinem Konto.
    1. ist es ja wohl so, daß Du Deine Arbeit allein machst, weil Du ja niemanden anstellen kannst/willst.

    2. bist Du kein Millionär und wirst es auch nie werden.

  8. #227
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Die meisten Unternehmer zahlen doch nicht sow enig, weil ihnen danach ist, sodnern weil sie nichta dners können!


    es gibt sogar so arme Unternehmer, die entlassen Ihre Mitarbeiter, gründen eine Zeitarbeitsfirma und stellen
    "grosszügig" die Mitarbeiter mit einen Hungerlohn wieder ein, der Staat (wir) zahlen ja drauf, damit auch ja die Arbeitslosenstatistik nicht weiter geschönt werden muss und dem Unternehmer mehr Gewinn bleibt.

    nette Verarsche :-)

    knarfi, deine Visionen und Argumente sind so fern der Realität

  9. #228
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.021

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Paddy",p="826494
    und [highlight=yellow:e5695c62f2]disqualifiziert[/highlight:e5695c62f2] den Vizekanzler "aller Deutschen".
    Haha! Erzähl mal, wo der sich vorher qualifiziert hat. Und vor allem, womit?

  10. #229
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Nokhu",p="826675
    Zitat Zitat von Paddy",p="826494
    und [highlight=yellow:6cb466f261]disqualifiziert[/highlight:6cb466f261] den Vizekanzler "aller Deutschen".
    Haha! Erzähl mal, wo der sich vorher qualifiziert hat. Und vor allem, womit?
    Vorher interessiert nicht. Jetzt wo er Vizekanzler ist, hingegen schon. Und für dieses Amt ist er nun wirklich nicht geeignet.

  11. #230
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="826212
    So einfach ist das.

    Westerwelle und ich blicken das...


    Ich weiß ja nicht welchen Stoff Du so rauchst, aber er muß von unterirdisch schlechter Qualität sein.

    Wechsel mal Deinen Dealer, das Du [s:2872aff861]wieder[/s:2872aff861] zur Vernunft kommst...

Seite 23 von 54 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Empfehlenswerte Sprach-Lern-Software...?
    Von LEON im Forum Treffpunkt
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.09.13, 10:29
  2. Sprach Programm fürs Handy
    Von thailand-classified im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 15:39
  3. integrations(sprach)kurse in koeln
    Von mot daeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 17:04
  4. Sprach TECHNIK ....
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 12:53