Seite 15 von 54 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 532

Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

Erstellt von Samuianer, 12.02.2010, 10:33 Uhr · 531 Antworten · 15.059 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Du musst zugeben, war nicht ganz glücklich gewählt Deine Aussage.
    Was daran meinst Du?
    Auch das verstehe ich nicht unbedingt:
    Ganz einfach, da nicht nur das ihm zustehende Hartz IV-Geld einem zusteht, sondern auch zahlreiche andere Privilegien. Fakt.
    Nach meinem Verständnis hat derjenige, der zu wenig verdient als Aufstocker mehr als den Regelsatz. Darüberhinaus dürfte es keine Privilegien geben, weder für den einen noch für den anderen. Sie gelten doch beide als Hartz4-Empfänger.

    Ich weiss zwar nicht alles darüber, ich bin selbst bisher weder Hartz4-Empfänger noch Aufstocker, habe also keine Privilegien und bin daher vielleicht nicht vollständig imformiert, aber ich krieg schon so einiges mit und hab nach meinem Empfinden ein gesundes Sozialverhalten.

    Fahrgeld wird sicher bei entsprechendem Nachweis nicht nur pauschal angerechnet. Für manche Aufstocker dürfte es sinnvoll sein, lieber Wohngeld zu beziehen als aufzustocken und in diesem recht engen Bereich der Gestaltungsmöglichkeiten mag es auch wieder Ungerechtigkeiten für Einzelne geben.

    Mir geht es in erster Linie nicht um eine Gleichstellung von Hartz4 und Geringverdienern, sondern um ein menschenwürdiges Leben auch der Ärmsten. Dass Geringverdiener oft zu wenig verdienen steht in einem eigenen Kontext, wo es ebenfalls viel zu tun gäbe. zB die heutige Praxis der Sklavenhändler ist für mich schlicht kriminell. Viele Arbeitgeber spielen da ebenfalls ein böses Spiel. Ich erlebe gerade mit wie ein Niedriglöhner auch noch zur Schwarzarbeit "gezwungen" wird. Was soll der tun? Soll der sagen, dann arbeite ich lieber gar nicht? 7 Euro die Stunde für einen 400 €-Job, auf die Frage, was denn ist, wenn die überschritten werden kommt ein "das geht dann eben "so""... es sei branchenüblich so... Wenn der erwischt wird, muss er das aber selber sicher genauso verantworten wie der Chef, der gar nicht erst fragt, ob ihm das so recht ist.

    Die haben alle ein ziemlich schwieriges Leben, ob das reine Hartz4ler, Aufstocker oder Niedriglöhner sind. Die jetzt gegeneinander auszuspielen ist wahrhaftig dekadent.

    Natürlich soll jemand der arbeitet mehr haben als jemand der nicht arbeitet! Aber nicht auf dem Weg, dass man demjenigen der nicht arbeitet weniger gibt, sondern dadurch dass man dem arbeitenden mehr gibt.

    Dabei finde ich persönlich eine Differenz von 300 bis 400 € bereits recht ok (bei gleichen Rahmenbedingungen, Familienmitglieder und Wohnkosten). Meine eigene Erfahrung ist, alles was über mein Existenzminimum hinausgeht, ist bereits Luxus. Den monatlich in genannter Höhe zu haben finde ich schon ganz gut. (Mehr ist immer angenehmer.)

    @ Conrad....
    Nicht, dass ich von Dir viel mehr als Polemik erwartet hätte...
    Kein Mensch verlangt einen Einheitslohn für alle. Ich erinnere mich, wie Oscar L. die Meinung vertrat, bis zum 20-fachen noch halbwegs nachvollziehen zu können. Ich finde das recht hochgegriffen. Es gibt ein Minimum, das dürfte für alle gleich sein. Alles darüberhinaus ist Luxus, gegen den ich nichts habe, solange dieses Minimum vernünftig ist.

    Es kann aber nicht angehen, dass Leute sich mal eben für 35 000 € einen Bohlen zum Opernball einfliegen lassen während andere die Marmelade auf´s Brot kratzen müssen. Von den Hungernden in anderen Ländern mal ganz zu schweigen.

    Wir sind inzwischen global und wir leben in Gesellschaften, da sind solche Exzesse höchst fragwürdig.

    Jetzt baut so ein Superreicher ein fliegendes Hotel, wo dann andere Superreiche 200 000 € pro Nacht bezahlen werden. Wenn das nicht dekadent ist...

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="825639

    Warum so kompliziert ? Hartz4 wird als Standardlohn für alle gesetzt, ob Banker, Bundeskanzler,Hilfsarbeiter,Tischler, Schlosser.....alle kriegen den Einheitslohn. Alle Menschen sind gleich. Aber einige sind dann eben gleicher. Fertig.

    ............



    Wie in "Animal Farm"




    ....



    Dann hätten wir DDR 2.0 und das ist doch genau das, was anscheinend alle wollen

    Das "will" ja keiner, ich jedenfalls nicht, aber mich betrifft das auch nicht direkt!

    Nur wer sich anschaut, wer da was sagt und wer von was fuer Gegebenheiten ausgeht, dem muss sich doch der Magen umdrehen!

    Meinetwegen sollen sich die Westerwavies alle im Champagner ersaeufen und am Kaviar ersticken!

    Nur halt, wie vorgeschlagen die Loehne, die Verdienstmoeglichkeiten und die Besteuerung auch fuer die besser gestalten denen du empfiehlst auf HartzIV zu gehen weil die ja "dumer waeren wenn sie arbeiten gingen" das ist doch das Problem!

    Die versuchen halt ihren Broetchengebern, den Arbeitgebern alles zu zuschanzen.. und daran hakt es!

    Niedrigere Loehne, niedrigere Steuern, niedrigere Sozialleistungen bei hoeheren Anteilkosten - das kann nicht gut gehen, weil die Aufteilung, die Umverteilung nicht mehr stimmt!



    Das hat der Bankencrash kuerzlichst sehr gut gezeigt!


    Wen trifft's, na wen?


    as ist die Realitaet, sie kriegen wieder ihren "goldenen Fallschirm"!


    Sind ja nicht Alle Internetzocker, Casinokunden, selbststaendige Gutverdiener, oder Aehnliches.. deswegen wurden mal Sozialsysteme eingefuehrt - Deutschland war da mal fuehrend!


    Ich wuerde noch ganz woanders ansetzen, aber da ist man dann Fremdenfeind oder noch schlimmer.....

  4. #143
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von mipooh",p="825650

    @ Conrad....
    Es gibt ein Minimum, das dürfte für alle gleich sein. Alles darüberhinaus ist Luxus, gegen den ich nichts habe, solange dieses Minimum vernünftig ist.

    Es kann aber nicht angehen, dass Leute sich mal eben für 35 000 € einen Bohlen zum Opernball einfliegen lassen während andere die Marmelade auf´s Brot kratzen müssen. Von den Hungernden in anderen Ländern mal ganz zu schweigen.

    Wir sind inzwischen global und wir leben in Gesellschaften, da sind solche Exzesse höchst fragwürdig.

    Jetzt baut so ein Superreicher ein fliegendes Hotel, wo dann andere Superreiche 200 000 € pro Nacht bezahlen werden. Wenn das nicht dekadent ist...
    Du wirfst wie immer alles durcheinander. Bohlen, die Superreichen, der Opernball, die Hungernden in anderen Ländern. Was hat das mit deutschen Geringverdienern und deutschen Hartz4lern zu tun ?

    Mit dem Finger auf andere zu zeigen, was die sich leisten können, wieviel Geld die haben...........das nützt niemanden. Und schon gar nicht dem deutschen H4ler oder Geringverdiener.

    Das "Minimum für alle" gibts längst, wann begreifst du das eigentlich endlich ? Das Minimum für alle ist HART4...

    Zitat Zitat von mipooh",p="825650

    @ Conrad....
    Nicht, dass ich von Dir viel mehr als Polemik erwartet hätte...
    Von mir kannst du in erster Linie nachrechenbare Zahlen und Beispiele erwarten und die liefere ich am laufenden Band, nur dass du die Realität nicht wahrhaben willst.

    Zitat Zitat von mipooh",p="825650

    @ Conrad....

    Kein Mensch verlangt einen Einheitslohn für alle..
    Den Einheitslohn für alle haben wir längst. Spätestens wenn auch der dümmste Geringverdiener mit Kindern feststellt, dass er mit Hartz4 mehr verdient als mit Arbeit, werden die sich reihenweise rausschmeißen lassen und H4 beantragen. Kann ich nachvollziehen, absolut, würde ich auch so machen.

  5. #144
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Spätestens wenn auch der dümmste Geringverdiener mit Kindern feststellt, dass er mit Hartz4 mehr verdient als mit Arbeit, werden die sich reihenweise rausschmeißen lassen und H4 beantragen. Kann ich nachvollziehen, absolut, würde ich auch so machen.
    Dass Du das tun würdest, was Du vom dümmsten Geringverdiener erwartest, das glaube ich Dir unbesehen. Immerhin eine schon fast intelligente Selbsteinschätzung...

  6. #145
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von mipooh",p="825672
    Spätestens wenn auch der dümmste Geringverdiener mit Kindern feststellt, dass er mit Hartz4 mehr verdient als mit Arbeit, werden die sich reihenweise rausschmeißen lassen und H4 beantragen. Kann ich nachvollziehen, absolut, würde ich auch so machen.
    Dass Du das tun würdest, was Du vom dümmsten Geringverdiener erwartest, das glaube ich Dir unbesehen. Immerhin eine schon fast intelligente Selbsteinschätzung...
    Deine dämliche Anmache kannst du dir sparen.

    Jeder Geringverdiener mit Kindern, der in Deutschland noch arbeiten geht statt H4 zu beantragen ist selbst schuld.

    Vorrechnen ist ja dank der Standarisierung von H4 ganz einfach. Familie mit 3 Kindern, Miete 705 € = 2069 €

    Wer da für netto 1000 € arbeiten geht und Familie hat, ist der eigentlich Dumme, weil er wahrscheinlich nichts von den Möglichkeiten weiß, die ihm vom Gesetz her zustehen.

    Und bei Verarschungssendungen wie Anne Will und Co. werden ja logischerweise auch nie konkrete Zahlen genannt. Weils einen Volksaufstand der Geringverdiener geben würde

    Man müßte mal Flyer drucken und die überall hier verteilen mit der Beispielrechnung mit der Familie mit den 3 Kindern, ist echt mal ne Überlegung wert. Mal die Leute so richtig aufstacheln und ne kleine Revolution provozieren......

  7. #146
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Deine Einstellung ist einfach so dumm wie Deine Argumente.
    Es wurde Dir jetzt mehrfach vorgerechnet, dass ein Aufstocker mehr bekommt. Darum geht der arbeiten und weil er eben Arbeit hat. Dass man da noch was verbessern sollte, wurde oft genug gesagt.

    Was Du machst ist reine Hetze. Konstruktive Gedanken fehlen Dir völlig. Macht wenig Sinn unter solchen Voraussetzungen eine Diskussion überhaupt auch nur zu versuchen.

  8. #147
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von mipooh",p="825680
    Deine Einstellung ist einfach so dumm wie Deine Argumente.
    Es wurde Dir jetzt mehrfach vorgerechnet, dass ein Aufstocker mehr bekommt. Darum geht der arbeiten und weil er eben Arbeit hat. Dass man da noch was verbessern sollte, wurde oft genug gesagt.

    Was Du machst ist reine Hetze. Konstruktive Gedanken fehlen Dir völlig. Macht wenig Sinn unter solchen Voraussetzungen eine Diskussion überhaupt auch nur zu versuchen.


    Warum laesst du idch dann zu einer Antwort hinab?

  9. #148
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Warum laesst du idch dann zu einer Antwort hinab?
    Das ist meine gute Erziehung.

  10. #149
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Naja, zumindest laesst sich an diesem Thread schoen erkennen, dass auch die deutsche Propaganda gut funktioniert:

    Die Diskussion geht gegen die Hartz4er. Nur, dass die wahrscheinlich schon am Minimum rumeiern. Mich wundert, dass niemand die Loehne, deren Niveau ja eher faellt die letzten 20 jahre statt zu steigen, kritisiert. Denn eigentlich liegt ja da die Wurzel des Uebels.

    Und das Westerwelle gleich allen eine Watsche mitgibt, die arbeiten, merken die nicht mal. Alle sind happy mit den Niedrigloehnen und sagen "ja, die WW hat Recht, Hartzler bekommen zuviel". Das nenn ich mal gute Ausbeutung: den Menschen kaum noch Geld fuer Arbeit zustehen und davon ablenken in dem auf noch aermere Schweine mit den Finger gezeigt wird! Das ist

  11. #150
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Er kam, sprach und patzte - Westerwave, der" Held"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="825630
    Zitat Zitat von Paddy",p="825623

    Nicht nur Staatsdiener, sondern auch deren Klientel, hangeln sich auf Kosten der Steuerzahler von Bankett zu Bankett und Sektempfang zu Sektempfang, feiern Geburtstage im Kanzeleramt, usw.

    Hartz IV Empfängern werden gar Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke abgezogen.

    Die Angesprochenen hingegen, die es gar nicht nötig hätten, erhalten diese Zuwendungen zusätzlich zu üppigen Gehältern.
    Und das soll jetzt natürlich vom eigentlichen Thema ablenken, man holt hilfsweise den Sündenbock aus dem Stall und prügelt auf den ein.

    Für einen Geringverdiener mit 3 Kindern ändert das leider gar nichts. Er ist der Dumme, wenn er arbeiten geht. Wozu den ganzen Papierkrieg mit dem Amt wegen Aufstockung ? Viel einfacher ist es doch, sich rausschmeißen zu lassen und gleich ganz zu Hause zu bleiben.

    [highlight=yellow:3755de3d5b]Kann man niemandem verübeln, der es so macht, ist lediglich ökonomisch richtig.[/highlight:3755de3d5b]
    Den kausalen Zusammenhang, der zwischen meinem Posting (Zitat) und vorhergehenden anderen Postings besteht...

    ...den lässt Du mal gleich unter den Tisch fallen.

    Und wenn Du meinst, daß es dem Geringverdiener, ganz ohne alle Bezüge, besser geht, kann man Dir nur schlechte Beratung bescheinigen. Von welcher Ökonomie lebt er denn dann?

    Falls der aber glaubt, er könne Hartz IV beantragen und danach die Beine hochlegen, dann hat er sich gleichfalls geschnitten. Die Befassung mit der ARGE und die Erfüllung deren Anforderungen, ist mindestens einem Halbtagsjob gleichzusetzen. Der Unterschied ist nur, extra gibt's dafür nix.

    Ökonomisch bleibt's übrigens gleich, ob der von Dir schlecht beratene Trottel ALG II bezieht oder nicht. Seinen freigewordenen Job macht dann eben ein ehemaliger Hartz IVler und freut sich, endlich wieder etwas mehr zu haben.

    Dein Fall darf dann jede Woche 10 Bewerbungen nachweisen und sich den Hintern dafür einen halben Tag auf dem Amt plattsitzen.

    Vielleicht schickt man ihn auch für 1 € zum Laub fegen? Arbeitskleidung und Monatskarte darf er dann gleich von den paar Mücken selbst bezahlen, die er extra rauskriegt. Und leider kann er, im Gegensatz zum Aufstocker, es nicht mal durch Steuerrückerstattung wieder rein holen.

    Der beisst sich nach kurzer Zeit vor Wut in den eigenen A..., daß er nicht stattdessen ergänzend Hartz IV beantragt hat (so er denn tatsächlich weniger hatte).

Seite 15 von 54 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Empfehlenswerte Sprach-Lern-Software...?
    Von LEON im Forum Treffpunkt
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.09.13, 10:29
  2. Sprach Programm fürs Handy
    Von thailand-classified im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 15:39
  3. integrations(sprach)kurse in koeln
    Von mot daeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 17:04
  4. Sprach TECHNIK ....
    Von Thaimaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 12:53