Seite 4 von 70 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 695

Einzelfälle

Erstellt von Yogi, 04.03.2016, 19:39 Uhr · 694 Antworten · 26.562 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    15.946
    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    Nochmal für Uwe und die anderen die eine Sehschwäche auf einem Auge haben:

    Grafik: Fremdenfeindliche Straftaten und Übergriffe auf Flüchtlinge

    Wenn das Ausdruck der europäischen und christlichen Kultur ist, dann danke. Da haben wohl einige im Religionsunterricht komplett gefehlt. Und einige haben wohl auch im Geschichtsunterricht nichts über die Zeit zwischen 1929 und heute gelernt. Aber macht nichts.
    ich sehe das eher so das diese Leute nicht erkennen wen sie in den Arsch treten müssen, das sind nämlich die verantwortlichen Politker.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.398
    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    Diese Aufrechnerei bringt doch überhaupt nichts,
    Ach ja?

    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    Nochmal für Uwe und die anderen die eine Sehschwäche auf einem Auge haben:

    Grafik: Fremdenfeindliche Straftaten und Übergriffe auf Flüchtlinge
    Fremdenfeindlich Straftaten rechter Vollidioten sind selbstverständlich zu veruteilen und hart zu ahnden. Aber vielleicht kannst ja noch mal eine Grafik posten, die Straftaten von Flüchtlingen aufzeigt. Da gegen wird die Anzahl rechter Straftaten dezent untergehen.

  4. #33
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    6.939

    Question

    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    Sprichst du jetzt von den 3 Millionen Ossis die wir hier aufgenommen und durchgefüttert haben bzw. den 17 Mio. die wir bis heute durchfüttern?
    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    ....Dass die sog. Ossis auch Deutsche sind ist richtig. Die Kultur allerdings war gänzlich verschieden von unserer im Westen und die Integration ist bis heute nicht gelungen. Wie auch, mit fast 60 Jahren Diktatur auf dem Buckel wird aus niemandem von heute auf morgen ein Demokrat.
    Disqualifizieren dich diese Aussagen nicht überhaupt, fundiert über das Thema oder grundsätzlich über Deutschland zu diskutieren?

  5. #34
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.770
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Disqualifizieren dich diese Aussagen nicht ....
    Merke: Pauschalisierung != Pauschalisierung, Diffamierung != Diffamierung, solange es der 'Sache' (der guten selbstredend) dient.

  6. #35
    chrima
    Avatar von chrima
    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    Dass die sog. Ossis auch Deutsche sind ist richtig. Die Kultur allerdings war gänzlich verschieden von unserer im Westen und die Integration ist bis heute nicht gelungen.
    Das ist auch nicht ganz einfach, sehr viele Minderwertigkeitskomplexe - "die da oben" - verursacht durch Erziehung zum Hörigkeitsglauben, und fehlende Selbständigkeit, dazu noch eine fast vollständige Isolation, die zur Angst vor Neuem, Unbekanntem führt braucht mehr als eine Generation, da ist die dritte Kreuzberger Generation mittlerweile besser integriert.

  7. #36
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.253
    Fehlt hier eigentlich nur noch von den üblichen Verdächtigen der Hinweis, daß das Durchfüttern alles mit ihrem "Soli" bezahlt wurde. Dann weiß man aber auch wo man den Diskutanten so einzu"norden"hat.
    Es gab eine Zeit nach der sogenannten Wende, da befanden hochrangige Politiker, Philosophen und Wirtschaft5experten,das mit dem Fall der Mauer nicht nur der Osten nun wieder aufzubauen sei-sondern auch die Wende zu nutzen sei in ganz Deutschland Reformen in Angriff zu nehmen. Hätte man darauf gehört, gäbe es heute keine erschreckende Tendenz zu DDR 2.0.Es sind weder die Sachsen noch die Bürger der Ehemaligen insgesamt- die aufmüpfig , undankbar, rechts etc. pp. sind-sie sind letztendlich wegen ihrer eigenen Geschichte zu einer höheren Sensibilität zu politischen Fehlentwicklungen "verpflichtet". Das da auch nach nunmehr 27 Jahren der gemeine Wessi gern noch seinen mahnenden Zeigefinger gen Osten zeigt wird sich spätestens in den nächsten Jahren dergestalt ändern, wenn auch wesentliche Probleme verfehlter Politik an seinen eigenen Gartenzaun/sein Arbeitsumfeld und seinen persönlichen Befindlichkeiten kratzen werden.

  8. #37
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    6.939

    Arrow

    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    Das ist auch nicht ganz einfach, sehr viele Minderwertigkeitskomplexe - "die da oben" - verursacht durch Erziehung zum Hörigkeitsglauben, und fehlende Selbständigkeit, dazu noch eine fast vollständige Isolation, die zur Angst vor Neuem, Unbekanntem führt braucht mehr als eine Generation, da ist die dritte Kreuzberger Generation mittlerweile besser integriert.
    Oje.

  9. #38
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.770
    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    ... verursacht durch Erziehung zum Hörigkeitsglauben ...
    Die immerhin hat Merkel und Gauck nicht geschadet

    Ansonsten: die Arroganz vieler Westdeutscher, die glauben, allein weil sie in einer freieren Gesellschaft aufwuchsen, wären aus ihnen selbst und automatisch bessere Demokraten geworden, finde ich nur noch belustigend.

    Aber ernsthaft: solange am Samstag um 18 Uhr die Sportschau über die 1.Bundesliga berichtet, muss im Land alles in Ordnung sein.


  10. #39
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.253
    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    Das ist auch nicht ganz einfach, sehr viele Minderwertigkeitskomplexe - "die da oben" - verursacht durch Erziehung zum Hörigkeitsglauben, und fehlende Selbständigkeit, dazu noch eine fast vollständige Isolation, die zur Angst vor Neuem, Unbekanntem führt braucht mehr als eine Generation, da ist die dritte Kreuzberger Generation mittlerweile besser integriert.
    Uiiiihjuiihjuuui-wenn offensichtlich sozial-westlich geprägte Hobby-Psychologen anfangen den gemeinen Ossi zu sezieren-dann geht da ganz gewaltig was schief.
    Allein zwischen Deiner Aussage hier und quergedachten Posts hier und in anderen Freds sprechen wahlweise von Impertinenz und Undankbarkeit des Ossies ,laut Deiner Aussage ziehen sie offensichtlich wegen jahrzehntelangem Eingesperrtseins den Schwanz ein und können nicht selbstständig denken-Geile Nummer,der gemeine Ossie-das unbekannte Wesen.
    Offensichtlich hat es ja in der westdeutschen Sozialisation den Fehler gegeben, inzwischen einer FDJ-AgitProp-Tusse das Vertrauen zu schenken , ebenso wie einem moralinsaurem Pastor aus dem Norden der Ehemaligen und diversen unterqualifizierten Linken und Grünen nach dem Maul zu reden- Für die jetzige Situation sind weder eine AfD noch die Bürger der Ehemaligen verantwortlich, allerdings sind es gerade die welche als erste Gesicht zeigen-und das ist hier einigen wenigen auch wieder suspekt. Na schaun mer mal- die Zukunft wird es zeigen, wer als erstes Flagge gezeigt hat und recht behält.
    Apropos 3. Kreuzberger Generation-Meinst Du da eventuell Frau Hermann und ihre suizidgefärdeten Drogendealer auf dem Dach einer Kreuzberger Schule -ausgerüstet mit einem unkündbarem Mietvertrag ??? Wenn ja-dann haste mit Deiner besseren Integration vollkommen recht-mußt allerdings in Kauf nehmen, nicht mehr ganz Ernst genommen zu werden.

  11. #40
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.043
    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    Das ist auch nicht ganz einfach, sehr viele Minderwertigkeitskomplexe - "die da oben" - verursacht durch Erziehung zum Hörigkeitsglauben
    Wer das glaubt, der wär sicherlich selbst in der DDR ganz brav gewesen.
    Glaub einem Zeitzeugen, daß es (fast) nur 2 Gruppierungen gab:
    - die große Gruppierung derer, die unter massivem Druck und Zwang mundtot gemacht wurden, aber nur in der Öffentlichkeit. Eine Indoktrination wie in der N.azizeit gelang nicht. Deshalb die Massenbewegung, als das Regime Schwäche offenbarte.
    - die kleinere Gruppierung der privilegierten Nutznießer. Aber die waren größtenteils Opportunisten, die selbst nicht glaubten, was offiziell gesagt wurde. Aber sie standen dahinter, zu ihrem persönlichen Nutzen.

    Ich frage mich, ob Schüler in der alten BRD mit Interesse Politmagazine verfolgten, Bundestagsdebatten in Radio usw.
    Wir im Osten haben das gemacht, nicht weil wir besonders waren, sondern weil das Gezeigte/Gehörte keine selbstverständliche Routine war.

Seite 4 von 70 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte