Seite 29 von 45 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 442

Eine Krise jagt die nächste !

Erstellt von Conrad, 27.04.2010, 09:10 Uhr · 441 Antworten · 13.850 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von Extranjero",p="855325
    Die Gemeinden wissen nicht mehr wie sie ihre Strassen reparieren sollen
    Solange man sich in Deutschland darüber Gedanken macht, wie man Straßen reparieren soll, gibt es keine ernsthaften Probleme. Es gibt Länder, die haben nicht mal vernünftige Straßen. Die haben Probleme, aber bestimmt nicht Europa.

    Insofern mache ich mir über solchen Pillepalle auch keine Sorgen. Das sind wahre Luxusprobleme.
    Ich schaue lieber in die Zukunft und denke eben darüber nach, wie man dann wirklich mal echte Zusammenbrüche von Staaten sinnvoll nutzen kann. Das ist keine Fantasie, sondern einfach nur weitsichtiges effektives Denken.

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von Extranjero",p="855342
    Zitat Zitat von petpet",p="855333
    Richtig, und darum müsste man nun, statt Milliardenhilfen und Rettungsgarantien zu vereinbaren, Konsequenz zeigen und diejenigen, die sich nicht an das Vereinbarte gehalten haben, kurzum ausschließen. Das würde zwar erst einmal einen kleinen Bang verursachen, jedoch wäre dieser kleine Bang eben verglichen mit dem großen Bang, der da irgendwann kommt, einfacher zu verkraften. Sowohl für die Länder, die aus der EU raus müssten, als auch für den Rest des Clubs. Die andere Alternative ist es, eine Einheitspartei -europaweit als Führungs- Entscheidungs- und Kontrollorgan einzusetzen, damit diejenigen, die unter den aktuellen sozialmarktwirtschaftlichen Regulierungen große Profite gemacht haben, den EWU-Raum verlassen, um in dem Rest der großen weiten Welt weiterhin ihre Profite zu generieren. So wäre es Dir doch Recht, stimmt`s? :-)
    Halt.
    Das stimmt so nicht, bzw ist viel zu einseitig.
    Auch D hat sich nciht an die vEreinbarungen gehalten. Zum einen habenauch wir die Stabilitaetskriterien meistens gerissen. Wie will man da die Einahltung von anderen verlangen?

    Zum anderen kann eine einheitliche Waehrung nur funktionieren wenn es auch eine einigermassen abgestimmte Wirtschaftspolitik gibt.

    D ist 40 Jahre sehr gut gefahren mit einer TArifpolitik die den ARbeitnehmern einen wesentlichen Teil des Produktionszuwacxhses abgibt. DAs ist ein sehr wesentlicher BEstandteil der Erfolgsgeschichte Westdeutschlands bis zur Wiedervereinigung.

    Danach gab es dann ziemlich schnell die neoliberalen Tendenzen und das Nachaeffen des amerikanischen und britischen Stils, mit allen negativen Folgen.

    Es wird hier viel zu sehr der schwarze Peter den suedlichen Laendern in die Schuhe geschoben. Wir haben daran schon auch einen gehoerigen Anteil.
    Wollen wir jetzt darüber diskutieren, wie falsch die Gründung und Durchführung der EWU war oder sind wir nun beim Thema : was kommt als nächstes? Natürlich hat Deutschland die Defizitrichtlinie ein paar mal gerissen, ja und? Welche Konsequenzen hatte dies? Der große Fehler, der begangen wurde, war der, dass dies keinerlei finanziellen Folgen hatte! Wären wir damals bestraft worden, vielleicht wären andere Kandidaten in Folge etwas vorsichtiger geworden?! Ein weiterer großer Unterschied zu der Griechenland-Problematik ist wohl auch, dass wir bei der Bekanntgabe unserer Zahlen zu keinem Zeitpunkt gepfuscht haben. Alleine dieser Umstand müsste und würde in jedem Vertrag dazu führen, dass der Vertrag ungültig wäre. Nicht nachträglich aufgehoben, sondern komplett ungültig und mit diesem ungültigen Vertrag auch alle aus ihm resultierenden Konsequenzen/Verpflichtungen.

    Man kann sich nicht in einer globalisierten Welt in Traditionen flüchten und hoffen, dass der Zug an einem vorbeifährt, ohne, dass man den Anschluss verpasst. Das funktioniert nirgendwo, es sei denn, man möchte sich in ein System flüchten, das einem das Denken, Handeln und somit auch die Eigenständigkeit abnimmt und dafür dem Menschen ein Auskommen suggeriert. Diese veralteten Dinosaurier-Systeme scheitern eines nach dem anderen, bald werden sie ausgestorben sein! Kannst ja mal den @WC-KNARF fragen, was an deren Stelle treten wird! :-)

  4. #283
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="855344
    Zitat Zitat von Extranjero",p="855325
    Die Gemeinden wissen nicht mehr wie sie ihre Strassen reparieren sollen
    Solange man sich in Deutschland darüber Gedanken macht, wie man Straßen reparieren soll, gibt es keine ernsthaften Probleme. Es gibt Länder, die haben nicht mal vernünftige Straßen. Die haben Probleme, aber bestimmt nicht Europa.

    Insofern mache ich mir über solchen Pillepalle auch keine Sorgen. Das sind wahre Luxusprobleme.
    [s:ace9c3acd4]Ich schaue lieber in die Zukunft und denke eben darüber nach, wie man dann wirklich mal echte Zusammenbrüche von Staaten sinnvoll nutzen kann. Das ist keine Fantasie, sondern einfach nur weitsichtiges effektives Denken.[/s:ace9c3acd4]
    :bravo:

  5. #284
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="855344
    Solange man sich in Deutschland darüber Gedanken macht, wie man Straßen reparieren soll, gibt es keine ernsthaften Probleme.
    Nun, wenn die Schadenersatzansprüche der Autofahrer wegen schlechter Straßen den Haushalt vieler Gemeinden sprengen, ist das kaum ein Luxusproblem.

  6. #285
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von aalreuse",p="855358
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="855344
    Solange man sich in Deutschland darüber Gedanken macht, wie man Straßen reparieren soll, gibt es keine ernsthaften Probleme.
    Nun, wenn die Schadenersatzansprüche der Autofahrer wegen schlechter Straßen den Haushalt [highlight=yellow:c27cfeae6f]vieler Gemeinden[/highlight:c27cfeae6f] sprengen, ist das kaum ein Luxusproblem.
    Die zahlen sowieso nix, sagen dir höchstens, hättest eben langsamer fahren muessen.

  7. #286
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von messma2008",p="855359
    Die zahlen sowieso nix, sagen dir höchstens, hättest eben langsamer fahren muessen.
    Da täuscht Du dich, viele versuchen sich so rauszuwinden, aber meine Heimatstadt musste, wenn auch alles gerichtlic durchgedrückt, dieses Jahr schon über 300.000 Euro abdrücken....

  8. #287
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von aalreuse",p="855358
    Nun, wenn die Schadenersatzansprüche der Autofahrer wegen schlechter Straßen den Haushalt vieler Gemeinden sprengen, ist das kaum ein Luxusproblem.
    Wenn Autofahrer eine Gemeinde zur Rechenschaft ziehen kann, wenn sie die Straßen nicht wie geleckt halten, dann ist es erst recht ein Luxusproblem.
    Schon mal in einigen Gemeinden in Thailand Auto gefahren? Oder in Ägypten, auf Kuba oder in Vietnam? Meinst du, die Autofahrer erhalten Schadenersatz?

    Deutschland und Europa können einfach nicht mehr im Luxus schwelgen wie in den letzten Jahrzehnten. Das ist schon lange klar. Aber es ist auch noch eine Menge Luft nach unten, um in ernsthafte Notsituationen zu geraten.

    Ich vergleiche das mal mit einem gut ernährten dicken mann. Der wog während der Luxusphase 350 kg. Nun kann er nicht mehr 5 Schnitzel am Tag essen, sondern nur noch 4.
    Natürlich hält er das für eine Katastrophe. Er schiebt die Schuld auf alle, die ihm im Weg stehen.

    Vielleicht nimmt er 50 kg ab. Aber bis zur Unterernährung hat er dann immer noch über 250 kg zu viel drauf.
    Und man ganz ehrlich: so ein bisschen abnehmen würde ihm ja auch nicht schaden.

    Und in Deutschland sind selbst diejenigen, die Sozialleistungen erhalten, weltweit gesehen, viel zu "dick".

    Im Grunde ist dieses Jammern nichts anderes als das Verhalten von Bankern, die immer mehr wollen.
    Meine Empfehlung: die persönlichen Maßstäbe ändern. Also nicht das als Basis nehmen, was man gerade verdient, sondern das, was man wirklich zum Leben benötigt. Alles, was über der Linie ist, ist Luxus, über den man sich jeden Tag freuen sollte. Und solange man nicht so viel verliert bis zu dieser Linie, verliert man nichts, sondern man gewinnt halt nicht mehr soviel.

    Verlust ist meistens nichts Reales, sondern etwas Psychologisches.

  9. #288
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    nur mal so zur info

    Das Bundeskabinett hat über das Gesetz zur Stabilisierung der Währung beraten und es selbstverständlich gebilligt.

    Zunächst geht es um 123 Milliarden Euro.

    damit haben wir in den letzten 14 tagen doch die billionen überschritten

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="855365
    Wenn Autofahrer eine Gemeinde zur Rechenschaft ziehen kann, wenn sie die Straßen nicht wie geleckt halten, dann ist es erst recht ein Luxusproblem.
    die autofahrer berappen da für milliarden und dann soll es keine leistungen geben?? was erzählst du da für gülle

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="855365
    Und in Deutschland sind selbst diejenigen, die Sozialleistungen erhalten, weltweit gesehen, viel zu "dick".
    sehe ich auch so.

    wenn die 8 millionen hilfeempfänger nix mehr kriegen, dann bekommen unsere politiker endlich mal die hucke voll

  10. #289
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="855365
    Meine Empfehlung: die persönlichen Maßstäbe ändern. Also nicht das als Basis nehmen, was man gerade verdient, sondern das, was man wirklich zum Leben benötigt. Alles, was über der Linie ist, ist Luxus, über den man sich jeden Tag freuen sollte. Und solange man nicht so viel verliert bis zu dieser Linie, verliert man nichts, sondern man gewinnt halt nicht mehr soviel.
    Du bist soo weise

  11. #290
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von J-M-F",p="855366
    die autofahrer berappen da für milliarden und dann soll es keine leistungen geben?? was erzählst du da für gülle
    Das meine ich doch. Solange es sich die Autofahrer leisten können, Milliarden dafür zu berappen, einwandfreie Straßen zu haben, haben sie auch keine Probleme.

    Es gibt Menschen, die können sich kaum Essen erlauben und deutsche Autofahrer jammern über einzelne Straßenschäden.

    Daher: Steuern runter, Straßen privatisieren und wer es sich gönnt, Schäden privat zu bezahlen, der soll das dann halt machen. Solange aber die Gesellschaft für solchen Luxus bezahlen muss (sind ja nicht nur Autofahrer und Leute, die davon profitieren) und anscheinend ja auch noch kann, hat das Land keine ernsthaften Probleme!

Seite 29 von 45 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KRISE ? welche krise ????
    Von fred1 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.12, 19:29
  2. Wo ist der nächste ATM
    Von Doby im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.12, 10:29
  3. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.01.05, 17:48