Seite 25 von 45 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 442

Eine Krise jagt die nächste !

Erstellt von Conrad, 27.04.2010, 09:10 Uhr · 441 Antworten · 13.837 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Sachsensumpf:



    Sammy

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    WAHNSINN !!!

    Dieser 750 Milliarden Rettungsschirm von der EU wird uns in eine heftige Inflation treiben.

    Der Spiegel hat dieses unter der "schönen" Überschrift "Willkommen in der Inflationsunion" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...694110,00.html eingetütet.

  4. #243
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von Chumphon",p="855149
    WAHNSINN !!!

    Dieser 750 Milliarden Rettungsschirm von der EU wird uns in eine heftige Inflation treiben.

    Der Spiegel hat dieses unter der "schönen" Überschrift "Willkommen in der Inflationsunion" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...694110,00.html eingetütet.
    Vorerst wird uns das nirgendwohin treiben, denn das Ganze dient in erster Linie dazu, Wetten gegen Staatspleiten unattraktiv zu machen. Wie kann ein Staat pleite gehen, wenn er über quasi unbegrenzte liquide Mittel verfügen kann? Eben, eigentlich gar nicht. Darum wird nun erst einmal darauf spekuliert, dass sich die Schuldenkrise der PIIGS nicht weiter verschärft und die Gelder eigentlich auch gar nicht nötig werden. Abwarten! :-)

  5. #244
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von petpet",p="855157
    Zitat Zitat von Chumphon",p="855149
    WAHNSINN !!!

    Dieser 750 Milliarden Rettungsschirm von der EU wird uns in eine heftige Inflation treiben.

    Der Spiegel hat dieses unter der "schönen" Überschrift "Willkommen in der Inflationsunion" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...694110,00.html eingetütet.
    Vorerst wird uns das nirgendwohin treiben, denn das Ganze dient in erster Linie dazu, Wetten gegen Staatspleiten unattraktiv zu machen. Wie kann ein Staat pleite gehen, wenn er über quasi unbegrenzte liquide Mittel verfügen kann? Eben, eigentlich gar nicht. Darum wird nun erst einmal darauf spekuliert, dass sich die Schuldenkrise der PIIGS nicht weiter verschärft und die Gelder eigentlich auch gar nicht nötig werden. Abwarten! :-)
    Die Finanzjongleure haben doch ihren fetten Gewinn bereits gemacht. Ihre faulen, wertlosen Kredite sind durch die Bürgschaften der arbeitenden Klasse wieder etwas wert, die Aktien haben gleich um 5 % zugelegt und nun darf weiter gezockt werden in der Gewissheit, daß Normalbürger bis zu Sozialhilfeempfängern dafür aufkommen, wenn es schief geht.
    Mindestens durch eine ausufernde Inflationsrate.

    Ein Supersystem für unsere verehrten Führungskräfte.

  6. #245
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von petpet",p="855157
    Vorerst wird uns das nirgendwohin treiben, denn das Ganze dient in erster Linie dazu, Wetten gegen Staatspleiten unattraktiv zu machen.
    so wie es aussieht, hats für genau einen tag gehalten

  7. #246
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von petpet",p="855157
    Zitat Zitat von Chumphon",p="855149
    WAHNSINN !!!

    Dieser 750 Milliarden Rettungsschirm von der EU wird uns in eine heftige Inflation treiben.

    Der Spiegel hat dieses unter der "schönen" Überschrift "Willkommen in der Inflationsunion" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...694110,00.html eingetütet.
    Vorerst wird uns das nirgendwohin treiben, denn das Ganze dient in erster Linie dazu, Wetten gegen Staatspleiten unattraktiv zu machen. Wie kann ein Staat pleite gehen, wenn er über quasi unbegrenzte liquide Mittel verfügen kann? Eben, eigentlich gar nicht. Darum wird nun erst einmal darauf spekuliert, dass sich die Schuldenkrise der PIIGS nicht weiter verschärft und die Gelder eigentlich auch gar nicht nötig werden. Abwarten! :-)
    Ich habe ja auch nicht geschrieben das der Staat Pleite geht, sondern das es zu einer heftigen Inflation kommen kann.

    Dieses kann bei einer großen Staatsverschuldung aber auch von unserer Regierung forciert werden, damit die Schuldenberge überhaupt noch in Grenzen gehalten werden können.
    Eine hohe Inflation belastet natürlich wieder hauptsächlich die normalen Arbeitnehmer, da Einkommen kaum oder nicht steigen wird, aber hierfür die Ausgaben.

  8. #247
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von Chumphon",p="855163
    Zitat Zitat von petpet",p="855157
    Zitat Zitat von Chumphon",p="855149
    WAHNSINN !!!

    Dieser 750 Milliarden Rettungsschirm von der EU wird uns in eine heftige Inflation treiben.

    Der Spiegel hat dieses unter der "schönen" Überschrift "Willkommen in der Inflationsunion" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...694110,00.html eingetütet.
    Vorerst wird uns das nirgendwohin treiben, denn das Ganze dient in erster Linie dazu, Wetten gegen Staatspleiten unattraktiv zu machen. Wie kann ein Staat pleite gehen, wenn er über quasi unbegrenzte liquide Mittel verfügen kann? Eben, eigentlich gar nicht. Darum wird nun erst einmal darauf spekuliert, dass sich die Schuldenkrise der PIIGS nicht weiter verschärft und die Gelder eigentlich auch gar nicht nötig werden. Abwarten! :-)
    Ich habe ja auch nicht geschrieben das der Staat Pleite geht, sondern das es zu einer heftigen Inflation kommen kann.

    Dieses kann bei einer großen Staatsverschuldung aber auch von unserer Regierung forciert werden, damit die Schuldenberge überhaupt noch in Grenzen gehalten werden können.
    Eine hohe Inflation belastet natürlich wieder hauptsächlich die normalen Arbeitnehmer, [highlight=yellow:a5cbf7ae3e]da Einkommen kaum oder nicht steigen wird, aber hierfür die Ausgaben.[/highlight:a5cbf7ae3e]
    Zu einer heftigen Inflation kommt es aber unter Umständen erst dann, wenn Gelder aus Sonderbudgets tatsächlich fließen. Wer hat denn bislang überhaupt was gezahlt? Welche Geldmenge ist denn durch die bislang bewilligten Milliarden großartig verändert worden? Gibt es nun, da über hunderte von Milliarden gequatscht wird, plötzlich mehr Geld für alle, so dass alle mehr einkaufen und alles plötzlich teurer würde? Welche Waren sind im Vergleich zur Geldmenge plötzlich knapper geworden? Bislang ist gar nichts passiert, außer, dass der Euro auf dem Niveau von vor einem Jahr steht und alle darüber jaulen, dass die große Inflation wegen der Milliarden vor der Tür steht.

    Eine hohe Inflation belastet natürlich wieder hauptsächlich die normalen Arbeitnehmer, [highlight=yellow]da Einkommen kaum oder nicht steigen wird, aber hierfür die Ausgaben.
    Warum sollte der Staat denn an einer Inflation interessiert sein, wenn trotz dieser die Einkommen nicht steigen würden? Der Staat kann nur ein Interesse an einer Inflation haben, wenn im mindestens selben Umfang auch die Einkommen steigen, sonst macht eine Inflation für den Staat gar keinen Sinn, da seine Einnahmen in Folge nicht adäquat steigen würden.

  9. #248
    Avatar von Make

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    158

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    [quote="petpet",p="855166"]
    Zitat Zitat von Chumphon",p="855163

    Zu einer heftigen Inflation kommt es aber unter Umständen erst dann, wenn Gelder aus Sonderbudgets tatsächlich fließen. Wer hat denn bislang überhaupt was gezahlt? Welche Geldmenge ist denn durch die bislang bewilligten Milliarden großartig verändert worden? Gibt es nun, da über hunderte von Milliarden gequatscht wird, plötzlich mehr Geld für alle, so dass alle mehr einkaufen und alles plötzlich teurer würde? Welche Waren sind im Vergleich zur Geldmenge plötzlich knapper geworden? Bislang ist gar nichts passiert, außer, dass der Euro auf dem Niveau von vor einem Jahr steht und alle darüber jaulen, dass die große Inflation wegen der Milliarden vor der Tür steht.

    Eine hohe Inflation belastet natürlich wieder hauptsächlich die normalen Arbeitnehmer, [highlight=yellow]da Einkommen kaum oder nicht steigen wird, aber hierfür die Ausgaben.
    Warum sollte der Staat denn an einer Inflation interessiert sein, wenn trotz dieser die Einkommen nicht steigen würden? Der Staat kann nur ein Interesse an einer Inflation haben, wenn im mindestens selben Umfang auch die Einkommen steigen, sonst macht eine Inflation für den Staat gar keinen Sinn, da seine Einnahmen in Folge nicht adäquat steigen würden.
    Es wird eine Inflationsrate geben die höher ausfallen wird. Natürlich kann unmittelbar keine Infaltionsrate ermittelt werden, da es hierfür am dt. Warenkorb fehlt. Sobald ein neuer Preisindex und oder Warenkorb berechnet worden ist werden auch wir es merken. Ich halte Inflationsraten im zweistelligen Bereich für Blödsinn. Ich denke aber schon das wir 5-7% abbekommen werden. Für uns wird gar nichts teurer, da wir auch eine Lohnanpassung bekommen werden.
    Was man leider sofort merkt ist, dass wenn man in ein Land geht welches nicht den € hat, alles teurer ist. Thailand letztes Jahr 1€=49 Baht (September) und jetzt 41Baht.
    Wer jetzt sein Geld für lange Jahre festlegt bei 2 oder 3% Zinsen ist nicht schlau;) Der macht minus von der Kaufkraft her.
    Die Herren Wirtschaft5experten werden schon wissen was sie tun. Nur kann es keiner schön verkaufen. Und wir sollten nicht immer alles glauben was die Bild schreibt. Die neigen zu "leichten" Übertreibungen. Anfang der Fußballsaison hies es das Van Gaal ein historisch schlechten Saisonstart hingelegt hat und ob er der richtige für Bayern sei und jetzt wird er in den Himmel gelobt. Gleiches mit Merkel nur jetzt wird sie kritisiert und mit der Kirche.
    Da sowieso alles dem Axel Springer verlag gehört steht fast überall das selbe. Wenn der Verlag sagt jemand ist scheisse, dann wirds überall stehen. Wenn der sagt es gibt eine Hyperinflation dann muss es natürlich so sein.
    Ich renn jetzt schnell zum Bankautomaten und hol mein Geld ab bevor es gleich nur noch die Hälfte wert ist ;) (nennt sich auch Schuhsolenkosten )

  10. #249
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    das Hauptproblem liegt doch darin, dass Deutschland durch Milliardenbürgschaften in das Haushaltsrisiko der anderen EU Mitgliedsländer eingebunden wird, ohne ein wirksames Instrument zu besitzen, sich bei fortgesetzter Misswirtschaft im Partnerland, sich aus der Bürgschaftsverpflichtung zurück zu ziehen.

    Um wirksame Anker zu schaffen, wäre eine Abstimmung mit anderen Zahlungsländern erforderlich,
    doch die deutsche Aussenpolitik ist seit Westerwelle komathesiert.

    Nachdem die Kanzlerin in Brüssel den Bürgschaften ohne Regulationsabsicherung zugestimmt hatte,
    liess sich Schäuble in Brüssel ins Krankenhaus einliefern ...

  11. #250
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Eine Krise jagt die nächste !

    Zitat Zitat von Make",p="855186
    ...
    Es wird eine Inflationsrate geben die höher ausfallen wird. ...
    Selbstverständlich wird es die geben! Alles, was wir importieren, wird aktuell mit dem Wertverlust des Euro teurer. Das treibt u.a. auch die Inflation. Eine Preisinflation wegen Geldüberfluss oder weil die Parität zwischen wachsender Geldmenge und realer Wertschöpfung nicht mehr stimmt, ist das aber nicht! :-)

Seite 25 von 45 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KRISE ? welche krise ????
    Von fred1 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.12, 19:29
  2. Wo ist der nächste ATM
    Von Doby im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.12, 10:29
  3. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.01.05, 17:48