Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 11 von 11

Ein Schattenkabinett für Deutschland

Erstellt von Chumpae, 28.02.2013, 16:50 Uhr · 10 Antworten · 2.468 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Quatsch! Die Straße kann natürlich nicht drucken!
    Wo bleiben jetzt deine Super-Drucker? z.B. für Politiker, die nicht korrupt sind und im Sinne ihrer Wähler handeln!
    Die kann es logischerweise gar nicht geben!!!
    Da liegt ja gerade der Irrtum der angeblichen Demokratie. Kein Politiker kann im Sinn seiner Wähler handeln, weil die Sinne der Wähler so unterschiedlich sind.
    Es kann kein Wahlprogramm geben, das einem einzelnen Wähler zu 100% gefällt. Ich kann zwar grün wählen, weil ich ein Umweltfreund bin. Aber ich kann nicht grün wählen, weil die mir mein Geld aus der Tasche holen wollen. Also kann ich nur nach Priorität gehen. Oftmals ist das nur eine wichtige Sache, aber muss halt in anderen Fällen miterleben, wie mein gewählter Politiker gegen mich agiert.

    Unter einer Vertreung verstehe ich eine Person, zu der ich sagen kann: du, bei dieser Entscheidung wählst du genau so, wie ich es dir sage oder zumnidest so, dass es in meinem Interesse liegt (ähnlich wie bei einem von mir gewählten Anwalt). Logischerweise kann und sollte dann ein Politiker immer nur für EINE Person abstimmen und nur diese vertreten. Oder eben ich nutze meine Stimme selber.
    NUR das wäre echte Demokratie!

    Eine repräsentative Demokratie hat mit Demokratie also nicht das Geringste zu tun, weil es gar nicht machbar ist.
    Ich werfe daher Politikern auch nicht vor, dass sie korrupt sind. Diese Form der "Demokratie" bildet ja erst die Basis dafür.
    Da es ja keine echte Vertretung gibt, wäre ja ein Politiker auch ziemlich dämlich, wenn er gewisse Geschenke annehmen würde, um dann die Vertretung etwas geschickter zu priorisieren. Das Problem sind also nicht mal die Politiker, sondern das System. Es ist nichts anderes als eine gewählte Diktatur. Besser als eine erzwungene Diktatur, aber meilenweilt entfernt von einer echten Demokratie, bei dem der Bürger Mitspracherecht hat. Nur sehen das die meisten nicht. Es wird einem ja auch von Schule und Eltern immer sugeriert, als wenn man in einer idealen Demokratie leben würde. Wer denklt denn je daüber nach, dass es da noch erhebliche Verbesserungsmöglichkeiten gäbe? Außer mir fast niemand.

    Und dafür braucht es keine Drucker, siondern einfach nur mehr kluge autonome Köpfe auf den Straßen. Und die werden kommen! Ich rieche das. Wäre ja auch ein Wunder, wenn ich der einzige geniale Mensch auf der Erde wäre, oder? Das bezweifle ich nämlich.

  2.  
    Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  2. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  3. Was nun, Deutschland?
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 09:05
  4. Endlich in Deutschland
    Von Mang-gon-Jai im Forum Literarisches
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 18.03.06, 16:17
  5. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05