Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Ein Nachruf ?

Erstellt von Chumpae, 11.09.2013, 23:23 Uhr · 25 Antworten · 2.092 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748

    Ein Nachruf ?

    Ich glaube die vergangene Woche und auch eine gewisse Zeit davor war keine sehr angenehme Zeit für eine Partei, deren Programm in der Vergangenheit einmal viel Zuspruch gefunden hat und die es nach ca. 30 Jahren nunmehr entgültig schaffen möchte, sich aus dem politischen Alltagsleben zu verabschieden:Und zum allgemeinen Erstaunen ist die Zahl derer, welche den "Grünen" inzwischen keine Träne mehr nachweint rasant gestiegen.

    Ich habe hier mal als Einstieg einen (für mich)hervorragenden Nachruf auf diese Partei gefunden und möchte ihn hier einstellen,um der geschätzten Memberschaft einen Diskussionsanreiz zu schaffen:
    Am Ende dieses "Nachrufs" erörtert die Autorin ein bisher von den "Grünen" im Vorfeld der Wahlen noch nicht in die Öffentlichkeit getragenes(weil wohl selbstzerstörendes)Manifest ihres kinderlieben Eurorevoluzzers Daniel Cohn-Bendit, das eigentlich alles in den Schatten stellt, was man bisher so von dieser "Gurkentruppe"gehört hat.Gerd Bastian und Petra Kelly müssen wohl damals schon etwas geahnt haben und sind deshalb vorsorglich gemeinsam aus dem Leben geschieden.
    Bettina Röhl direkt: Der grüne Stern sinkt - Deutschland - Politik - Wirtschaftswoche

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161
    ........... Nachruf ? - bloß nicht !!! Ein Nachruf wird - zum Rückerinnern - gedruckt. Je schneller man diese Energiverteuerer und Schnitzelvermieser vergißt - um so besser. Die waren doch Ende der Achtziger schon fertig, aber durch die Wiedervereinigung wurde durch die sog. Ost-Grünen (Alternative Liste) der Genpool der ideologischen und politischen Dummheit wieder aufgefrischt...........

    ............für die -Grünen sollte es nur noch eines geben: die Karte............

  4. #3
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Klingt ganz so, als haette Knarf nun sein Buch veroeffentlicht. Was haben die Gruenen Dir fuers Ghostwriting bezahlt?

  5. #4
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Die Grünen scheinen sich ja schon mit ihrem Schiffbruch abgefunden zu haben. Von wirtschaftlichen und sozialen Fragen haben sie nun mal keine Ahnung. Um in 4 Jahren wieder oben zu sein, müssen sie zu ihren Kompetenzthemen zurückkehren: Natur und Revolution.
    Es wird hier zwar sehr kritisiert, aber die Thematik der 5exuellen Revolution ist da grundsätzlich der richtige Weg. Es ist inzwischen ja schon über 40 Jahre her, dass sich Deutschland damit beschäftigt hat. Außer dem Thema Homo5exualität kam da kaum was. Es ist ein Tabu.

    Mal unabhängig von den Detailfragen ist es daher durchaus spannend und gesellschaftlich gut, wenn die Grünen nun aktuelle Ideen auf den Tisch legen. Inzwischen hat sich ja doch einiges geändert. WIr lebn nicht mehr in den 50ern oder 70ern.

    Im Detail kann man sich ja dann gerne über das eine oder andere heftig streiten. Aber das kann ja nur gut sein.
    Also 2013 sind sie weg vom Fenster, aber für 2017 sehe ich da schon enormes Rückkehr-Potential, wenn sie sich nicht wieder in die finanziellen Dinge einmischen.

  6. #5
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Es wird hier zwar sehr kritisiert, aber die Thematik der 5exuellen Revolution ist da grundsätzlich der richtige Weg.
    Wie jetzt, alles f.icken, was nicht schnell genug auf dem Baum ist?

  7. #6
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    .... Es wird hier zwar sehr kritisiert, aber die Thematik der 5exuellen Revolution ist da grundsätzlich der richtige Weg. Es ist inzwischen ja schon über 40 Jahre her, dass sich Deutschland damit beschäftigt hat. Außer dem Thema Homo5exualität kam da kaum was. Es ist ein Tabu. ....
    Klar. Und mit dem gleichzeitigen Hinweis auf andere, bereichernde Religionen und Kulturen werden die Phädophilen rehabilitiert und gesellschaftsfähig. Vielleicht in Zukunft sogar Familienminister.



    Ich mag Kinder. Und Du?

  8. #7
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Warten wir doch mal die Bundestagswahl ab, dann können wir darüber diskutieren, für welche Partei es wohl in Zukunft schlecht aussehen wird.

    Es ist doch ziemlich lächerlich, einen kritischen Artikel einer Autorin als Beleg für den Niedergang einer Partei zu nehmen. Noch dazu wenn hier alte Kamellen, die schon 30 und mehr Jahre zurückliegen, als Beweis angeführt werden.

    Ich bin mir sicher, die GRÜNEN werden auch in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Sie haben ja über Jahrzehnte wichtige Anreize in der Politik gesetzt bezüglich Umweltschutz und Energiewende. Hier waren sie den anderen Parteien weit voraus.

  9. #8
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Wie jetzt, alles f.icken, was nicht schnell genug auf dem Baum ist?
    Das hat doch keiner behauptet.
    Aber es sind durchaus Dinge, die eine nachdenklich machen, wenn man mal ernsthaft drüber nachdenkt.
    Z.B. wenn sich ein 15jähriger und eine 16jährige ganz doll lieb haben, später heiraten, Kinder bekommen, goldene Hochzeit feiern und sie dann aber als Vorbestrafte keinen Job bekommt, weil sie öffentlich als Pädophile hingestellt wird, weil sie ihrem damaligen 15jährigen Freund, der sie geliebt hat, so fürcherlich mißhandelt hat.
    Rein rechtlich denke ich, dass bestimmt über 30% der Bevölkerung bereits pädophile Handlungen vorgenommen haben (nämlich dass oben genannte Beispiel).
    In dem Zuge kann man sich auch überlegen, ob die staatliche Erwachsenengrenze (in D mit 18, in anderenn Ländern jünger oder gar älter) im Vergleich zum natürlichen Erwachsenwerden (mit ca. 12 Jahren) noch zeitgemäß ist. Es gab ja hier schon mal eine Alters-Reform, die aber Ewigkeiten zurück liegt.

    Auch die Frage nach Geschwisterliebe ist aus rein logischen Überlegungen ja eigentlich keine in der heutigen Zeit, in der es Verhütungsnmittel gibt. Auch wenn ich es persönlich für völlig ausgeschlossen halte - aber das gilt ja auch für Homo5exualität (auch wenn es hier in der Gesellschaft gerade ein Tabu ist, das abzulehnen). Ist das vernünftig oder sind es eben einfach nur traditionelle Dinge, die eben schon immer so waren und mans ich darüber keine Gedanken gemacht hat?

    Es gibt da sicherlich noch andere Fragen, die man sich stellen könnte: warum darf man nur einen Ehepartner haben oder sollte man Fremdgehen wieder bestrafen?
    Oder auch ganz praktische Dinge: wie kann man anderen Menschen auf einfache Weise mitteilen, was man möchte und was nicht. Heutzutage gäbe es hierfür viele Möglichekiten - zum Schutz einzelner Personen.
    Wie könnte man .............. im Sinne der Frau besser nachweisen, bzw. Männer vor einer falschen Anschuldigung besser schützen?

    Sollte man die sogenannte Prostitution nicht komplett liberalsieren oder ganz abschaffen?

    Wie sind es mit bestimmten Filmen aus, die mittlerweile eh 80% aller Kids im Internet sehen?

    Also mir würden da noch ganz viele andere Fragen einfallen, über die es Zeit wäre, mal wieder einen öffentlichen Diskurs zu starten.
    Denn ich glaube, dass viele Menschen etwas anderes denken, als es öffenlich üblich ist. Oder vielleicht auch nicht - aber das kann man dann ja durch die Diskussionen feststellen.

    Ganz falsch wäre es hier also, die Grünen gleich wieder zu köpfen, weil sie sehr ungewöhnliche Aussagen getroffen haben. Selbst wenn man sich damit nicht anfreunden kann, finde ich es grundsätzlich gut, im mittlerweile sehr steif und bieder gewordenen Deutschland mal wieder darüber zu sprechen. Sonst laufen einem die Kids eh wieder vorne weg und machen dann eh Dinge, die einem vielleicht nicht gefallen. War ja immer so.

    Also im Moment finde ich die Grünen unterirdisch. Aber wenn sie mutig sind und solche Dinge und die Natur in den Focus stellen, dann könte ich mir vorstellen, dass sie 2017 eine ernsthafte Konkurrenz für die FDP werden (also für mich)

  10. #9
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich mag Kinder. Und Du?
    Gerade drum. Daher nehme ich ja auch die Wünsche und Belange der Kinder ernst. Aber eben nicht aus Sicht des Erwachsenen mit erhobenem Zeigefinger, sondern aus Sicht meiner eigenen Kindheit und dem Beobachten der Kinder in der heutigen Zeit.
    Da wirst du mit Pauschalgesetzen keinem Kind gerecht. Ich habe ja ein Beispiel aufgeführt. Genauere Differenzierung wäre hier das Zauberwort. Ich finde es anmaßend zu behaupten, Kinder und Jugendliche hätten keine eigene Vernunft und nur falsche Gefühle.

    Jugenschutz heißt leider nicht, dass man die Jugend beschützt, sondern dass man sie maßregelt - nach reinen Vorstellungen der ach so vernünftigen Erwachsenen.

  11. #10
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    .... Hier waren sie den anderen Parteien weit voraus.
    Du sagst es: waren. Mittlerweile sind die ökologischen Themen bei allen Parteien angekommen und kein Alleinstellungsmerkmal der GRUENEN. Aber auf ewige Dankbarkeit setzen weil man mal vor Jahrzehnten ein paar neue Ideen und interessante Ansätze hatte?

    Aber ja, es wird wohl noch eine ganze Weile genug Wähler geben, die die Verlogenheit und den ideologischen Fanatismus der Volkserziehungskommissare verkennen. Und vor allem Leute, die die Konsequenzen der wirtschaftlichen "Vorschläge" nicht tragen müssen, da sie in bequemen Sesseln sitzen.

    Dem Himmel sei Dank erkennen immer mehr Menschen, wie diese Partei nur mehr einzig und allein für den Machterhalt und um die Tröge kämpft. Sprich: nichts anders als die etablierten Parteien tut. Von daher kann man dann natürlich auch die Originale wählen. Spätestens wenn die Kopie noch unverschaemter und dreister als diese in die Taschen der arbeitenden Bürger greifen will ......

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachruf @Iffi, Jak, MrLuk, onnut
    Von Azrael im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 01:46