Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

Edathy und die Beschneidungsdebatte

Erstellt von singto, 26.02.2015, 20:51 Uhr · 58 Antworten · 3.605 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.995
    Zitat Zitat von amb Beitrag anzeigen
    Meine Lebenserfahrung zeigt mir aber auch wie schnell man unter falschen Anschuldigungen Vorverurteilt wird...
    Ja, auch vollkommen richtig. Da gabs schon üble Hetzjagden im Norddeutschen Raum. Ich fand auch den Einwand ja vollkommen richtig, dass das mal im richtigen Rahmen gesehen wird, also im Vergleich zu Kinderf.i.c...ern etc. Aber ich bin andererseits auch überzeugt, dass der auf seinem Bundestagsrechner Kinderp.or.nos (=Filme) hatte, und zu Hause über Jahre noch und nöcher davon. Konnte er wegen Vorwarung alles sauer entfernen.
    Auch die Geschichte vom Lügner vor dem U-Ausschuss Hartmann (SPD), der angeblich wegen körperlichem burn out in einer Ausnahme-Situation nach einem Tip die Crystal-Meth-Pillen genommen hat, ist so ein Märchen. Wer so ein gefährliches Zeugs nimmt, der hat meiner Einschätzung nach schon lange mit Drogen rumprobiert.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Warum da viel von 'Recht', 'juristischem Sinn', usw. reden? Das ganze Verfahren war doch von vornherein abgesprochen und der Deal stand längst fest.
    So wird es wohl sein.
    Es ist davon auszugehen, dass die Sache mit dem Geheimnisverrat jetzt auch unter den Tisch fallen gelassen wird.

  4. #53
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    Deutschland unisono in Hysterie.

    Doch es regiert nicht Volkes Stimme. Gott-sei-Dank! Nicht jene, die geifernd mit Schuhen vor dem Bundespräsidialamt herumfuchteln. Nicht selbsternannte Kinderschützer wie Til Schweiger oder die Gattin des Betrügers Guttenberg.

    Es mag uns passen oder nicht: Es gilt die Unschuldsvermutung bis zum Beweis des Gegenteils. Das ist nicht irgendein Schwurbelparagraph. Das ist essenziell für unsere Rechtsprechung.

  5. #54
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Nicht selbsternannte Kinderschützer wie Til Schweiger .
    Til Schweiger, seine Tochter und Edathy sind doch das neue Dream-Team der Watchever-Werbung

  6. #55
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    "Das Recht lebt von klaren Grenzen zwischen erlaubtem und verbotenem Verhalten. Wer nichts Strafbares tut, den darf die Justiz nicht verfolgen. Im Fall Edathy wurde diese Regel missachtet – Einspruch eines Bundesrichters"

    Lesenserter Artikel in der ZEIT:

    Justiz: Bitte entschuldigen Sie, Herr Edathy | ZEIT ONLINE

  7. #56
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von amb Beitrag anzeigen
    Es ist mitunter sehr schwer als Unschuldiger seine Unschuld zu beweisen.
    Deswegen muss ja aus gutem Grunde eigentlich auch der Angeklagte nicht seine Unschuld beweisen, sondern dessen Schuld muss bewiesen werden. Das vergisst der Volkszorn leider allzu schnell.

  8. #57
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    "Das Recht lebt von klaren Grenzen zwischen erlaubtem und verbotenem Verhalten. Wer nichts Strafbares tut, den darf die Justiz nicht verfolgen. Im Fall Edathy wurde diese Regel missachtet – Einspruch eines Bundesrichters"
    Lesenserter Artikel in der ZEIT:
    Justiz: Bitte entschuldigen Sie, Herr Edathy | ZEIT ONLINE
    Die für mich interessanten Kernsätze aus diesem Artikel sind:
    Fehlerquellen und Fehlbeurteilungen
    Die politischen Parteien, die den Staat inzwischen nur mehr als Teil ihres eigenen Selbst ansehen, interessiert es daher nicht.


    Man wagt es kaum zu sagen: Vielleicht sollte sich der Rechtsstaat – jedenfalls vorläufig, bis zum Beweis des Gegenteils – bei dem Beschuldigten Sebastian Edathy einfach entschuldigen. Er hat, nach allem, was wir wissen, nichts Verbotenes getan. Vielleicht sollten diejenigen, die ihn gar nicht schnell genug in die Hölle schicken wollen, vorerst einmal die eigenen ............n zur Begutachtung an die Presse übersenden. Vielleicht sollten Staatsanwaltschaften weniger aufgeregt sein und sich ihrer Pflichten entsinnen. Vielleicht sollten Parteipolitiker ihren durch nichts gerechtfertigten herrschaftlichen Zugriff auf den Staat mindern. Vielleicht sollten aufgeklärte Bürger ernsthaft darüber nachdenken, wo sie die Grenze ziehen möchten zwischen Gut und Böse, zwischen dem Innen und Außen von Gedanken und Fantasien, zwischen legalem und illegalem Verhalten. Zwischen dem nackten Menschen und einer "Polizey", die alles von ihm weiß.

  9. #58
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Ein Unternehmer in Kamen hat seinen Unmut über den Vorgang "Edathy" recht deutlich gemacht.

    EdathyTruck.png

  10. #59
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    mal ganz losgelösst,

    sollte man auch mal den deutschen Kin.der.schä.nderbund zu Wort kommen lassen,

    jemand wird angeklagt,
    jeder Tag kostet ihn 3.000 Euro Tagespauschale für den Anwalt, auch wenn er freigesprochen wird, bleibt er auf den Kosten sitzen.

    Jetzt bietet man ihm ein Zuckerli an, gibt folgende Erklärung ab, und wir stellen das Verfahren gegen Zahlung von 5.000 Euro ein.

    Kurz gerechnet, 10 Verhandlungstage, 10 x 3.000 Euro = 30.000 Euro,
    und obwohl man unschuldig ist, die Frage, ob man vor gericht recht bekommt.
    Also knickt man ein, und nimmt das Angebot an.

    Nur, weil man es sich finanziell es sich nicht leisten kann, seine Unschuld feststellen zu lassen,
    weil eben der Wlan Schlüssel geknackt wurde, und fremde runtergeladen haben,
    muss man diesen Weg gehen,
    und deshalb wird man nun von den Heuchlern der nation schwach angesprochen.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Nostalgie und die Emulatoren
    Von Farang im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.02, 17:41
  2. ARD bericht über thailand und die Armut
    Von Farang im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.08.02, 20:42
  3. Männer und die Hausarbeit?
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.02, 20:56
  4. Kinder und die Thailaendische sprache
    Von MenM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 20:30
  5. Verpflichtungerklärung und die Folgen
    Von Thorsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.03.02, 18:41