Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59

Edathy und die Beschneidungsdebatte

Erstellt von singto, 26.02.2015, 20:51 Uhr · 58 Antworten · 3.611 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.756
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen

    Der Kinderschutzbund hat die 5000€ übrigens abgelehnt. Respekt!
    Könnte man die fünf Mille nicht den Fotographen der Bilder zukommen lassen? Vielleicht würden diese pädophilen W.ixer dann mal einige Tage die kleinen Jungs in Ruhe lassen. Mal im Ernst, so etwas zu verniedlichen geht überhaupt nicht. Edathy hat die Schweine bezahlt, die Kinder missbrauchen.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.005
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Und so weit ich verstanden habe (?), eine Sorte Bilder, die zu diesem Zeitpunkt nicht strafbar war.
    Die Lebenserfahrung zeigt aber andererseits auch, dass die nachweisbaren Taten selten alles abbilden.

  4. #43
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.760
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Könnte man die fünf Mille nicht den Fotographen der Bilder zukommen lassen? Vielleicht würden diese pädophilen W.ixer dann mal einige Tage die kleinen Jungs in Ruhe lassen. Mal im Ernst, so etwas zu verniedlichen geht überhaupt nicht. Edathy hat die Schweine bezahlt, die Kinder missbrauchen.
    Der Fotograf duerfte nicht am Hungertuch nagen, da es ja genuegend zahlende Dreckschw.....dafuer gibt.Aber um die Dame im Gericht zu supporten, die eine Summe auf die Beschaffung des "geklauten"Computers ausgesetzt hat, sollte dies als kleiner Obolus sinnvoll angewendet worden sein.

  5. #44
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.532
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Die Lebenserfahrung zeigt aber andererseits auch, dass die nachweisbaren Taten selten alles abbilden.
    Soweit ich weiß gilt immernoch die Unschuldsvermutung.
    Bitte nicht falsch verstehen. Aber mir gefällt nicht wie in diesem Fall pressetechnisch und folglich verständlicherweise auch emotional
    alles in einen Topf geworfen wird. Sollte mir in der Presse entgangen sein, dass Edathy nachweislich ...........grafie ( im juristischen Sinne zum Zeitpunkt des Kaufs) erworben hat, bitte ich um Aufklärung.

  6. #45
    amb
    Avatar von amb

    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    188
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Die Lebenserfahrung zeigt aber andererseits auch, dass die nachweisbaren Taten selten alles abbilden.
    Meine Lebenserfahrung zeigt mir aber auch wie schnell man unter falschen Anschuldigungen Vorverurteilt wird. Umso wichtiger ist, daß sich Die Ermittler professionell verhalten.

    Es ist mitunter sehr schwer als Unschuldiger seine Unschuld zu beweisen. Der Täter weiß genau was er nicht getan haben darf. Der Unschuldige Hat keine Tatkenntnis und reitet sich somit vielleicht noch tiefer hinein, wenn er nicht gut beraten wird.

    P.S. Ich hab kein Verständnis für Pädophile und auch nicht für geschwätzige Ermittler.
    Wenn eine Verkäuferin wegen ner Pfandflasche gekündigt werden kann, dann sind in diesem Fall einige Köpfe abzutrennen! ;)

  7. #46
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.756
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Sollte mir in der Presse entgangen sein, dass Edathy nachweislich ...........grafie ( im juristischen Sinne zum Zeitpunkt des Kaufs) erworben hat, bitte ich um Aufklärung.
    Scheiss doch auf "im juristischen Sinne". Wenn sich jemand Nacktbilder von Kindern bestellt, die noch nicht fähig sind selber zu entscheiden, oder im schlimmsten Fall sogar zu den Fotos gezwungen werden, brauche ich nicht die schmierige deutsche Juristerei um mir darüber eine Meinung zu bilden. Wenn die Bilder wirklich harmlos gewesen wären, wäre Pädo-Edy der Erste, der um seine Unschuld zu beweisen damit an die Öffentlichkeit gegangen wäre.

  8. #47
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Scheiss doch auf "im juristischen Sinne". ...
    Warum da viel von 'Recht', 'juristischem Sinn', usw. reden? Das ganze Verfahren war doch von vornherein abgesprochen und der Deal stand längst fest. Es ging nur um das Feigenblatt für die Öffentlichkeit, und deswegen musste man 2 Tage lang vor Gericht "verhandeln".

    Er zahlt 5000,- die keiner haben will und behält alle seine Pensionsansprüche. Ist doch super! (für ihn)

    Die 5000,- könnte er übrigens der Kassiererin spenden, die wegen ein paar Cent einer Pfandflasche ihren Job verloren hat und der deshalb wichtige Beiträge für ihren Pensionsanspruch verloren gehen.

    Wenigstens in Sachen Pensionen herrscht noch Gerechtigkeit, oder?

  9. #48
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.532
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen


    Wenigstens in Sachen Pensionen herrscht noch Gerechtigkeit, oder?
    Klare Sache
    und damit hopp

  10. #49
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Scheiss doch auf "im juristischen Sinne". Wenn sich jemand Nacktbilder von Kindern bestellt, die noch nicht fähig sind selber zu entscheiden, oder im schlimmsten Fall sogar zu den Fotos gezwungen werden, brauche ich nicht die schmierige deutsche Juristerei um mir darüber eine Meinung zu bilden. Wenn die Bilder wirklich harmlos gewesen wären, wäre Pädo-Edy der Erste, der um seine Unschuld zu beweisen damit an die Öffentlichkeit gegangen wäre.
    Noch dazu wenn da plötzlich und unerklärlich sein Rechner 'abhanden' kommt. Das dem Kerl nach der Verhandlung nicht mal ein Satz des Bedauern aus kommt und stattdessen mit Spitzfindigkeiten versucht klarzumachen, das das natürlich kein Geständnis war ist eigentlich der auf den ganzen Fall.

  11. #50
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Am zweiten Verhandlungstag gab Edathy zu, Bilder und Videos besessen zu haben, die laut Staatsanwaltschaft kinder- und jugendpor.nografisch sind. "Ich habe eingesehen, dass ich einen Fehler begangen habe", räumte Edathy in einer von seinem Rechtsanwalt Christian Noll vorgelesenen Erklärung ein. Edathy hatte die Vorwürfe bisher immer abgestritten.
    Wie muss man dann diese Aussage interpretieren?
    Droht dem ZDF jetzt eine Schadensersatzklage?



    Verfahren wegen ...........grafie: Edathy-Prozess gegen Geldauflage eingestellt - heute-Nachrichten

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nostalgie und die Emulatoren
    Von Farang im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.02, 17:41
  2. ARD bericht über thailand und die Armut
    Von Farang im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.08.02, 20:42
  3. Männer und die Hausarbeit?
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.02, 20:56
  4. Kinder und die Thailaendische sprache
    Von MenM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 20:30
  5. Verpflichtungerklärung und die Folgen
    Von Thorsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.03.02, 18:41