Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Edathy und die Beschneidungsdebatte

Erstellt von singto, 26.02.2015, 20:51 Uhr · 58 Antworten · 3.604 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.995
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Schon interessant, wie du immer wieder versuchst, meine Gedanken so zu interpretieren, dass du sie mit einer negativen Deutung belegen kannst.
    Ja wie jetzt, stehst du nicht mehr zu deinem Applaus zu folgendem Satz?!
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Ist es nicht Blasphemie, Gottes Entscheidung, uns mit einer V.orhaut zu versehen, in Frage zu stellen?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166
    .............schlimmer ist die geistige Beschneidung durch die (neuerdings) Staatsmedien - tut nich weh und die Opfer merken es jahrelang nicht..............

  4. #23
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Ja wie jetzt, stehst du nicht mehr zu deinem Applaus zu folgendem Satz?!
    Zitat von singto Ist es nicht Blasphemie, Gottes Entscheidung, uns mit einer V.orhaut zu versehen, in Frage zu stellen?
    Vertrittst du da eher die Meinung der Musels, dass man hier Gott ins Handwerk pfuschen darf?

  5. #24
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.995
    Für mich gibt es keinen Gott. Und am menschlichen Körper oder dem "Willen der Natur" wird so oder so jede Menge "rumgepfuscht", sonst dürftest du oder deine Frau ja auch nicht verhüten. Und das finde ich gut und gerechtfertigt. Das mit dem "rumpfuschen".
    Jeder halbwegs normale Mensch freut sich ja auch im grossen und ganzen über die Fortschritte der Medizin.
    Was die (männliche) Beschneidung anbelangt, habe ich mir kein abschliessendes Urteil gebildet und bin da persönlich nicht scharf drauf. Die einst durchgängige Praxis in der angelsächsischen Welt relativiert aber auch das Vorurteil, es handele sich um eine originär muslimische Praxis. Anders als bei der bestialischen Beschneidung von Mädchen, die auch nicht durch hygienische Gründe gerechtfertigt werden kann.
    Ich schliesse aus der Vermeidung der Beantwortung meiner Frage jedenfalls, dass du sie bejahen würdest.

  6. #25
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Ich schliesse aus der Vermeidung der Beantwortung meiner Frage jedenfalls, dass du sie bejahen würdest.
    Singto`s Beitrag ist von der ausgehenden Betrachtungsweise konsequent und nachvollziehbar und hat deshalb mein "Danke" rundum verdient.

    Aber mal eine Verständnisfrage. Warum masturbierst du an meinem "Danke" zu Singto`s Beitrag rum, lässt aber seinen Beitrag vollkommen undiskutiert. Was möchtest du damit bezwecken?

  7. #26
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.046
    Ich bin der Meinung, dass das Beschneiden der Knaben (am achten Lebenstag oder wann auch immer) in Deutschland verboten werden muss! Die Beschneidung minderjähriger Moslemknaben selbstverständlich ebenso.
    Ich kann für das deutschen Rechtswesen nur noch tiefste Verachtung empfinden, welches Eltern einerseits jegliche körperliche Züchtigung ihrer Kinder ausnahmslos untersagt, andererseits aber Juden und Moslems völlig am Rad drehen lässt.

  8. #27
    Avatar von BumBui

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    365
    Wenn das Beschneiden in D aus religioesen Gruenden erlaubt ist, koennte man doch aber auch ueber das Koepfen, wie beim Islam erlaubt, nachdenken.
    Geschieht doch auch aus religioesen Gruenden.

  9. #28
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752

  10. #29
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    aus Wiki:
    Am 10. Februar 2014 durchsuchten Polizei und Staatsanwaltschaft Hannover – trotz des noch fortdauernden Verfolgungshindernisses aus Art. 46 Abs. 2 GG (Immunität Edathys) – die Wohnungen und Büros Edathys ohne Vorliegen illegaler Bilder in Anwesenheit informierter (örtlicher) Zeitungsreporter. Das geschah auf der Grundlage amts- und landgerichtlicher Beschlüsse vom 10. Februar 2014 und 1. April 2014, die als rechtswidrig einzustufen sind. Die Staatsanwaltschaft teilte vier Tage später – ohne Verweis auf entsprechende Fotos – mit, Edathy habe Material im „Grenzbereich zu dem, was Justiz unter ...........grafie versteht,“ über das Internet bestellt. Das Bundeskriminalamt stufte in einer ersten Auswertung des sichergestellten Materials allerdings nichts davon als eindeutig ...........grafisch ein.

    Nach dem jetzigen "Deal" ist er weiterhin nicht vorbestraft. Ein Freispruch 2. Klasse, muss man annehmen.

  11. #30
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670
    Wahrscheinlich nicht!!

    Jetzt bin ich mal gespannt, was bei der politischen Aufarbeit rauskommt.

    Hoffentlich lässt die CSU, die ja das Bauernopfer gebracht hat, bei Gabriel und Oppermann nicht locker.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nostalgie und die Emulatoren
    Von Farang im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.02, 17:41
  2. ARD bericht über thailand und die Armut
    Von Farang im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.08.02, 20:42
  3. Männer und die Hausarbeit?
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.02, 20:56
  4. Kinder und die Thailaendische sprache
    Von MenM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 20:30
  5. Verpflichtungerklärung und die Folgen
    Von Thorsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.03.02, 18:41