Ergebnis 1 bis 5 von 5

Doch keine Klimaerwärmung ?

Erstellt von Conrad, 20.09.2010, 17:49 Uhr · 4 Antworten · 1.371 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.567

    Doch keine Klimaerwärmung ?

    Nach dem letzten harten Winter und diesem kalten Sommer habe ich es schon geahnt: Mit der Klima-Erwärmung wird es wohl doch nichts werden. Eher scheint das Gegenteil einzutreten: Eine kleine Eiszeit

    Obwohl ein neuer Sonnenzyklus begonnen hat, zeigen sich auf dem Feuerball kaum neue Flecken. US-Forscher prognostizieren nun eine über Jahrzehnte fleckenfreie Sonne - ein kühleres Klima auf der Erde könnte die Folge sein. Aber die Vorhersage ist umstritten.

    Die Sonne bestimmt das Klima auf der Erde. Ihr kräftiges Licht erwärmt Luft, Wasser und Boden. Der Einfallswinkel der Strahlen bestimmt den Gang der Jahreszeiten. Minimale Änderungen auf der Sonnenoberfläche können weitreichende Folgen auf unserem Planeten haben.

    Zwischen 1645 und 1715 zeigten sich auf unserem Zentralgestirn kaum Sonnenflecken. In dieser Zeit, auch Maunder-Minimum genannt, wurde es auf der Erde kühl. Geologen bezeichnen die Phase als kleine Eiszeit.

    Nun sorgt eine neue Studie zweier US-Forscher für Aufsehen. Matthew Penn und William Livingston vom National Solar Observatory in Tucson (Arizona) haben über mehrere Jahre hinweg insgesamt rund 4000 Sonnenflecken beobachtet und vermessen.

    Aus ihren Messungen folgern sie, dass es in den kommenden Jahrzehnten auf unserem Zentralgestirn kaum noch Flecken geben wird. Normalerweise wechseln sich Phasen erhöhter Aktivität (viele Flecken) mit solchen geringer Aktivität ab.

    Elf Jahre dauert ein solcher Zyklus. Die neue Hypothese der US-Forscher ist spektakulär: Analog zum Maunder-Minimum könnte man davon ausgehen, dass es kühler wird auf unserem Planeten.

    Klimaforschung: Experten prophezeien lange Sonnenschwäche - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    ich würde sagen, das Klima hat sich nicht besonders verändert.

  4. #3
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.567
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    ich würde sagen, das Klima hat sich nicht besonders verändert.
    Hier in Europa wohl nicht, aber in den Medien wird schwadroniert von einer erstmalig seit Jahrhunderten eisfreien Nord-Ost und Ost-West Passage.

    27.08.2008

    Tauende Arktis

    Nordost- und Nordwestpassage erstmals gleichzeitig eisfrei

    Von Christoph Seidler
    Kein Eis, nirgends. Zum ersten Mal sind sowohl die Nordost- als auch die Nordwestpassage gleichzeitig für Schiffe befahrbar. Das Meereis in der Arktis könnte dieses Jahr so stark wie nie zusammenschmelzen, neue kurze Schifffahrtsrouten werden befahrbar.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Tauende Arktis

    Nordost- und Nordwestpassage erstmals gleichzeitig eisfrei

    Von Christoph Seidler
    Kein Eis, nirgends. Zum ersten Mal sind sowohl die Nordost- als auch die Nordwestpassage gleichzeitig für Schiffe befahrbar. Das Meereis in der Arktis könnte dieses Jahr so stark wie nie zusammenschmelzen, neue kurze Schifffahrtsrouten werden befahrbar.

    In Bremen ist man ungeduldig. Eigentlich, so sagt Verena Beckhusen von der Reederei Beluga, habe man bereits in diesem Sommer ein Schiff durch die Nordostpassage, oder – nach russischer Sprechweise - den Nördlichen Seeweg schicken wollen. Diese Schifffahrtsroute führt von der Insel Nowaja Semlja im Nordwesten Russlands an der nordsibirischen Küste entlang bis in die Beringstraße zwischen dem Fernen Osten Russlands und Alaska.



    Schiffe, die auf diesem Weg reisen, nehmen eine Abkürzung, die es in sich hat: Auf der Strecke von Hamburg bis ins japanische Yokohama ist die Route über den hohen Norden mit 7400 Seemeilen um fast 40 Prozent kürzer als die 11.500 Seemeilen lange Reisestrecke durch den Suezkanal, die normalerweise genutzt wird.



    Das besondere daran: Seit einigen Tagen ist die Passage eisfrei. Das bestätigt Christian Melsheimer von der Universität Bremen, wo tagesaktuelle Seeeiskarten auf Basis von Daten des Nasa-Satelliten "Aqua" hergestellt werden.


    Tauende Arktis: Nordost- und Nordwestpassage erstmals gleichzeitig eisfrei - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft


    Meine persönliche Meinung ist, dass man wohl kaum das Klima/Wetter im Jahr 2030, 2040 oder sogar 2050 berechnen kann, wenn man nur eine Wetteraufzeichnung der letzten 120 Jahre hat. Man kann ja noch nicht mal das Wetter für nächste Woche vorhersagen.

  5. #4
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Schwankungen gibt's immer, das ist normal. Andererseits ist die Erde von vielen Faktoren abhängig. Es reicht schon ein paar Explosionen auf der Sonnenoberfläche und wir bekommen das schmerzlich zu spüren.

  6. #5
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.828
    Kann man denn nicht noch einmal mit der Sonne reden?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. OK, ich möchte doch keine Thai ...
    Von cologne im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.02.07, 04:36
  3. Heiratsvisum und doch keine Hochzeit ...
    Von redfum im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.08.04, 13:42
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 19:19