Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 90 von 90

Die Währungsreform kommt !

Erstellt von resci, 06.08.2011, 21:49 Uhr · 89 Antworten · 7.505 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    was passiert, sollten die internationalen Kreditgeber die Geduld verlieren...

    Szenario 2: Die "geordnete Staatsinsolvenz"

    Sie ist das, was Philipp Rösler in einem Gastbeitrag für die Zeitung "Die Welt" gefordert hat, als er schrieb: "Wir brauchen die Möglichkeit einer geordneten Staateninsolvenz - wenn die dafür notwendigen Instrumente zur Verfügung stehen." Gemeint ist: Griechenland soll nicht unkontrolliert in die Zahlungsunfähigkeit stürzen, sondern im Rahmen eines sorgsam vorbereiteten und von Rettungsmaßnahmen flankierten Prozesses entschuldet werden. Beispielsweise um 50 Prozent. Das hätte weitreichende Auswirkungen, etwa auf das griechische Rentensystem, das sich in erster Linie über griechische Staatsanleihen finanziert,

    "Ich denke, dass die griechische Staatsregierung auch im Fall einer solchen Zahlungsunfähigkeit versuchen müsste, weiter zu konsolidieren und weiter an den Strukturreformen zu arbeiten. Das heißt, Griechenland würde damit nicht den einfachen Weg aus der Situation gehen, aber die Situation würde auch nicht viel schlimmer, als sie es jetzt schon ist ..."
    ... meint Ferdinand Fichtner vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin. Durch eine geordnete Entschuldung würde man zudem versuchen, die Risiken in Griechenland selbst zu mindern. Das gilt zu allererst für griechische Banken.

    "Die griechischen Banken wären am stärksten betroffen. Sie halten einen Großteil der griechischen Staatsanleihen. Das dürfte dazu führen, dass einige griechische Banken, vermutlich nicht alle, aber einige, auch bankrottgehen, dass die auch aufgefangen werden müssten."

    Auch bei einer geordneten Insolvenz könnte Griechenland weiter auf die Hilfe der Euroländer bauen. Jürgen Matthes vom Kölner Institut der deutschen Wirtschaft:

    "Genauso würde man Griechenland auch von öffentlicher Finanzierung nicht abschneiden, sondern eine Art Kredit geben, eine Überbrückungshilfe, während der Phase, in der Griechenland vom Kapitalmarkt abgeschnitten ist, weil es sich in der Umschuldung befindet. Das ist ja nicht von heute auf morgen, dass eine Umschuldung stattfindet und Werte abgeschrieben werden, sondern da wird über Wochen und Monate mit den privaten Gläubigern verhandelt. Das wären Elemente eines geordneten Staatsbankrotts, wie man ihn sich vorstellen kann."

    Szenario 3: Griechenland tritt aus der Eurozone aus und führt die Drachme wieder ein

    dies und mehr -->Die griechische Tragödie Szenarien einer Rettung
    Von Christoph Birnbaum und Steffen Wurzel


    ___

    Egal wie entschieden wird, alles dreht sich nur darum Zeit zu gewinnen und das unvermeidliche hinaus zu schieben.

    einen guten Kommentar las ich hier bei
    Rott&Meyer



    Grob gesagt läuft es ungefähr so: Der Staat ist bei dem verschuldet, der den Schuldschein in der Hand hält (Bundesanleihe). Das kann ein anderes Land sein, zum größten Teil sind es aber die Bürger das Landes selber.
    Zum Großteil über (Lebens)-Versicherungen, Finanz(spar)-produkte der Banken aber auch über die Schatzbriefe direkt.
    Die meisten wissen gar nicht, dass Ihr Finanzprodukt - Bausparvertrag/Sparvertrag/Lebensversciherung/etc., im Hintergrund zum Großteil Anleihen enthält.

    Daher könnte man die Situation nur lösen, in dem man alle Ersparnisse (Finanzprodukte) einfach als ungültig erklärt und sagt, dass diese nun nie mehr zurückgezahlt werden und unwirksam sind.
    Das genau passiert bei einer Währungsreform und ist streng genommen eigentlich auch der einzige Ausweg, der bleibt. Nur darf man das natürlich nicht zugeben…

    Achja, die Gesetze dazu stehen alle schon, da brauch man nur mal ins Gesetzbuch schauen.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Kommt denn jetzt die Waehrungsreform oder nicht? Ich haette gerne noch vor meinem naechsten Thailandurlaub ne starke D-Mark.

  4. #83
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Zitat Zitat von Carradine Beitrag anzeigen
    Kommt denn jetzt die Waehrungsreform oder nicht? Ich haette gerne noch vor meinem naechsten Thailandurlaub ne starke D-Mark.
    Hallo, dann fragt doch bei die Bananenrepublikomi nach und was dein Anliegen ist mit der sogenannte D-Mark ist für den Urlaub.

  5. #84
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    hm, könnte durchaus sein, dass es in Asien zuerst knallt.

    In Südkorea wackeln die Banken kräftig, Eigenkapital bei vielen nun unter 1%.
    sollten die nun fallen, dann dürfte der Euro noch eine weile bleiben.

  6. #85
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957
    Zitat Zitat von Carradine Beitrag anzeigen
    Kommt denn jetzt die Waehrungsreform oder nicht? Ich haette gerne noch vor meinem naechsten Thailandurlaub ne starke D-Mark.
    wenn die Währungsreform kommt, dann wird wirst du noch lange keine starke Mark erleben, sondern dein Konto wird limitiert auf zwei oder drei Levels, z.B. darfste 10.000 Euro 1:1 tauschen, weitere 50.000 Euro 1:2 und was drüber hinaus ist wird erst mal auf unbestimmte Zeit auf deinem Konto gesperrt (und wahrscheinlich nie wieder freigegeben). Damit es etwas gerecht wird, werden dann alle Häusle- und Grundstücksbesitzer zum Solidaritätszuschlag (kenn wa doch) aufgefordert für alle, die in den letzten 2 Jahren noch schnell ihr Geld mit Immobilien sichern wollten. Barzahlungen von dann über 100 DM2 werden gesetzlich verboten und müssen elektonisch über Plastikgeld abgewickelt werden. Am Automaten gibts maximal 500 DM2 bar pro Nase und Monat. Die Renten werden in der Spitze je nach Progression um 10-20% gekappt.
    So oder ähnlich könnte, nein wird es kommen. Vielleicht in einem, vielleicht in drei Jahren. Vielleicht aber schon dieses Jahr. Wenn die Banken kippen oder die ersten Nichtpigs Nationen z.B. Frankreich wackeln oder die Derivateblase von 700 Billionen$ in den USA platzt oder Japan mit seiner totalen Überschuldung zusammenbricht oder..., vielleicht kommts auch von England, wer weiss das schon. Auf jeden Fall wirds kommen. Der deutsche Staat wird sich seiner Schulden entledigen. So wie vorher auch schon 1923 und 1947 oder auch Argentinien 2002 oder die UDSSR oder die Türkei um nur einige wenige Beispiele aufzuzählen.
    Was 1996 in der Asienkrise den sog. Tigerstaaten passierte, das droht uns jetzt. Überall brennt es.

    resci

  7. #86
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    mich würde es echt nicht wundern, wenn der Euro noch einmal dramatisch steigt.

    Weil es ebend nicht im Euroraum zuerst knallt, wie durch den Medienhysterie alle denken.

    Sprich wer nun mit dem Euroverfall wettet, der könnte durchaus sein blaues Wunder erleben

  8. #87
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Wenn ich richtig verstanden habe, sind derzeitig fast alle Szenarien moeglich. Vom Zusammenbrechen der Eurozone, der USofA und jetzt auch noch Suedkorea und Japan. Wobei Japan schon ewige Zeiten hoch verschuldet ist und diese Verschuldung durch die starke Wirtschaftskraft des Landes keine so grosse Rolle spielt.

  9. #88
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    es wird viel hysterie geschürt, am ende ist von allem der euro am stärksten. ich glaube die jetzige situation in europa schweisst
    die europäischen staaten noch mehr zusammen um nicht den euro untergehen zu lassen.ich jedenfalls mach mir keine sorgen.

  10. #89
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    So oder ähnlich könnte, nein wird es kommen. Vielleicht in einem, vielleicht in drei Jahren. Vielleicht aber schon dieses Jahr.

    resci
    Nur zur Klarstellung: Ich halte Dich für keinen Spinner, und ich bin mit vielen Sachen, die Du postest(nicht zuletzt weil Du sie belegst)
    sehr konform... aber das ist ein Horrorszenario, das dem Gehirn des jeweiligen Finanzministers entspringt....

  11. #90
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818
    Die Währungsunion ist halt auch eine Nachwirkung des ......... und des 2. Weltkrieges.

    Kein Land der Welt würde eine dermaßen starke und weltweit als äusserst stabil geachtete Währung wie die Deutsche Mark einfach eintauschen gegen ein Experiment wie den Euro, wo es vor Einführung des Euro schon jede Menge Skepsis und Klagen in Karlsruhe gab.

    Eigentlich macht eine Währungsunion in Europa keinen Sinn, jedenfalls nicht für die Bürger. Aber gerade für die sollte es Vorteile bringen. Stattdessen ging mit Einführung des Euro die Bankenzockerei der Landesbanken richtig los, zahlen darf jetzt der Steuerzahler.

    Aus geschichtlichen Gründen wird Deutschland am Euro festhalten, ohne Rücksicht auf Verluste, von denen es ja jetzt schon reichlich gibt und das ist erst der Anfang.

    Wer gegen den Euro protestiert, läuft in die Political correctness Falle u. wird sofort als Anti-Europäer denunziert. So wird der Euro Deutschland in die Pleite treiben.

    Eine Währungsunion macht in Europa eben keinen Sinn.

    Weder Kanada noch die USA würden eine Währungsunion mit Mexiko anstreben. Kanada würde sich niemals auf eine Währungsunion mit den USA einlassen. Und die USA würden sich niemals auf eine Währungsunion mit Mexiko einlassen. Weil es keinen Sinn macht, ausser vielleicht für Mexiko, dass dann dort die Rolle Griechenlands spielen würde.

    Ebensowenig macht eine Währungsunion in Europa Sinn. Aber aus geschichtlichen Gründen gibt es für Deutschland kein Entkommen.

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 12.06.13, 10:31
  2. Eurokollaps - Währungsreform vom 02.10 zum 03.10.2011??
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.10.11, 10:57
  3. Endlich ist der Termin bekannt - Eilmeldung: Währungsreform zum 1.4.2011
    Von K98 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.11, 10:27
  4. Er kommt, der
    Von E.Phinarak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 16.02.05, 13:01
  5. Tor kommt
    Von phimax im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.04, 22:34