Seite 7 von 21 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 209

Die Verdummung der Deutschen

Erstellt von strike, 11.06.2010, 06:18 Uhr · 208 Antworten · 11.079 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Silom Beitrag anzeigen

    Oberflächlich gesehen stimmt Knarfis Aussage. Im Laufe der Zeit, wird jedoch diese Situation von äusseren Einflüssen im negativen oder positiven Sinn verändert.
    Sicherlich sind aeussere Einfluesse mitbestimmend bei dem was wir als "Intelligenz" betrachten.

    Aber wie schaut es denn mit den inneren Einfluessen aus, sie entscheiden in manchen Faellen ob jemand einen guten oder schlechten Start im "Ueberlebenskampf" hat ?

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Zitat Zitat von Chumphon Beitrag anzeigen
    Was ist mit Dir los?
    Hast Du deine rosa-rote Brille abgesetzt?

    Wirst mir ja langsam sympathisch.
    Bei mir kannst du gern eine erhebliche Einsichtsfähigkeit voraussetzen. Wenn es die Ereignisse erfordern, ändere ich meine Meinung natürlich.

    Ich habe immer gesagt, dass ich kein Ideologe bin, der sich krampfhaft an etwas festhält, obwohl längst jeder weiß, dass alles völlig falsch läuft. Leider läuft bei der jetzigen Regierung alles völlig falsch. Wahrscheinlich spielte das auch bei Köhlers Rücktritt eine Rolle, der ja Banker war und den es sicher total angekotzt hat, wie die Landesbanken unkontrolliert Milliarden verzocken und die Regierung gegen alle Gesetze und Verträge Griechenland eine Milliarden-Bürgschaft in den Hintern schiebt.

    Anscheinend ist bei der "Bankenrettung" nicht geplant, das Geld mit Zins und Zinseszins zurückzufordern, wenn es wieder besser läuft. Und wozu gibt es in der EU Gesetze und Verträge um die jahrelang gefeilscht wurde und bei der erstbesten Schwierigkeit wird alles über den Haufen geworfen ?

    Deutschland ist eben kein Rechtsstaat mehr, das kann jetzt jeder sehen der nicht völlig blind ist. Wenn man die EU-Gesetze einfach ausser Kraft setzen kann, dann kann man alle anderen Gesetze auch ausser Kraft setzen. Dann kann man sich hier auf überhaupt nichts mehr verlassen. Mit Demokratie hat das so wie es jetzt läuft, nichts mehr zu tun.

    Sie zocken die Bürger einfach gnadenlos ab und verschenken das Geld der Steuerzahler einfach aus Unfähigkeit und Blödheit. Das sieht man auch bei der GEZ ab 2013, gnadenlose Abzocke, der sich keiner mehr entziehen kann. Und es funktioniert ja, es regt sich ja keiner groß auf.

  4. #63
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.325
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Nun, dann unterscheidet sich Vietnam sehr wesentlich, denn in Thailand ist weder ein Schulabbruch noch eine verlorene Jungfernschaft ein Makel.

    In Thailand ist Armut ein Makel und 'Reichtum', egal wie er erworben wurde, ein Aushängeschild
    Das kommt in Vietnam noch dazu.

    Aber selbst arme Leute setzen dort auf Bildung ihres Nachwuchses. Die aus dem armen Mittelland (in der Hinsicht sicherlich mit dem Isaan vergleichbar) sind besonders ehrgeizig.
    Natürlich sind auch dort nicht alle intelligent. Dann wird auch der Lehrer bestochen, wenn die Zensuren schlecht sind.

    Gruß

    Micha

  5. #64
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von NEOT Beitrag anzeigen
    Negativ.

    Viele Firmen kommen sogar zurück aus China etc. Die haben erkannt, dass dort nicht deren Paradies liegt. Nur bieten wir denen leider hier keine Alternative an. .....
    Und warum kommen sie dann zurück?

    Ich erinnere mich an den Fall BMW, die in den USA ein Werk und dazu die nötige kommunale Infrastruktur, wie Kindergärten, Schulen und Lehrwerkstätten aufbauten.

    Als die Fertigung in dem aus D gelieferten Werk startete, mussten dann aber die Fertigungsarbeiter aus Dingolfing und München eingeflogen werden, damit auch Autos aus dem
    Werk heraus kamen.

    So viel zur Produktionsverlagerung in die USA.

  6. #65
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.325
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Verstehe was Du meinst, aber trotz guten Lebens sind wir aus der deutschen Gemuetlichkeit ausgestiegen.
    Interessanter Aspekt.
    Ich dachte an die Entwicklungs- und Schwellenländer. Die genießen Wohlstand noch so wie die (West-) Deutschen in Wirtschaftswunderzeiten.
    Obwohl es den meisten Deutschen noch sehr gut ging, folgte bei der nächsten Generation (insbesondere bei Kindern der Eliten) bekanntlich ein Gefühl der Sinnentlehrung und die Ablehnung des Konsumdenkens. Das waren dann u. a. die Aussteiger, die in die Welt zogen, um dort relativ bedürfnislos, aber wieder glücklich zu leben, oder neue Herausforderungen suchten. Voraussetzung war aber die Sattheit und der Überdruß.

    Auch wenn die Mittelständler heute ausgenommen werden und Einbußen hinnehmen müssen: Das Elend treibt sie nicht ins Ausland.

    Gruß

    Micha

  7. #66
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von NEOT Beitrag anzeigen
    ......Und ja, der Mittelstand wird ausgeplündert (der hat keine Lobby)...... .
    Mir würden ja die Tränen kommen, wenn ich nicht wüsste das es genau umgekehrt ist.

    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    ... Ein sehr entspannter Vogel. Hat aber zwei Praxen am Laufen und Zitat: "Scheiße, Gunther, ich weiß echt nicht wohin mit der Kohle. Soll ich mir eine Yacht kaufen oder nicht?" .....
    Es sei deinem Freund gegönnt, aber da überlege ich mir doch, wer wen ausplündert.

  8. #67
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen


    Auch wenn die Mittelständler heute ausgenommen werden und Einbußen hinnehmen müssen: Das Elend treibt sie nicht ins Ausland.
    In D werden die Menschen mit mittlerem Einkommen schamlos ausgebeutet. Leute die nachweislich nichts in das Sozialsystem eingezahlt haben sind besser gestellt als jemand der arbeitet und Steuern zahlt. Bei mir hat es lange gedauert bis es ganz klar war......soetwas unterstuetze ich nicht mehr. Es ist das ELEND der besonderen Art die viele Menschen aus D vertreibt. Es sind Menschen die denken und handeln koennen und das ist der Punkt in D es wir alles mit einem verdummenden Regelwerk (Gesetzen) ueberzogen und man hat zu kuschen...

  9. #68
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    das...............

    und die vielen unzufriedenen ..........n auf der Straße die für jeden Blödsinn den sie in der Birne haben auch gleich die passende Gesetzesverordnung hervorzaubern können.

    Ich war grad letzte Woche aufnem Volksfest/Kirmes, mann war das lustich

  10. #69
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.325
    Hallo Waitong,

    ist das mit den Gesetzen in Thailand anders? Wie hier an anderer Stelle geschrieben wurde, dürfen Ausländer in Thailand offiziell keine eigenen Geschäfte betreiben. Als Ausländer hat man dort gewiß nicht die Freiheiten wie Ausländer hier.
    Trotzdem können geschickte Deutsche dort sicherlich mehr verdienen als hier.

    Aber bei asiatischen Einwanderern in Deutschland funktioniert im umgekehrten Fall ebenso. Die haben sich ganz ohne staatliche Hilfe in den (gehobenen) Mittelstand emporgearbeitet. Ich stehe nicht schlecht da. Aber vielen unserer vietnamesischen Bekannten (sorry, nur da kenn ich mich aus) können wir finanziell nicht das Wasser reichen. Die fingen ganz einfach an und die deutschen Bedingungen waren und sind für sie eine "Goldgrube". Warum habe ich es ihnen nicht gleichgetan? Ich bin nicht annähernd so geschäftstüchtig und risikobereit, bleibe lieber Angestellter. Aber das geht ganz sicher nicht nur mir so.

    Gruß

    Micha

  11. #70
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Die Anwendung der Gesetze ist, hier Thailand, nicht so strikt. Den Menschen bleibt noch "Luft zur Atmung" wenn man kein ausgesprochener Gauner ist kann man sich recht frei fuehlen, zu mindest geht es mir so. Es ist nicht alles bis in's Kleinste geregelt, da bleibt noch genuegend Spielraum, den es in D kaum gibt. Hier bin ich trotz allem mein eigener Herr. Das haengt natuerlich sehr von der Familie ab, in der ich lebe und von der ich unterstuetzt werde wenn ich Hilfe brauche.

    Es ist ein Geben und Nehmen in Ausgewogenheit. In Deutschland wird man zu allem zwangsverpflichtet und das ganze bekommt den Namen SOLIDARITAETSPRINZIP. Schoen und gut, aber wer ist der Staat, dass er ueber mein verdientes Geld, was ich in die Rentenkasse zahle andere belohnt, die nichts eingezahlt haben ? Noch bekomme ich keine Rente, aber ich darf aus Solidaritaet laenger darauf warten weil der Staat nicht mit Geld umgehen kann. In D ist der Staat zu uebermaechtig, in alles haengt er sich regulierend hinein.........ich empfinde das als entmuendigend und verdummend, fuer was bin ich denn zur Schule und Uni. gegangen.........um zu lernen fuer mich zu sorgen, da brauche ich keinen Saat zu.

    Ich setze mehr Vertrauen in meine Familie als in den Staat.

Seite 7 von 21 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fest der Deutschen
    Von Jens im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.12, 23:24
  2. Fest der Deutschen ...
    Von wasa im Forum Event-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.11.09, 07:17
  3. TAG DER DEUTSCHEN ...
    Von wasa im Forum Event-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.08, 19:04
  4. schleichende Verdummung
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 25.07.06, 04:52