Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 209

Die Verdummung der Deutschen

Erstellt von strike, 11.06.2010, 06:18 Uhr · 208 Antworten · 11.052 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    es liegt an den muslimen wie sie den koran interpretieren oder sogar seine worte verbiegen.
    warum das wort gottes verbieten? dann müsste die eu auch die bibel verbieten.
    auch die bibel erwähnt nirgends das man sich selbst züchtigen soll um buße zu tun.
    Die Taliban z.B. legen den Koran nicht aus, sie machen einfach wortwörtlich was da im Koran steht, man solle die Ungläubigen töten. Die sind einfach nur konsequent. Da gibt es nichts zu "interpretieren", das steht schlicht und einfach so drin im Koran.

    In der Bibel und den Predigten Jesu steht nirgends etwas drin, das man irgend jemanden hassen, ablehnen oder gar töten soll. Das ist der große Unterschied zum Koran.
    Und auf den 10 Geboten und den Predigten Jesu gründet sich nunmal die gesamte westliche Welt und das ist gut und richtig so.

    Und da der Koran nunmal zu Mord und Totschlag aufruft, gehört er verboten. Wer hier in Deutschland leben will, muß sich zu unseren Grundwerten bekennen.

    Wer das nicht will oder kann wird ja nicht gezwungen hier zu leben, sondern kann in ein islamisches Land gehen.

    Im Grunde ist es wie damals mit ....... Man war inkonsequent und schwach, man wollte tolerant sein und ....... Meinung tolerieren. Was am Ende dabei rauskam, konnte man dann 1945 besichtigen. Die halbe Welt lag in Schutt und Asche und über 60 Millionen Menschen mußten sinnlos sterben.

    Der Islam legt Toleranz als Schwäche aus. Je mehr man ihnen gibt, desto mehr fordern sie. Langsam kommt die Zeit, wo man laut und deutlich Nein sagen muß zu Intoleranz und Haß.

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.959
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass hier viele Immigranten die richtigen Prioritäten setzen und z.B. lieber viele glückliche Kinder in die Welt setzen als jahrelang auf Universitätshöfen zu stupiden Einheitsmenschen zu Sklaven der Unternehmen und des Staates mutieren.
    glückliche Kinder, daß ich nicht lache. Wenn du glücklich damit meinst, die tägliche Streitereien und den Kampf ums Geld mitanzuhören (ist im Isaan auch nicht anders als in D) dann ja. Die wenigsten Immigranten haben eine Vollversorgung. Ich kenne genug. Im Übrigen hab ich mich auch jahrelang auf Universitätshöfen rumgetrieben. Ein Einheitsskllave bin ich deswegen nicht im Geringsten, sondern kann mir Dinge leisten von denen du nichtmal zu träumen weist. Die ganze Welt hab ich noch nicht gesehen, aber schon fast die halbe. Nur ein Beispiel.
    Aber vielleicht macht 16 Stunden Fernsehen und Forenschreiben am Tag auch glücklich wenn einem sonst nichts anderes übrigbleibt. Ich weiss es nicht.

    resci

  4. #163
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    glückliche Kinder, daß ich nicht lache. Wenn du glücklich damit meinst, die tägliche Streitereien und den Kampf ums Geld mitanzuhören (ist im Isaan auch nicht anders als in D) dann ja.
    Getritten wird ja nur in Luxusländern, die neidisch auf ihre reichen Nachbarn sind.
    Warst du schon mal in Swaziland, in einem der ärmsten Länder der Welt? Ich schon. Und ich habe in keinem Land der Welt so glückliche Kinder wie dort gesehen, obwohl - oder weil sie nichts hatten. Oder vielmehr, weil alle nichts hatten und deshalb durch den Nachbar kein Neidgefühl erzeugt werden konnte.
    Fazit: wenn man sich nur mit sich selbst beschäftigt, kann man auch mit wenig Geld sehr glücklich werden.
    Oder auch: je ärmer die Deutschen werden desto glücklicher werden die Immigranten.
    Und man kann auch ohne Geld die Welt bereisen. Hatte ich ja gerade in einem anderen Thread drüber berichtet.

  5. #164
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    Die Taliban z.B. legen den Koran nicht aus, sie machen einfach wortwörtlich was da im Koran steht, man solle die Ungläubigen töten. Die sind einfach nur konsequent. Da gibt es nichts zu "interpretieren", das steht schlicht und einfach so drin im Koran.
    Ich finde es schon interpretierwürdig, was man unter "Ungläubige" versteht. Viele Christen und Juden würden sich ja z.B. nicht für ungläubig bezeichnen. Also würden sie z.B. nicht dazuzählen.
    Und dann würden die Taliban den Koran fehlinterpretieren. Ist doch ganz einfach.

    Es gibt auch noch einen anderen logischen Schluß. Die Moslems glauben ja auch an das alte Testament der Bibel. Demnach kann nichts höher als Gott=Allah sein, also auch kein Mohammed. Wenn ein Christ nun aber an Gott glaubt, kann er demnach ebenfalls nicht als ungläubig bezeichnet werden, selbst wenn er nicht Mohammends Aussagen, bzw. den Koran akzeptiert.

    Insofern wären die Taten der Taliban also nicht konsequent, sondern falsch interpretiert. So sieht es ja auch der Großteil der Moslems, denn ansonsten wäre die ganze Welt ja schon längst komplett islamisiert. Die innere Gegenwehr hatten die Christen bei ihren Kreuzzügen leider nicht, so dass Millionen von Menschen und Völker ausradiert worden sind. Vom Islam geht diese Gefahr ganz sicher nicht aus, weil die Mehrheit halt nicht so ungebildet ist wie damals die Mehrheit der Christen.

    Die Gefahr geht eher von der Angst der westlichen Welt aus, siehe nur Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen. Diese Irren geben ihre eigene Freiheit auf, weil ihnen Sicherheit wichtiger ist. Aber die hat man auch im Gefängnis oder im tiefen Keller. Wenn das kein eindeutiges Zeichen für Strohdummheit ist....

  6. #165
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.959
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ..
    Und man kann auch ohne Geld die Welt bereisen. Hatte ich ja gerade in einem anderen Thread drüber berichtet.
    hab ich vor über 20 Jahren auch gemacht, in Zuckerrohrfelder übernachtet und in Touristenresorts gewartet bis die Leute vom Tisch aufgestanden sind und dann den Rest vom Teller gekratzt. Nein mein lieber, glücklich war ich damals nicht.

    resci

  7. #166
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    hab ich vor über 20 Jahren auch gemacht, in Zuckerrohrfelder übernachtet und in Touristenresorts gewartet bis die Leute vom Tisch aufgestanden sind und dann den Rest vom Teller gekratzt.
    Tja, damals gab es ja auch noch nicht solch wunderbare Einrichtungen wie couchsurfing.org oder saubere Mülltonnen vor Supermärkten mit Neuware. Es gibt scheinbar viele, die wollen auf der Straße leben - selbst wenn sie andere Möglichkeiten hätten. Warum wohl? Weil sie unglücklich sind?
    Nur wer vorher einen eigenen Pool besaß, wird natürlich rumjammern. Aber wer immer schon unten war, kann auch glücklich sein. Sonst müssten ja alle Steinzeitmenschen unglücklich gewesen sein. Oder gar die Tiere - die haben sogar alle kein Geld.
    Geld erleichtert sicherlich das Leben, aber Geld ist unabhängig vom Glücklichsein. Zumal ich auch einige reiche, aber unglückliche Menschen kenne.
    Fazit: man sollte nicht nach Reichtum über den Weg einer "guten" Bildung und dadurch einer hohen gut bezahlten Position Ausschau halten, sondern vorrangig nach innerer Zufriedenheit. Daher wirken ja auch Mönche so glücklich.

  8. #167
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    hab ich vor über 20 Jahren auch gemacht, in Zuckerrohrfelder übernachtet und in Touristenresorts gewartet bis die Leute vom Tisch aufgestanden sind und dann den Rest vom Teller gekratzt. Nein mein lieber, glücklich war ich damals nicht.

    resci
    Das war des Herren Fuegung!

    Aus meinen gesammelten Lebnserfahrungen laesst sich nicht schliessen dass das Eine unabdingbar an das Andere gebunden ist.... so verhaelt es sich auch das bestimmte Lebensumstaende nicht unbedingt gluecklicher oder ungluecklicher machen.


    "Wer ewig nach dem Gluecke jagd, hat keine Zeit zum gleucklich sein und waere alles Liebste sein!
    ... ganz einfach!

    Weil eine Flasche Louis IVX oder Roederer Crystall auch nicht "gluecklicher" macht als ein paar Pullen Aldi-Bier,
    oder ein Hummer anstatt Bratwurst....in Zufriedenheit das zu geniessen er-und durchleben was gerade laeuft...
    wenn Mensch dann noch mit einer stabilen Gesundheit und einer Prise gesunden Witz ausgestattet ist der liegt schon
    verdammt gut.... denke ich mal so.

    Passiert im Kopf.... 'ne Banane essen oder Schokolade soll auch helfen, ist letztlich auf den Botenstoff Serotonin zurueck zu fuehren!



    Oder ist Warren Beatty nur am Lachen?

  9. #168
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen

    Die Gefahr geht eher von der Angst der westlichen Welt aus, siehe nur Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen. Diese Irren geben ihre eigene Freiheit auf, weil ihnen Sicherheit wichtiger ist. Aber die hat man auch im Gefängnis oder im tiefen Keller. Wenn das kein eindeutiges Zeichen für Strohdummheit ist....
    Ihre eigene Freiheit geben sie gerade nicht auf, sonst wären sie ja nicht auf dem Flughafen beim Einchecken in ein Flugzeug, dass sie in ferne exotische Länder bringt. Freiheit und Sicherheit sind 2 Begriffe, die nicht unbedingt etwas miteinander zu tun haben. Genau genommen haben sie überhaupt nichts miteinander zu tun.

  10. #169
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Das war des Herren Fuegung!

    Aus meinen gesammelten Lebnserfahrungen laesst sich nicht schliessen dass das Eine unabdingbar an das Andere gebunden ist.... so verhaelt es sich auch das bestimmte Lebensumstaende nicht unbedingt gluecklicher oder ungluecklicher machen.




    ... ganz einfach!

    Weil eine Flasche Louis IVX oder Roederer Crystall auch nicht "gluecklicher" macht als ein paar Pullen Aldi-Bier,
    oder ein Hummer anstatt Bratwurst....in Zufriedenheit das zu geniessen er-und durchleben was gerade laeuft...
    wenn Mensch dann noch mit einer stabilen Gesundheit und einer Prise gesunden Witz ausgestattet ist der liegt schon
    verdammt gut.... denke ich mal so.

    Passiert im Kopf.... 'ne Banane essen oder Schokolade soll auch helfen, ist letztlich auf den Botenstoff Serotonin zurueck zu fuehren!
    kann jeder für sich halten wie er will. Für mich kann es an manchen Tagen auch Glück bedeuten, die Freiheit zu haben Bratwurst oder Hummer zu essen.

    Glücklich sein und Lachen müssen keine Synonyme sein.

  11. #170
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.315
    wir sind ja mittlerweile hier schon so weit, das manche Leute glücklich und stolz sind gar nichts gegessen zu haben

Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fest der Deutschen
    Von Jens im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.12, 23:24
  2. Fest der Deutschen ...
    Von wasa im Forum Event-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.11.09, 07:17
  3. TAG DER DEUTSCHEN ...
    Von wasa im Forum Event-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.08, 19:04
  4. schleichende Verdummung
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 25.07.06, 04:52