Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 61

Die Verbrennung des Korans in den USA

Erstellt von Dune, 08.09.2010, 16:12 Uhr · 60 Antworten · 2.677 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818
    Der Voight-Kampff Test sollte auch bei realitätsverweigernden Politiker angewandt werden:


  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Da würden aber dann fast alle antreten müssen.

  4. #53
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Ich denke das die Menschen des normalen islamischen Glaubens und radikale Islamisten zwei Baustellen sind. ......
    Naja, wenn Du zu dem Schluss kommst koennte man eigentlich beruhigt ins Bett gehen, gelle?
    Oder darf man sich trotzdem so seine Gedanken machen, wenn der tuerkische Ministerpraesident Erdogan eine Unterscheidung von Islam und Islamismus - wie sie Du und unsere anderen Verniedlichungs- und Betroffenheitsfundamentalisten immerzu treffen - rundweg ablehnt.

    Prime Minister objects to ’moderate Islam’ label
    ANKARA - Prime Minister Recep Tayyip Erdoğan rejected attempts to call Turkey the representative of moderate Islam. "It is unacceptable for us to agree with such a definition. Turkey has never been a country to represent such a concept. Moreover, Islam cannot be classified as moderate or not," Erdoğan said, speaking at Oxford Centre for Islamic Studies late Thursday.


    Prime Minister objects to ’moderate Islam’ label

    Traeum weiter ......

  5. #54
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Hassschürer und Hassprediger aus "unseren Reihen" scheinen umso unglaubwürdiger für den normaldenkenden, gebildete Europäer. Und auch so im "Feindesland".

  6. #55
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Kann unser Koran-Experte wingman die falsche Uebersetzung des Korans an diesen Beispielen bestaetigen?
    Eine "richtigere" Uebersetzung waere willkommen.
    Bitte mit Quellangabe.


    Sure 2, Vers 191: “Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”;

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …” (Die “Ungläubigen” stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

    Sure 2, Vers 216: “Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist; und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.” (Gemeint ist der Kampf mit Waffen.)

    Sure 4, Vers 74: “Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen Lohn.”
    (Diesen “Verkauf” ihres Lebens vollziehen Attentäter.)

    Sure 4, Vers 76: “Wer da glaubt, kämpft in Allahs Weg, und wer da nicht glaubt, kämpft im Weg des Tagut. So bekämpfet des Satans Freunde. Siehe, des Satans List ist schwach.”

    Sure 4, Vers 84: “So kämpfe in Allahs Weg; nur du sollst (dazu) gezwungen werden; und s....e die Gläubigen an. …”

    Sure 4, Vers 89: “Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.”

    Sure 4, Vers 89: “Sie möchten gern, ihr wäret (oder: würdet) ungläubig, so wie sie (selber) ungläubig sind, damit ihr (alle) gleich wäret. Nehmt euch daher niemand von ihnen zu Freunden, solange sie nicht (ihrerseits) um Gottes willen auswandern! Und wenn sie sich abwenden (und eurer Aufforderung zum Glauben kein Gehör schenken), dann greift sie und tötet sie, wo (immer) ihr sie findet, …”
    (Digitale Bibliothek Band 46: Der Koran, S. 230 (c) Verlag W. Kohlhammer, Übers.: Rudi Paret)

    Sure 4, Vers 92: “Ein Gläubiger darf keinen Gläubigen töten, es sei denn aus Versehen; und wer einen Gläubigen aus Versehen tötet, der soll einen gläubigen Nacken (Gefangenen) befreien, …” Dies ist ein Zitat, das den kriegerischen Zusammenhang eindeutig beweist, wie die folgenden Zitate, die aus einem Kriegshandbuch entnommen sein könnten.

    Sure 5, Vers 51: “Oh Gläubige, nehmt weder Juden noch Christen zu Freunden.” Siehe auch

    Sure 3, Vers 118: “Oh ihr, die ihr glaubt schließet keine Freundschaft außer mit euch. …”

    Sure 8, Vers 12: “… Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

    Sure 8, Vers 39: “Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..”

    Sure 8, Vers 41: “Und wisset, wenn ihr etwas erbeutet, so gehört der fünfte Teil davon Allah und dem Gesandten und (seinen) Verwandten und…”

    Sure 8, Vers 60: “So rüstet wider sie, was ihr vermögt an Kräften und Rossehaufen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euern Feind und andre außer ihnen, die ihr nicht kennt, Allah aber kennt.

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”

    Sure 9, Vers 5: “Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! …” ( Digitale Bibliothek Band 46: Der Koran, S. 373 (c) Verlag W. Kohlhammer, Übers.: Rudi Paret)

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.”

    Sure 9, Vers 111: “Gott hat den Gläubigen ihre Person und ihr Vermögen dafür abgekauft, dass sie das Paradies haben sollen. Nun müssen sie um Gottes willen kämpfen und dabei töten oder (w. und) (selber) den Tod erleiden. … Freut euch über (diesen) euren Handel, den ihr mit ihm abgeschlossen habt (indem ihr eure Person und euer Vermögen gegen das Paradies eingetauscht habt)! Das ist dann das große Glück.”
    (Digitale Bibliothek Band 46: Der Koran, S. 397 (c) Verlag W. Kohlhammer, Übers.: Rudi Paret) Darin ist der “Märtyrertod” begründet. Siehe unter 6.)

    Sure 9, Verse 44 und 45, Verse 90 – 93 besagen, dass nur Ungläubige um Erlaubnis bitten, nicht kämpfen zu müssen. Also: Wer nicht kämpft ist ungläubig, es sei denn, er ist schwach und krank.

    Sure 9, Vers 41: “Ziehet aus, leicht und schwer, und eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg.” Es ist gemeint: “leicht und schwer bewaffnet”.
    “Eifern mit Gut und Blut in Allahs Weg – für den Islam” ist ein Passus, der oft im Koran erscheint und durchaus den militärischen Kampf meint. Im Kontext ist von Krieg, Kampf und Heerscharen die Rede. (z. B. Sure 9, Vers 81, 88, Sure 49, Vers 15, Sure 61 “Die Schlachtordnung”, Vers 11)

    Sure 9, Vers 52: “Sprich: ‘;Erwartet ihr (die Ungläubigen) etwa, dass uns nicht eins der beiden schönsten Dinge treffen wird (Sieg oder Märtyrertod)?’ Und wir erwarten von euch (den Ungläubigen), dass euch Allah mit einer Strafe treffen wird, sei es von Ihm oder durch unsere Hand. Und so wartet; siehe wir warten mit euch.” (Das ist die Strategie von Mili Göres)

    Sure 61 ,Vers 3 u. 4: “Die Schlachtordnung” “Großen Hass erzeugt es bei Allah, dass ihr sprecht, was ihr nicht tut. Siehe Allah liebt die, welche in seinem Weg in Schlachtordnung kämpfen, als wären sie ein gefestigter Bau.”

    Sure 4, Vers 104: “Und erlahmet nicht in der Verfolgung des Volkes (der Ungläubigen); leidet ihr, so leiden sie, wie ihr leidet.”

    Sure 47, Vers 35: “Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; …”

    Sure 5, Vers 38 (42): “Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. (Dies ist) ein Exempel von Allah, und Allah ist mächtig und weise.”
    Wie heisst es an anderer Stelle im Internet:
    die meisten dieser Zitate erfuellen nach deutschem Recht den Tatbestand der Anstiftung zu Verbrechen, §30 StGB, oder der oeffentlichen Billigung einer Straftat, § 140 StGB.
    Dies ist sicherlich eine boeswillige Unterstellung und bestimmt mit der einzig wahren Uebersetzung ganz einfach und schnell zu widerlegen.

    wingman, wann biste mit dem Lesen fertig, wann koennen wir Dich zitieren?

  7. #56
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Ein Südafrikanisches Gericht hat die geplante Verbrennung von Bibeln verboten
    Wundert mich überhaupt nicht.

    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    bei mir käm alles in einen Ofen: Bibeln und Koran als erstes.

    resci
    Bei mir auch.

    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    dient die Bibel bei mir (eine schöne dicke von 18xx) als Türstopper
    Bei mir kommt die gar nicht ins Haus.

  8. #57
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Kann unser Koran-Experte wingman die falsche Uebersetzung des Korans an diesen Beispielen bestaetigen?
    Eine "richtigere" Uebersetzung waere willkommen.
    Bitte mit Quellangabe.

    iWie heisst es an anderer Stelle im Internet:
    die meisten dieser Zitate erfuellen nach deutschem Recht den Tatbestand der Anstiftung zu Verbrechen, §30 StGB, oder der oeffentlichen Billigung einer Straftat, § 140 StGB.
    Dies ist sicherlich eine boeswillige Unterstellung und bestimmt mit der einzig wahren Uebersetzung ganz einfach und schnell zu widerlegen.

    wingman, wann biste mit dem Lesen fertig, wann koennen wir Dich zitieren?
    ich habe nie behauptet ein experte des koran zu sein. um diese suren richtig zu interpretieren bedarf es eigentlich der hilfe eines deutschsprachigen imam. ich habe lediglich geschrieben, das ich keine stelle gefunden habe in der vom dschihat, dem heiligen krieg gesprochen wird.
    derzeit lese ich die lehren buddhas. der streit um die richtige interpretation der suren beschäftigt schon generationen.

  9. #58
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.732
    Ich mach jetzt mal den Robert Lembke: Geh ich recht in der Annahme, dass der Koran das einzige Buch auf der Welt ist, welches man nur unter Lebensgefahr öffentlich verbrennen kann?
    Welches Schweinderl hätten`s gern, OOppss, dass ist so nicht Islam-konform, also neuer Anlauf: Welches Lammderl hätten`s gern

  10. #59
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Hallo Ihr!

    Mein schönes WE ist vorbei... ...

    Zum Thema muss ich wingman absolut recht geben, denn es handelt sich um eine deutsche Übersetzung des Korans und sie ist nicht 1:1. Nur ein Koran- Gelehrter kann Dir die hocharabischen Texte übersetzen und die Interpretationen lassen (leider ) oft viel offen. Aber dies ist eine Problematik, welche uns auch in der Bibel begegnet. Ich denke, dass ich jetzt betreffende Passagen nicht anführen muss.
    Den Koran lesen, können alle Muslime, wenn sie die Koranschule besucht haben, aber verstehen tun ihn bis auf einige Floskeln nicht alle. Auch dazu fällt mir ein, bevor die Bibel ins Hochdeutsche übersetzt wurde, konnte das "normale" Volk sie weder lesen und demnach nicht verstehen. Was sagt uns das? Das die Machthaber aus diesen Schriften willkürlich anstellen können, was sie wollen... so funktioniert das System...

    Dschihad ist die Bewahrung des Islams und soll bedeuten, dass dieser nicht verloren gehen soll. Es wird nicht aufgefordert, dass sich eine "Schwarze Witwe" vor eine westliche Botschaft stellt und die Bombe zündet. Es gibt bei den Terroristen Unterschiede, zum einem die wenig gebildeten, wie vorgenannte Frauen, da die meisten über wenig bis keine Bildung verfügen. Zum anderen sind es hochintellektuelle, welche fremd manipuliert werden, wobei es sich dabei schon um Menschen handelt, welche eine gewisse Affinität gegenüber Instrumentalisierungen haben und ebenfalls schon tendenziell wenig psychisch gesund sind.



    LG Dune

  11. #60
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    501
    Es gibt kein Buch in welcher Übersetzung auch immer das "Hexenverbrennung", "Steinigung" e.t.c. rechtfergigen könnte. Als Ungläubiger verachte ich übereifrige (Fundamentalisten?) "Gläubige" JEDER Coleur. Wer helfen will soll helfen, wer das Helfen predigt wahrt i.d.R. nur finanzielle oder Machtinteressen.

    Ich sehe es eher wie Wingman. Der `Otto Normal Gläubige` hält sich an seiner Religion fest um zu überleben. Der hat kein Interesse an Bücherverbrennungen, es sei denn er ist schon so weit von seinen "Leitfiguren" fremdgesteuert zu werden.
    Was ausser mehr Hass in der Welt und lukrative Spenden für den Initiator soll die Koranverbrennung bewirken? KRANK ist das.
    Hat in meiner Welt mit Meinungsfreiheit rein gar nichts zu tun.

    rolf samui

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verbrennung von Unfallopfern
    Von Ulf im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.06.01, 09:45