Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 217

Die USA haben mehr als fertig

Erstellt von resci, 30.07.2011, 22:09 Uhr · 216 Antworten · 11.727 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Wenn ich Robert Prechter glaube werden die kommenden Jahre schwierig bis turbulent, je nach dem wie wir wirtschaftlich da stehen.



    Mike Ruppert hat im April folgendes gesagt...




    Wer echtes Interesse hat sollte sich naeher mit Robert Prechter's Aussagen befassen.


    P.S.: Es sieht garnicht gut aus an den Wertpapiermaerkten !

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    Und es fault und gärt noch mehr. In der Eurozone sieht es kein Jota besser aus
    Ist doch klar, denn wie du richtigerweise schreibst

    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    Das System ist grundlegend faul

  4. #23
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Wenn ich Robert Prechter glaube werden die kommenden Jahre schwierig bis turbulent, je nach dem wie wir wirtschaftlich da stehen...+
    Waiting, wahrscheinlich hat er diesmal auch recht.
    Was er allerdings nicht immer hatte. Ich kenne Prechter und seinen Co-Autor A. Frost jetzt seit 1987 und habe alle seine Bücher über Elliott-Wave Analyse, Marktpsychologie sowie Zyklen-und Fibo-Zahlentheorie gelesen und handle auch an der Börse danach. Seinen Brief habe ich über 6 Jahre bezogen. Wenn ich sage, dass er nicht immer recht hatte, dann beziehe ich das auf das eine Drittel. An der Börse hat nämlich immer nur der Erfolg, der > 50% richtig in seinen Entscheidungen auf die Dauer liegt.
    Und das kann Prechter mit seinem Team von Elliott Wave International vorweisen.

    resci

  5. #24
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Das Lösegeld ist bezahlt

    Jeder, der den Deal zwischen dem Präsidenten und den Führungen der Demokratischen
    und der Republikanischen Partei als einen Sieg des US-amerikanischen Volkes über Parteiinteressen verkaufen möchte, versteht weder etwas von Volkswirtschaft noch von Politik.

    Der Deal sieht nicht vor, dass die Steuern für die reichsten und vermögendsten US-Amerikaner erhöht werden, die jetzt einen noch größeren Anteil des Volkseinkommens und des Reichtums der USA einsacken dürfen, obwohl sie schon die niedrigsten Steuern seit 80 Jahren zahlen. Stattdessen zerstört der Deal wichtige Teile des sozialen Netzes der USA und macht öffentliche Investitionen nahezu unmöglich...

    Das Lösegeld ist bezahlt

  6. #25
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    ...wahrscheinlich hat er diesmal auch recht.
    Zu dieser Erkenntnis muss jeder kommen der rechnen kann, denn aus dem "Nichts" etwas zu schaffen ist dem Menschen nicht gegeben.

    Der Mensch versucht es, aber es ist betruegerisch in seiner Konzeption.

    Das Geld-System ist aufgeblasen, staendig stroemt neues frisches Geld (Luft) in den Balloon irgendwann muss es P E N G machen.

    Es wird nicht mehr lange dauern und China macht die gleiche Erfahrung wie die USA und EU der Konsum auf Pump hat ueberhand genommen, es schreit geradezu nach Korrektur.

    Wohl dem der aus Ueberzeugung ein genuegsames Leben fuehrt...

  7. #26
    Willi
    Avatar von Willi
    Um einen erneuten schwarzen Freitag zu verhindern, stufte erst nach Börsenschluss die Ratingagentur Standard & Poor's die Bonität auf AA + zurück.

    Ratingagentur stuft USA herab

    Offenbar gehen die US-Sparanstrengungen nicht weit genug - zumindest die einflussreiche Ratingagentur Standard & Poor's sieht das so. Sie stuft die Bonität der USA von der Bestnote "AAA" auf "AA+" herab. Auch die langfristigen Ausblicke seien negativ, heißt es. Das US-Finanzministerium wirft dem Unternehmen Berechnungsfehler vor. Experten halten nun weitere Turbulenzen auf den Finanzmärkten für möglich.

    Warnung vor "politischen Risiken": Ratingagentur stuft USA herab - n-tv.de

    Jetzt droht natürlich der Montag voll auf einen Crash hin mit anschließender neuer Wirtschaftskrise ?

    ? Doppeltopp - Doppel-Rezession ? Gold auf ATH | Rohstoffblog | GodmodeTrader.de

    Marc Faber: Wenn Bernanke kein Amateur ist, dann... | Rohstoffblog | GodmodeTrader.de

  8. #27
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    [/B]Jetzt droht natürlich der Montag voll auf einen Crash hin mit anschließender neuer Wirtschaftskrise ?
    Ich muss mal überlegen, was ich mit dem jetzt frei werdenden Festgeld mache.
    Wäre ein Einbruch der Börsenwerte nicht wieder eine Chance?

    Beim letzten Crash hab ich mit Zertifikaten eine Rendite von 25% in 15 Monaten eingefahren.

  9. #28
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    ..
    Es wird nicht mehr lange dauern und China macht die gleiche Erfahrung wie die USA und EU der Konsum auf Pump hat ueberhand genommen, es schreit geradezu nach Korrektur.
    es wird auch Zeit, dass es dort einen Schlag tut, denn dem kommunistisch-faschistischem Regime in Peking ist jedes Mittel Recht die USA und Europa von der Weltspitze wegzufegen in dem es weltweit Grund- und Rohstoffindustrien aufkauft um so eine gewollte Abhängigkeit zu erzeugen. Und das mit dem erwirtschafteten Geld aus der Ausbeutung der eigenen Bevölkerung mit Billigstlöhnen, Kinderarbeit und kriminellen und brutalen Arbeitsbedingungen.
    Seit die Welt mit gefaktem und oft vergiftetem chinesischem Billigramsch überschwemmt wurde sind vor allem die Industrien und Handwerksbetriebe in Afrika und Südamerika nicht mehr konkurrenzfähig. Viele Länder die vor einem Jahrzehnt noch gut sich selbst versorgen konnten sind jetzt wirtschaftlich am Ende. Hungersnöte und Revolten gehen auch auf das Konto der chinesischen Wirtschaftskrieger.

    resci

    -----------------------

    aus Academie Integra:

    ← Eugen Drewermann: “Man macht euch zu bezahlten Auftragsmördern. Dem solltet ihr euch verweigern”
    Die Herrschaft der Psychopathen →

    „Geisterstädte“ in China

    Erstellt am 11. Februar 2011 von Akademie Integra
    Warum baut China riesige, modern gestaltete „Geisterstädte“ die völlig menschenleer sind?


    Google Earth Bilder zeigen Städte mit großen Komplexen, bestehend aus Büro-Hochhäuser, öffentlichen Gebäuden, Wohngebäuden, die alle mit einem Netzwerke leerer Straßen verbunden sind – jedoch völlig menschenleer. Einige der Städte befinden sich in den unwirtlichsten Gegenden Chinas. Eine der „Geister-Städte“ ist tatsächlich in der Mitte einer Wüste der inneren Mongolei gebaut worden.


    Die Bilder sehen aus wie gigantische Filmsets für apokalyptische Filme, in denen irgendeine Art von Krieg mit Neutronen-Waffen stattfand, der die Menschen eliminierte, während die Wolkenkratzer, Sportstadien, Parks und Straßen vollkommen intakt blieben. Auf einigen Fotos wurden jedoch vereinzelt, per Photo-Montage, Menschen eingefügt.

    China hat momentan einen geschätzten Bestand von 64 Millionen freien Wohnungen. Es baut bis zu 20 neue „Geister-Städte“ pro Jahr auf freiem unwirtlichen Land, mit einem Geldvolumen von mehreren 100 Milliarden Dollar.


    Doch niemand kann wirklich erklären, warum diese „Geister-Städte“ gebaut werden.

    Ein Professor der Tsinghua Universität in Peking erklärte: „Welcher Verantwortliche will schon zugeben, dass er die Regierungsvorgabe von acht Prozent BIP-Wachstum pro Jahr nicht einhalten kann. Also nutzt er den Städtebau, als systemkonformen Anreiz zur Steigerung des BIP. Wenn das der einfachste Weg ist, um Wachstum zu erzielen, dann wird eben gebaut.“

    Diese Aussage dürfte jedoch den wahren Grund nicht treffen.

  10. #29
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich muss mal überlegen, was ich mit dem jetzt frei werdenden Festgeld mache.
    Wäre ein Einbruch der Börsenwerte nicht wieder eine Chance?

    Beim letzten Crash hab ich mit Zertifikaten eine Rendite von 25% in 15 Monaten eingefahren.
    Costellani empfiehlt durchaus das antizyklische Vorgehen.

  11. #30
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich muss mal überlegen, was ich mit dem jetzt frei werdenden Festgeld mache.
    Wäre ein Einbruch der Börsenwerte nicht wieder eine Chance?
    Siehst Du denn in diesem ganzen Umfeld noch eine Chance auf bessere Zeiten ? Also ich bin da eher skeptisch eingestellt was die Zukunft betrifft.

Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.09.08, 20:33
  2. TIP: Theo hat Woerterbuch fertig
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.08, 12:45
  3. Heiratsvisum - endlich fertig!!!!!
    Von Küstennebel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.11.07, 20:59
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.05.07, 12:07
  5. Ehevisum schon fertig?
    Von tbock im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.05, 15:56