Seite 33 von 59 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 587

Die Rente ist sicher!

Erstellt von Carradine, 20.09.2011, 15:13 Uhr · 586 Antworten · 25.904 Aufrufe

  1. #321
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Trotz all der bekannten Probleme und Nachteile die so eine schrumpfende Bevölkerung mit sich bringt, beharren die Chinesen auf ihrer Ein-Kind-Politik.
    Und trotzdem wird bis 2030 die Einwohnerzahl noch steigen, erst danach wird es zur langsamen Schrumpfung kommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #322
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Micha

    Trotz all der bekannten Probleme und Nachteile die so eine schrumpfende Bevölkerung mit sich bringt, beharren die Chinesen auf ihrer Ein-Kind-Politik.
    Was man aber auch wissen sollte ........

    .......Ein Kind - Politik heist aber noch lange nicht das die Geburtenrate in China nur bei einem Kind liegt ........ in Wirklichkeit liegt die Geburtenrate der Chinesinnen bei 1,6 und damit sogar noch höher wie in D !

    Und ebenso werden in China 12 Kinder auf 1000Einwohner/Jahr geboren in Deutschland nur noch 8 ....... hier im Osten sogar nur 6 !

    Die stehen also im Vergleich zu D noch richtig gut da ........

  4. #323
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Micha



    Was man aber auch wissen sollte ........

    .......Ein Kind - Politik heist aber noch lange nicht das die Geburtenrate in China nur bei einem Kind liegt ........ in Wirklichkeit liegt die Geburtenrate der Chinesinnen bei 1,6 und damit sogar noch höher wie in D !

    Und ebenso werden in China 12 Kinder auf 1000Einwohner/Jahr geboren in Deutschland nur noch 8 ....... hier im Osten sogar nur 6 !

    Die stehen also im Vergleich zu D noch richtig gut da ........
    Nun die Einkindehe aus wirtschaftlichen Pragmatismus eingeführt, hat zwar prozentualen Bevölkerungszuwachs gebremst, aber das zugrundliegende Problem nicht wirklich gelößt.
    Genau so lößt eine höhere Geburtenrate, das Rentenproblem auch nicht wirklich, rein weil das Verhältnis Rentenlaufzeit, zuwachs Rentenbezieher und damit benötigte Rentensumme, sich nicht nur durch Bevölkerungszuwachs (mehr spätere Einzahler) ausgleichen läßt. Zumindestens bräuchte man exorbitante Zuwächse, die dann uu. den Problemen führen könnten, die zur chinesischen Einkindpolitik geführt haben. Das ist die Sache wo Katze eigenen Schwanz jagt. Leider sind die Politiker nicht in der Lage oder Willens, komplexe Lösungen zu finden, die zu einem zeitlich angeglichenen, verträglichen Umbau der Rentenfinanzierung führen.
    Wieso kommen diese auf die Idee, nur weil die Wirtschaft momentan besser läuft, darüber Nachzudenken, den Rentenbeitrag zu senken, statt den Überschuss zu bunkern, für schlechtere Zeiten.
    Spare wenn's dir gut geht, dann hast du in der Not. Hat schon meine Großmutter über vieles gerettet. (2 Weltkriege, Inflation, Weltwirtschaftskrise, Nachkriegszeit) und ich denke viele andre auch.

  5. #324
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    erstens kannst bei einem Umlagesystem nicht beliebig bunkern. Da bräuchtest du zumindest eine Gesetzesnovelle. Wie kommt dies an, wenn eine Partei mehr Netto vom Brutto versprochen hat, dann den Pflegesatz erhöht und mögliches Senkungspotential bunkert?

  6. #325
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo tuxluchs

    Genau so lößt eine höhere Geburtenrate, das Rentenproblem auch nicht wirklich, rein weil das Verhältnis Rentenlaufzeit, zuwachs Rentenbezieher und damit benötigte Rentensumme, sich nicht nur durch Bevölkerungszuwachs (mehr spätere Einzahler) ausgleichen läßt. Zumindestens bräuchte man exorbitante Zuwächse ........
    Entschuldige bitte aber das ist einfach nur Unsinn ......... man benötigt keine "exorbitanten Zuwächse" bzw. die gab es in Deutschland in den letzten 120 Jahren nicht und die Rente war trotzdem sicher ......

    Es reicht völlig eine halbwegs gleichgroße Generation in einer vernüftiger Qualität ....... bzw. dies ist der ideale Kompromiss zwischen den Kosten der Kinderaufzucht und der späteren von diesen Kindern zu tragenden Altenlast !

    So etwas setzt aber nachhaltiges Handel voraus und kein Schneeballsystem in dem die Jungen durch die Macht der Wählerstimmen zu Losern verkommen , oder ?!

  7. #326
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen

    Mal eine andere Frage ..... Tiefstflieger liest sich wie die Steigerungsform von Tiefflieger bzw. wie tief muß man da eigentlich fliegen um diesen Begriff zur Anwendung bringen zu dürfen ?


    Ich meine jetzt wirklich mal reell und weniger intellektuell ?

    Ganz einfach. Mit dem Tiefdecker in Rückenlage ganz knapp über der Rasenkante dahingleiten und mit der Hohlbirne jede Bodenunebenheit locker mitnehmen.

  8. #327
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    erstens kannst bei einem Umlagesystem nicht beliebig bunkern. Da bräuchtest du zumindest eine Gesetzesnovelle. Wie kommt dies an, wenn eine Partei mehr Netto vom Brutto versprochen hat, dann den Pflegesatz erhöht und mögliches Senkungspotential bunkert?
    Genau dieses ist ja das Problem, die wollen ja wiedergewählt werden, also wird nichts getan was dieses gefährdet.

    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo tuxluchs



    Entschuldige bitte aber das ist einfach nur Unsinn ......... man benötigt keine "exorbitanten Zuwächse" bzw. die gab es in Deutschland in den letzten 120 Jahren nicht und die Rente war trotzdem sicher ......

    Es reicht völlig eine halbwegs gleichgroße Generation in einer vernüftiger Qualität ....... bzw. dies ist der ideale Kompromiss zwischen den Kosten der Kinderaufzucht und der späteren von diesen Kindern zu tragenden Altenlast !

    So etwas setzt aber nachhaltiges Handel voraus und kein Schneeballsystem in dem die Jungen durch die Macht der Wählerstimmen zu Losern verkommen , oder ?!
    Na also es gibt keine Probleme, die Rente ist sicher.

  9. #328
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    tuxluchs - habe dies ebenfalls einiges vorgängig in einer Antwort erwähnt - die Rente ist absolut sicher...

    Gab vor Kurzem mal einen Artikel - die Deutschen werden immer dicker - stelle fest - die Thais auch... leider...

    Anhand der Rente, die absolut gesichert ist, sehe ich bereits die heranziehenden Schlagzeilen: die Deutschen werden immer dünner - und strapaziere nun mein Hirn, warum es zu solchen Schlagzeilen kommen wird... Pit

  10. #329
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo tuxluchs

    Na also es gibt keine Probleme, die Rente ist sicher.
    Ja nur deren Höhe nicht und auch der Beginn .......... bzw. wenn man später mal ab 70 dann 250,-€ im Monat bekommt auf die man sich auch sicher verlassen kann wäre deine Aussage immer noch zutreffend , oder ?!

  11. #330
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo tuxluchs



    Ja nur deren Höhe nicht und auch der Beginn .......... bzw. wenn man später mal ab 70 dann 250,-€ im Monat bekommt auf die man sich auch sicher verlassen kann wäre deine Aussage immer noch zutreffend , oder ?!
    Du brauchst Dich nicht zu sorgen:

    Berlin - Die positive Lage am Arbeitsmarkt macht sich ab dem kommenden Jahr auch auf der Lohnabrechnung bemerkbar: Die Regierung hat beschlossen, den Beitragssatz in der Rentenversicherung von 19,9 auf 19,6 Prozent zu senken. Die Ermäßigung soll Anfang 2012 wirksam werden und Arbeitnehmern und Arbeitgebern gleichermaßen zugutekommen.


    Grund für die Beitragssenkung ist die gute finanzielle Entwicklung in der Rentenversicherung.

    Die Rücklagen der Rentenkasse dürften 2012 den Wert von eineinhalb Monatsausgaben übersteigen - wenn diese Schwelle überschritten wird, erfolgt in der Regel eine Senkung der Beiträge.


    Arbeitnehmer und Arbeitgeber können damit im nächsten Jahr auf eine Entlastung von jeweils zusammengefasst 1,3 Milliarden Euro hoffen. Einem Durchschnittsverdiener bringen die geringeren Beiträge eine Entlastung von 3,75 Euro im Monat.
    ------------------------------------------------------------------------------
    Zugleich zeichnet sich auch für die Rentner eine bessere finanzielle Situation ab. Sie können zur Mitte des kommenden Jahres auf eine deutliche Erhöhung der Rente von 2,3 Prozent im Westen und 3,2 Prozent im Osten hoffen.

    Sozialabgaben: Rentenbeitrag sinkt ab 2012 auf 19,6 Prozent - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Seite 33 von 59 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Rente ist sicher.
    Von Yogi im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 813
    Letzter Beitrag: 09.12.17, 19:35
  2. Wie sicher ist die Umgebung?
    Von xander1977 im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.03.12, 21:20
  3. Die Rente ist sicher; sicher?
    Von KKC im Forum Treffpunkt
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.11.08, 21:05
  4. Sicher "surfen" in LOS
    Von spellbound hound im Forum Computer-Board
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.12.06, 21:40
  5. Nichts ist sicher
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.05, 10:43