Seite 29 von 59 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 587

Die Rente ist sicher!

Erstellt von Carradine, 20.09.2011, 15:13 Uhr · 586 Antworten · 25.853 Aufrufe

  1. #281
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666
    Na für die 0,98 Euro wurdeste dann ja auch als alter Sack, der die Zukunft unserer Kinder aufs Spiel setzt beschimpft.
    Das der Bundeshosenanzug mittlerweile 3stellige Milliarden Euro Betraege verbraet interessiert diese Spezialisten nicht die Bohne.

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo sombath

    Beispiel :
    Der Staat hätte für alle Osi-Rentner erst mal alle Beiträge nachzahlen müssen und dann entsteht ein Rentenanspruch .
    So ein Unsinn , dein Problem ist das du ein Umlageverfahren wie eine Kapitaldeckung ansiehst ........

    Ein Umlageverfahren ist doch nichts anderes wie eine Alten-Alimentierung die eben nur kollektiviert bzw. vergesellschaftet wurde .

    Die gezahlten "Beiträge" vor zig Jahren sind doch völlig irrelevant da sie bei Renteneintritt eh nicht mehr existieren .......

    ....... entscheidend sind die Beitragszahler die der oder die jeweiligen Rentner großgezogen haben denn ohne diese könnten sie jetzt nicht einen Euro bekommen !

    Und die Ostrentner haben genau so viele Nachkommen ins bundesdeutsche Rentensystem mit eingebracht die jetzt ihre Renten bezahlen wie die im Westen , oder ?!

  4. #283
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Vollkommen richtig dargestellt von @Leipziger.
    Verstehe nicht wo das Problem liegt?

  5. #284
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hallo Leipziger ,
    das ist jetzt mein letzter Beitrag zu dem Thema .
    Bei uns im Westen hat nicht jeder Rente bekommen !
    Man mußte Beiträge bezahlen um einen Rentenanspruch zu erwerben .
    Die Höhe der Beiträge ergibt über ein Punktsystem die Höhe der Rente .
    Ich habe immer schön einbezahlt und die Renten der Alten finanziert .
    Nicht die Anzahl der Kinder bestimmt die Rente sondern die eingezahlten Beiträge .
    Das ist nun einmal Gesetz !
    Wie will man denn Menschen da zu bringen Beiträge zu bezahlen , wenn es die Rente auch einfach so gibt .

    Deine Gedankengänge sind genau die , die unsere Rentenversicherung kaputt machen .
    Wir bezahlen Beiträge in eine Versicherung , du denkst jedoch , daß sei eine Steuer für Dumme .

    Ohne Leistung , keine Gegenleistung !

    Aber jetzt ist Schluß , es hat keinen Sinn .

    Sombath



    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo sombath



    So ein Unsinn , dein Problem ist das du ein Umlageverfahren wie eine Kapitaldeckung ansiehst ........

    Ein Umlageverfahren ist doch nichts anderes wie eine Alten-Alimentierung die eben nur kollektiviert bzw. vergesellschaftet wurde .

    Die gezahlten "Beiträge" vor zig Jahren sind doch völlig irrelevant da sie bei Renteneintritt eh nicht mehr existieren .......

    ....... entscheidend sind die Beitragszahler die der oder die jeweiligen Rentner großgezogen haben denn ohne diese könnten sie jetzt nicht einen Euro bekommen !

    Und die Ostrentner haben genau so viele Nachkommen ins bundesdeutsche Rentensystem mit eingebracht die jetzt ihre Renten bezahlen wie die im Westen , oder ?!

  6. #285
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Pit von ferner Warte aus läst sich manches Bild besser sehen, also weiter mitdenken.

    Zitat :

    Also, bis vor ca. 4 Jahren arbeitete sich Deutschland empor, wie es in der Geschichte seltn vorgekommen ist. Dann muss irgendwie in den oberen Etagen der Macht- und Finanzzentralen der Blitz eingeschlagen haben und jegliche Moralität im Nichst entschwunden verloren gegangen sein.
    Was in vielen Monaten an Selbstbedienungsmentalitäten geboren wurde, als Vorreiter nicht zu übersehen die Banken und Finanzindustrie, welche sich mit Schöpflöffeln belohnten, auch wenn sie das Unternehmen in den Ruin trieben, ist kaum mehr zu ertragen. Funktionierte aber... So lernte nach und nach auch die wirtschaftliche und politische Führungsriege, dass es sich lohnt, zuerst für sich selber zu sorgen. Und wie sie das gelernt haben!!!
    Der Grössenwahnsinn kam nicht aus Volkes Wille - der Grössenwahnsinn entsprang aus Hirnen grössenwahnsinnig gewordener Geld- und Machtbedürfnisse einiger Weniger (in %ten, natürich)...
    Eine EU-Gemeinschaft wurde aus dem Boden gestampft, die ursprünglich eigentlich noch bescheidene Ziele anvisierte. Doch, ruft man einen Machtapparat ins Leben, entwickelt der in der Regel, und hier haben wir es mit der Regel zu tun, zu einem immer gierig werdenden Ungeheuer. Die Begierden und Fresslust steigern sich bis zum ........ - dann platzt irgendwann der ganze Apparat. Zürück bleiben viele kleine Negerlein, die staunend dem ganzen Treiben zuschauen durften. Auch zuschauen, wie ihre gemeinsam erarbeiteten Leistungen oben verfressen und aufgeteilt wurden - ohne jegliche Möglichkeit, ernsthaft mitbestimmen zu dürfen, ob sie damit auch einverstanden sind...
    Natürlich - kommen ja wieder Neuwahlen, da dürfen die Negerlein dann andere Blutsauger wählen - die haben dann wieder 4 Jahre Zeit, die letzten Reste vom Knochen des Volkes wegzufressen.

    Dazu:

    Es hat sich nichts verändert, das Kapital ist gefräßig wie zuvor auch, nur darf es jetzt dieses ohne Maulkorb tun. Denn dieser, genannt" soziale Marktwirtschaft", ist im endlich abgenommen worden. Genauer am 3.10.1990, denn ab dem Tag mußte man niemanden
    im Osten vorgaukeln, Kapital und Prolet können in Eintracht und Innigkeit zusammenleben, und der Prolet bei "entsprechenden" Fleiß auch das Leben eines Bourgeois führen.
    Und alles was zähneknirschend abgegeben werden mußte, wird jetzt zurückgeholt.
    Und der Staat dient den Herrschenden, und wer glaubt das wenn er wählen darf eine
    Regierung, das er quasie damit mit herrscht, der glaubt auch an Zitronenfaltende Zitronenfalter.

  7. #286
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo sombath

    Nicht die Anzahl der Kinder bestimmt die Rente sondern die eingezahlten Beiträge .
    Das ist nun einmal Gesetz !
    Ohne Kinder gäbe es aber auch keine Rente .......... und gegen die reale Ökonomie sind nunmal auch Gesetze das Papier nicht wert auf dem sie geschrieben stehen ..........



    Wie will man denn Menschen da zu bringen Beiträge zu bezahlen .........
    Ganz einfach in dem man sie dazu zwingt ........ quasi ohne vorher zu fragen .........



    Wir bezahlen Beiträge ineine Versicherung ......
    Auch wieder Unsinn ......... versichern lassen sich nur Risiken aber alt zu werden ist ein vorhersehbares Ereignis und so etwas kann man gar nicht versichern .........

    ...... wenn überhaupt dann versichern du dich über deine Beiträge vor der , unter Umständen , existenzruinierenten Versorgungsleistung gegenüber deinen Eltern denen du ohne Rente nämlich zum Unterhalt verpflichtet wärst !

  8. #287
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Sombath, Leipziger Ihr habt beide einerseits Recht, und anderseits geht Ihr fehl.

    Richtig : Rentenumlageverfahren, das heißt nix weiteres Masse Rentner zu Masse Renteneinzahler, daraus bestimmt sich weitestgehend die die Höhe des Rentenbetrages pro Punkt,
    etwas positiv korrigiert durch staatliche Zuschüsse, und diese werden steigen müssen, wenn die Massenverhältnisse sich negativ entwickeln, dh. wenn weniger eingezahlt wird in den Pot, als rausgenommen werden muss.

    Ansonsten zu RP und Punktwert #215

    Kindererziehungszeiten bringen Anteilige RP, für die Arbeitsausfallzeit, aber nix pro Kind Zulage. Leider, denn dann könnte mans machen wie ein Bieber, der Baut sein Haus mit'm Schwanz.

  9. #288
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo sombath



    Ohne Kinder gäbe es aber auch keine Rente .......... und gegen die reale Ökonomie sind nunmal auch Gesetze das Papier nicht wert auf dem sie geschrieben stehen ..........





    Ganz einfach in dem man sie dazu zwingt ........ quasi ohne vorher zu fragen .........




    Auch wieder Unsinn ......... versichern lassen sich nur Risiken aber alt zu werden ist ein vorhersehbares Ereignis und so etwas kann man gar nicht versichern .........

    ...... wenn überhaupt dann versichern du dich über deine Beiträge vor der , unter Umständen , existenzruinierenten Versorgungsleistung gegenüber deinen Eltern denen du ohne Rente nämlich zum Unterhalt verpflichtet wärst !
    Genau!

    Es geht aber auch ohne Kinder, du musst nur genug Dumme im Ausland finden, die in Deutschland malochen, fette Beiträge abführen, um eine dann ohne eigene Kinder überalterte Generation zu füttern. Nur die Dummen sterben aus, dumm dass;)

  10. #289
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo tuxluchs

    Genau!

    Es geht aber auch ohne Kinder, du musst nur genug Dumme im Ausland finden, die in Deutschland malochen, fette Beiträge abführen, um eine dann ohne eigene Kinder überalterte Generation zu füttern ......
    Richtig , solang man mit dem technologischen Vorsprung und dem daraus resultierenden Wohlstand genug ausländische Rentenknechte locken konnte hat es ganz gut funktioniert ......

    ....... aber wenn diese nicht mehr kommen wollen (siehe Zuwanderung der letzten 2 Jahre) bekommt man bald ein Problem !


    Und daß die Kinder der Kinderlosen keine Renten bezahlen werden ist nunmal zu 100% sicher , und auch eine "Rentenversicherung" kann sie nicht dazu zwingen ......

  11. #290
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation Hallo tuxluchs - denke und lese mit - suche auch nach Lösungen...

    Muss eigentlich alle begrüssen - die Diskussionen sind interessant - wir haben in gemilderter Form in der Schweiz - wobei ich nicht mehr dorthin zurückkehren werde - etwas abgemildert - das gleiche Problem.
    Warum ich überhaupt wagte, in diese Diskussion zu platzen, dass ich einige Zeit mit einem Invaliden und Hartz IV-Empfänger korrespondierte. Aus der ehemaligen DDR.
    Kannte schlussendlich beinahe die ganze Geschichte und sein momentarer Lebensstandard - er selber nimmts mit Galgenhumor - liess leichtes Grauen in mir aufkommen...
    Und nein, war kein fauler Hund und nahm jegliche Arbeit an...
    Dann sehe ich (jeder darf das anders betrachten), wie die letzten Monate, von aus auch Jahren, von speziellen Eliten, die sich noch zu übertreffen versuchen, auf raffinierteste Art und Weise zuerst - jetzt gar nicht mehr versteckend - ein Volk ausgeraubt wird. Und anders lässt es sich nicht mehr bezeichnen. Dass Grössenwahnsinn federführend wurde bei der Durchsetzung des EU-Gedankens - war beinahe absehbar... (die Idee einer EU an und für sich, wäre gar nicht schlecht gewesen... nun aber hat sie sich zu einem gefrässigem und alles verschlingendem Monster entwickelt).
    Deutschland stand nach 2. Weltkrieg auf und man spuckte in die Hände. Gemeinsam (weitgehend - Menschen können keine Engel sein...) zog sich die Bevölkerung aus dem Elend. War beeindruckend. Und viele von euch - kann es nachempfinden - trugen sehr viel dazu bei. Und wenn ich heute Bilanz ziehe - erlaube mir etwas viel - mache es trotzdem -
    muss ich den Brecheimer hervorholen - reibe mir die Augen und frage mich - ist das nun Realität oder Albtraum???
    Melde mich schon wieder - denn Lösungen kommen ganz sicher nicht mehr von selber...
    Grüsse euch alle Pit - eine rote Karte genügt nun nicht mehr...

Seite 29 von 59 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Rente ist sicher.
    Von Yogi im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 813
    Letzter Beitrag: 09.12.17, 19:35
  2. Wie sicher ist die Umgebung?
    Von xander1977 im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.03.12, 21:20
  3. Die Rente ist sicher; sicher?
    Von KKC im Forum Treffpunkt
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.11.08, 21:05
  4. Sicher "surfen" in LOS
    Von spellbound hound im Forum Computer-Board
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.12.06, 21:40
  5. Nichts ist sicher
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.05, 10:43