Seite 12 von 59 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 587

Die Rente ist sicher!

Erstellt von Carradine, 20.09.2011, 15:13 Uhr · 586 Antworten · 25.994 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Yogi;

    ....... Dann sag doch endlich, dass man neue Töpfe für die Kinderunterstützung finden muss..........Scheuklappenmässig siehst du nur den Rentner, als Grund allen Übels.
    Entschuldigung , aber dir fehlen hier einfach die Zahlen um die Dimensionen zu begreifen um die es hier geht !


    - 26 Millionen Rentenbezieher verursachen jährlich (inkl.Krankheit/Pflege) 370 Milliarden € an Kosten , !

    - für einen fairen Familienlastenausgleich benötigt man aber mindestens 150 Milliarden € jährlich , die 3,5 Milliarden Elterngeld kann man sich sparen !


    ...... dazu müsste man aber die Renten um ca. ein Drittel senken und Kinderlose finanziell mit an der Kindererziehung beteiligen !


    Welcher Politiker oder welche Partie die gewählt werden will sticht denn in so ein Wespennest ???


    Und die ersten positiven Effekte daraus (leistungsfähigen Nachwuchs) hätte man frühestens in 25-30 Jahren .......... eine Wahlperiode geht aber nur über 4 Jahre , da ist doch Zuwanderung schneller und auch viel billiger , oder ?!

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen

    ...... dazu müsste man aber die Renten um ca. ein Drittel senken und Kinderlose finanziell mit an der Kindererziehung beteiligen !


    Welcher Politiker oder welche Partie die gewählt werden will sticht denn in so ein Wespennest ???


    Und die ersten positiven Effekte daraus (leistungsfähigen Nachwuchs) hätte man frühestens in 25-30 Jahren .......... eine Wahlperiode geht aber nur über 4 Jahre , da ist doch Zuwanderung schneller und auch viel billiger , oder ?!
    Das sind leider Fakten. Auch der letzte Absatz mit den Wahlperioden ist ein Fakt.

    Das Bewusstsein in der Bevölkerung ist nicht vorhanden, um eine verantwortungsvolle Politik im Sinne der nachhaltigen Altersvorsorge führen zu können. In keiner Demokratie. - Frankreich dürfte da eine Ausnahme darstellen, da dort nicht die Rente, sondern der Nachwuchs in irgendeiner Form(nein, ich weiss es nicht im Wortlaut, und werde auch nicht danach gurgeln..) verfassungsrangig Vorrang geniesst. - Das ist Politik für die Zukunft, und funktioniert in Frankreich nicht deswegen, weil die schlauer sind, sondern weil das "schon immer so war".

    Ich betrachte Foren immer als eine Art Ausschnitt aus dem wirklichen Leben des jeweiligen Landes, berücksichtige dabei garnicht gross, was das eigentliche Thema des Forums selber ist. - Hier wird klar, warum es absolut für keine Regierung möglich wäre, eine zukunftsweisende Politik zu führen. - Klar.. die Alten haben irrsinnig viel einstecken müssen, denen kann man nix wegnehmen, aber den Kindern schon... und zwar aus dem Grund, weil das mit dem Wegnehmen von den Kindern einfach nicht von einem Tag auf den anderen geschieht, sondern ein schleichender Prozess ist, den keine Partei, keine Regierung, in ein, oder zwei, Wahlperioden verantworten muss.

  4. #113
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    . In keiner Demokratie. - Frankreich dürfte da eine Ausnahme darstellen, da dort nicht die Rente, sondern der Nachwuchs in irgendeiner Form(nein, ich weiss es nicht im Wortlaut, und werde auch nicht danach gurgeln..) verfassungsrangig Vorrang geniesst. - Das ist Politik für die Zukunft, und funktioniert in Frankreich nicht deswegen, weil die schlauer sind, sondern weil das "schon immer so war".
    Frankreich hatte keine Wiedervereinigung zu schultern. Hat eine viel, viel höhere Jugendarbeitslosigkeit trotz verfassungsmäßigem Vorrang. Das ist Politik für die Zukunft? Schau mal die Entwicklung der Staatsfinanzen in F an.

    Renter dürfen formal früher in den Ruhestand als in D. Das ist keine Verhätschelung?

    Wo siehst du da eine Bevorzugung des Nachwuchses? Wenn du einen höheren Job anstrebst musst auf die Privatschule. Zahlt die Frankreich? In meinen Augen wurde in den letzten Jahren relativ viel für Familien initiiert. Keiner sagt, dass der Status Quo ein erstrebenswerter Zustand ist.

    Derzeit wird nachhaltig - selbst in Bayern - überlegt, dass letzte Jahr im Kindergarten kostenlos anzubieten. Kindergeld ist nicht ohne. Gut die Steuersituation ist in F besser.


    Ich betrachte Foren immer als eine Art Ausschnitt aus dem wirklichen Leben des jeweiligen Landes, berücksichtige dabei garnicht gross, was das eigentliche Thema des Forums selber ist. - Hier wird klar, warum es absolut für keine Regierung möglich wäre, eine zukunftsweisende Politik zu führen. - Klar.. die Alten haben irrsinnig viel einstecken müssen, denen kann man nix wegnehmen, aber den Kindern schon... und zwar aus dem Grund, weil das mit dem Wegnehmen von den Kindern einfach nicht von einem Tag auf den anderen geschieht, sondern ein schleichender Prozess ist, den keine Partei, keine Regierung, in ein, oder zwei, Wahlperioden verantworten muss.[/QUOTE]

  5. #114
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo franky_23

    Wo siehst du da eine Bevorzugung des Nachwuchses?
    In Frankreich wird der "Nachwuchs" nicht bevorzug aber eben auch nicht benachteiligt wie in D .....

    Frankreich hat einen Familienlastenausgleich in der Verfassung ........ und da können die jeweilig Regierenden nicht mal so einfach was wegstreichen oder an andere Wählergruppen umverteilen wie in D .....

    Durch diesen Ausgleich und alle andern geldwerten Vorteile steht ein Durchschnittsverdienerhaushalt mit Kindern in F jährlich um ca. 20.000,-€ besser da wie in D .......

    Und das daraus auch eine höhere Geburtenrate resultiert dürfte doch sicher bekannt sein , oder ?

  6. #115
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo franky_23

    In Frankreich wird der "Nachwuchs" nicht bevorzug aber eben auch nicht benachteiligt wie in D .....

    Frankreich hat einen Familienlastenausgleich in der Verfassung ........ und da können die jeweilig Regierenden nicht mal so einfach was wegstreichen oder an andere Wählergruppen umverteilen wie in D .....

    Durch diesen Ausgleich und alle andern geldwerten Vorteile steht ein Durchschnittsverdienerhaushalt mit Kindern in F jährlich um ca. 20.000,-€ besser da wie in D .......

    Und das daraus auch eine höhere Geburtenrate resultiert dürfte doch sicher bekannt sein , oder ?
    Ca. 1,5 Mio. Kinder leben in D-land unter der Armutsgrenze (aus dem Gedächtnis)
    350.000 Euro werden für die Erziehung benötigt, deine Anmerkung.
    Statistiken zufolge investieren die Eltern bis zu dem Zeitpunkt da ihre Sprösslinge auf den eigenen Beinen stehen in etwa 350.000 Euro in ihre Kinder.
    Wer, frage ich dich bezahlt denn dieses Geld, für diese Gruppe? Doch wohl wieder der Steuerzahler und zukünftige ,,gegen die Wand Fahrer,,

  7. #116
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Yogi

    Wer, frage ich dich bezahlt denn dieses Geld, für diese Gruppe? Doch wohl wieder der Steuerzahler und zukünftige ,,gegen die Wand Fahrer,,
    Nee das bezahlen die Eltern steht doch da ...... bzw. lies doch mal richtig !

    Darum wollen ja auch immer weniger "die Eltern sein" .......

    Ein Transfer vom Steuerzahler hin zu Kindern hast du doch nur im Sozialhilfemilieu ......... und da auch nur von der Summe her im Almosenbereich , oder ?!

  8. #117
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Yogi

    Nee das bezahlen die Eltern steht doch da ...... bzw. lies doch mal richtig !
    Das war mir jetzt nicht bewusst, dass die Eltern der Kinder, welche unterhalb der Armutsgrenze leben, die 350.000 € für die Kindererziehung haben.

  9. #118
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Yogi

    unterhalb der Armutsgrenze
    Na die bekommen doch die Almosen , oder ?!

    Und das sind sicher keine 350.000 € , oder ?

    Und dann kann man Sozialhilfe oder Hartz4 an Bedürftige die "zufällig" auch noch Kindern haben nicht als Familienleistungen verkaufen , wäre doch recht schäbig oder ?

  10. #119
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Yogi
    Na die bekommen doch die Almosen , oder ?!

    Und das sind sicher keine 350.000 € , oder ?

    Und dann kann man Sozialhilfe oder Hartz4 an Bedürftige die "zufällig" auch noch Kindern haben nicht als Familienleistungen verkaufen , wäre doch recht schäbig oder ?
    Na das heisst doch, das jedes Kind, welches weniger als 300.000€ für Erziehung bekommt, automatisch die Kosten für ein Eltenfinanziertes Kind erhöht. Wenn die subventionierten Kinder jetzt rausgerechnet sind, steht da vieleicht eine Summe von 500.000€

  11. #120
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    Ich melde jetzt mal Bedenken an ob der Summe der Kind-Kosten.
    Also 350.000 €
    : 21 Jahre = 16666,66€
    : 12 Monate = 1388,88€
    - 184€ Kindergeld/Monat
    = 1204,88€
    Eigenanteil Eltern.

    Geht´s noch?!
    Wer hat denn diese shice Statistik wo gefunden? Unser "Phrasomat" aus Lääpzisch??

    Ich verdiene nun wirklich keinen Spitzenlohn (verdienen schon, bekomme ihn aber nicht) aber nach dieser Rechnung und Abzug aller Fixkosten läge ich weit unter Hartz4-Nivea(u).
    Dieses Gefühl habe ich aber nun garnicht. Wie kommt´s

Seite 12 von 59 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Rente ist sicher.
    Von Yogi im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 815
    Letzter Beitrag: 14.12.17, 10:59
  2. Wie sicher ist die Umgebung?
    Von xander1977 im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.03.12, 21:20
  3. Die Rente ist sicher; sicher?
    Von KKC im Forum Treffpunkt
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.11.08, 21:05
  4. Sicher "surfen" in LOS
    Von spellbound hound im Forum Computer-Board
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.12.06, 21:40
  5. Nichts ist sicher
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.05, 10:43