Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 129

Die Grünen erreichen ein historisches Wahlergebnis

Erstellt von antibes, 05.09.2011, 12:55 Uhr · 128 Antworten · 7.838 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Vielleicht fangen wir mal bei der Sprache an.
    Solange man dem Buerger die Reduzierung der Neuverschuldung als Erfolg verkauft, wird sich nichts aendern.

    Uebrigens ist ein Regierungswechsel nicht billig. Da werden Haufenweise Beamte mit dem falschen Parteibuch
    kostenaufwendig entsorgt.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    neot

    wo willst Ausgaben kürzen? Der Militäretat ist niedrig. 80 Mio Deutsche geben Milliarden weniger aus als 60 Mio Franzosen oder Briten.

    Rentenzuschuss? Viele der Dinge sind sachfremd - sprich Anrechnung von Kindeserziehungszeiten, Altlasten, ..., Selbstständige bluten in einer Krise zuerst und finanzieren über Teile der Mineralölsteuer die subventionierten Rentenbeiträge mit.

    Straßenbau? Die Gelder reichen derzeit schon kaum für den Erhalt der Substanz.

    Reduzierung der Aufgaben des Staates mit noch weniger Personal? Noch mehr Macht den Banken?
    Wohl am größten Stück des Kuchens. Und ja, Reduzierung der Rentensubvention wäre schon mal ein Weg. Jeder weiß, dass ein Schneeballsystem auf Dauer nicht funktionieren kann. Dann ist muss wohl mal über ein Systemwechsel nachgedacht werden. Reduzierung der Aufgaben des Staates ist auch eine gute Idee. Also Aufgaben fernab von hoheitlichen Aufgaben wie Zoll, Polizei etc. Wenn man sich anschaut, wie Behörden so arbeiten, dann ist da doch eine Menge Einsparpotential drin.

    Ansonsten verstehe ich nicht, was an einer Ausgabenreduzierung schlecht sein soll. Was jeder Privatmensch macht, soll für den Staat nicht gelten? Man sieht ja gerade, wo mdas hin führt. Und daran sind sicherlich nicht alleine die Banken schuld sondern auch die Politiker mit ihren Wahlgeschenken.

    P.S.: OT: Wingman, das Problem mit dem Ethanol sind doch nicht die Düsen etc., sondern das Aufquellen der Dichtungen. D.h. Kraftstoffpumpe, Vergaser, Leitungen...

  4. #53
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    neot,

    gegen Ausgabenkürzung hat niemand was. Das Problem ist aber, dass Ansatzpunkte her müssen. Hätte man vor 10 Jahren auf das Private Rentensystem umgestellt. Alte Ansprüche nach dem Alten System, neue nur nach Privat, dann gäbe es derzeit ein Jammern und Aufstände.

    Ausserdem ist das System doch schon längst umgestellt.

    Derzeit ist absehbar, dass das Niveau sinkt und du den Lebensstandard eines heutigen Rentners nur erreichst, wenn du auch Privat vorsorgst. Im Grunde haben wird eine flexible, beitragsabhängige Grundrente bei den Rentenpflichtigen eingeführt. Die Renditen jenseits der staatl. geregelten Produkte wie Riester etc. sind so miserabel, dass die Forderung nach noch mehr private Altersvorsorge höchstens den Köpfen von Versicherungsmaklern oder anderen Provisionsberechtigten entspringen kann.

  5. #54
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    P.S.: OT: Wingman, das Problem mit dem Ethanol sind doch nicht die Düsen etc., sondern das Aufquellen der Dichtungen. D.h. Kraftstoffpumpe, Vergaser, Leitungen...
    wir haben versuche unternommen mit 100% ethanol und haben in einem liter diverse membranen, dichtungen und kurze teile kraftstoffleitung daran einige wochen eingelegt. nichts wurde angegriffen........was auch logisch ist. was benzinfest ist kann methanol auch verkraften. es kann aber unter ungünstigen bedingungen zur korrosion von aluminium während des verbrennungsvorgangs kommen. deswegen auch die einschränkung bei vw.........tsi modelle dürfen kein E10.
    mein golfi hat nun 251000km runter, wenn der motor die grätsche macht dann eher altersbedingt. ersatz liegt in der garage.

  6. #55
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    neot,

    Ausserdem ist das System doch schon längst umgestellt.
    Nur in was? In einen Verein, der nur noch durch massive Quersubventionen bis hin zur Vereinnahmung von Mineralölsteuer überlebensfähig ist?

    Der einzige Grund für das Überleben dieses Systems ist doch, dass es niemand der Politiker wagt, den Menschen die Wahrheit zu sagen.

    Wobei mich auch interessieren würde, warum ich dieses System einzahlen muss, ohne etwas daraus zu erhalten. Und warum wird die private Vorsorge aus gutem Grunde propagiert, aber ich muss für angelegtes Erspartes trotz bereits einmal versteuertem Einkommen wieder auf die Gewinne Steuern zahlen?

  7. #56
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Du hast doch jetzt die Steuerersparnisse sowohl im Rahmen des Vorwegabzugs und bei Sonderausgaben.

    Weshalb die Rente versteuert werden muss? Weil dies Beamte seid Gezeiten tun müssen und die Ungleichbehandlung verfassungswidrig war.

    Auf dein Kapital das du aus versteuertem Einkommen anlegst, musst doch keine Steuer mehr zahlen.

    Wenn du was einzahlst wirst auch was rausbekommen.

  8. #57
    woody
    Avatar von woody
    Das grösste Sparpotential sind die Subventionen 164,7 Milliarden Euro.

    Da redet Neot aber nicht gerne drüber.

  9. #58
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.999
    Neot, franky lebt von der Bundesregierung und verteidigt deren Interessen. Ist Finanzbeamter oder irgendsowas. Er glaubt grundsaetzlich alles, was ihm die Bundesregierung zu glauben aufgibt.

    Nur zur Orientierung. Du warst ja doch ne ganze Zeit "absent".

  10. #59
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Woody, rede nicht immer so einen Quatsch, das nervt irgendwie inzwischen.

    Franky, es geht nicht um die Besteuerung der Rente. Es geht darum, dass die Rente ohne Bezuschussung als System überhaupt gar nicht mehr funktionieren würde.

    "Auf dein Kapital das du aus versteuertem Einkommen anlegst, musst doch keine Steuer mehr zahlen." Soso, das wäre aber eine interessante Neuerung.

  11. #60
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Neot, franky lebt von der Bundesregierung und verteidigt deren Interessen. Ist Finanzbeamter oder irgendsowas. Er glaubt grundsaetzlich alles, was ihm die Bundesregierung zu glauben aufgibt.
    Der mit dem "die Rente ist sicher" ist Woody, da verwechselt Du aber etwas. Und Glauben an die Bundesregierung, da auch. Und mit Finanzbeamter liegst Du auch falsch.

    Frage mich wie Du überhaupt auf diese Idee kommst...

Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesetzentwurf Ehegattennachzug der Grünen
    Von Samurain im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.05.10, 10:19
  2. Der Duft der grünen Papaya
    Von i_g im Forum Event-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.09, 12:10
  3. Sie ist Thai, hat einen grünen Daumen
    Von Ralf_aus_Do im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 01.11.05, 17:15
  4. Was will Amerika erreichen?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.03, 06:59
  5. TVtip Morgen : Der Duft der grünen Papaya
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.01, 13:23