Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Die ersten Proteste in Saudi Arabien starten über eine Woche vor dem Termin

Erstellt von J-M-F, 04.03.2011, 18:21 Uhr · 20 Antworten · 2.146 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Die ersten Proteste in Saudi Arabien starten über eine Woche vor dem Termin

    Geplant war wohl ab Ende nächster Woche.



    Es soll heute noch mehr Demos gegeben haben.

    In Saudi Arabien ist es wieder ein Stammeskrieg, in der Art wie Libyen. Aber hier hatte Jahrelang der eine Stamm den anderen Stamm arm gehalten (das war in Libyen nicht so).
    So sind die Demos der arme Schiiten gegen die reiche Suniten (Königsclan) gerichtet.

    Mal sehen was der Ölpreis so macht.
    Sind die 500 $ (mit denen mancher rechnet) drin?

    momentan EM und Öl 1 - 4 % im Plus

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215
    Na dann noch mal schnell der Bundesregierung bescheid gesagt, das sie schnell so wie in Libyen noch Geräte zu Internetunterdrückung, Spezial und Ausrüstungsgegenstände sowie die Ausbildung der dortigen Spezialkräfte übernimmt. Vielleicht geht`s ja in diesen Land nichts schief. Libyen muße ja unbedingt über den vorbelasteten Gadafi stolpern.
    Aber seine Spezialkräfte halten noch stand. Kein Wunder bei deutscher Wertarbeit der Ausrüstung und Ausbildung.

  4. #3
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    ...Mal sehen was der Ölpreis so macht.
    Sind die 500 $ (mit denen mancher rechnet) drin?
    momentan EM und Öl 1 - 4 % im Plus
    Endlich!
    Die Forderung der GRUENEN aus 1998 erfuellt sich.
    5 DM fuer den Liter Benzin und alles wird gut!
    War der Magdeburger Parteitag doch nicht fuer umsonst.

    Danke, Libyen.
    Danke, Saudi-Arabien.
    Ihr Freiheitskaempfer tut etwas, was unserer Umwelt hilft.
    Das erklaert auch die relative Ruhe bei den Friedens- und 3.Welt-Unterstuetzern.

  5. #4
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    ...Es soll heute noch mehr Demos gegeben haben. ...
    Endlich springt das Feuer der Demokratie über.

  6. #5
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215

    Post

    @strike

    Der Benzinpreis steigt immer. Unabhängig vom Ölpreis. Fällt der Ölpreis wie zu letzt auf ca.80 Dollar, der Benzinpreis steigt. Steigt der Ölpreis wie im letzen Jahr auf über 110 Dollar, der Benzinpreis steigt. Immer nur in eine Richtung. Begründungen gibts mal mit diesen mal mit jenem. Bald is ja auch wieder Ostern, das heißt Ferien. Kann sich das einer erklären warum die Preise bei Schulferien steigen. Vielleicht sind die ja auch an den Ölpreis gekoppelt. Jedes Jahr schimpft das Kartellamt mit erhobenen Zeigefinger und macht dudu, alle wissen es, aber keiner kann eingreifen. Warum wohl?

    Das die Grünen sich damit keine Freunde gemacht haben, ist wohl klar. Wo es noch nicht mal ein umfassendes Umweltverträgliches Konzept gab und gibt, wie der Strom Umweltverträglich hergestellt werden kann. Aber das haben sie inzwischen nun auch selber eingesehen. Nachdem wesentliche Teile ihrer Führungselite von der unabhängigen Wirtschaft wegekauft wurden. Die Bauwagenargumentation ist in letzten Jahren doch erheblich der Ernüchterung gewichen. Abgesehen von ein paar Ausreißern. Aber die gibt es ja in jeder Partei.

  7. #6
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215
    @Carradine

    "Endlich springt das Feuer der Demokratie über. "


    Vielleicht erreicht`s ja auch bald Europa!!!!!!

  8. #7
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von Carradine Beitrag anzeigen
    Endlich springt das Feuer der Demokratie über.
    du meinst so

    wort.lu | Artikel | "Generalstreik" in Belgien: Nichts geht mehr

  9. #8
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Na dann noch mal schnell der Bundesregierung bescheid gesagt, das sie schnell so wie in Libyen noch Geräte zu Internetunterdrückung, Spezial und Ausrüstungsgegenstände sowie die Ausbildung der dortigen Spezialkräfte übernimmt. Vielleicht geht`s ja in diesen Land nichts schief. Libyen muße ja unbedingt über den vorbelasteten Gadafi stolpern.
    Aber seine Spezialkräfte halten noch stand. Kein Wunder bei deutscher Wertarbeit der Ausrüstung und Ausbildung.
    naja, die Brigaden seines Sohnes wurden bei der SAS in England ausgebildet. Die geben nicht so schnell auf. Was mich etwas stört, das nun wohl die Rebellen auch mit Massen-Propaganda beginnen, so wurde erst ein Einschreiten des Auslands abgelehnt, danach kam die Bitte ein Einschreiten unter UN Mandat wäre ok, nun könnten die Amerikaner wohl auch ohne Mandat einschreiten.
    Ausserdem stört es mich, das nur in Ländern ev. militärisch eingeschritten wird, die massig Ölvorkommen besitzen - weder bei den Massen-Erschiessungen im Tibet, weder in Burma oder anderswo, wo es kein Öl gibt.
    Bis jetzt gibt es in den Ländern, die bereits den Diktator gestürzt haben, nur Chaos - eine Demokratie ist nicht in Sicht. Ja, sogar im Irak wird wieder rebelliert, warum eigentlich dort? Wo es dort ja schon Demokratie geben soll - was wollen die Iraker eigentlich - rebellieren nur weil es Spass macht?

  10. #9
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215
    Vor drei Wochen hat Deutschland dem Gadafi explizit noch Ausrüstung zur Bekämpfung von Unruhen im Inneren im Wert von 500 Millionen gesponsert. Da kann man auch verstehen warum die Bundesregierung sich nur so zögerlich auf die Seite der "Rebellierenden" stellt. Nicht wahr?

  11. #10
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Vor drei Wochen hat Deutschland dem Gadafi explizit noch Ausrüstung zur Bekämpfung von Unruhen im Inneren im Wert von 500 Millionen gesponsert. Da kann man auch verstehen warum die Bundesregierung sich nur so zögerlich auf die Seite der "Rebellierenden" stellt. Nicht wahr?
    man muss sich nun von dem Gedanken lösen, diese Rebellen wären noch Demonstranten (kennt man ja von anderen Fällen auch).
    Mittlerweile haben sich diese Rebellen schwer bewaffnet und knallen ebenso alles ab, was sich ihnen entgegen stellt. So gibt es Berichte von Übergriffen auf Schwarze - die nur als Gastarbeiter in Libyen arbeiten - also gar nicht beteiligt sind, weil sie als Söldner angesehen werden.

    Das ist in m.E. eine Bürgerkrieg unter verschiedenen Stämmen - keine Demo mehr. Auch beginnen die ersten Grabenkämpfe um die Macht. Sieht also momentan nicht so aus, das es besser wird.
    Sollten die Amis eingreifen, wird dies wohl das nächste Desaster, nur heissen die Gegner dann nicht Talibans, sondern ev. Tuaregs.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eine Woche LOSgelöst und mehr
    Von resci im Forum Literarisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.03.11, 08:35
  2. Dreijähriger eine Woche im Knast
    Von antibes im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 18:32
  3. noch eine woche und ein paar fragen
    Von ron2602 im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.03.08, 14:13
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.07, 07:13
  5. Für eine Woche Ciao
    Von khon jöhraman im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.03.06, 11:30