Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 174

Die DDR war kein Unrechtsstaat, denn wenn .....

Erstellt von strike, 23.08.2010, 08:28 Uhr · 173 Antworten · 9.637 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    ....dieses Verhalten ist IN SICH widersprüchlich! Ich werde mich hüten,etwas beurteilen zu wollen,was ich nicht selber erlebt habe! Ich kann aber ein in sich widersprüchliches Verhalten erkennen:

    1.Fall:
    Es war ein Unrechtsstaat-dann muss sich Herr de Maizière in zusammenhang mit der Aussage von vorgestern GEschichtsklitterung vorhalten lassen...
    2.Fall:
    Sie war KEIN Unrechtsstaat........ähhh...kritische Nachfrage: Wenn sie wirklich kein Unrechtsstaat war,warum habt Ihr dann zivilen Ungehorsam geübt??? Wenn das wirklich so gewesen sein Sollte,wie behauptet,dann hätte es für alle solchen Aktionen überhaupt keine Grundlage gegeben...nach DDR-REcht sowieso nicht,aber selbst wenn mann dann den Artikel 20,4 des Grundgesetzes zugrunde legen würde,dann wären solche Aktionen dadurch NIEMALS gedeckt gewesen...also eins von Beidem..also entweder KEIN Unrechtsstaat ODER ziviler Ungehorsam...beides zusammen geht nicht! Zumindest nicht ohne Flecken auf der weißen Weste......

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820
    Die DDR war bekanntermaßen eine Diktatur ohne Meinungs- und Pressefreiheit. Die Frage, ob die DDR ein Unrechtsstaat war oder nicht, stellt sich somit überhaupt nicht. Da kann man sich die DDR 20 Jahre später schönreden wie man will, die DDR war eine Diktatur und kann somit kein Rechtsstaat gewesen sein.

  4. #33
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Ich habe, als Österreicher logisch, die DDR natürlich auch nicht selbst miterlebt.

    Für mich stellt sich die Frage, ob die DDR ein Unrechtsstaat war trotzdem nichtmal im Ansatz, weil für mich jedes Land, in dem es den Bürgern nicht freisteht nach Belieben ein- und auszureisen ganz automatisch ein Unrechtsstaat ist.

    Ein Gefängnis, in dem man sich wohl fühlt, bleibt trotzdem ein Gefängnis, und wenn jemand, der nichts angestellt hat, in so einem seine Zeit verbringen muss, dann ist das einfach unrecht.

    Mir ist jede Regierungsform recht, solange es den Bürgern freisteht nach Belieben, und ohne Angst vor drohendem Ärger, ein- und auszureisen.

  5. #34
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Mir ist jede Regierungsform recht, solange es den Bürgern freisteht nach Belieben, und ohne Angst vor drohendem Ärger, ein- und auszureisen.
    Wenn Du aber selbst dort wohnst und Deine Heimat magst, dann willste nicht weg, sondern was verändern. Zuerst riefen tatsächlich einige "Wir wollen raus!". Doch dann riefen Massen "Wir bleiben hier!". d.h., die wollten eine Änderung daheim.

    Gruß

    Micha

  6. #35
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    ... Wir hatten ja erst die welche riefen "Wir wollen raus!". Doch dann riefen Massen "Wir bleiben hier!". d.h., die wollten eine änderung, aber nicht weg.
    Und aus "Wir sind das Volk" wurde schnell "Wir sind ein Volk".
    Zu schnell?
    Haette bestimmt allen gut getan, wenn die erste Forderung etwas laenger Bestand gehabt haette und die Maengel der aktuell gelebten Demokratie entsprechend diskutiert worden waeren um es dann (noch) besser zu machen.

    Und die Relativierungen des DDR-Unrechtes durch Herrn De Maiziere nicht mehr oder weniger stillschweigend von der Oeffentlichkeit zur Kenntnis genommen werden.

    Haette, wenn und aber eben .......

  7. #36
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    ...ja das ist wieder ein anderes Kapitel.
    Es gab wirklich schöne Illusionen, alles noch besser zu machen. Aber die Entwicklung war nicht aufzuhalten, weil auch eine geänderte DDR keine Überlebenskraft gehabt hätte. Die Entwicklung war bekanntlich so rasant, daß Chancen einer großen, landesweiten Neugestaltung/Verbesserung verpaßt wurden. Die Menschen in der DDR hatten einfach genug von gesellschaftlichen Experimenten, die bisher stets in den Untergang führten. Wenn ich mich recht erinnere, war "Keine Experimente" eine Losung auf späten Demos.

    Gruß

    Micha

  8. #37
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Wenn Du aber selbst dort wohnst und Deine Heimat magst, dann willste nicht weg, sondern was verändern. Zuerst riefen tatsächlich einige "Wir wollen raus!". Doch dann riefen Massen "Wir bleiben hier!". d.h., die wollten eine Änderung daheim.

    Gruß

    Micha
    Das Recht nach Belieben ein- und ausreisen zu können hindert doch niemanden daran zu bleiben. Und das macht für mich einfach den grossen Unterschied aus.

    Wie bereits geschrieben, ein Gefängnis bleibt auch dann ein Gefängnis, wenn man sich darin wohlfühlt. Ein "mich hats nicht gestört" wirkt dabei eher ein bissl ignorant gegenüber jenen, die gerne ausgereist wären, und wie hoch die Anzahl jener, die gerne ausgereist wären war ist dabei nebensächlich.

  9. #38
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Vielleicht habe ich Dich falsch verstanden, in dem Sinne, daß Dir die Zustände egal sind, wenn Du die Möglichkeit hast einfach abzuhauen.

  10. #39
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Vielleicht habe ich Dich falsch verstanden, in dem Sinne, daß Dir die Zustände egal sind, wenn Du die Möglichkeit hast einfach abzuhauen.
    Mir sind nicht die Zustände, sondern die Regierungsform, egal. Auch das ist ein grosser Unterschied.

    In der Demokratischen Republik Kongo würde ich mich weniger wohl fühlen als im bösen, weil nicht demokratischen, Monaco.

    Ganz falsch hast Du mich aber trotzdem nicht verstanden, ich bin kein Freund von Wahlgängen, aber ein Freund der Wahl als solche, und als Freund der Wahl wähle ich keine sogenannten Volksvertreter, sondern gleich ein Land, in dem die Gesetze, Verordnungen und Sitten so nah wie möglich an meine Vorstellungen heranreichen. - Das halte ich, vor allem aufgrund der beschränkten Lebensdauer eines Menschen, für die weitaus bessere, effektivere und stressfreiere Möglichkeit es sich "passend zu machen".

  11. #40
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Aha. Da bin ich eher heimatverbunden.

    Die ausgewiesene Regierungsform stellt oft nur ein Etikett dar, welches dem Inhalt widerspricht.

Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kerosinzuschlag ... Trari Trara, die Post war da
    Von Ralf_aus_Do im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.06, 21:48
  2. FAZ: Nur die Sonne war Zeuge
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.08.05, 11:33
  3. Was wäre denn, wenn
    Von Testare im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.05, 22:58
  4. Nur die Sonne war Zeuge
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.05, 17:18