Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 174

Die DDR war kein Unrechtsstaat, denn wenn .....

Erstellt von strike, 23.08.2010, 08:28 Uhr · 173 Antworten · 9.643 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.312
    Soweit ich das einschätzen kann: Die Überwachung mag heute auch groß sein. Aber man beschäftigt sich nicht so konkret mit buchstäblich allen Leuten wie in der DDR. Und diejenigen, die zielgerichtet als Einzelperson überwacht werden, haben, außer daß dies lästig sein mag, selten mit Konsequenzen zu rechnen, selbst bei Jahrzehnten mutmaßlich verfassungsfeindlichen Aktivitäten. Dagegen ist nicht übertrieben, daß in der DDR Leute wegen eines Witzes hinter Gitter mußten. Es genügte sogar ein abweichendes Äußeres oder unerlaubtes öffentliches Musizieren, ganz unpolitisch usw.
    Die Konsequenzen der Überwachung sind das Entscheidende.

    Gruß

    Micha

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.312
    In der DDR war nicht mal ein Verdacht nötig zur Bespitzelung. Es wurden alle überwacht. Da wurde einem braven Bürger auch eine "positive Einstellung" zum Staat, ein "einwandfreier Lebenswandel" und "aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben" bescheinigt.
    Und beinahe hatte ich es vergessen. Auch wer eine Ausländerin aus einem sozialistischen "Bruderland" heiraten wollte, wurde von da an überwacht. Gleich nach Antragstellung wurden Nachbarn befragt und darauf Berichte verfaßt und Chefs auf der Arbeitsstelle mußten schriftliche Beurteilungen abgeben wegen dem Privatkram.

    Dagegen wird kaum einer heute eine personenbezogene Akte beim BND haben, der nicht prominent ist oder besondere politische Aktivitäten verfolgt.

    Bis zum Ende der DDR hatten wir seltsame Nachbarn. Heute dagegen genieße ich das öffentliche Desinteresse an mir.

  4. #23
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Habe viele in der Nachbarschaft hier in Berlin, die sich darüber beschweren dass sie permanent das Gefühl haben jetzt in einem Unrechtsstaat zu leben. Werteverfall, Kriminalität, Profitgier usw.

  5. #24
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Extranjero Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich die DDr nicht erlebt habe bin ich da durchaus deiner Meinung.......
    Das allerdings ist auch die einzige Entschudigung fuer so eine bloedsinnige Aussage in diesem Kontext.
    Dinge zu beurteilen, von denen man nicht mal ansatzweise eine Ahnung hat, bergen immer die hohe Gefahr sich der Laecherlichkeit preiszugeben.

    Ausserdem ist die Aussage von jemanden, der hier beim leisesten Verdacht der Verbreitung von angeblich rechtsradikalen Gedankengut in der Diskussion um Islamismus mit Information der Staatsanwaltschaft und des Verfassungsschutzes droht, nicht glaubwuerdig.
    Zumindestens nicht als Warnender.

  6. #25
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823
    Eine paralelle zur DDR gibts immerhin, hat allerdings nichts damit zu tun, dass die DDR eine Unrechtsstaat war: Die totale Ineffizienz der öffentlichen Unternehmen in der BRD gleicht denen der ehemaligen DDR. Die Landesbanken verzocken unglaubliche Milliardenbeträge und kürzlich wurde bekannt, dass die Leipziger Wasserwerke 365 Mio. Euro verzockt haben. Und keiner macht etwas dagegen.

    Im übrigen ist Deutschland längst kein souveräner Staat mehr, Deutschland ist ein Bundesstaat der EU geworden, ohne eigene Währung und die Gesetze, die die Bundesregierung erläßt, müssen EU-Konform sein und der Handlungsspielraum Deutschlands ist begrenzt und wird immer kleiner.

    Und MinisterInnen wie Ilse Aigner blamieren Deutschland zusätzlich weltweit, weil anscheinend selbst eine Ministerin nicht versteht, was es mit Facebook und Google auf sich hat. So wirkt Deutschland leider wie der letzte Hinterwäldler-Staat.

  7. #26
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.337
    Hallo, habe das schon öfters zu meinen Bekannten gesagt und das die Bananenrepublik BRD heist.
    Keine Email senden!!!!!!!.

  8. #27
    antibes
    Avatar von antibes
    Ich hatte in letzter Zeit Gespräche mit Betroffenen des DDR-Unrechtsstaates.
    Die Geschichten derer sind erschreckend. Der Staat benutzte u.a. die Psychatrie um Menschen nachhaltig zu zerstören. Einige Berichte sind in den Unterlagen der Gaukbehörde aufgetaucht, die eine Bekannte und zugleich Betroffene lesen konnte. Ihr Bruder wurde aufgrund einer Lapalie vor 30 Jahren in die "Anstalt" eingewiesen und konnte auch anch der Wende aufgrund der Spätfolgen durch den maßlosen Einsatz von Psychopharmaka nicht wieder entlassen werden.

    Und nicht vergessen. Bei Landesflucht wurden die Personen erschossen.

  9. #28
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Wem einmal am Grenzkontrollpunkt Marienborn (Helmstedt) sein Auto fachgerecht zerlegt wurde weil die Bildzeitung auf dem Armaturenbrett lag wusste was von der DDR zu halten war.
    Bei Meckern und Protest dauerte das ganze eben mal einige Stunden länger.....................bis der Artzt kam.

  10. #29
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.312
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Habe viele in der Nachbarschaft hier in Berlin, die sich darüber beschweren dass sie permanent das Gefühl haben jetzt in einem Unrechtsstaat zu leben. Werteverfall, Kriminalität, Profitgier usw.
    Wie ich schon sagte: Recht ist nicht das gleiche wie Gerechtigkeit. Es gibt viele Ungerechtigkeit heute mit den von Dir genannten Folgen. Unrecht ist aber generell was anderes.

    Gruß

    Micha

  11. #30
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    ..... Die Geschichten derer sind erschreckend. ....
    In der Tat.
    Oskar Bruesewitz.
    >> Oskar Brüsewitz <<
    Roland Jahn.
    >> Roland Jahn <<
    Werner Greifendorf ......

    " .... 72.000 ehemals inhaftierten DDR-Republikflüchtigen oder 250.000 politisch inhaftierten DDR-Bürgern . "
    >> inhalt <<

    Jaja, Herr De Maiziere, hinter all diesen Menschen verbirgt sich ja auch nur (mindestens) eine Familie.
    Aber sicher, ein Unrechtsstaat kann man so etwas nicht nennen.
    Ist zumindestens eine unglueckliche Formulierung wenn man die DDR Unrechtsstaat nennt, gelle?

Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kerosinzuschlag ... Trari Trara, die Post war da
    Von Ralf_aus_Do im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.06, 21:48
  2. FAZ: Nur die Sonne war Zeuge
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.08.05, 11:33
  3. Was wäre denn, wenn
    Von Testare im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.05, 22:58
  4. Nur die Sonne war Zeuge
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.05, 17:18