Seite 16 von 18 ErsteErste ... 61415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 174

Die DDR war kein Unrechtsstaat, denn wenn .....

Erstellt von strike, 23.08.2010, 08:28 Uhr · 173 Antworten · 9.646 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Das Thema Unrechtsstaat hat Horst Seehofer, Landesvater des Freistaats im Süden, wieder aufgenommen. Sind Recht und Ordnung jetzt in Deutschland im A..., sind wir gar zu einem Unrechtsstaat geworden?

    Ein Rechtsstaat war die DDR gewiss nicht. Die Justiz war der Politik und der Partei unterworfen, Gewaltenteilung gab es nicht.

    Ob die DDR dezidiert ein Unrechtsstaat war, weiß ich nicht. Ich verbinde diesen Begriff immer mit Willkür. Eine Willkürherrschaft, in der UdSSR unter Stalin fraglos vorhanden, konnte ich in der DDR nicht beobachten. Allerdings spreche ich mit dem Blick von außen, als jemand, der schon im Krabbelalter die altbundesrepublikanischen Bauklötze fernab der innerdeutschen Grenze aufstapelte.

    Längst gehöre ich zu denen, die Jüngeren von der DDR erzählen und erzählen können, von einem für sie fremden, eigenartigen Land. Es war ja auch eigenartig.

    DDR.jpg

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.314
    Um so politischer das Thema, um so mehr Willkür gab es.

    Man konnte in den späteren Jahren rechtlich abgesichert Eingaben zu Mißständen machen. Aber nur bei harmlosen Sachen. Das Ganze hatte folglich Alibifunktion. Aber selbst da herrschte Formalismus. D. mit dem Antwortschreiben wurde man abgewimmelt.

  4. #153
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Was oder wer ist eigentlich "DER" Unrechtsstaat und wer "DER" Rechtsstaat?? Denke es gibt bei uns keinen ordentlichen Rechtsstaat mehr, zumindestens für das gesunde Volksempfinden, also dem nachdenkenden Bürger! Wenn ich sehe, wie so manche Gerichte und Richter urteilen, könnte ich ausrasten oder wie bei Demos wild drauflos gehauen wird, von der rechtsstaatlichen Ordnungsmacht, genannt Polizei!
    Es werden manchmal Urteile gefällt die einem Urteil einer Diktatur gleichkommen. D+Ö ist nach Volkes Meinung eigentlich schon fast eine Diktatur, denn unsere Politiker fahren mit Gewallt über das Volk ungefragt darüber...............siehe die momentane Flüchtlingsmisere, wer will die noch, das Volk nicht mehr, nur noch diktatorische Politiker. Wenn im Gerichtssaal ein urteil verkündet wird, wird dies immer ..."im Namen des Volkes" verkündet, aber will "DAS" Volk dieses so wirklich? Manches ja, aber vieles nicht.
    Ist Polen jetzt plötzlich zu einem Unrechtsstaat verkommen oder Ungarn, nur weil es sein eigenes Volk schützen will? Wer darf dies beurteilen? Wer wirft den ersten Stein? Niemand...........

  5. #154
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Ein Rechtsstaat war die DDR gewiss nicht. Die Justiz war der Politik und der Partei unterworfen, Gewaltenteilung gab es nicht.

    Längst gehöre ich zu denen, die Jüngeren von der DDR erzählen und erzählen können, von einem für sie fremden, eigenartigen Land. Es war ja auch eigenartig.
    Ich hab das mal auf das für mich Wesentliche gekürzt(wohl wissend,das spätestens morgen einer um die Ecke kommt, der das natürlich besser weiß):
    Am von Dir Festgestelltem und von mir Fett Eingeändertem erkennst Du doch schon selbst, wohin die ganze Chose geht. U.a hat der Maas-lose letztes Jahr den Generalbundesanwalt(entgegen der normalen Verfahrensweise)aus dem Dienst gemobbt. Der Neue hat kürzlich vorsorglich abschlägig auf evt.juristische Verfahren gegen die Raute plädiert.
    Du erinnerst Dich sicherlich noch , mit welchen Worten ein Herr Pofalla einen kritischen Herrn Boßbach bedacht hat und in welchem Ton der Herr Kauder sich über "abtrünnige"Mitglieder seiner Parlamentsfraktion äußerte.
    Gegenwärtig ist Herr Palmer das kleine Ar.schloch, was von seinen (unwissenden)Parlamentskollegen gemobbt wird. u.s.w.u.s.w.
    Bezüglich der Gewaltenteilung geht es nunmehr auch in D quer durch den Gemüsegarten mit Aussetzung,Hintergehung und Negierung.
    Letztendlich muß ich keinem Jüngeren von der Ehemaligen erzählen-aber ich muß erstaunt feststellen,das mich die Vergangenheit einholt oder sogar überholt,denn gewisse Dinge die heutzutage hier unter angeblich demokratischen Bedingungen möglich sind habe ich dort nicht erlebt.

  6. #155
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    ... Längst gehöre ich zu denen, die Jüngeren von der DDR erzählen und erzählen können, von einem für sie fremden, eigenartigen Land. ...

    «Der schlimmste Feind des Historikers ist der Zeitzeuge», erklärt der mit Röllig befreundete Gemeinschaftskundelehrer Andreas Klaffke. Er sagt das im versöhnlichen Tonfall, aus dem die Klarheit spricht, dass man das eine – wissenschaftliche historische Aufarbeitung – tun muss, ohne das andere zu lassen.

    «Er war dabei, er hat es erlebt», so Klaffke. Trotzdem denke er manchmal, «hoffentlich kommt nicht einmal raus, dass er sich das alles ausgedacht hat». Nicht, weil er ihm misstraue, sondern weil Mario «ja so unglaubliche Sachen erzählt».



    Film «Der Ost-Komplex»: Wer vergisst, was böse war im Unrechtsstaat - NZZ Deutschland & Österreich


  7. #156
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    839

  8. #157
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von Dur_Farang Beitrag anzeigen
    Für Dich da drüben :Ich nehme nochmal Stellung zu @hueher's Kommentar:Bisher war es für jeden "Westdeutschen"so sicher wie das "Amen in der Kirche", daß die Ehemalige ein "Unrechtsstaat"war.Nun,ca.28 Jahre nach dem Ende verwendet der Drehhofer selbiges Wort für die demokratischte aller Republiken.
    Das rührt natürlich an der Ehre der Alteingesessenen in der ehemaligen Bundesrepublik.Würdet ihr mal eine Minute inne halten und nachdenken,dann müßtet ihr feststellen, das der "Horsti" gar nicht so unrecht hat.Die jahrelang verteidigten Grundsätze einer Demokratie werden in eklatanter Weise durch die Regierenden ausser Kraft gesetzt.Andersdenkende werden verfolgt in einer Artund Weise,die selbst den Mielke oder Honecker erblassen würde. Ökonomische Grundsätze einer funktionierenden Demokratie werden auf dem Altar einer Bündnistreue geopfert und Ursachen dieser Krise(Waffenlieferungen an Diktaturen)werden konsequent ignoriert.

  9. #158
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Dur_Farang Beitrag anzeigen
    Ich dachte, die Bertelsmänner würden das zensieren?

  10. #159
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Das Wort "Unrechtsstaat" klingt für mich zu niedlich. Wenn jemand nur
    im Ansatz daran zweifelt, dass dieser Menschen verachtende Staat ein
    Unrechtsstaat war, dem ist nicht mehr zu helfen. Der ist entweder zu
    jung oder naiv, hat mit der DDR gewisse Schulterstücke verloren, ist
    einfach nur intellektuell beschränkt, hat keinerlei Geschichtskenntnisse,
    oder möchte sich ein bisschen wichtig machen. Das läuft für mich unter
    der selben Qualität wie: Es gab keinen H.olocaust, nur neue Autobahnen.
    An dem Tag, an dem wieder auf Deutsche geschossen wird, inklusive der
    Selbstschussanlagen, nur weil sie das Land verlassen wollen, könnte man
    das alles relativieren. Von den Stasimorden, über Mauertote und extreme
    Strafen für Andersdenkende. Bis dahin ist das ein beschämender Thread.

  11. #160
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    ... Bis dahin ist das ein beschämender Thread.
    Du hast bis heute die Ironie des Threadtitels nicht verstanden.
    Dies spricht überhaupt nicht für Dich.

    Lies Dir am besten noch einmal den Eröffnungspost durch.
    Vielleicht macht es ja dann doch noch 'Klick'.



Ähnliche Themen

  1. Kerosinzuschlag ... Trari Trara, die Post war da
    Von Ralf_aus_Do im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.06, 21:48
  2. FAZ: Nur die Sonne war Zeuge
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.08.05, 11:33
  3. Was wäre denn, wenn
    Von Testare im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.05, 22:58
  4. Nur die Sonne war Zeuge
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.05, 17:18