Seite 15 von 18 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 174

Die DDR war kein Unrechtsstaat, denn wenn .....

Erstellt von strike, 23.08.2010, 08:28 Uhr · 173 Antworten · 9.621 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816
    Das in einem asozialen Wirtschaftssystem wie dem "Sozialismus", wo Dummheit und Faulheit gefördert werden, nichts funktioniert, sieht anscheinend sogar der olle Fidel Castro langsam ein:

    Fidel Castro: Kubas System funktioniert nicht

    Revolutionsführer Fidel Castro hat laut einem US-Medienbericht erstmals eingestanden, dass das politische System in Kuba nicht richtig funktioniert. Außerdem bedauerte er seine Haltung in der Raketenkrise von 1962.

    "Das kubanische Modell funktioniert nicht einmal mehr für uns“, sagte der 84-Jährige Castro dem amerikanischen Journalisten Jeffrey Goldberg, der gefragt hatte, ob das kubanische System noch immer exportwürdig sei. Goldberg war von der Regierung zu dem Interview mit Castro nach Havanna eingeladen worden.

    Altersweisheit?: Fidel Castro: Kubas System funktioniert nicht - Politik - Tagesspiegel

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    Das in einem asozialen Wirtschaftssystem wie dem "Sozialismus", wo Dummheit und Faulheit gefördert werden, nichts funktioniert, sieht anscheinend sogar der olle Fidel Castro langsam ein:
    Wie lange der dies wohl schon weiss und trotzdem schwieg?
    Wie allein wird sich nun Chavez fuehlen?

  4. #143
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    laut einem US-Medienbericht
    alles klar...

  5. #144
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    In Wirklichkeit hat Fidel folgendes gesagt:

    „Wie die ganze Welt weiß, ist meine Idee, dass das kapitalistische System nicht mehr funktioniert, weder für die USA noch den Rest der Welt”, führte Castro bei der Vorstellung des zweiten Bands seiner Autobiographie weiter aus. „Wie soll ein solches System dann für ein sozialistisches Land wie Kuba funktionieren?”

  6. #145
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    In Wirklichkeit hat Fidel folgendes gesagt:
    Ja klar, jetzt wird schnell dementiert. Bloß wenn man sich Kuba ansieht, sieht man auf den ersten Blick, dass der "Sozialismus" tatsächlich nicht funktioniert. Warum sollte er auch ausgerechnet auf Kuba funktionieren, wo er doch nirgends sonst auf der Welt funktioniert ?

    Die Menschen leben in dieser asozialen Diktatur rechtlos in Armut, in Havanna verfallen die Häuser, weil sie ja in diesem asozialen System niemandem gehören und sich so logischerweise niemand drum kümmert. Dass der Sozialismus in Kuba nicht funktioniert sieht jeder, man müßte blind sein, um das nicht zu sehen. Sogar Kaffee müssen sie schon importieren und das auf einer tropischen Insel, wo man den Pflanzen quasi beim Wachsen zusehen kann.


    Neuerungen für Kubas kriselnden Agrarsektor

    Regierung ermöglicht freien Gemüseverkauf und Pacht für 99 Jahre

    Die Landwirtschaft ist derzeit das Sorgenkind Kubas. Erst brach die Kaffee-, dann die Zucker- und im Juni auch die Tabakernte ein. Nun hat die Regierung in Havanna gegensteuert und den privaten Anbau sowie den freien Verkauf von Gemüse und Obst legalisiert. Dies könnte einen Produktivitätsschub für die Landwirtschaft bringen, hoffen Experten.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Schlechte Nachrichten für die Landwirtschaft

    Wegen ihrer latenten Krise hat die Landwirtschaft einen solchen Impuls auch dringend nötig – laut offiziellen Statistiken schrumpfte sie im ersten Halbjahr um zehn Prozent. Kein Wunder, denn es hagelte in diesem Jahr schlechte Nachrichten. Im Mai wurde bekannt, dass Kuba für rund 50 Millionen US-Dollar Kaffee importieren musste, weil die nationale Produktion nicht mehr ausreichte, um bestehende Lieferverpflichtungen einzuhalten und den nationalen Markt zu versorgen. Dann folgte die schlechteste Zuckerrohrernte seit mehr als einhundert Jahren und schließlich gab das zuständige Ministerium am 22. Juni bekannt, dass auch die Tabakernte um 14 Prozent eingebrochen sei.


    01.09.2010: Neuerungen für Kubas kriselnden Agrarsektor (Tageszeitung Neues Deutschland)

  7. #146
    antibes
    Avatar von antibes
    Heute kann man sich ein Bild davon machen, wie die DDR z.T.mit ihren politischen Gegener umging.

    Sonderauftrag Mord: Die Geheimnisse der Stasi

    Heute im ZDF 20:15 -21:00 Uhr

    Die ZDF-Dokumentation 'Sonderauftrag Mord - Die Geheimnisse der Stasi' widerlegt die Legende der Stasiführung, das MfS habe mit Auftragsmorden nichts zu tun gehabt. Zeugenaussagen, Archivfunde und investigative Recherchen beweisen, mit welch tödlicher Energie die Stasi gegen 'Feinde' des DDR-Regimes vorgegangen ist.

    Der verstorbene Fußballtrainer Jörg Berger gab für diese Produktion sein letztes großes Interview.

  8. #147
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Heute kann man sich ein Bild davon machen, wie die DDR z.T.mit ihren politischen Gegener umging. ...
    Es wird auch danach genug "Relativierer" geben.
    Denn schliesslich geschah dies alles immer nur im Interesse der Arbeiter und Bauern.

    Ohnehin erstaunlich dass fuer das Kratzen am heimligen und gemuetlichen DDR-Image schon 21 Jahre spaeter Prime Time geopfert wird.
    Ist dies denn den ganzen Profiteuren, Mitlaeufern und Kollabateuren des Systems in Ost und in West ueberhaupt schon zuzumuten?
    Unabhaengig von den Verjaehrungsfristen.

  9. #148
    antibes
    Avatar von antibes
    Ich wohne im Osten und habe auch die Idealisierung des DDR-Unrechtsstaates erlebt. Allerdings hatten hier Menschen die nicht mit diesem System konform liefen enorme Schwierigkeiten. Das fing schon damit an daß man bei Ablehnung der Jugendweihe ein Studium vergessen konnte und ging bis hin zur organisierten psychischer oder gar physischer Vernichtung.

  10. #149
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Da ist er wieder, der grosse SPD-Recht5experte, Sprachwissenschaftler und Vorratsdatenspeicherfan Wiefelspuetz:

    Wiefelspütz: Jahn „Eiferer mit Schaum vor dem Mund“ / Stasi-Beauftragter wehrt sich

    Der neue Stasi-Unterlagen-Beauftragte Roland Jahn steht wegen seiner Forderung in der Kritik, ehemalige Stasi-Mitarbeiter aus seiner Behörde zu versetzen. Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, spricht ihm die Eignung für sein Amt ab. Jahn gehe als „Eiferer“ und „mit Schaum vorm Mund“ gegen die 48 stasibelasteten Mitarbeiter vor, sagte Wiefelspütz dem Magazin „Focus“. Jahn kontert: „Mein Ziel heißt Versöhnung.“

    Der ehemalige DDR-Bürgerrechtler Jahn will alle ehemaligen hauptamtlichen Mitarbeiter der Staatssicherheit aus seiner Behörde entfernen lassen. Die meisten sind im Wachschutz tätig. Jahn will, dass sie in Behörden unterkommen, die „nicht so sensibel sind“. Der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ sagte er: „Es ist wichtig, dass die Glaubwürdigkeit der Aufarbeitung nicht beschädigt wird.“ Außerdem müsse man die Gefühle der Opfer achten.


    Einfach nur zum ...... dieser Ignorant Wiefelspütz.
    Zur Erinnerung: bei der Stasi hat niemand mitgearbeitet - egal welcher Rang, welchen Job - der sich dazu nicht freiwillig bereit erklaert hat!
    Dort hinein - und jeder wusste was MfS bedeutet! - ist also niemand "delegiert" oder "hineingezwungen" worden.

    SPD-Politiker stellt Jahn infrage - Wiefelspütz: Jahn ?Eiferer mit Schaum vor dem Mund? / Stasi-Beauftragter wehrt sich*-*Märkische Allgemeine - Nachrichten für das Land Brandenburg

  11. #150
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Das spricht doch dafür, dass Jahn seine Sache gut macht.

Seite 15 von 18 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kerosinzuschlag ... Trari Trara, die Post war da
    Von Ralf_aus_Do im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.06, 21:48
  2. FAZ: Nur die Sonne war Zeuge
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.08.05, 11:33
  3. Was wäre denn, wenn
    Von Testare im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.05, 22:58
  4. Nur die Sonne war Zeuge
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.05, 17:18