Seite 10 von 18 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 174

Die DDR war kein Unrechtsstaat, denn wenn .....

Erstellt von strike, 23.08.2010, 08:28 Uhr · 173 Antworten · 9.650 Aufrufe

  1. #91
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    Es liegt doch bei jedem selbst, was er aus seinem Leben macht...
    Das war vielleicht ein mal, ist aber schon lange nicht mehr.
    Ansonsten lese ich in Deinem Beitrag viel neoliberale Propaganda.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Ansonsten lese ich in Deinem Beitrag viel neoliberale Propaganda.
    Mir scheint, Du bist ein Freund von Schlagworten. Dass jeder aus seinem Leben machen kann was er will, ist weder neoliberal, noch konservativ, es ist auch nicht Grün, Rot oder Gelb. Es ist einfach eine Tatsache.

  4. #93
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    .... oder habe ich da was überlesen? ....
    Hast Du, Monta, hast Du.

    Wenn die DDR ein Unrechtsstaat gewesen wäre, hätte im Einigungsvertrag nicht vereinbart werden können, dass Urteile aus DDR-Zeiten weiter vollstreckt werden können, sagte der CDU-Politiker der "Passauer Neuen Presse". "Auch in der DDR war Mord Mord und Diebstahl Diebstahl", sagte de Maizière.
    "Wenn .... gewesen waere == sie war es nicht, weil ..... " ist fuer mich eine Verniedlichung.
    Und unredlich.

    Alles klar?

  5. #94
    Monta
    Avatar von Monta
    Widerspruch.
    Ich schrieb von "hier im Forum".
    Ist Lothar denn hier Member?
    Natürlich gibt es welche, die den Unrechtsstaat DDR nicht sehen wollen, aber ich schrieb ja, dass ich sie in der Minderheit wähne.

  6. #95
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Widerspruch.
    Ich schrieb von "hier im Forum".
    Einspruch abgelehnt, Euer Ehren.
    Ich hatte meine Formulierung nicht auf das Forum begrenzt.
    Und diese war Ausgangspunkt Deiner Anmerkung.

    Also, meine Damen, den Widerspruch bitte aus dem Protokoll streichen.


  7. #96
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Aber festhalten kann man doch auch, dass man das eine und das andere kritisieren kann.
    ...Unbedingt.
    Den Wahlspruch christsozialer Ableger "Wohlstand für alle" habe ich 1990 nicht ernst genommen, auch nicht, daß mit der DM "alles" gut wird. Objektiv betrachtet muß man beide Systeme kritisieren. Denjenigen, die aus der DDR ausgebürgert wurden und dann im Westen wiederum aneckten, gehört meine Sympathie, auch wenn ich mich nicht derart aufreiben möchte, da in meiner persönlichen Bilanz Positives überwiegt. Hingegen war das politische DDR-Unrecht groß (nochmals: soziale Gerechtigkeit ist was anderes).

    Gruß

    Micha.

  8. #97
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    Mir scheint, Du bist ein Freund von Schlagworten. Dass jeder aus seinem Leben machen kann was er will, ist weder neoliberal, noch konservativ, es ist auch nicht Grün, Rot oder Gelb. Es ist einfach eine Tatsache.
    Das ist nur bedingt richtig, gibt genügend Statistiken(Google ist da sehr hilfreich), die belegen, dass man mit der richtigen Herkunft mehr aus sich machen kann, Statistiken, die belegen, dass Leute, die aus einem "Hartz4-Milieu" stammen, viel seltener erfolgreich in der Schule, und auch im Berufsleben, sind.

    Das sollte man bei all dem "Jeder ist seines Glückes Schmied" - Gerede auch nicht vergessen.

    Man sollte auch nicht die seltenen Fälle von Arbeiterkindern hernehmen, die es zu Wirtschaftsbossen brachten, sondern eher darauf schauen, dass im Top-Management in Deutschland zu über 90% Leute sitzen, deren Eltern schon solche Positionen bekleideten. - Darüber berichtete vor ein paar Monaten der Spiegel, deswegen gehe ich mal davon aus, dass Du, Conrad, das mit Sicherheit auch gelesen haben wirst.

    Deswegen ist es auch nicht so ganz abwegig, wenn man das als neoliberale Propaganda bezeichnet.

  9. #98
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Stimmt. Um von heutiger Ungerechtigkeit abzulenken, benutzt man die DDR als Buhmann.
    Nur werden dadurch die heutigen Probleme nicht gelöst.

    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Das ändert aber nichts am damaligen Unrecht. Das wird von den Ostalgikern ausgeblendet. Die sehen nur noch die heutigen Probleme. Das ist durchaus verständlich, aber nicht objektiv.
    Es ist ja nicht so, dass ich die DDR für vollkommen bzw. für ein Vorbild halte. Am Anfang konnte ich noch mitgehen und hatte auch meine Kritikpunkte. Nach dem 100.000.000.000sten "in der DDR war alles schlecht und es gibt keine Alternative zum Kapitalismus"-TV-Bericht wird es aber langweilig und irgendwann fängt man an sich zu fragen, warum die herrschende Klasse und die Progandaindustrie der Hofmedien so viel Angst vor einem längst nicht mehr existierenden Staat haben. Wenn der Grundgedanke einer kommunistischen Gesellschaft schlecht ist, brauchen die doch nichts zu befürchten oder? Je mehr man auf dem Osten und den Werten wie Solidarität rumhackt, desto stärker solidarisiere ich mich mit diesen. Genau wie bei Muslimen: Bin selber keiner und kann mit dem Islam nichts anfangen, aber die seit Jahren andauernde antimuslimische Kampagne der Medien weckt in mir Solidaritätsgefühle. Wäre aber die Diskussion über Türken nicht gesteuert und wirklich sachlich, könnte ich über dieses Thema auch durchaus sachlich diskutieren und sogar ein paar Kritikpunkte äußern (Umgang der Türkei mit Armeniern und Kurden).

  10. #99
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    So, habe immer mal wieder in dem Thread gelesen und habe überlegt, ob ich etwas schreibe, meistens hatte ich den Gedanken schnell verworfen.

    Doch nun jetzt:
    Die DDR war ein Unrechtsstaat und ja, ich habe dort fast 15 Jahre gelebt bis zur Wende und trotz meines damaligen jungen Alters fühlte ich mich eingesperrt. Meine Eltern wurden bespitzelt, meine Bruder wurde zu Stasi- Verhören abgeholt, nachdem eine Freundin von ihm einen Fluchtversuch unternommen hat und und und... nee, niemals wieder... "Du sitzt im Geschichtsunterricht und es ging um ägyptische Geschichte. Du weißt, da kommst Du niemals hin. Du bekommst Postkarten von Verwandten aus dem Westen, Paris und Rom. Du weißt, da kommst Du niemals hin." Dank der Wende war ich da, ich stand vor den Pyramiden, ich feierte meinen 30igsten auf dem Eifelturm, ich stand vor dem Colloseum und warf Münzen in den Fontane di Trevi... ich war, ich stand, ich sah... das sind Dinge, welche ich mir als Kind vorgestellt habe und sie sind Wirklichkeit geworden durch mutige Männer und Frauen die sich für Demokratie und Recht eingesetzt haben... auch meine Eltern...

    Heute zu diskutieren, was war gut... kann ich nur sagen, es war nicht viel, vielleicht die Bildung... mehr fällt mir nicht ein, denn die Entbehrungen waren einfach zu hoch, dass das vermeintliche Gute, dies überwiegen könnte...

    Niemals mehr!

    Dune

  11. #100
    Monta
    Avatar von Monta
    Dune, bist Du jemals selbst in die Nähe von Hartz4 gekommen, bzw. musstest es mal in Anspruch nehmen?
    Vielleicht noch verbunden mit einer, zumindest temporären, Perspektivlosigkeit?
    Du bist noch relativ jung, hast noch Chancen und läufst noch nicht Gefahr so schnell abgeschrieben zu werden.
    Aber vielleicht kannst Du es Dir vorstellen, einfach mal so, schon 50+ zu sein, seit Jahren schon arbeitslos
    und vor Augen, dass sich dies bis zu Deinem Rentenantritt nicht ändern wird.
    Um dann in den Genuss der Sozialrente zu kommen, weil nichts mehr in die Rentenkasse kommen konnte.

    Dann sitzt Du wieder im Geschichtsunterricht und es geht um ägyptische Geschichte. Du weißt, da kommst Du niemals hin........
    Ich habe wohl für meinen Geschmack ein bisschen zu viel von "Entbehrungen" hier gelesen, die mir zu viel materiell hinterlegt waren.
    Pest mit der Cholera getauscht? Schon möglich. Zumindest für einige Millionen in Deutschland.
    Aber was soll's, wenn man nicht zu denen gehört.

Seite 10 von 18 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kerosinzuschlag ... Trari Trara, die Post war da
    Von Ralf_aus_Do im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.06, 21:48
  2. FAZ: Nur die Sonne war Zeuge
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.08.05, 11:33
  3. Was wäre denn, wenn
    Von Testare im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.05, 22:58
  4. Nur die Sonne war Zeuge
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.05, 17:18